SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville

  • 3255 Antworten
  • 638949 Aufrufe
*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3125 am: 16. November 2023, 12:20:31 »
Die FFA Startlizenz für zwei Flüge ist da.

https://twitter.com/FAANews/status/1724899056315777260

Die Startlizenz ist für den zweiten Flug! Aber nur für einen Flug.
Jeder einzelne Flug braucht seine eigene Startfreigabe.

Online Mojschele

  • ***
  • 129
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3126 am: 16. November 2023, 12:30:21 »
[...]
Edit: Hmpf! alepu war 8min schneller!  :P

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3127 am: 17. November 2023, 11:34:18 »
Inzwischen sind 3 Sektionen eines weiteren Startturmes von Florida aus im Starbase angekommen!

https://twitter.com/starshipgazer/status/1725346233223635044

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3128 am: 20. November 2023, 23:32:22 »
B11 ist von Masseys zurück zur WideBay 1
B10 und S28 werden auf ihren Flug bzw. erst mal auf weitere Tests vorbereitet.
Oben auf dem OLM haben sie wieder das Rundumgeländer errichtet unf arbeiten fleißig an der Ausbesserung eventueller Schäden.
Die üblichen Arbeiten gehen natürlich auch weiter  ;)
....
« Letzte Änderung: 21. November 2023, 11:06:25 von alepu »

Online Mojschele

  • ***
  • 129
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3129 am: 21. November 2023, 10:57:24 »
Inzwischen sind 3 Sektionen eines weiteren Startturmes von Florida aus im Starbase angekommen!
Da hab ich eindeutig was verpasst! Die bauen einen 2. Startturm in Brownsville??  :o

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3130 am: 21. November 2023, 11:11:11 »
Möglicherweise auch nur einen "Fangturm".

Wobei ein 2. Startturm ja schon recht lange geplant ist und wohl auch irgendwann mal kommen wird.
Allerdings sind bisher nirgends eindeutige Grund-/Sockelarbeiten erkennbar.

Jetzt ist aber wohl erstmal die Startanlage in Florida LC-39A an der Reihe.

*

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 3391
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3131 am: 21. November 2023, 11:15:38 »
Logisch wäre es, wenn sie zuerst nur einen Fangturm bauen und diesen dann zum vollwertigen Startturm ausbauen, wenn das Fangen zuverlässig klappt. Dann geht nicht gleich alles kaputt, wenn das Fangen nicht funktioniert.

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3132 am: 21. November 2023, 12:07:03 »
Also das hab ich auch schon gedacht, wäre ja Wahnsinn, wenn bei missglückter Landung ein funktionierender Startturm beschädigt wird.
Ich denke aber, dass dies sowieso nie geplant war, die "Fangtechnik" am Turm wird ja ständig gebraucht.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3133 am: 21. November 2023, 12:36:22 »
Damit das Ganze aber wirklich Sinn macht, müßte dieser "Fangarm" aber schon weitab von jeder sonstigen Hardware (Treibstofftanks, Startanlage....) errichtet werden.
Ist halt auch eine Frage wieviel Vertrauen sie in ihre Fangtechnik haben.  ;)

*

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 3391
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3134 am: 21. November 2023, 16:52:19 »
Also das hab ich auch schon gedacht, wäre ja Wahnsinn, wenn bei missglückter Landung ein funktionierender Startturm beschädigt wird.
Ich denke aber, dass dies sowieso nie geplant war, die "Fangtechnik" am Turm wird ja ständig gebraucht.

Das mit der SCHNELLEN Wiederverwendung meint SpaceX sehr ernst. Deshalb ist das schon so geplant, dass die mit dem Startturm auch den Booster und das Schiff fangen können. Nur so kann man die Dinger sofort wieder stacken, ohne sie transportieren zu müssen. Aber SpaceX weiß natürlich auch, dass das nicht sofort beim ersten mal perfekt funktionieren wird. Deshalb denke ich, ein eigener Fangturm macht anfangs schon Sinn. Aus meiner Sicht muss der nicht aber nicht sooo weit von anderen Anlagen weg sein. Sie werden das Fangen ja erst dann versuchen, wenn sie den Booster zuverlässig auf wenige Meter genau wieder in Bodennähe bekommen. Wie man auch bei den Starts sieht ist es SpaceX fast schon egal, ob auch mal bei einem Fehlschlag was kaputt geht. Der Schaden ist halt viel kleiner, wenn der Fangturm keine Starttechnik enthält.

Mane

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3135 am: 21. November 2023, 17:03:40 »
Ich denke da gerade an das FTS.
Das sollte dann kurz vor dem Fangen wieder deaktiviert werden.
--oder ?    ;) ich habe noch n´ smiley hinter gesetzt

Online Mojschele

  • ***
  • 129
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3136 am: 22. November 2023, 08:33:19 »
Ich denke da gerade an das FTS.
Das sollte dann kurz vor dem Fangen wieder deaktiviert werden.
--oder ?    ;) ich habe noch n´ smiley hinter gesetzt

Naja - zumindest sollte es nicht aktiviert werden!  ;P ;D

Im Ernst, solange der Zünder eingebaut ist kann es auch explodieren. Aber sicher x-fach gegen ungewolltes auslösen geschützt.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3137 am: 22. November 2023, 10:36:17 »
Das mit der SCHNELLEN Wiederverwendung meint SpaceX sehr ernst....

Natürlich, das war ja auch mit einer der Hauptgründe (neben jetzt unnötigen Landebeinen u.ä.) warum sie überhaupt dieses Einfangen propagieren.
ABER bis das mal soweit ist, daß so eine hohe Startfrequenz benötigt oder möglich (FAA!!!) wird, ziehen sicher noch einige Jahrezehnte ins Land.
Erst wenn mal 1.000 Starships zum Mars fliegen, müssen 10.000 gestartet werden, und ob das tatsächlich mal so wird, weiß noch nicht mal Σελίνη die griechische Mondgöttin!  ;)
Eigentlich bin ich davon überzeugt, daß das niemals so wird, denn bis dahin ändert sich alles noch tausendmal!

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3138 am: 22. November 2023, 13:05:11 »
Ich denke da gerade an das FTS.
Das sollte dann kurz vor dem Fangen wieder deaktiviert werden.
--oder ?    ;) ich habe noch n´ smiley hinter gesetzt

Naja - zumindest sollte es nicht aktiviert werden!  ;P ;D

Im Ernst, solange der Zünder eingebaut ist kann es auch explodieren. Aber sicher x-fach gegen ungewolltes auslösen geschützt.

Das, so denke ich, sollte ja ein bekanntes und gelöstes Problem sein. Falcon9-Booster haben schließlich auch ein FTS. Und das ist ja bislang noch nicht zum Verhängnis geworden...

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3139 am: 24. November 2023, 17:07:24 »
Na das ist doch mal ein schönes Hintergrundbild

https://twitter.com/bocachicagal/status/1727472054272688519

Zitieren
Ich werde es vermissen, von hier aus Bilder vom Raketengarten zu machen.

📸: @NicAnsuini

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3140 am: 27. November 2023, 18:51:21 »
Ein neuer Riesen-Kältetank wurde soeben am orbitalen Treibstofftanklager angeliefert

https://twitter.com/starshipgazer/status/1729181734275813646

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3141 am: 28. November 2023, 17:43:20 »
Und gerade wird ein zweiter Tank vom gleichen Typ  angeliefert.

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3142 am: 28. November 2023, 18:37:17 »
Nochmal zurück  zu den gesichteten Turm-Elementen: könnte es nicht sein, dass das eine Vergrößerung des bestehenden Turms wird ? Wenn die neue Starship-Version etliche Meter größer wird, dann muss auch der bestehende Turm "wachsen", oder ?
Und wenn die "alte" Version V1 im Laufe des kommenden Jahres aufgebraucht wird, dann wärs ja jetzt schon an der Zeit, eine Turmverlängerung in Angriff zu nehmen -würde ich meinen.

Die Frage ist: um wieviele "Etagen" muss der Turm erhöht werden, damit ein Starship-V2 mit +20 Metern Höhe noch bedient werden kann ?
Der QD-Arm könnte ja vielleicht auf der Höhe bleiben, die er jetzt hat, wenn die Einlassöffnungen sich nicht zwingend nach oben verschieben.

Oder anders herum: muss der Turm überhaupt erhöht werden ?
Ich könnte mir eher vorstellen, dass die zusätzlich Last auf dem OLM, bzw den darin befindlichen "kleinteiligen" beweglichen Elemten für Kopfzerbrechen sorgen wird ...

