Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)

  • 2696 Antworten
  • 450554 Aufrufe
*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2475 am: 17. Januar 2022, 18:18:57 »
S20 wird gerade an den Kran gehängt!
Bin ja gespannt, was sie damit vorhaben!

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2476 am: 17. Januar 2022, 18:56:24 »
S20 wird gerade an den Kran gehängt!
Bin ja gespannt, was sie damit vorhaben!

Die Schrottis bekommen Arbeit... ;P, nein im Ernst, ich vermute die stellen S20 auf den Stand wo Booster 3 gestanden hat, den Adapter für den Booster haben sie ja auch entfernt ;)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2477 am: 18. Januar 2022, 00:18:08 »
Die Tanksektion von S21 wurde aus der Midbay gefahren, um wohl demnächst ihre "Nase" zu bekommen.

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2478 am: 18. Januar 2022, 00:21:32 »
S20 wird gerade an den Kran gehängt!
Bin ja gespannt, was sie damit vorhaben!

Die Schrottis bekommen Arbeit... ;P, nein im Ernst, ich vermute die stellen S20 auf den Stand wo Booster 3 gestanden hat, den Adapter für den Booster haben sie ja auch entfernt ;)

Gruß :)

Daran dachte ich auch schon, kann mir allerdings nicht ganz erklären was das bringen sollte. Und der Kran steht dafür auch eher ungünstig, ich hätte ihn zwischen suborbit. Starttisch A und B gestellt. Transportfahrzeuge für das Schiff hab ich auch keine registriert.
Jedenfalls arbeiten sie jetzt gerade recht fleißig unten an S20.
Möglicherweise soll das Schiff ja auch nur etwas gedreht, oder stabilisiert werden?

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2479 am: 21. Januar 2022, 03:32:36 »
Die Anschlüsse für die Startvorrichtung der äußeren Raptoren (BoosterRaptoren, RB´s):

https://twitter.com/RGVaerialphotos/status/1484315738189955073

Wie ist er da so nah ran gekommen?
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

Invicta

  • Gast
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2480 am: 21. Januar 2022, 09:52:59 »
... Puh das ist aber schon arg verrostet da...

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2481 am: 21. Januar 2022, 11:57:26 »
... Puh das ist aber schon arg verrostet da...

...es gibt Bauteile, die dürfen nicht mit Farben behandelt werden, sei aus brandschutztechnischen Gründen oder um Hemmungen in der Beweglichkeit derer zu verhindern. Es handelt sich hier durchweg um sehr massive Stahlbauteile und dieser Oberflächenrost sieht zwar nicht schön aus, ist aber unbedenklich und lässt ggf. leicht entfernen P-I

Die Stahlseile am OLIT zum heben und senken der Fangvorrichtung sind auch rostig, man könnte die rein theoretisch mit Korrosionsschutzfett behandeln, wird hier nur nicht gehen wegen dem Brandschutz, insbesondere beim Booster Start. Hat die Korrosion ein gewissen Verschleißgrad verursacht, muß das Seil halt unter Umständen vorzeitig ausgetauscht werden.

Ein Beispiel dazu, vor einem Jahr ist auf einem sogenannten Errichterschiff für Offshore-Windenergieanlagen in der Nordsee beim anheben ein Monopile (600 tonnen Stahlröhre zum Gründen der WEA im Meeresboden) aus dem Lastaufnahmemittel gerutscht, wobei es sich um hydraulische Klammern handelt, die von innen gegen die Wand der Röhre drücken. Warum und wieso auch immer, hat man im Vorfeld nicht genau darauf geachtet, ob noch Farbrückstände an den Klemmstellen vorhanden sind. Einige solche Reste haben dann dafür gesorgt, das eine Klammer nicht genügend Haftung zur Röhrenwand aufbauen konnte, diese ist dann abgerutscht, die anderen Klammern konnten die Last alleine nicht halten, so das diese dann mit Getöse auf das Deck gefallen ist, glücklicherweise ohne Personenschäden ;)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2482 am: 22. Januar 2022, 16:28:15 »


https://www.youtube.com/watch?v=pGsuDo0-NwU

So denke ich auch ist der Plan von SpaceX.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2483 am: 23. Januar 2022, 00:10:59 »
S20 wurde vom suborbitalen Starttisch B runter gehoben und steht jetzt, noch immer am Kran hängend, in unmittelbarer Nähe davon.

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2484 am: 23. Januar 2022, 17:51:11 »
S20 steht auf dem Transporter und rollt. Wohin?
I.A. noch Richtung Starttisch/--turm

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2485 am: 23. Januar 2022, 18:00:35 »
Sieht tatsächlich so aus, als hätten sie geplant demnächst S20 mit den "Chopsticks" anzuheben.

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2486 am: 23. Januar 2022, 22:36:36 »
Es geht fleißig vorwärts mit Raptor-2, es werden laufend welche getestet (an 5 Testständen!), die neue Produktionsanlage in McGregor ist fast fertig und Auslieferung an Starbase wird demnächst erwartet.
Die Gerüchte nehmen zu, daß B4/S20 nicht fliegen werden, aber sie werden wohl weiter getestet und sicher ist noch nix.
B8 und S24 sind jedenfalls auch schon in Bau mit weiteren Verbesserungen.

https://nasaspaceflight.com/2022/01/raptor-2-starbase-update

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2487 am: 25. Januar 2022, 18:35:01 »
Hallo alle miteinander, bin neu hier im tollen Raumfahrer-Portal.

