SpaceX - Diskussion

  • 11145 Antworten
  • 8706800 Aufrufe

Führerschein

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2000 am: 15. Oktober 2012, 21:01:26 »
Eine bemannte Dragon würde doch an einem der PMAs andocken, die auch das Shuttle verwendet hat. Dann müsste man halt schon den Zwischenschritt mit einem dazu passenden Docking-Adapter versehen. Müsste man vermutlich sowieso, da ein Rettungsboot eigenständig abkoppeln können muss. Und das geht bei den großen Andockstellen, die derzeit für die Dragon und das HTV verwendet werden, meines Wissens nicht.

René

Das hieße praktisch, daß man die bemannte Dragon Version nimmt. Höchstens bevor das LAS geprüft und zertifiziert ist. Ich glaube nicht, daß sich das lohnen würde, auch zeitlich bis zur kompletten Zertifizierung. Die NASA würde sich auf sowas wohl kaum einlassen.


*

Offline spacer

  • *****
  • 2658
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2001 am: 15. Oktober 2012, 23:10:18 »
Hallo,

Elon Musk hat mitgeteilt, das SpaceX eine neue Schwerlastrakete plant (wohl noch deutlich größer als die Falcon Heavy). Diese Rakete, die die Abkürzung MTC bekommen hat, soll von einem Triebwerk angebtrieben werden, das nicht auf der Merlin-1-Serie basiert und nicht Kerosin als Treibstoff verwendet. Dieses Treibwerk soll mehrmals so schubstark sein wie das Merlin 1d. Weitere Details zur neuen Rakete wollte Musk nicht angeben, sie sollen in ein bis drei Jahren veröffentlicht werden.
Schon im April hatte Gwyne Shotwell von einem ähnlichen Raketenkonzept gesprochen und dabei erwähnt, dass die geplante Rakete in der Lage sein soll, eine Nutzlast von 150 bis 200 Tonnen in den LEO zu befördern.
http://www.flightglobal.com/news/articles/spacex-aims-big-377687/

Ich halte nicht viel von einer weiteren Super-Schwerlastrakete. So eine Rakete wird kaum öfter als zweimal im Jahr zum Start kommen (wegen Kosten und Bedarf) und ich denke, da wäre es ökonomischer, mit einer Rakete wie der Falcon Heavy öfter zu starten.

Eine Rakete dieser Größe kann eigentlich fast nur für BEO-Missionen gedacht sein, und da frage ich mich wirklich, auf welche Kunden SpaceX hier hofft. Die NASA entwickelt für ihre BEO-Missionen ja das SLS. Denkt SpaceX hier in Richtung Planetary Recources? Oder spekuliert man darauf, dass die Entwicklung des SLS scheitert?

tobi

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2002 am: 15. Oktober 2012, 23:42:03 »
Also wenn das mehr als Gedankenspiele sind, dann ist das eine sehr schlechte Idee.

Mit so einer großen Rakete kann man nur finanziellen Schiffbruch erleiden, wie die NASA auch noch mit SLS feststellen wird und bereits mit Saturn V festgestellt hat. :o


*

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7399
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2003 am: 16. Oktober 2012, 00:36:45 »
Ist das nicht bekannt? Hatten wir doch schon auf Seite 61:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=3424.msg178028#msg178028
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline spacer

  • *****
  • 2658
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2004 am: 16. Oktober 2012, 00:49:00 »
Ist das nicht bekannt? Hatten wir doch schon auf Seite 61:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=3424.msg178028#msg178028
Wie gesagt, Gwyne Shotwell hatte im Frühjahr schon was dazu gesagt. Damals sind wohl auch einige Bilder aufgetaucht wobei gleichzeitig gesagt wurde, dass das Design noch nicht feststeht.

ilbus

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2005 am: 16. Oktober 2012, 08:50:27 »
Alle wirtschaftliche Sinnahftigkeit bei Seite: er will doch zu Mars. Also verwundert es mich zu mindest nicht. Fast alle mehr oder weniger konkrete Pläne und Entwürfe von der Energija, NASA und aussenstehenden Phantasten und Analysten, die ich bis heute aufgeschnappt habe, gehen nicht ohne einen Supperschwerlastträger der 120- bis 200t -Klasse aus, wenn man nicht viel im Orbit bauen möchte. Und das aus betriebwirtschaftlichen Betrachtung heraus.

