Verlinkte Ereignisse

  • Erster Spatenstich in Brownsville: 22. September 2014

SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville

  • 2088 Antworten
  • 400542 Aufrufe
*

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6199
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1825 am: 18. Januar 2022, 13:02:03 »
Ist das Habitat in Boca Chica eigentlich so viel schützenswerter als das in Florida? Das ungeübte Auge kann täuschen, aber für mich sah es eher andersrum aus.

Der Artikel bei Parabolic Arc geht da schon relativ genau drauf ein:

Zitat
In case you weren’t aware, Starbase is surrounded on all sides by hundreds of acres of federal wildlife refuge, in addition to nearby National Park Service protected monuments (Palmito Hill Battlefield Memorial) and Texas Parks and Wildlife lands.

Starbase ist regelrecht umsingelt von Naturschutzgebieten und grenzt zusaetlich noch einen Nationalpark mit Kriegsdenkmal, plus einem sogenannten Texaspark und einem Wildpark.

Das Problem ist nicht alleine nur der Einfluss der Starts (und eventueller RUDs) direkt auf diese, sondern auch die staendig noetigen Strassensperrungen, welche wohl direkt den Zugang zu den oben genannten Parks fuer die amerikanische Oeffentlichkeit unterbinden. Hier geht es wohl speziell um das Kriegsdenkmal, bei dem man von einer Zugangssperrung von 11,4% ueber das gesamte Jahr verteilt ausgeht. Bis zu weitere 6,8% kommen noch da wenn eventuelle Anomalien mit einbezieht.
Das ist wohl fuer den Nationalen Fisch- und Wildpark Verband und den Natinalparkverband unhaltbar und daher hat man schon im November diesbezueglich einen entsprechenden Brief an die FAA geschrieben.

Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1826 am: 18. Januar 2022, 13:15:32 »
War irgedwie alles absehbar. Und auch wenn die FAA da demnächst was genehmigen würde, würden wohl sofort massive Gegenklagen vor Gericht eingereicht werden, sowohl von ziviler wie von behördlicher Seite.
Ist schon mehr als traurig.
Nicht nur wir warten hier von einem Tag auf den anderen auf Starship-Flüge umd dann sowas.

Offline FlyRider

  • *****
  • 1230
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1827 am: 18. Januar 2022, 13:27:31 »
Ich hab das nicht im Detail verfolgt - deshalb bitte nur als Frage und nicht als Meinung werten, aber kann es nicht auch einfach sein, dass SpaceX nicht professionell genug arbeitet?

Wenn ich eine Genehmigung für ein paar Falcon 9 Flüge per Anno habe, dann kann ich doch nicht einfach annehmen, dass man mir auch permanente Starts mit einer Riesenrakete billigt. Die Einbauvorschriften für Methantanks in Texas dürften ja auch schon länger bekannt sein. Immer wieder Ärger mit nicht eigehalteten bzw. noch gar nicht erteilten Genehmigungen. Versteh ich irgendwie nicht.  ???
 

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1828 am: 18. Januar 2022, 13:53:56 »
Ein bisschen geht es vermutlich schon in die Richtung. Aber das liegt an der Musk-Genen die jede seiner Firmen in sich trägt und daher sind die alle eher so ausgerichtet, das man zuerst einmal was macht und erst hinterher sich drum kümmert ob dies nach bisherigen Wissen überhaupt möglich gewesen oder erlaubt wäre ;D 
Ab einer gewissen Größe des Projekts kommt einem diese Vorgehensweise ziemlich ;P vor, ist aber nur konsequent das weitergeführt, was diese Firmen erst groß gemacht haben.
Möglicherweise hat SX beim Standort Boca Chica tatsächlich zuviel auf die geographische Breite und zuwenig auf lokale Einschränkungen geschaut...  :'‑(    Hoffentlich wird ihnen wenigstens ein paar SH-Starts erlaubt!

*

Offline Sensei

  • Moderator
  • *****
  • 6498
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1829 am: 18. Januar 2022, 14:33:53 »
Jagen und Kriegshelden anschauen... da scheint die Priorität des fws klar zu sein :/
https://www.fws.gov/index.html

Wer wissen will, was 'mitten im Schutzgebiet' aussieht, muss sich eher das KSC ansehen:
https://www.fws.gov/refuges/find-a-wildlife-refuge/?refuge=Merritt+Island+National+Wildlife+Refuge

Hier der Vergleich mit Süd-Texas:
https://www.fws.gov/refuges/find-a-wildlife-refuge/?refuge=Lower+Rio+Grande+Valley+National+Wildlife+Refuge
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

*

Offline Sensei

  • Moderator
  • *****
  • 6498
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1830 am: 18. Januar 2022, 14:41:17 »
Ich hab das nicht im Detail verfolgt - deshalb bitte nur als Frage und nicht als Meinung werten, aber kann es nicht auch einfach sein, dass SpaceX nicht professionell genug arbeitet?