Ich habe eine Frage: Kann jemand sagen, wie hoch die Startmassen von Starship bei den Testflügen ab SN8 etwa waren und wie hoch war der Startschub? Habe hier und im Internet dazu keine Angaben gefunden.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2488 am: 25. Januar 2022, 19:06:48 »
Die drei Triebwerke sollten zusammen ca. 540t Schub gehabt haben, Treibstoff vielleicht 200-300t. Das Schiff selber vielleicht 120t

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2489 am: 26. Januar 2022, 19:17:20 »
Vielen Dank für die rasche Antwort, Kalkow.  :)

Ich denke, dass bei den auf den Videos erkennbaren geringen Startbeschleunigungen von SN8 usw. die Startmasse (bei 5,4 MN Schub) eher im Bereich von um 400 t lag. Das ergibt eine Startbeschleunigung von ca. a = 3,5 m/s2 und würde nach 10 s Flug eine Geschwindigkeit von 35 m/s betragen, also "nur" 126 km/h. Das scheint mit den Videos etwa übereinzustimmen - ein "langsamer" Start.
Ich glaube, der "SpaceShuttle" flog schon nach 4 s mit dieser Geschwindigkeit. Aber die Systeme sind ja nicht vergleichbar.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2490 am: 26. Januar 2022, 19:42:01 »
Man wolle ja auch nicht möglichst schnell hoch, sondern testen ob die Manöver bis zum Landen funktionierten.
Aber nur mit drei Raptor 1 Triebwerken bestückt, geht halt bei der Leermasse von über 100t nicht viel mehr.
Hätte man so ein Starship mit 9 Raptor 2 Triebwerken mit vollen Tanks losgeschickt, wäre das ein ganz anderer Tanz geworden,
ab dafür hätte man ja auch keine Genehmigung bekommen und der Nutzen wäre auch nicht sonderlich groß gewesen.

*

Offline Sensei

  • Moderator
  • *****
  • 6498
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2491 am: 26. Januar 2022, 20:55:54 »
Schauen wir mal, wie es aussieht, wenn 33 Raptoren gleichzeitig arbeiten...

Auch bedenken: Das Starship ist erst die 2. Stufe.
Das Shuttle allein wäre ohne seine Feststoffbooster auch nicht allzu schnell vorangekommen.  ;)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline SirFalcon

  • ****
  • 307
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2492 am: 26. Januar 2022, 21:53:37 »
Während der SNx Livestreams von Everyday Astronaut waren des Öfteren simulierte Daten von Flightclub.io zu sehen.

In einem sehr ausführlichen Video zu SN8 erklärt Declan Murphy (er hat flightclub.io programmiert), welche Werte dafür genutzt wurden.
Auf der Webseite gibt es auch die Möglichkeit, selber Simulationen zu erzeugen anhand von Daten von Raumflugkörpern (Raketen, Stufen, etc.). (Habe ich selbst aber noch nicht gemacht. Kann sein, dass die Simulationen auch Geld kosten.)

Video zu SN8:

https://www.youtube.com/watch?v=XJZ7VWzqtJM

Alles in Allem aber sicher eine gute Quelle für die frühen SN/Starship-Versuche.

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2493 am: 26. Januar 2022, 22:24:55 »
Live Team Talk: Starship Booster Landung | Reverse Engineering aus Twitter Video - auf Deutsch

Sehr interessant, die Aufarbeitung von Musks Post bezüglich Fangen des Boosters.


https://www.youtube.com/watch?v=wWK9WzHDBoI
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2494 am: 27. Januar 2022, 14:56:52 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2495 am: 27. Januar 2022, 18:21:12 »
Aus neuen Stellenausschreibungen wird geschlossen, daß auch Starship mal auf Barken landen bzw. transportiert werden soll.

https://teslarati.com/spacex-starship-possible-drone-ship-recovery-plans

Online Flandry

  • *****
  • 697
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2496 am: 27. Januar 2022, 19:08:42 »
Aus neuen Stellenausschreibungen wird geschlossen, daß auch Starship mal auf Barken landen bzw. transportiert werden soll.

https://teslarati.com/spacex-starship-possible-drone-ship-recovery-plans

Phobos und Deimos sind ja schon länger im Umbau.

*

Offline Sensei

  • Moderator
  • *****
  • 6498
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2497 am: 27. Januar 2022, 20:30:57 »
Geht aber wohl nicht um die Bohrinseln selbst.
Aber von und zur Insel müssen die ja auch gebracht werden - wenn sie denn nicht selbst fliegen können.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

*

Online alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2498 am: 27. Januar 2022, 23:34:07 »
Noch ist alles offen.
"Nix Genaues weiß man nicht"  ;)

*

Offline Erika

  • **
  • 63
    • Wissen
Re: Starship/Super Heavy (ehemals BFR/ITS/MCT)
« Antwort #2499 am: 29. Januar 2022, 17:48:41 »
Hi,

Starship ist doch orbital, kann also überall Landen wieso dann den Umstand mit der Landung auf See?
Beim Booster würde das mehr Sinn machen. Ist eine Boosterlandung auf See vorgesehen?
Dann müsste doch ein Fangturm auf die Bohrinsel gebaut werden.
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts