Schwarze Löcher

  • 456 Antworten
  • 165595 Aufrufe
Re: Schwarze Löcher
« Antwort #450 am: 24. Juli 2022, 10:22:15 »
Vielleicht ein primordiales Sl!

https://m.youtube.com/watch?v=UYap7l1fSeM

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3518
Re: Schwarze Löcher
« Antwort #451 am: 25. Juli 2022, 20:39:36 »
hat man jetzt ein "schlafendes" Schwarzes Loch von etwa 6 Sonnenmassen identifiziert [...] Auffällig ist auch, dass sich in der Umgebung keine Anzeichen einer Supernova-Explosion finden lassen, so dass man annimmt, dass dieses Schwarze Loch in einem "direkten Kollaps" entstanden ist.
Wie soll der denn direkt kollabiert sein bei nur 6 Sonnenmassen? Selbst für einen Neutronenstern muß der ursprüngliche Stern mindestens 8 Sonnenmassen haben.
Ist das schwarze Loch bereits vor einigen 10-100.000 Jahren entstanden, dann ist der Supernova-Überrest sowieso ins interstellare Medium übergegangen. Daher kann ich diese Annahme gleich aus zwei Gründen nicht nachvollziehen.

*EDIT* Im Artikel ist eine Masse von mindestens 9 Sonnenmassen angegeben.
Wenn ich da nicht falsch liege, wäre das nach dem aktuellen Wissensstand über das Lebensende von Sternen auch noch zu wenig für die Entstehung eines stellaren BH ohne Supernova-Explosion durch direkten Kollaps, der erst für besonders schwere Sterne angenommen wird.

Hallo Prodatron,

gerade weil es recht klein ist und scheinbar keine Supernova-Explosion vorausging, sind die Wissenschaftler*innen ja so aufgeregt.
Wenn nur bestätigt wird, was man schon angenommen oder über eine Theorie formuliert hat, ist das zwar schön, aber viel spannender ist, wenn sich zeigt dass es noch Vorgänge gibt, die nicht ins alte Schema passen.
Wobei man auch sehen muss, dass bei einer "klassischen" Super-Nova-Explosion ne ganze Menge Masse ins All "geblasen" wird.
D.h. der ursprüngliche Stern hatte natürlich deutlich mehr Masse, als das Schwarze Loch das übrig bleibt.

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Re: Schwarze Löcher
« Antwort #452 am: 26. Juli 2022, 10:34:52 »
Hallo Rücksturz,

Natürlich stimme ich Dir zu, daß es einen immer weiterbringt, wenn man Dinge entdeckt, die so nach dem bisherigen Wissen nicht sein sollten.

Wobei man auch sehen muss, dass bei einer "klassischen" Super-Nova-Explosion ne ganze Menge Masse ins All "geblasen" wird.
D.h. der ursprüngliche Stern hatte natürlich deutlich mehr Masse, als das Schwarze Loch das übrig bleibt.
Richtig, der Rest, der als schwarzes Loch verbleibt, wäre bei einer klassischen Supernove natürlich deutlich leichter als der ursprüngliche Stern.

Mich stört eigentlich nur die Annahme:
Weil man keinen Supernova-Rest sieht, scheint der Stern direkt ohne Explosion kollabiert zu sein.

Denn ein Supernova-Überrest ist nur ca. 30.000 Jahre lang sichtbar, nach kosmischen Maßstäben also quasi gar nicht. Daher verstehe ich nicht, wie man aus dem fehlenden SNR diesen Schluss zieht.

topos

  • Gast
Re: Schwarze Löcher
« Antwort #453 am: 26. Juli 2022, 12:48:28 »
Hallo Prodatron ,

die Autoren der Studie argumentieren nicht mit der Nicht-Sichtbarkeit von Supernova-Überresten für einen direkten Kollaps, sondern damit, das man eine gestörte Umlaufbahn um den gemeinsamen Schwerpunkt erwarten würde, wenn es zu nennenswerten Massenauswürfen im Zusammenhang mit dem Kollaps gekommen wäre:
"The (near-)circular orbit and kinematics of VFTS 243 imply that the collapse of the progenitor into a black hole was associated with little or no ejected material or black-hole kick." (aus dem Abstract)

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 2016
Re: Schwarze Löcher
« Antwort #454 am: 26. Juli 2022, 22:35:48 »
"Supermassives Schwarzes Loch beeinflusst Sternbildung

Starke Jets eines supermassiven Schwarzen Lochs verändern die Bedingungen für die Sternentstehung in interstellaren Wolken / Europäisches Team von Astronom*innen misst den Gasdruck mit Daten des Atacama Large Millimeter Array (ALMA) und des Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO). Eine Presseinformation der Universität zu Köln."


Die Druckkarten von IC 5063. Das linke Feld zeigt den Innendruck der Molekülwolken, gemessen anhand der CO- und HCO+-Emissionslinien. Das rechte Feld zeigt den Druck des ionisierten Mediums, der anhand der Emissionslinien von ionisiertem Schwefel und Stickstoff gemessen wurde. Dieser Druck wird als extern zu den Molekülwolken betrachtet. Kreuze markieren die Position des Radiokerns und weiße Konturlinien den Jet-Trail, wie er von der Hubble Space Telescope Wide Field Planetary Camera 2 Schmalbandaufnahme verfolgt wird. (Bild: Universität zu Köln)

Weiter in der Presseinformation der Universität zu Köln  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18683
    • Mastodon / chaos.social
Re: Schwarze Löcher
« Antwort #455 am: 27. Juli 2022, 15:25:35 »
Primordiale Schwarze Löcher - DLR AstroSeminar 2022

Vortrag von Hans-Joachim Blome (Hochschule Aachen) zu Primordialen Schwarzen Löchern. Der Vortrag wurde im Rahmen des DLR-Astroseminars 2022 aufgezeichnet.


https://www.youtube.com/watch?v=UYap7l1fSeM

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18683
    • Mastodon / chaos.social
Re: Schwarze Löcher
« Antwort #456 am: 06. August 2022, 10:56:27 »
Astroseminar 2022 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR).
Vortrag von Reinhard Genzel zu Sagittarius A*, dem Schwarzen Loch im Zentrum unserer Milchstraße.


https://www.youtube.com/watch?v=AbllQbrU3ys

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)