Boeing CST-100 / Starliner

  • 917 Antworten
  • 352187 Aufrufe

Offline Majo2096

  • *****
  • 902
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #325 am: 26. September 2014, 16:26:59 »
Der ULA Crewtower für Boeings Kapsel:


Quelle: ULA auf Facebook

CDR für den Tower ebenfalls geschafft:
http://www.ulalaunch.com/ula-successfully-completes-critical-design.aspx

Hallo,
Wie wird CST-100 mit Strom versorgt. Laut Grafik gibt es keine Solarzelle.
Weißt einer von euch wann der Tower gebaut wird?

Danke und gruss

Das Bild ist aber geschönt da der Walt im Hintergrund nicht existiert es seiden er wird noch gepflanzt.   :o ::) Es könnten deshalb auch einfach Solarzellen dransein.

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #326 am: 26. September 2014, 18:43:09 »
Boeing hat auf der Marketingseite beyondearth.com ein paar richtig hübsche Bilder des CST-100 rausgehauen:



Die Commercial Crew and Cargo Processing Facility (vorher OPF-3) nach dem Umbau.



Der CST-100 im freien Flug- übrigens ohne Solarzellen.



Das Cockpit des CST-100.



Der CST-100 wird betankt.



Ein Blick über die C3PF mit CST-100 in verschiedenen Stadien.



3 Servicemodule werden in der Low Bay auf den Flug vorbereitet.

Geht doch, Boeing! :D Warum nicht mehr von diesen hübschen Grafiken? PR ist in der heutigen Raumfahrt nicht unwichtig.

Wie geht es weiter?
Boeing wird recht bald damit beginnen, 3 Druckkabinen, die ohne Schweißnähte auskommen,  in der C3PF zu fertigen. Diese werden bei dem Pad Abort 2016, bei dem ersten orbitalen Flug Anfang 2017 und bei dem ersten bemannten Flug Mitte 2017 zum Einsatz kommen.

http://www.boeing.com/boeing/defense-space/space/ccts/index.page?

EDIT: Der Computer sagt NEIN zu den Bildern. Ihr könnt sie auf dieser Seite finden: http://www.beyondearth.com/boeing-cst-100

http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

tobi

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #327 am: 26. September 2014, 18:54:59 »
Alle Bilderlinks funktionieren nicht.

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #328 am: 03. Dezember 2014, 07:30:02 »
Der erste CCtCap-Meilenstein für den CST-100 ist abgeschlossen und alle, die "keine Flughardware" schreien, kommen auf ihre Kosten ;) :
Es handelt sich erneut um PowerPoint, nämlich den Certification Baseline Review. Da wird erstmal definiert, was denn überhaupt wie entwickelt werden soll.
http://www.nasa.gov/press/2014/december/boeing-completes-first-milestone-for-nasa-s-commercial-crew-transportation/#.VH6sEZmIX4c

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

*

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7399
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #329 am: 11. Dezember 2014, 14:40:38 »
Boeing hat den zweiten Meilenstein im CCtCap-Programm abgeschlossen. Er nennt sich "Ground Segment Critical Design Review". Meilensteine bedeuten immer Geldzahlungen.

http://www.parabolicarc.com/2014/12/10/boeing-completes-cctcap-milestone-2/

Leider wissen wir nichts über die Entwicklungsschritte im CCtCap bis zum bemannten Erststart.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

tobi

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #330 am: 11. Dezember 2014, 15:26:47 »
Leider wissen wir nichts über die Entwicklungsschritte im CCtCap bis zum bemannten Erststart.

Das wird hoffentlich veröffentlicht, wenn der SNC Enspruch geklärt ist.

Duc-Lo

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #331 am: 28. Januar 2015, 19:21:26 »
Hallo,
Ich habe eine Frage brüglich zu CST-100. Da die heutigen Sojus Kapsel weniger als 12 Stunden zur Iss fliegen können, frage ich mich wie viele Tage oder Stunden CST-100 braucht um zur ISS zu fliegen?
Noch eine Frage habe ich, die Dragonkapsel darf nach jeder Versorgungsflug nur einmal fliegen. Darf die CST-100 Kapsel auch nur 1 mal wiederverwendet werden oder ist es von NASA verboten und man darf am Ende nur 1 mal fliegen und dann eine neue Kapsel zu produzieren?
Was meintet der Portalartikel, dass CST 100 über eine neuartige Druckkabine verfüge, die ohne Schweißnähte auskomme? Was ist daran so besonders ausser die Schweißnähte?
April 2017 und ein bemannter Testflug im Juli 2017 mit einem Boeing- und einem NASA-Astronauten durchgeführt.. Weißt einer ob der Flug orbital ist oder nur suborbital?

