Mars-500

  • 374 Antworten
  • 103456 Aufrufe

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #175 am: 26. Juni 2010, 00:16:02 »
Lieber Starlight,

geht es hier wirklich noch um Raumfahrt, oder um Unterhaltung im Stile von Big Brother, oder Drawn Together ?

Jetzt können sich hier wirklich alle wochenlang über die Abenteuer im Container die Tastatur heiß schreiben.

Das ist wirklich der absolute Tiefpunkt von Raumfahrer.Net

Der Stil von Big Brother liegt mir absolut fern! In keiner Weise sollte mein Beitrag so wirken!! Mich interessiert einfach wahnsinnig wie dieses Experiment verläuft, wie es die 6 Teilnehmer meistern diese für mich unvorstellbar lange Zeit in diesen Containern zu wissenschaftlichen Zwecken eine Mars-Mission zu simulieren!!!
Recht hast Du ja schon, das Mars500 vielleicht nicht in die Bemannte Raumfahrt passt, aber letztendlich es ist ja ein Test für eine bemannte Mission die hoffendlich eines Tages gewagt wird/werden kann!

______________________________________

Flugtag: 22

Entfernung Erde-Raumschiff ->       138 500 km
Entfernung Raumschiff-Mars -> 306 846 000 km

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #176 am: 30. Juni 2010, 14:26:39 »
Hier ein knapp 3-minütiges Video des simulierten Abdockens von
der Internationalen Raumstation ::)...
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=IHE5roxniJ8[/youtube]

Weitere Bilder vom Alltag der Mannschaft wurden uns zum Einblick in der Mars500-Gallery hinterlassen...
-> Living in isolation, as it is. Part 1

Re: Mars-500
« Antwort #177 am: 30. Juni 2010, 21:18:56 »
Liebe Raumfahrtfreunde,
ich bin seit Jahren ein stiller Leser dieses Forums und besuche es mindestens 1x in der Woche um zu lesen, was es Neues in Astronomie und Raumfahrt gibt. Nun interessiert mich das Mars-500 Projekt auch und ich finde, so wie hier bisher berichtet wurde, hat dies nichts mit BigBrother zu tun. Ich freue mich, wenn Interessierte recherchieren und uns Neues mitteilen, ihre Zeit für andere einsetzen. Mich interessiert besonders wie technisch ausgebildete Menschen mit psychischem Streß umgehen...wenn jemand hierzu Informationen findet - Danke!
T.Jagolowsk

rm39

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #178 am: 30. Juni 2010, 21:55:32 »
Willkommen im Forum.  :)
Forum und Portal sind die besten Möglichkeiten um dich z.B. über Mars-500 und andere Themen zu informieren. Gerne kannst du auch selber was schreiben und dich mit anderen austauschen. Nur zu!  ;)

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #179 am: 03. Juli 2010, 19:29:57 »
Flugtag: 30

Entfernung Erde-Raumschiff ->       300 000 km
Entfernung Raumschiff-Mars -> 297 670 000 km


 (Quelle)

Mittlerweile liegt die Erde schon ein ganzes Stück hinter uns, nur noch knappe 300 Millionen Kilometer liegen vor uns! ;) ::)
(Zum Vergleich: mittlere Entfernung Erde-Mond -> 384401 km)

Der Crew geht es gut und auch technisch gibt es keinerlei Probleme. :)

Re: Mars-500
« Antwort #180 am: 03. Juli 2010, 22:40:24 »
Wirklich interessant mitzuverfolgen wie es der Crew bei einer solchen Isolation ergeht und welche wissentschaftliche Ergebnisse dieser lange Aufenthalt ergeben wird.

Ich hoffe, dass ich noch einiges davon erfahren werde, bitte haltet das Thema so gut wie möglich am Leben.

Grüße.


starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #181 am: 04. Juli 2010, 00:09:39 »
Herzlich Willkommen im Forum Invader!!! :)

Ich hoffe sehr, dass es weiterhin möglichst viele Informationen über den Stand dieses aufregenden Experiments geben wird! Ich bleibe auf jeden Fall dran, weil es mich total in den Bann gezogen hat!!! Ein wenig Zukunft schnuppern...so fühlt es sich an! ::)

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #182 am: 08. Juli 2010, 18:14:05 »
Aktueller Flugtag: 36

Gestern hinterließ Diego Urbina eine 2te Zusammenfassung über die vergangenen ersten Tage der Simulationsreise, dem er die Überschrift..."This is our home, our workplace and our life." (Dies ist unserer Zuhause, unser Arbeitsplatz und unser Leben.) Sehr spannend!! Sie haben sich eingelebt, eingerichtet und wenn ich den Text so studiere, erscheint mir die Crew bis jetzt wirklich klasse überzeugt von ihrer doch besonderen Aufgabe. -> ... ::) "Cheers from simulated interplanetary space!" (Cheers aus dem simulierten interplanetaren Raum!) Super!! :)
Macht wirklich großen Spaß mitzuverfolgen und das werden noch spannende Monate, ganz bestimmt! Schade das ich Mars105 überhaupt nicht wahrgenommen habe. ???

-> Mars500 Mission Diary 2/ 7. Juli

Das "Bodenkontrollzentrum" der Mission bekam in den letzten Tagen schon sehnsüchtigen und interessierten Besuch. Die Mutter von Sukhrob Kamolov wollte ihren Sohn sehen...


...und 2 Mitglieder der Mission Mars105, Sergey Ryazanskiy (links) und Cyrille Fournier (rechts), erkundigten sich vor Ort nach ihren Kollegen bzw. dem Verlauf der laufenden Mission. :)

 

 (Quelle)

starlight

  • Gast
Re:Mars-500
« Antwort #183 am: 13. Juli 2010, 00:37:18 »
Flugtag: 40

Entfernung Erde-Raumschiff ->       976 140 km
Entfernung Raumschiff-Mars -> 284 777 000 km
________________________________________

Wiedermal ein paar Bilder der Crew, von denen es noch viele mehr in der Mars500-Gallery anzuschauen gibt!
-> Living in isolation, as it is. Part 2







                 

Ach ja...
...wir hatten heut ein Geburtstagskind an Bord...Romain Charles. Herzlichen Glückwunsch! :)
Zu diesem besonderen Tag kam seine Freundin zu Besuch, um ihm so nah wie möglich zu sein! 8)


 (Quelle)

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #184 am: 14. Juli 2010, 23:36:43 »
Da sind sie wieder, die Videotagebücher der Crew (Teil 3+4) und sie sind eindeutig viel zu kurz!! :)

Flugtag 25 - Diego Urbina füllt die Urinproben ab, die zur medizinischen
Kontrolle gelagert werden...

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=brq6zfZ2rEE[/youtube]

Flugtag 33 - Diego Urbina zeigt die Besatzung beim großen "Schiffsputz"...
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=XRsGLos0ljM[/youtube]

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #185 am: 15. Juli 2010, 16:30:45 »
Nach 42 Tagen „Flug“ gibt es ein erstes Fazit zum Verlauf des Experiments  (Quelle)

Etwas mehr als ein Monat der Isolierung ist beendet. Das Hauptergebnis dieses Monats ist die Bildung einer Mannschaft, die in einer harmonischen Ordnung fungiert.
Ihre ausgeführten Vorbereitungen zu den jeweils anstehenden wissenschaftlichen Experimenten, wie die Mannschaft isst und die Freizeit zusammen verbringt, die gesamte Crew sich regelrecht in die vorgesehenen Arbeiten für das wissenschaftliche Programm des Projektes vertieft, zeigen einen eindrucksvollen Teamgeist.
Die Crew hat eigenständig einzelne Gruppen gebildet, um effektiv miteinander arbeiten können. Dies ist auch ein Grund dafür, dass eine hohe Motivation der Mannschaft entstanden ist, um diese Mission erfolgreich durchzuführen. Psychologisch unterstützt diese Entwicklung das Erreichen des gesteckten Ziels natürlich in einem hohen Maße!
Kleinere unbedeutende Schwierigkeiten während einiger wissenschaftlicher Programme oder Versuche konnten von der Mannschaft durch gemeinsames Handeln erfolgreich überwunden werden.
Mit dem hohen Niveau an Professionalität konnten so alle vorgesehenen wissenschaftlichen Programme durchgeführt werden und es wurden schon erste Erfahrungen im Umgang mit unvorhergesehenen Problemen gesammelt, die für die weitere „Reise“ im Falle von außergewöhnlichen Situationen unglaublich wertvoll und hilfreich sind.
Alle 6 haben sich mittlerweile an das Leben in ihrem „Raumschiff“ anpassen können, kennen ihre zur Verfügung stehende Ausrüstung sowie ihren Verbrauch an Material. Dies schafft Vertrauen, das besonders in psychologischer Hinsicht wichtig ist, denn die Crew ist völlig auf sich allein gestellt und die Versuchsanlage ist für ganze 1,5 Jahre ihr „Zuhause“, ihr „Arbeitsplatz“, ihr Leben auf hocheigenständiger Basis!
Die Überwachung der physischen Komponenten und die ausführlichen medizinischen Kontrollen zeigen, dass alle Besatzungsmitglieder in einem völlig stabilen Zustand sind, es gibt keinerlei gesundheitliche Probleme, ob psychischer oder physischer Natur.

Schließlich zeigt diese erste Zusammenfassung des Experiments, dass die ausgewählte Mannschaft bis hierher allen Aufgaben gewachsen ist und äußerst effektiv zusammenarbeitet, um das virtuelle Ziel Mars zu erreichen, vor allem gesund zu erreichen.


 (Quelle)

Zum Abschluss fällt mir ein Zitat ein, welches mir beim intensiven Beschäftigen mit dieser simulierten
Marsmission unter die Augen kam.
…ich stöbere und stöbere…wo ist es doch gleich??...aah, hier!…

„Die Erde ist die Wiege der Menschheit. Wie jedes Kind wird auch der Mensch seine Wiege verlassen.“
(Konstantin Ziolkowski, Begründer der modernen Kosmonautik -> Wiki)

Das werden wir, da bin ich mir ganz sicher! Hoffentlich darf ich das noch miterleben!!!
____________________________________________________________________________

Und....man kommt ja aus dem Feiern gar nicht mehr heraus ;)...
...gestern gab es das 2. Geburtstagskind zu bejubeln - Sukhrob Komolov.
Natürlich kam auch seine Familie zum Gratulieren ins Institut…

 (Quelle)
« Letzte Änderung: 15. Juli 2010, 23:46:54 von starlight »

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #186 am: 16. Juli 2010, 23:40:17 »
Flugtag: 44

Entfernung Erde-Raumschiff ->     1 457 000 km
Entfernung Raumschiff-Mars -> 279 657 000 km
________________________________________

Die Bildergallery des Projektes wurde aktualisiert!
Hier ein kleiner Vorgeschmack...





...mehr davon sind hier zu finden :)...
-> "Living in isolation, as it is. Part 3"

Anhaltiner

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #187 am: 17. Juli 2010, 01:10:36 »
Tetris im Sinne der Wissenschaft - ich wusste immer wenn ich das spiele mache ich was ganz Großes!  8)

websquid

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #188 am: 17. Juli 2010, 10:20:58 »
Zitat
weil man viel mehr Zeit hat sich auf den Keks zu gehen, statt zu arbeiten. Dafür muss man noch eine Lösung finden

Mal länger ausschlafen, Powernapping, DVD gucken, Bücher mitnehmen, Zeit auch für Bildung nutzen,...
Bildung? Tetris? irgendwas passt da nicht zusammen ;D ;D
Aber zumindest wissen wir jetzt, was die zum Zeitvertreib machen ;)

mfg websquid

*

Offline Swesda

  • *****
  • 521
Re: Mars-500
« Antwort #189 am: 17. Juli 2010, 11:26:16 »
Hi Leute,

erstmal VIELEN DANK für die tolle Berrichterstattung. Das ist Klasse von Euch. Jedes mal, wenn ich auf das Thema hier gehe, bekomme ich einen super Überblick über die Mission!  :-*

Wegen Tetris: Okey es ist ein Spiel. Aber ich finde es schon recht zur Bildung geeignet. Vor allem die Augen-Hand koordination wird trainiert und ob das Hirn noch richtig arbeitet. Ob man einfache Dinge ausführen kann und die Konzentration.

Als Kind habe ich Tetris immer sehr gerne auf dem Gameboy gespielt. Lieber als irgendetwas anderes. Heute hab ich keinen Gameboy, sonst wäre das wohl auch mein Lieblingsspiel. :)
звезд - Dream, Art, Live -Sky is not the Limit

GG

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #190 am: 24. Juli 2010, 00:57:38 »
In diesem Falle wird das Spiel dazu genutzt, bestimmte Veränderungen im Gehirn über Monate hinweg festzustellen. Deshalb trägt der "Spieler" auch so ein komisches Ding auf dem Kopf. Darin befinden sich Messelektroden.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4912
Re: Mars-500
« Antwort #191 am: 09. August 2010, 13:42:23 »
Ich sehe gerade: Auf ZDFneo (ex ZDF-Dokukanal) kommen heute ab 17:15 Uhr die ersten 3 Teile einer 6teiligen Serie Reise zum Mars über Mars-105 :D . Teil 4-6 folgen dann nächste Woche. Im Mittelpunkt der Reportage sollen die beiden ESA-Astronauten, Knickel und Fournier stehen. In der letzten Folge soll der Start von Mars-500 gezeigt werden.

Das Ganze wird auch noch öfter wiederholt und ist evtl. auch in der ZFD-Mediathek?

Terminus
« Letzte Änderung: 09. August 2010, 14:23:51 von Terminus »

pangaea

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #192 am: 14. August 2010, 10:35:34 »
hi terminus,

ich kam heute über den Link "wiederholen" weiter und klickte dann auf "online-videos". Nun kann ich bislang Folge 1-3 in der zdf-mediathek ansehen!

Dankender Gruß:

pangaea

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4912
Re: Mars-500
« Antwort #193 am: 14. August 2010, 11:14:45 »
Dankender Gruß:

pangaea

Bitte bitte, war mir ein Vergnügen.  :)
« Letzte Änderung: 14. August 2010, 14:34:24 von Terminus »

pangaea

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #194 am: 16. August 2010, 14:15:44 »
youtube Videos zum Thema Marsbesiedelung.


https://www.youtube.com/watch?v=U1MRdUFSBSo&feature=related

Gruß:

Pangaea

pangaea

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #195 am: 17. August 2010, 09:42:02 »
der Link oben funktioniert direkt nicht mehr, aber nach ein paar Klicks bei "zdf.de" kam ich dann doch zur Folge 4 bis 6.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4912
Re: Mars-500
« Antwort #196 am: 17. August 2010, 09:58:40 »
der Link oben funktioniert direkt nicht mehr, aber nach ein paar Klicks bei "zdf.de" kam ich dann doch zur Folge 4 bis 6.

Und, wie fandest du es?

pangaea

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #197 am: 17. August 2010, 10:17:38 »
ich schau gerade die Folge 5 an und finde es sehr interessant, welche Gedanken man sich gemacht hat für dieses Projekt.

Insgesamt ist eine Simulation - ein Test. Es geht mehr um Ernährung und Psyche als um Raumfahrt. Aber solche Forschungsergebnisse sind als Vorbereitung wichtig sicherlich.

Immerhin fliegt man ca 125 mal weiter wie zum Mond.

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #198 am: 17. August 2010, 15:36:42 »
Flugtag: 76

Entfernung Erde-Raumschiff ->    5 467 000 km
Entfernung Raumschiff-Mars -> 250 386 000 km
_______________________________________

Seit dem 26. Juli wurde die Sprachkommunikation komplett eingestellt. Nun kommuniziert man über Video-Sprach-Nachrichten. Weiterhin wird natürlich schrittweise die zeitliche Verzögerung, in der Übermittlung erhaltener oder versendeter Mitteilungen, erhöht.

Am 25. Juli feierte man an "Bord" das 3. Geburtstagskind, Wang Yue! :)
Happy Birthday nachträglich!

 (Quelle)

Video-Tagebuch Nr. 5 ist da. ::) (zu kurz!!)
Romain Charles zeigt, wie er für das ESA Experiment MICHA Luft-
proben sammelt...
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=bQpg9lYoIYg[/youtube]

MICHA untersucht die Mikrobiologie und Gesundheit innerhalb eines geschlossenen Systems. Die mikrobielle Population an Oberflächen, in der Luft des Habitats (Modulaufbau bzw. "Raumschiff") und am Menschen selbst soll durch dieses Experiment verfolgt und erfasst werden.

starlight

  • Gast
Re: Mars-500
« Antwort #199 am: 14. September 2010, 18:16:12 »
Flugtag: 104

Entfernung Erde-Raumschiff ->   15 721 000 km
Entfernung Raumschiff-Mars -> 200 022 000 km
(Daten vom Flugtag 93)
________________________________________

Hundert Flugtage sind also um. Die zurückgelegte Strecke ist mittlerweile beträchtlich, auch wenn noch einiges bevorsteht! Der Crew geht es nach über 100 Tagen Isolation gesundheitlich uneingeschränkt gut. Das Experiment der simulierten bemannten Marsmission kann bis hierher wie geplant durchgeführt werden. Weiter so Jungs!!! :D

Ein wenig Videomaterial:
Die Mars-Chroniken, Teil 4 - Wissenschaft
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=oOYAjRIrwKw[/youtube]

Mars500 Videotagebuch Teil 6 - Wie die Vorräte rationiert
werden

[youtube]http://il.youtube.com/watch?v=Sf7cypokEoU[/youtube]