Grundsätzlich kann das auch sein. Oder zumindest mit hineinspielen.
Aber eine dominante Rolle dessen ist hier eher unwahrscheinlich. Passender wäre der Vorwurf gegen die nicht so gute Zusammenarbeit mit der FAA gerade bei den Einzelstarts gewesen.

Aber auch wenn SpX 'professioneller' arbeiten würde, würde es wohl nicht viel mehr/umfangreichere/schnellere Genehmigungen geben.

Die Strukturen sind schlicht veraltert und verkrustet. Es gibt Beharrungskräfte und NIMBYs. ...
Das KSC wurde noch zu anderen Zeiten aufgebaut.

@FlyRider: Was wäre für dich eine 'professionellere Vorgehensweise'? Was könnte SpaceX deiner Meinung hier professioneller gestalten?

Möglicherweise hat SX beim Standort Boca Chica tatsächlich zuviel auf die geographische Breite und zuwenig auf lokale Einschränkungen geschaut...  :'‑(    Hoffentlich wird ihnen wenigstens ein paar SH-Starts erlaubt!

Welcher Standort wäre deiner Meinung besser für (nicht-SSO) Starts gewesen?
Die gesammte Ostküste (und Rest der Golfküste) ist doch noch viel voller und es hätte noch mehr Proteste und Einschränkungen gegeben.
Man hätte sich mit auf ein Millitärstützpunkt einmieten können. Aber dann ist man voll von denen abhängig und kann die täglichen Starts genauso vergessen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1831 am: 18. Januar 2022, 16:21:52 »
Kann ja sein, daß ich eifach zu blöd bin, aber ich verstehe da einiges nicht.
Was sollte z.B. diese ganze Anhörung der Öffentlichkeit, wenn von vorneherein feststand, daß ohne diese Fischerei-, Umwelt- und Denkmalpflegebehörden, die bekanntermassen dagegen waren, ohnehin nix geht.
Auch diese Terminverschiebungen sind dann doch eine reine Augenwischerei.

Endgültig begriffen hab ich aber inzwischen, daß weder die amerik. Regierung noch der amerik. Bürger zu schätzen weiß, was SX hier zu tun versucht.

Eine satte Blauäugigkeit kann man EM allerdings wirklich nicht absprechen. Bei nüchterner Überlegung hätte ihm klar sein müssen, daß er sich in einer Demokratie befindet mit all den für ihn auch mal negativen Konsequenzen.

Ich sehe jedenfalls erstmal wieder erhebliche Verzögerungen und evtl. sogar diesmal die Chinesen zuerst auf dem Mond und Mars. Dies möglicherweise sogar weil EM persönlich nach China auswandert, er bräuchte da noch nicht mal seinen Tesla mitnehmen!  ;)
(Mit den Russen hat er es ja nicht so sehr, die haben das schon vor 20 Jahren mit ihm vergeigt)
(Ironie zu ende)

#FlyRider meinst du mit "professionell" evtl., daß sie veräumt haben rechtzeitig die richtigen Politiker zu schmieren? "Öffentlichkeitsarbeit" und "Lobbying" nennt man das glaube ich.

Offline FlyRider

  • *****
  • 1230
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1832 am: 18. Januar 2022, 16:30:11 »
@FlyRider: Was wäre für dich eine 'professionellere Vorgehensweise'? Was könnte SpaceX deiner Meinung hier professioneller gestalten?

Wenn es eindeutige, bestehende Vorschriften für Gas- oder speziell Methantanks gibt, dann besorg ich mir die und setzte sie um, statt erst Tanks einzubauen und dann nachträglich noch mal viel ändern zu müssen.

Bei BC ist es wohl etwas komplexer, aber mein Eindruck (wie gesagt, ich hab das nicht im Detail verfolgt) ist, dass SpaceX Anlagen vorangetrieben hat und treibt, für deren Betrieb es schlicht keine Genehmigungen hat. Und ich frag mich: warum?

Geht man davon aus, dass die Behörden es schon akzeptieren werden, wenn man alles schon gebaut hat? So nach dem Motto: Wir schaffen einfach mal Tatsachen und wird man uns dann schon genehmigen? Ich kenne genügend Beispiele aus der lokalen Politik bei uns, wo Unternehmer das auch immer so gemacht haben. Erst mal bauen, die Gemeinde frisst das dann schon. NUR: Diese Unternehmer mussten inzwischen auch akzeptieren, dass sie in dem Sinn professioneller werden müssen, in dem sie die Genehmigungsverfahren sauber durchlaufen und den Aufwand einfach reinstecken müssen. Früher wurde manches mit der Lokalpolitik ausgemauschelt, aber wenn heute irgendjemand z.B. einen Umweltschutzverband aktiviert, dann rauchts. Da hilft auch kein Bier am Stammtisch mehr sondern nur noch rechtzeitig drum kümmern, Genehmigungen frühzeitig anfragen und Auflagen einhalten.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1833 am: 18. Januar 2022, 16:39:49 »
Also genau so, wie es die "alten Raumfahrtfirmen" bisher gemacht haben?

Zugegeben die Zeiten haben sich geändert, und das ist in den meißten Fällen auch gut so. Aber wenn sich an diesen "augenblicklichen Zuständen" nicht auch wieder was ändert, kann zumindest SX demnächst in BC weitgehend zumachen und sowohl der Mond wie der Mars werden noch einige Jahre länger warten müssen. Ob das nun so schlimm ist? Die Zeit wird es zeigen.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1834 am: 18. Januar 2022, 16:52:06 »
Im NSF-Forum wird die Aussage dieses Artikels übrigens eher abgewertet.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1835 am: 18. Januar 2022, 17:11:52 »
Ich frage mich nur ob niemand der verantwortlichen Politiker und Beamte gewust hat was SpX da in BC machen wollte?
Wundern würde es mich auch nicht wenn irgendwelche Leute "Zuschüsse" haben wollte, aber die Botschaft bei SpX nicht beachtet wurde?
Nun, hoffen wir mal das es weiter geht.
Bürokratie ist wie Krebs, du kannst es ignorieren, zumindest eine Zeitlang, ...

Offline Arktur

  • **
  • 57
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1836 am: 18. Januar 2022, 17:22:15 »
Ich hatte hier ja bereits mehrfach geschrieben, dass SpaceX sich mit dem Standort in Boca Chica im mehrfacher Hinsicht leider offenbar völlig verkalkuliert hat. Dafür bin ich hier aber (bisher) nur kritisiert und ausgelacht worden. Man wollte dort nach eigener Aussage nun mittlerweile vor fast zwei Jahren schon orbital Starten. Es zeigt sich mehr und mehr, wie lächerlich diese Aussagen im Nachhinein waren. Ich bleibe dabei: Entweder man hat sich total, aber wirklich total verkalkuliert, oder man hat bewusst Unwahrheiten gesagt und einfach gemacht, im Wissen dass das alles am Ende ggf. für die Katz ist. Sie sieht es aus.

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1837 am: 18. Januar 2022, 19:01:18 »
Naja man hätte alles im Vorfeld prüfen können bevor man da groß anfängt zu bauen. Ist janicht so als ob SpaceX keine hochbezahlten Manager hätte.

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1838 am: 18. Januar 2022, 19:04:15 »
Im Grunde nach der gleichen Art und Weise wie die TESLA Fabrik in Grünheide.

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1839 am: 18. Januar 2022, 19:12:28 »
Im Grunde nach der gleichen Art und Weise wie die TESLA Fabrik in Grünheide.
Nicht wirklich. Das Gelände dort war schon 20 Jahre vorher für BMW vorgesehen, damals ist schon alles durchgekaut worden, ausserdem haben sich vor 3 Jahren gleich mehrere Bundesländer (im geheimen) um den Tesla-Standort geprügelt, so z.B. auch das Saarland.

Ich frage mich, wie das in Boca Chica gelaufen ist. Hatte eigentlich damit gerechnet, daß man vor Ort ebenfalls froh ist über die SpaceX Ansiedlung, da die Gegend ja bisher ziemlich arm und runtergekommen war.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1840 am: 18. Januar 2022, 19:13:07 »
Straße ist gesperrt.
Angeblich soll der Booster getestet werden(?), was ich mir aber nicht recht vorstellen kann, er steht ja noch nicht mal auf einem Starttisch.
Andere Stimmen sprechen von Cryo-Test von GSE-4, das wäre schon eher glaubhaft.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1841 am: 18. Januar 2022, 19:18:07 »
Ich frage mich, wie das in Boca Chica gelaufen ist. Hatte eigentlich damit gerechnet, daß man vor Ort ebenfalls froh ist über die SpaceX Ansiedlung, da die Gegend ja bisher ziemlich arm und runtergekommen war.

"Vor Ort" ist man überwiegend sogar heilfroh!
Aber einmal sind da wohl hauptsächlich überregionale Institutionen am Werk und ausserdem "Meckerer und Unzufriedene" gibt es überall und wenn die sich dann noch organisieren....

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1842 am: 18. Januar 2022, 19:23:49 »
Testtank ist schon frostig und ventiliert gerade

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1843 am: 18. Januar 2022, 19:24:54 »
Also doch GSE-4

Vereisung und Abdampfen ist zu sehen.
NSF-Forum
LabPadre-Cam-StarbaseLive

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1844 am: 18. Januar 2022, 19:54:04 »
Jagen und Kriegshelden anschauen... da scheint die Priorität des fws klar zu sein :/
https://www.fws.gov/index.html

Wer wissen will, was 'mitten im Schutzgebiet' aussieht, muss sich eher das KSC ansehen:
https://www.fws.gov/refuges/find-a-wildlife-refuge/?refuge=Merritt+Island+National+Wildlife+Refuge

Hier der Vergleich mit Süd-Texas:
https://www.fws.gov/refuges/find-a-wildlife-refuge/?refuge=Lower+Rio+Grande+Valley+National+Wildlife+Refuge

Beim Betrachten der beiden verzeichneten Gebiete wird klar, daß das Startgelände in Florida im Naturschutzgebiet liegt, Starbase aber "nur" von solchen umgeben ist! Starbase selbst ist kein Naturschutzpark, Florida hingegen schon!

Offline Arktur

  • **
  • 57
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1845 am: 18. Januar 2022, 19:54:22 »
Naja man hätte alles im Vorfeld prüfen können bevor man da groß anfängt zu bauen. Ist janicht so als ob SpaceX keine hochbezahlten Manager hätte.

Ich glaube dass die plötzlich wieder aufkeimenden Aktivitäten am Cape eine direkte Folge davon sind. In Boca Chica geht dieses Jahr nichts mehr in der Orbit, wenn überhaupt jemals. Sie müssen jetzt zusehen, dass sie ihre Anlagen am Cape so weit bringen, dass sie da in 1-2 Jahren da ansetzen können, wo sie jetzt in Boca Chica schon sein wollten. Wenn es gut läuft. Es gab letzthin Luftbilder des Produktionsgeländes am Cape, wo man plötzlich auch massiv vergrößert. Das würde man alles nicht brauchen, wenn man noch den Glauben hätte, dass man die Hauptproduktion in Texas belässt. Ich denke es wird sich zukünftig alles aufs Cape konzentrieren, mit 2-3 Jahren Verzögerung. Die Raptor-Fabrik hat man ja schlauerweise schon nicht mehr in Boca Chica geplant.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1846 am: 18. Januar 2022, 20:04:47 »
Ich kann mich natürlich kläglich irren, aber nach genauerem Quellenstudium und dem Lesen der unterschiedlichsten Kommentare hier und anderswo, sowie tieferem Nachdenken, bin ich eher wieder recht zuversichtlich und glaube, daß heuer durchaus einige Starships von BC aus starten werden.
Es mag hier nicht ganz so laufen wie es sich SX/EM sicher wünschen, aber es kommt wohl auch nicht zu einem "Boca Chica Dead dead"

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1847 am: 18. Januar 2022, 21:50:47 »
Und es hat mal wieder Baboom gemacht.
Bis der Testtank platzt. (GSE-4) :P

2:34:14 PM CST

https://www.youtube.com/watch?v=mhJRzQsLZGg

Testen testen testen ...
So viel Stickstoff, Uiiiii  ;) die arme Flora und Fauna.

Die Schildkröten wurden sicher schon vorher auf die Seite geräumt. Die kennen sie ja mittlerweile alle.  :P
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

*

Offline Therodon

  • *****
  • 1268
Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1848 am: 18. Januar 2022, 22:00:55 »
Wenn ich so die Kommentare aus US lese und auch die kaum vorhandene Aufregung scheint der Artikel auch eher aufgewärmtes altes Zeug zu sein und nicht irgendwelche neuen Probleme aufzuzeigen.

Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Antwort #1849 am: 18. Januar 2022, 22:06:28 »
Da ist nicht viel übrig von der oberen Hälfte geblieben. (GSE-4)

https://twitter.com/nextspaceflight/status/1483539431982198790

Scheint unten durchgerissen zu sein.
In der Mitte.

20:34:14 UTC

https://www.youtube.com/watch?v=7zsl4q6fwfQ

https://twitter.com/LabPadre/status/1483550826853449736
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_