Führerschein

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2006 am: 16. Oktober 2012, 14:24:35 »
Alle wirtschaftliche Sinnahftigkeit bei Seite: er will doch zu Mars. Also verwundert es mich zu mindest nicht. Fast alle mehr oder weniger konkrete Pläne und Entwürfe von der Energija, NASA und aussenstehenden Phantasten und Analysten, die ich bis heute aufgeschnappt habe, gehen nicht ohne einen Supperschwerlastträger der 120- bis 200t -Klasse aus, wenn man nicht viel im Orbit bauen möchte. Und das aus betriebwirtschaftlichen Betrachtung heraus.

Wenn eine Rakete dieser Größenordnung Kosten pro kg in LEO hat, die denen der Falcon Heavy entsprechen, macht sie schon Sinn.

Man käme aber auch mit 50t aus. Man muß nicht bauen. Mit koppeln und betanken kommt man auch sehr weit.


runner02

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2007 am: 16. Oktober 2012, 21:44:12 »
Zitat
Mit so einer großen Rakete kann man nur finanziellen Schiffbruch erleiden, wie die NASA auch noch mit SLS feststellen wird und bereits mit Saturn V festgestellt hat. :o

War das Shuttle nicht deutlich teurer als eine SaturnV?



Falls das SLS scheitert, braucht man was anderes. Planetary Resources, Mars One, etc. das alles braucht große Raketen. Eines davon wird schon klappen, wird man bei SpaceX denken.

Bzw. will Musk alle Gelder der Firma für eine schwerlastrakete verwenden, damit er auf den Mars kommt. Dann können die Erdlinge machen, was sie wollen :D



NCC1701

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2008 am: 16. Oktober 2012, 23:12:47 »
War das Shuttle nicht deutlich teurer als eine SaturnV?

Das stimmt so nicht. Der Betrieb der Saturn V war so teuer, dass die NASA davon zwei funktionsfähige Exemplare an Museen verschenkt hat.

Und SpaceX sollte erst einmal ein paar Hausaufgaben machen.
Beim nächsten Start zur ISS klappt es hoffentlich besser.

Ich drücke nach wie vor meine Daumen für SpaceX - Die NASA baut bis jetzt ja nur Orion.
NCC1701

Führerschein

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2009 am: 16. Oktober 2012, 23:21:07 »
Die NASA baut bis jetzt ja nur Orion.
NCC1701

Schön wärs ja. Aber bisher bauen sie nur an der Kapsel. Orion wäre ja das komplette Gerät einschließlich Servicemodul. Aber von dem gibt es bis jetzt ja nicht einmal Spezifikationen.

Deswegen wollen sie ja für den geplanten Demoflug ein Servicemodul von der ESA.

NCC1701

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2010 am: 16. Oktober 2012, 23:28:55 »
Schön wärs ja. Aber bisher bauen sie nur an der Kapsel. Orion wäre ja das komplette Gerät einschließlich Servicemodul. Aber von dem gibt es bis jetzt ja nicht einmal Spezifikationen.

Stimmt, da war ich zu ungenau.

tobi

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2011 am: 27. Oktober 2012, 00:16:07 »

*

Offline klausd

  • *****
  • 11429
    • spacelivecast.de
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2012 am: 27. Oktober 2012, 00:26:54 »

Da ist aber auch ein Hintergedanke bei der Aktion. Er nutzt das taktisch klug um indirekt für die Ariane 6 zu werben. Er schürt Panik bei den Politikern und übt somit Druck aus um die Entscheidung der Ministeratskonferenz zu beeinflussen.

Zitat
Europe should adapt its Ariane rocket series.

Genau das ist die Botschaft dahinter, die nicht nur "Space News", sondern auch ich teile.

Gruß, Klaus

NCC1701

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2013 am: 27. Oktober 2012, 01:53:16 »
tobi
Ich habe mich auch schlapp gelacht. Weniger Kompetenz geht wohl nicht.

klausd
Ariane6 wird von keinem Politiker ernst genommen, erst recht gibt es da so gar keine Gelder für.

SpaceX kann das tatsächlich besser:
die müssen nicht 35 Millionen Jahre auf eine EU Komission warten...

OK, die Vorschriften der NASA sind auch nicht einfach, aber SpaceX in Europa???
SpaceX in Europa???

Und mehr haben die in US auch nicht zu bieten.

*

Offline klausd

  • *****
  • 11429
    • spacelivecast.de
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2014 am: 27. Oktober 2012, 02:55:55 »
Ariane6 wird von keinem Politiker ernst genommen
Angesicht der Tatsache frage ich mich, ob man Dich noch ernst nehmen kann   ::)

Gruß, Klaus

Offline Gerry

  • *****
  • 1110
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2015 am: 27. Oktober 2012, 12:22:21 »
Ich lach mich schlapp: ;D
http://www.spacenews.com/civil/121026-arianespace-chief-nearly-praises-spacex.html

Leider versagt mein eher durchschnittliches Englisch bei diesem Text vollkommen ::)

Auch Google hilft mir mit seiner Übersetzung wenig  ::)

Was steht denn da sinngemäß? :)
Raumcon-Realist

*

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7399
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2016 am: 27. Oktober 2012, 16:30:30 »
Arianespace-Chef Le Gall meint, dass er wachsenden Wettbewerb von zwei Seiten sieht, erstens durch nicht-marktwirtschaftliche Länder wie Russland, China und Indien und zum anderen durch Garagenfirmen aus dem Silicon Valley. Er benennt SpaceX nicht direkt, aber hier ist wohl nicht Apple, sondern SpaceX gemeint.

Er erinnert daran, dass sich auch eine IBM anpassen mußte, als Microsoft und andere Soft- und Hardware-Firmen den Markt veränderten.

Tobi lacht sich wohl deswegen schlapp, weil gerade LeGall bisher SpaceX nicht besonders ernst genommen hat und das Arianespace Geschäft aus professioneller Sicht für gesichtert angesehen hat. Es wäre jetzt also eine 180 Grad Meinungsänderung.

Ich bin allerdings der Meinung, dass wenn LeGall sich nicht nur oberflächlich sondern etwas näher mit der Geschichte von IBM befassen würde, er kaum zu dem Schluss kommen kann, dass das Heil in einer (kleineren Hardwarelösung) Ariane 6 zu finden wäre. IBM kam erst wieder auf die Füße als man erkannte, dass man große, individuelle Systemintegration anbieten muß.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

NCC1701

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2017 am: 27. Oktober 2012, 22:24:41 »
Ariane6 wird von keinem Politiker ernst genommen
Angesicht der Tatsache frage ich mich, ob man Dich noch ernst nehmen kann   ::)

Gruß, Klaus

Hallo Klaus,
dein Link sagt Poker, ja, das ist wahrscheinlich das bessere Wort für Politik.

Wenn jemals die Ariane 6 fliegen sollte ist die Ariane 5 gestorben. Für beide Raketen hat Europa einfach keine Mittel und erst recht nicht den Willen.

tobi

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2018 am: 30. Oktober 2012, 16:43:42 »
Das SpaceX-HQ bleibt bis 2022 in Hawthorne:
http://www.dailybreeze.com/news/ci_21884730/spacex-makes-deal-keep-headquarters-hawthorne-through-2022

Einen Steuererlass hat man auch ausgehandelt...

Offline Collins

  • *****
  • 1002
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2019 am: 30. Oktober 2012, 16:57:29 »
Das SpaceX-HQ bleibt bis 2022 in Hawthorne:

Einen Steuererlass hat man auch ausgehandelt...

Ja, ja die USA das Land der (fast) unbegrenzten Möglichkeiten.  ::)

Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Gerry

  • *****
  • 1110
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2020 am: 30. Oktober 2012, 19:40:21 »
Danke tomtom für deine Übersetzung :)
Raumcon-Realist

xwing2002

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2021 am: 31. Oktober 2012, 10:12:45 »
Zitat
IBM kam erst wieder auf die Füße als man erkannte, dass man große, individuelle Systemintegration anbieten muß.

Mag sein, aber vorher verkaufte IBM seine Notebookproduktion an Lennovo/China... und die ThinkPads waren nie wieder, was sie waren.
Nu' übertrag' mal diesen Teil der Metapher und da macht sich was ganz komisches auf...

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8534
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2022 am: 02. November 2012, 20:36:39 »
Hallo zusammen,

ein langes Interview mit Elon Musk,
Mission zum Mars
http://www.wired.com/wiredscience/2012/10/ff-elon-musk-qa/

Er träumt vom Gemüseernten auf dem Mars...

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2023 am: 02. November 2012, 21:23:25 »
Wow, das Bild vom Merlin-Triebwerk ist ja ein Leckerbissen!  8)

NCC1701

  • Gast
Re: SpaceX - Diskussion
« Antwort #2024 am: 02. November 2012, 23:54:30 »
Die NASA oder ESA wird in den nächsten 30 Jahren sicherlich keine bemannte Mission zum Mars wagen. Das Geld fehlt sowiso...

Und bei Roskosmos gibt es auch nur schöne Bilder.


Aber bei Elon Musk bin ich mir mittlerweile nicht mehr sicher,
der hat etwas von diesem "Kennedy"-Spirit.

Ich bin kein SpaceX Fan
NCC1701