In Berlin haben wir den "kleinen" Funkturm. Der hat so um die 123 Meter,wenn ich mich recht entsinne. So kann ich mir diese monströse Rakete gerade noch vorstellen. Aber 140 Meter ? Das sprengt irgendwie die Vorstellungskraft; meine jedenfalls  ;)

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3143 am: 28. November 2023, 19:49:19 »
Als entweder ändert man die Konstruktion der Fangarme, oder man wird den Turm tatsächlich nochmal „aufstocken“ müssen. Auch mir fällt es schwer, der Vorstellung zu folgen, dass man eine vollständig neue Stage Zero baut. Wozu? Max. wenn ein Starship bei T +1s die Biege macht, ansonsten sehe ich da die nächsten 2-3 Jahre kein Bedarf, wobei wir das geplante Testprogramm nicht kennen. Bliebe noch die Version, dass ein aufstocken des aktuellen Stage zero nicht möglich ist, dann macht natürlich ein neuer Turm V2.0 wieder Sinn.

*

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 3391
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3144 am: 28. November 2023, 20:44:15 »
Naja, der Turm muss nicht zwangsläufig erhöht werden. Je nachdem wie viel der neue Stack höher wird reicht es vielleicht einfach nur, die Hebepunkte am Schiff weiter nach unten zu versetzen. Die befinden sich aktuell direkt unter den vorderen Flaps. Da aber der Schwerpunkt des Schiffs sehr weit unten ist, könnte man die Lastpunkte auch einfach weiter runter setzen.

Der QD-Arm müsste aber versetzt werden, sollten sie auch den Booster strecken.

Mane

*

Online Klakow

  • *****
  • 6671
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3145 am: 28. November 2023, 21:23:03 »
Ich hatte irgendwo von EM gelesen dass das Masseverhältnis von Ship zu Booster auf 1:2 sinken soll. (Derzeit irgendwo bei 1:3 oder etwas mehr.)
Der Grund wird wohl sein das man mit der größeren Anzahl Raptoren und den Raptoren V3 im Ship, wohl ca. 50% mehr Schub zu Verfügung hätte.
Hier sollte man auch ganz klar im Auge behalten dass das Starship ja jetzt schon mit 1,5G abheben könnte.
Bei der Oberstufe (Starship) ist das noch komplizierter, den hier hat man ja bald Passagier, Fracht, Treibstoff und andere Oberstufen mit unterschiedlichen Anforderungen.

Langfristig sehe ich hier sowohl sowohl eine Streckung des Boosters, wie des Starships, kommen und das wird sicher so laufen, dass man langfristig aus einer Auswahl von einigen Starttürmen den nimmt der eine optimale Unterstützung der Missionsanforderungen ermöglicht.
Wo ich eher erstmal für länger keine Änderungen sehe ist beim Booster Durchmesser.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3146 am: 28. November 2023, 23:58:17 »
Das ist alles nachwievor reines Testmaterial.
Starttisch, Startturm, Hebe-/Fangvorrichtung, Triebwerke, Booster, Schiffe, Hotstaging...(von Landung und Wiederverwendung ganz zu schweigen)  an allem wird noch entwickelt und fleißig rumgeschraubt.
Solange noch jede dieser einzelnen Komponenten für sich weiterentwickelt wird, ist eine optimale Zusammenstellung noch lange nicht in Sicht.
Die wenigen Dinge die sich wohl nicht mehr so schnell ändern werden, sind u.a. Stahl als Baustoff, MetaLox als Treibstoff, 9 m für den Durchmesser. Bei fast allen anderen Komponenten ist SX so flexibel, daß wir sicher noch einige Änderungen sehen werden, bevor man von einem "fertigen Endprodukt" a la F9 reden kann.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3147 am: 29. November 2023, 00:11:41 »
Inzwischen sind es übrigens 3 neue Riesen-Treibstofftanks auf dem Startgelände.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3148 am: 29. November 2023, 22:23:31 »
4. Tank ist aufgebockt und der 5. wird gerade angeliefert.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9225
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #3149 am: 01. Dezember 2023, 17:58:37 »
Der große Kran, der für IFT-2 flach gelegt worden war, wurde jetzt wieder aufgerichtet.
Ein erster Hinweis darauf, daß in kürze S28 an einem der suborbitalen Starttische zum Testen ankommen wird?
Straßensperren gibt es jedenfalls bis jetzt noch keine.