Verlinkte Ereignisse

  • ROSETTA: Erd-Flyby auf 2.481km: 13. November 2009
  • 18:44 ROSETTA: Lutetia-Flyby: 10. Juli 2010
  • 11:00: Ende des Tiefschlafmodus: 20. Januar 2014

Rosetta - Vorbereitung, Start und Flug - allgemeine Diskussion

  • 289 Antworten
  • 108783 Aufrufe
*

Offline pikarl

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4887
    • AstroGeo Podcast
Re: Rosetta
« Antwort #100 am: 06. September 2008, 00:19:51 »
PS: Ich hatte heute abend ein sehr interessantes Gespräch mit Gerhard Schwehm über Rosetta, das ihr hier nachlesen könnt: http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/raumsonden/rosetta_interview.shtml

tobi453

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #101 am: 06. September 2008, 13:24:24 »

tobi453

  • Gast

Re: Rosetta
« Antwort #103 am: 14. Oktober 2008, 07:13:08 »
Statusreport

Quelle: http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=43544

Rosetta geht es gut. Alle Instrumente bis auf SREM (Standard Radiation Environment Monitor) sind abgeschaltet. OSIRIS (Optical, Spectroscopic, and Infrared Remote Imaging System) hat vorher eine Reihe von Microlensing-Experimente gemacht, wobei keine Details genannt werden.
Die Sonde wird in einen Zustand minimaler Aktivität gesetzt. Die Lagekontrolle wird ausschließlich durch drei Reaktionsräder gewährleistet. Am 17. Dezember 2008 wird die Sonde ihr Apozentrum bei 2,26 AU erreichen und dann wieder zu uns zurückkehren, um am 13. November 2009 ihren letzten Flyby an der Erde auszuführen.
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2008, 07:13:45 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline redmoon

  • *****
  • 4293
Re: Rosetta
« Antwort #104 am: 16. Oktober 2009, 23:28:24 »
Hallo,

langsam stimmt man sich bei der ESA dann auch auf den am 13. November 2009 anstehenden dritten FlyBy von Rosetta ein. An diesem Tag wird die Sonde um 07:46 UTC in einer Höhe von 2.481 Kilometern die Erde über dem Indischen Ozean, genauer gesagt vor der Küste von Java,  passieren.
Zu diesem Anlass wurde der ESA-Blog zur Rosetta-Mission reaktiviert. Unter http://webservices.esa.int/blog/blog/5 sollten in der nächsten Zeit weitere Infos zu diesem letzten Erd-FlyBy veröffentlicht werden.

Heute um 20:00 Uhr MESZ war die Sonde 0,1558 Astronomische Einheiten ( etwa 22 Millionen Kilometer ) von der Erde entfernt. Sie nähert sich uns derzeit mit einer Geschwindigkeit von 10,79 km/ Sekunde.

http://twitter.com/esaops/status/4918423054 
http://twitter.com/EuroSpaceAgency/status/4918839012 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #105 am: 03. November 2009, 23:22:38 »
Moin,

noch zur Ergänzung:

am 13.11.2009 um 08:45 Uhr MEZ wird *Rosetta* der Erde am nächsten kommen. Ihre Vorbeifluggeschwindigkeit wird 13,3 km/s betragen, wenn sie bei 109° Ost, 8° Süd leicht südlich der indonesischen Insel Java den Indischen Ozean überfliegt. Durch die Schwerkraftumlenkung wird die Raumsonde im Verhältnis zur Sonne um 3,6 km/s beschleunigt.

Time    Event
22 October
14:30 – 21:30    TCM slot (erfolgreich abgeschlossen)
5 November
12:30 – 19:30    Slot for TCM if needed
6 November
Beginning 22:45    Instruments switched on to begin observations of the Earth-Moon system
12 November
10:30 – 17:30    Slot for TCM if needed
13 November
01:00 – 08:00    Slot for TCM if needed
08:45    Earth closest approach
09:04 - 10:55    Swing by confirmation via Maspalomas ground station, Canary Islands
11:00 – 21:00    Start science data download via NASA DSN Goldstone, California
16:41    Moon closest approach
21:13 - 5:04 (14 November)    ESTRACK DSA New Norcia ground station pass, Australia
19 November
By 12:05    Instruments turned off

Jerry

rm39

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #106 am: 04. November 2009, 17:00:02 »
Hi,

Vieles wurde in den beiden letzten Posts ja schon erwähnt  ;), aus diesem Anlass hier noch der ausführliche Artikel auf der ESA-Seite.
http://www.esa.int/esaCP/SEMD0GCUE1G_Germany_0.html

*

Offline paygar

  • *****
  • 1259
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Rosetta
« Antwort #107 am: 10. November 2009, 13:36:03 »
Das erste Bild vom Mond, gemacht von OSIRIS


Quelle: ESA

Hier in noch etwas größerer Auflösung:
http://twitpic.com/oza2l/full

*Edit* hab mal den Himmelkörper geändert. ;) Danke vostei
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

*

Offline vostei

  • *****
  • 864
Re: Rosetta
« Antwort #108 am: 10. November 2009, 13:40:46 »
Schönes Pic! Aber vom Mond "imaged the Moon from 4.3 million km as the satellite sped towards Earth for her final gravity-assist swingby"
http://webservices.esa.int/blog/blog/5/

 ;)
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

tonthomas

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #109 am: 13. November 2009, 07:45:51 »
Über den Vorbeflug berichtet die ESA heute a. 13.11.2009 live auf
http://www.livestream.com/eurospaceagency

zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr MEZ.

Gruß   Thomas

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #110 am: 14. November 2009, 09:48:40 »
Moin,

dies Bild von *Rosetta*, aufgenommen am 12.11.2009 in 350.000 km um 23:28 Uhr, sollte nicht versteckt bleiben. Zu sehen ist die beleuchtete Erdsichel mit einem Teil Südamerikas und der Antarktis.


ESA ©2009 MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/RSSD/INTA/UPM/DASP/IDA

Jerry

Phobos

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #111 am: 15. November 2009, 00:35:48 »
Beim Vorbeiflug wurde das starke Signal der Telemetriebake aufgrund der relativ geringen Entfernung von Funkamateuren in Frankreich empfangen:

Gérard GALVE F6CXO and Bertrand PINEL F5PL
http://webservices.esa.int/blog/post/5/897


2004 hatten Funkamateure gezeigt, dass selbst ein Empfang aus fast 6 Millionen km mit einem 1m Spiegel und modernster Technik möglich ist.
http://www.amsat-dl.org/p5a/rosetta.htm

Re: Rosetta
« Antwort #112 am: 15. Dezember 2009, 12:03:00 »
Ich bin gerade im Rosetta-Blog über eine Meldung vom 23.11.2009 gestolpert, sonst wurde das nicht weiter bekannt gegeben:

Rosetta hat beim Erd-FlyBy am 13.11.2009 keine "Anomalie" erfahren, das heißt die gemessene Geschwindigkeitsänderung entspricht den normalen Vorhersagen.

Vorher hatte Rosetta beim ersten Flyby 2005 eine Anomalie von 1,8mm/s erfahren, beim zweiten Flyby 2007 hingegen keine, und auch diesmal 2009 nicht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline pikarl

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4887
    • AstroGeo Podcast
Re: Rosetta
« Antwort #113 am: 21. Dezember 2009, 09:40:44 »
Zitat
Vorher hatte Rosetta beim ersten Flyby 2005 eine Anomalie von 1,8mm/s erfahren, beim zweiten Flyby 2007 hingegen keine, und auch diesmal 2009 nicht.

Huch - woher kommt die Anomalie? Das klingt so nach Anomalie im Schwerefeld der Erde - aber meint sicher nur, dass die vorherberechnete Geschwindigkeit durch einen geringen Rechenfehler oder eine nicht ganz korrekte Triebwerkszündung verschoben ist, oder? Oder sind das schon die Mikroschwarzenlöcher aus dem LHC? ::) ;)

Re: Rosetta
« Antwort #114 am: 21. Dezember 2009, 09:54:48 »
Hallo,

nein, man meint keine "Manoeverfehler". Wenn es so trivial waere, wuerde sich ja keiner melden ;)... Es werden explizit keine Manoever geflogen, denn deren Beitrag waere viel zu hoch und zu ungenau. Die gemessenen Daten ergeben sich rein durch den Flyby und sind auch messtechnisch abgesichert.
Das Thema gibt es ja schon laenger, nur erklaert und gesichert ist es noch nicht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline fl67

  • *****
  • 2564
Re: Rosetta
« Antwort #115 am: 22. Dezember 2009, 21:42:43 »
Hallo,

nein, man meint keine "Manoeverfehler". Wenn es so trivial waere, wuerde sich ja keiner melden ;)... Es werden explizit keine Manoever geflogen, denn deren Beitrag waere viel zu hoch und zu ungenau. Die gemessenen Daten ergeben sich rein durch den Flyby und sind auch messtechnisch abgesichert.
Das Thema gibt es ja schon laenger, nur erklaert und gesichert ist es noch nicht.

Geht es da um die Effekte, die man auch bei den Pioneer-Sonden gemessen hat ? --> http://de.wikipedia.org/wiki/Pioneer-Anomalie


Frank

Re: Rosetta
« Antwort #116 am: 22. Dezember 2009, 21:50:12 »
Man weiß nicht so recht, ob es das gleiche Phänomen wie bei Pioneer war ist.
Der Effekt, über den hier diskutiert wird, nennt sich zumindest Fly-by-Anomalie.
42/13,37 ≈ Pi

Re: Rosetta
« Antwort #117 am: 22. Dezember 2009, 21:51:24 »
Hallo,

ob es da einen Zusammenhang gibt, ist unbekannt. Vor allem, dass man die Flyby-Anomalie nicht schlüssig immer beobachtet, macht nachdenklich über die Messmethoden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Re: Rosetta
« Antwort #118 am: 11. Februar 2010, 08:00:29 »
Was man alles bei der ESA findet, wenn man sucht:

ROSETTA hatte einen Safe Mode und einen Test für die kommende Hibernationphase

Am 01. Januar 2010 gab es ein Problem einer Remote Terminal Unit, wurde aber behoben und die Ursache soll nicht permanent sein (Leider wird auch nicht mehr dazu gesagt).

ROSETTA wird auf ihren Hibernation-Modus zwischen Juni 2011 und Januar 2014 vorbereitet. Während der Tiefschlafphase wird ROSETTA spin-stabilisiert sein. Der entsprechende Test sollte zwischen dem 20. und 27. Januar durchgeführt worden sein, wobei ROSETTA für eine Woche "schläft" und rotiert. Dabei wird "Kontakt" nur über einen Transmitter hergestellt. Am Ende der Woche sollte sich die Sonde das selbst reaktivieren und wieder aktiv die Lagekontrolle übernehmen.

Quelle: http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=46340

Tja, das Ganze ist jetzt schon 3 Wochen her, aber bei der ESA gibt es keine Neuigkeiten, noch nicht mal eine kurze Meldung. Das ist ... armseelig, "liebe ESA".
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline pikarl

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4887
    • AstroGeo Podcast
Re: Rosetta
« Antwort #119 am: 11. Februar 2010, 09:41:30 »
... und gibt auch viel Raum für Spekulationen. Vielleicht müsste man mal bei jemandem nachbohren, z.B. bei Gerhard Schwehm.

Re: Rosetta
« Antwort #120 am: 11. Februar 2010, 09:56:35 »
Na ich denke schon, dass sie nach dem Test wieder Kontakt zu Rosetta haben. Immerhin ist das Ganze ja geplant und gewollt. Schlechte Nachrichten verbreiten sich normalerweise schnell ...

Aber für interessierte Raumfahrtenthusiasten wäre eine andere Informationspolitik wünschenswert.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #121 am: 04. März 2010, 01:32:50 »
Moin,

der erste Beitrag in diesem Titel war auch mein erster Beitrag den ich in der Raumcon gelesen habe.

Heute vor 5 Jahren >>> Erster Erdvorbeiflug (4. März 2005 in 1.900 km Entfernung)

Jerry

Re: Rosetta
« Antwort #122 am: 04. März 2010, 08:27:01 »
Der Test des Deep Space Hibernation Modes war erfolgreich. Am Day of the Year DoY 34 wurde das Reaktionsrad (reaction wheel) B neu geschmiert. Seit DoY 42 sind wieder alle 4 Räder aktiv im Regelkreis der Lagesteuerung.
Für einige Instrumente hat man neue Software aufgespielt, für OSIRIS wurden Flackertests gemacht.

Am 24. Februar sollte der Solargenerator von Philae getestet werden, indem die Rückseite der Sonde zur Sonne gedreht werden soll (warten wir mal auf eine Statusnotiz in ein paar Wochen ...  ::)).
Am 15. März soll ein "Dynamiktest" für den kommenden Lutetia-Flyby im Juli 2010 durchgeführt werden.

Quelle: http://sci.esa.int/science-e/www/object/index.cfm?fobjectid=46563
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

tonthomas

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #123 am: 04. März 2010, 11:58:51 »
Der Test des Deep Space Hibernation Modes war erfolgreich. Am Day of the Year DoY 34 wurde das Reaktionsrad (reaction wheel) B neu geschmiert...
Gibt es da ein spezielles Schmiermittelreservoir, oder geschieht das Neuschmieren einfach durch die nach dem Widerhochfahren neu verursachte Verteilung eines Schmiermittels, das eh schon in der Mechanik vorhanden ist?

Gruß   Thomas

Hofi

  • Gast
Re: Rosetta
« Antwort #124 am: 16. Juni 2010, 09:06:34 »
Hallo,

eine Newsmeldung zu Rosettas Flyby an Lutetia findet ihr *hier*.

lg