Steuern die Piloten auch das Raumschiff über Touchscreen-Bildschirme wie bei Dragon V2?
Wozu brauchen die Astronauten eine drahtlose Internetverbindung? Hat Dragon V2 auch eine LED-Beleuchtung?
Wieso haben andere Raumschiffe keine LED Sky Lighting Beleuchtung wieso ausgerechnet CST-100? Wieso haben andere Raumschiffe keine LED Beleuchtung ? Weil es schöner aussieht? Dürfen die LED Beleuchtung angeschaltet werden, wenn das Raumschiff andockt?

Weißt einer wie viel mal pro Jahr die CST-100 zur ISS fliegt? Also wenn sie ihren bemannten Dienst aufnimmt.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2015, 20:58:41 von Duc-Lo »

GG

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #332 am: 28. Januar 2015, 19:26:06 »
Die Sojus-Raumschiffe fliegen gegenwärtig 6 Stunden bis zur ISS. Für die CST-100 ist ein Zeitraum von etwa einem halben Tag geplant, wenn ich mich richtig erinnere. Das wird beim ersten Anflug länger dauern und kann danach sicherlich nach unten angepasst werden.

tobi

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #333 am: 04. Februar 2015, 23:52:00 »
Zitat
Ferguson: broke ground last week on crew access tower at Atlas V pad at Cape Canaveral, build incrementally between launches. #faacst2015
https://twitter.com/jeff_foust/status/563088944804659200

Atlas V: bemannter Zugangsturm im Bau.

Offline Axel_F

  • *****
  • 3580
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #334 am: 15. Februar 2015, 01:17:32 »
Atlas V: bemannter Zugangsturm im Bau.

Ferguson scheint aus der Zukunft zu kommen... Denn der 1. Spatenstich soll erst am 20. Februar erfolgen:
https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2015/02/13/boeing-commercial-crew-access-tower-groundbreaking/

Der Zugangsturm wird 200 Fuss (61m) hoch sein und über einen Aufzug und ein Einrichtung zur schnelle Evakuierung beinhalten. Ob das eine Seilbahn (wie bei STS) oder eine "Achterbahn" wie bei Ares/Orion wird, kann man leider der Quelle nicht entnehmen.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #335 am: 21. Februar 2015, 12:34:30 »
Ferguson scheint aus der Zukunft zu kommen... Denn der 1. Spatenstich soll erst am 20. Februar erfolgen:







New Commercial Crew Access Tower Going Up

Über das Rettungssystem erfährt man aber weiterhin nichts.  :(

http://www.nasa.gov/content/ceremony-kicks-off-crew-access-tower-construction/index.html#.VOhsFCxHhAM

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #336 am: 23. Februar 2015, 11:09:12 »
Tag zusammen, hier gibt`s ein interessantes Video vom "Groundbreaking" des Crew Access Towers.
Ist ein recht langes Video vom Presse-Event. Habe es jetzt noch nicht komplett angesehen, aber vielleicht sind da ja ein paar neue Infos zu hören.
Es scheint doch etwas windig gewesen zu sein, also ist nicht immer alles gut zu verstehen was gesagt wird, aber seht selbst.  ;)


https://www.youtube.com/watch?v=J_Qu1CJCIMQ

*

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7399
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #337 am: 24. Februar 2015, 22:17:05 »
Wenn ich das recht sehe, gehört das SLC-41 der Air Force und die ULA betreibt dort die Starts als Dienstleister.

Jetzt baut die ULA quasi im Auftrag von Boeing den Crew tower. (Boeing/ULA betonten letztes Jahr, dass keine Maßnahmen erfolgen bis eine CCtCAP-Beauftragung vorliegt, die die NASA ja nunmehr durch hat.)

18 Monate soll es dauern, mit Atlas V Flug #71 will man CST-100 starten - jetzt liegt man so bei #53. ULA ist stolz darauf, den Bau und Pad Betrieb parallel zu bewerkstelligen.

FloridaToday berichtet, dass die Kosten nicht bekannt sind, aber mit 100 Mio $ geschätzt werden. 6 Mio $ subventioniert allein die örtliche Entwicklungsgesellschaft Space Florida.

http://www.floridatoday.com/story/tech/2015/02/20/boeing-cst100-atlasv-crew-access-tower-groundbreaking-at-launch-complex-41/23756527/

Der Crew Tower für sich ist ja keine größere technische Herausforderung, die dürfte doch eher im Atlas V / CST-100 System liegen.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search


GG

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #339 am: 28. Februar 2015, 12:27:25 »
8 Stunden nach dem Start soll CST 100 ankoppeln.

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #340 am: 28. Februar 2015, 19:15:01 »
Dann wollen wir mal:

Missionsprofil:
Relativ viele Sachen wissen wir schon (Landlandung etc.) Interessant sind:
- 5 Passagiere und Fracht an Bord
- Wasserlandungen auch möglich
- Kompatibel auch mit anderen Trägern

Fortschritt:
Auch da wissen wir schon relativ viel (Erste Meilensteine, neuer Zugangsturm, ...). Neu wäre:
- Phase II Safety Review in Arbeit, im Sommer abgeschlossen
- OPF-3 wird umgebaut, 150 Teile Flughardware für das CST-100 sind bereits angekommen, Spannvorrichtungen sind da, Teile sind für structural test article, später dieses Jahr kommt Hardware für das qualification test vehicle, gefolgt von denen für die Flugversionen
- Neue Softwareversion und erste integrierte Tests der Avionik
- Zusätzliche Windtunneltests wurden durchgeführt (Seitenwinde, Startabbruch)
- Zusätzliche Airbagstests wurden durchgeführt
- Neuer Raumanzug ist da, Kabinendesign kommt voran

Meilensteine:
- März: Delta CDR
- 2015-2016: Fertigstellung Structural Test Article und Qualification
Test Vehicle, Flugsoftware-Demonstration und Servicemodul-Hotfiretest
- Ende 2016: Papierkram für Erlaubnis der Testflüge
- 2017: Testflüge (wie bekannt)
- Ende 2017: Erste operationelle Missionen können beginnen

Würde nur zu gerne mal einen Blick in die OPF-3 reinwerfen...  :)

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

GG

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #341 am: 28. Februar 2015, 20:54:50 »
Was ist ein Delta CDR (im Unterschied zu einem normalen Critical Design Review)?

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #342 am: 28. Februar 2015, 21:00:29 »
Da wird das Design, das beim CCiCap-CDR 2014 festgelegt wurde, zusammen mit neuen Designfeatures, die danach dazukamen, nochmals überprüft. Dann können Zusammenbau, Integration und Tests des CST-100s erfolgen.

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

GG

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #343 am: 28. Februar 2015, 21:01:38 »
Danke.

tobi

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #344 am: 10. März 2015, 21:28:38 »
Boeing möchte bald seinen Raumanzug vorstellen:
Zitat
Boeing's McGrath says to expect unveiling soon of new David Clark Co. spacesuit.
https://twitter.com/flatoday_jdean/status/575339557811580928

Jura

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #345 am: 12. März 2015, 17:10:52 »
Die amerikanischen Vertreter von Boeing werden in kürze in Woronesch Tests für die Ausrüstungen des amerikanischen Raumschiffes mit russischen Spezialisten der ZAO Orbita durchführen. Die Ankunft einer Gruppe von amerikanischen Spezialisten in Woronesch wird am 31 März erwartet.

Die Firma Orbita gewann im vergangenen Jahr den Wettbewerb für die Entwicklung und Herstellung von elektrischen Ausrüstungen (Produktion von Leistungswandlern für Stromversorgungssysteme) für das neue amerikanische Raumschiff.

http://www.space.com.ua/gateway/news.nsf/hronolR/9AE4B5EC87391FE5C2257E06005424F7!open

Jura

  • Gast
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #346 am: 17. März 2015, 10:17:04 »
Laut einer Quelle aus der russischen Raumfahrtindustrie geht hervor, das die amerikanische Seite im Rahmen von bilateralen Abkommen hat vorgeschlagen, das beim Flug des CST-100 um 2017/18 ein russischer Kosmonaut an Bord sein könnte.

Ihm zufolge gibt es mehrere Kandidaten, darunter Oleg Kotov, Alexander Kaleri, Fjodor Jurtschichin und Oleg Artemyev. Die Entscheidung darüber wird die russische Seite im November- Dezember dieses Jahres festlegen, so weiter die Quelle.

http://tass.ru/kosmos/1833681

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #347 am: 10. April 2015, 12:12:04 »
Der CST-100 geht in Langley plantschen. Normalerweise wird das Raumschiff auf Land landen, aber natürlich muss man auch auf Wasserlandungen bei Startabbrüchen oder sonstigen Notfällen vorbereitet sein:



https://twitter.com/BoeingDefense


Boeing CST-100 Drop Splash Test with Airbag Explosion

Keine Sorge, bei diesem Test ist die Kapsel kopfüber gelandet, weil man sehr starke Seitenwinde simuliert hat.

Gruß
Zenit
« Letzte Änderung: 11. April 2015, 08:45:12 von Zenit »
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #348 am: 18. Mai 2015, 16:34:46 »


Die einzelnen Segmente des Zugangsturms werden abseits des Startplatzes zusammengebaut.

https://blogs.nasa.gov/commercialcrew/2015/05/18/crew-access-tower-coming-together-for-cst-100/

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #349 am: 22. Mai 2015, 14:35:52 »
Ergänzung zum jüngsten Update im Portal (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22052015141811.shtml): Wenn man auf die Seite des Herstellers der Raumanzüge geht (http://www.davidclarkcompany.com/aerospace/chaps), findet man das absolut hässliche Design des Raumanzugs, den Boeing wahrscheinlich verwenden wird:


Mensch Boeing, es muss ja nicht alles so oberhammergeil wie bei SpaceX ausschauen. Aber eine hellbraune Uniform?! Euer Ernst?

Gruß
Martin

http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl