Unsere Sonne

  • 371 Antworten
  • 127178 Aufrufe
*

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 3226
Re: Unsere Sonne
« Antwort #350 am: 08. Oktober 2020, 22:42:39 »
Doofe Frage. Steigt damit auch die Energieabstrahlung?

Jep!

Im Minimum beträgt die Sonnen-Strahlungsintensität ungefähr 1365,5 Watt pro Quadratmeter, im Maximum ungefähr 1366,5 Watt pro Quadratmeter. Also eine Schwankung von einem Watt pro Quadratmeter. Hört sich nicht viel an, entspricht aber ungefähr 127,5 Gigawatt Leistung auf die Fläche der Erde (wenn ich mich nicht verrechnet habe).

Mane
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2020, 07:59:33 von m.hecht »

Offline Matjes

  • *****
  • 706
Re: Unsere Sonne
« Antwort #351 am: 09. Oktober 2020, 11:06:37 »
Guten Morgen

Bei Wikipedia steht unter dem Stichwort „Sonnenstrahlung“ :

„Die gesamte elektromagnetische Strahlungsleistung der Sonne wird durch die
thermische Strahlung der Photosphäre dominiert, die um weniger als 0,1 % schwankt“

Die auf die Erde fallende Leistung schwankt wegen der Exzentrizität der Erdbahn im Jahreslauf
um knapp 7 %.“ 

Matjes
   

*

Offline Volker

  • *****
  • 1004
    • Webseite
Re: Unsere Sonne
« Antwort #352 am: 09. Oktober 2020, 11:07:22 »
Hallo,

Im Minimum beträgt die Sonnen-Strahlungsintensität ungefähr 1365,5 Watt pro Quadratmeter, im Maximum ungefähr 1366,5 Watt pro Quadratmeter. Also eine Schwankung von einem Watt pro Quadratmeter. Hört sich nicht viel an, entspricht aber ungefähr 127,5 Gigawatt Leistung auf die Fläche der Erde (wenn ich mich nicht verrechnet habe).

127,5 Terrawatt.

[tex]$\pi$ \times r^2[/tex] = 3.14 x (6 371 000 m)^2 = 1.3E14 m^2

Gruss
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #353 am: 10. Oktober 2020, 18:45:55 »
"Halbes Jahrhundert Potsdamer Sonnenforschung digital

Historischer Himmel: Halbes Jahrhundert Potsdamer Sonnenforschung digital. Das großangelegte Digitalisierungsprojekt APPLAUSE stellt in seiner neuen Datenveröffentlichung neben historischen Himmelsbeobachtungen verschiedener Teleskope nun auch tausende fotografische Aufnahmen der Sonne online zur Verfügung, die zwischen 1943 und 1991 am Sonnenobservatorium Einsteinturm in Potsdam entstanden sind. Eine Pressemitteilung des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP)."



Fotografisches Negativ einer Aufnahme der gesamten Sonnenscheibe, auf der Gruppen von Sonnenflecken zu sehen sind. Sie entstand am 3. Februar 1949 im Sonnenobservatorium Einsteinturm.
(Bild: AIP/APPLAUSE)


Weiter in der Pressemitteilung des AIP:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/23092020210142.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #354 am: 11. Oktober 2020, 10:44:31 »
"MPS: So kommen sonnenähnliche Sterne auf Touren

Sternfleckengruppen, die bevorzugt in großen Clustern auftreten, könnten die Ursache für starke Helligkeitsschwankungen sonnenähnlicher Sterne sein. Eine Information des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung."



Auf der Sonne neigen Gruppen von Sonnenflecken dazu, in größeren Clustern aufzutreten, wie in dieser Aufnahme vom 31. Juli 2002.
(Bild: SOHO/MDI)


Weiter in der Pressinformation des MPS:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/24092020094228.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #355 am: 28. November 2020, 12:47:30 »
"JGU: Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind ein Beweis für den sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Eine Pressemitteilung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz."



In diesem Bild ist zusätzlich der zentrale Nylonballon zu sehen, der 280 Tonnen einer speziellen Szintillatorflüssigkeit enthält.
(Bild: Borexino Collaboration)


Weiter in der Pressemitteilung der Uni Mainz:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/26112020090420.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Spacesepp

  • ***
  • 167
Re: Unsere Sonne
« Antwort #356 am: 02. Dezember 2020, 04:15:31 »
Hallo, ich möchte mir ein Glasbild der Sonne anfertigen lassen mit Hintergrundbeleuchtung. Dafür benötige ich ein möglichst hochauflösendes Bild der Sonne. Dieses sollte nicht in Falschfarben sein und natürlich möglichst spektakulär und die Sonne als Ganzes zeigen.vielleicht habt jemand von euch einen Link für mich. Es ist vielleicht nicht ganz der richtige Ort hier, aber ich habe woanders nichts brauchbares gefunden.
Besten Dank und schöne Grüße

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15174
Re: Unsere Sonne
« Antwort #357 am: 02. Dezember 2020, 09:07:45 »
Das Solar Dynamics Observatorey (SDO) ist dicht dran:
https://www.nasa.gov/mission_pages/sdo/images/index.html 


Auch unsere Raumfahrer.net Galerie bietet schöne Fotos:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=media;sa=album;in=21 


Oder hier:
https://de.depositphotos.com/stock-photos/sonne.html

Offline Spacesepp

  • ***
  • 167
Re: Unsere Sonne
« Antwort #358 am: 04. Dezember 2020, 14:53:33 »
Vielen Dank für die vielen Links. Da muss ich doch gleich Mal ein wenig stöbern.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #359 am: 19. Januar 2021, 21:29:45 »
"Sonnenaktivität über ein Jahrtausend rekonstruiert

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der ETH Zürich hat aus Messungen von radioaktivem Kohlenstoff in Baumringen die Sonnenaktivität bis ins Jahr 969 rekonstruiert. Die Ergebnisse helfen der Forschung, die Sonnendynamik besser zu verstehen und erlauben eine genauere Datierung organischer Materialien mit der C14-​Methode. Eine Pressemitteilung der ETH Zürich."



Sonnenaktivität über die letzten 1000 Jahre (blau, mit Fehlerbereich in Weiss), Aufzeichnungen von Sonnenflecken über die letzten 400 Jahre (rote Kurve). Der Hintergrund zeigt einen typischen Elfjahreszyklus der Sonne.
(Bild: ETH Zürich)


Weiter in der Pressemitteilung der ETH Zürich:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/19012021132603.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Re: Unsere Sonne
« Antwort #360 am: 18. Juni 2021, 15:55:01 »

Re: Unsere Sonne
« Antwort #361 am: 18. Juni 2021, 16:51:16 »
Echt krass! Jupiter, Erde und Venus stehen alle 11,07 in einer Linie.
Exakt genauso lange dauert auch der bekannteste unter den Sonnenzyklen ("Schwabe-Zyklus").

Ist das vorher nie jemandem aufgefallen? Ich höre das jedenfalls zum ersten mal, obwohl ich schon einiges über die Sonnenzyklen gelesen habe (für den 11 Jahres-Zyklus wurde immer das verhedderte Magnetfeld, daß aus der unterschiedlichen Rotationen von Sonnenmitte und Sonnenpol-Bereichen resultiert, verantwortlich gemacht).

Und auf die anderen Zyklen könnten ebenfalls die Planeten Einfluß haben.

Re: Unsere Sonne
« Antwort #362 am: 18. Juni 2021, 16:59:10 »
das mit den langjährigen "Sonnenzyklen" und den Planeten war seit 50 Jahren auffällig, wurde nur nicht geglaubt, also strittig.

Grüße Dip
 

Re: Unsere Sonne
« Antwort #363 am: 18. Juni 2021, 17:07:41 »
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es mit Erde und Venus einen Effekt geben sollte, den Jupiter nicht alleine auch hinbekommen würde. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Re: Unsere Sonne
« Antwort #364 am: 18. Juni 2021, 18:20:28 »
Und der Mond, der rupft am meisten an uns.

Wobei, ich bin ja Elektroniker, dass mit den Magnetfeldern gefällt mir.

Wann ist eigentlich wieder Konjunktion?
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

*

Offline jdark

  • *****
  • 526
Re: Unsere Sonne
« Antwort #365 am: 18. Juni 2021, 20:55:11 »
Und der Mond, der rupft am meisten an uns.

Wobei, ich bin ja Elektroniker, dass mit den Magnetfeldern gefällt mir.

Wann ist eigentlich wieder Konjunktion?

Du hast wohl am sonnigen Abend ein paar Launch-Getränke gehabt ;)

Der Mond rupft nicht so sehr an der Sonne wie die Großen.

Nimm mal einen Kondensator und zwei Dioden in einer Kaskade mal 5 im Wechselstrom und du wirst schnell wieder wach sein :)
Ach, und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja, Schatz...

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #366 am: 08. August 2021, 19:12:56 »
"Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt

Zehn Jahre umspannende Datensätze des Solar Dynamics Observatory der NASA in Kombination mit numerischen Modellen enthüllen die „tiefen Töne“ der Sonne. Eine Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung."



Trägheitsmode mit maximaler Geschwindigkeit in hohen Breitengraden
Die mit der retrograden Ausbreitung der Schwingungsmode verbundene Geschwindigkeit in Ost-West-Richtung. Links: Beobachtungen mit dem SDO/HMI-Instrument. Rechts: numerisches Modell. Ton: gefilterte Daten (86 ± 10 nHz), verschoben in das hörbare Spektrum; die Tonvariationen geben Aufschluss über Anregung und Dämpfung der Mode.
(Quelle: MPS/ Z-C Liang)


Weiter in der Pressemitteilung des MPS:
https://www.raumfahrer.net/langperiodische-schwingungen-der-sonne-entdeckt/

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Online alepu

  • *****
  • 4186
Re: Unsere Sonne
« Antwort #367 am: 30. Oktober 2021, 14:21:25 »

*

Offline Gertrud

  • Moderator
  • *****
  • 8244
Re: Unsere Sonne
« Antwort #368 am: 30. Oktober 2021, 19:24:23 »
Dieser Flare der Klasse X1 war direkt der Erde zugewandt.

Diese Bilder, die vom Solar Dynamics Observatory (SDO) der NASA aufgenommen wurden, zeigen ein paar Tage voller Aktivität zwischen dem 25. und 28. Oktober 2021, die mit einer bedeutenden Sonneneruption endeten. Das Video zeigt eine aktive Region auf dem linken Rand der Sonne mit einer Reihe von kleinen Eruptionen und blütenblattartigen Ausbrüchen von Sonnenmaterial.
Am 28. Oktober wurde in der größten dieser Regionen eine beträchtliche Eruption, eine Flare X1, ausgelöst. Die X-Klasse kennzeichnet die intensivsten Fackeln. Eruptionnen, die als X10  oder stärker eingestuft werdne, gelten als ungewöhnlich intensiv.


https://www.youtube.com/watch?v=E8csg9YSMkk&t=16s

Musik: "Immersion" von Above and Below.  Geschrieben und produziert von Lars Leonhard.
Video-Kredit: NASA/GSFC/SDO
Scott Wiessinger (KBRwyle): Produzent
Tom Bridgman (GST): Datenvisualisierer
Kathalina Tran (SGT): Wissenschaftliche Autorin


https://blogs.nasa.gov/solarcycle25/2021/10/29/active-october-sun-releases-x-class-flare/
 
In dem Link befinden sich noch viele Aufnahmen der Sonne und Videos zum runterladen.
https://svs.gsfc.nasa.gov/13982

Beste Grüße Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #369 am: 01. November 2021, 11:26:21 »
"Wie die magnetischen Kräfte der Sonne Gasteilchen bewegen

Forschungsteam mit Göttinger Beteiligung beobachtet geladene Teilchen, die um 70 Prozent schneller sind als ungeladene. Eine Presseinformation der Universität Göttingen."



Die Sonnenprotuberanz vom 28. Juni 2019, 7:58 Uhr, beobachtet vom Learmouth Observatorium in Australien. Die Protuberanz erstreckt sich 90ooo km über den Sonnenrand, was dem 7-fachen Durchmesser der Erde entspricht, die zum Vergleich als blaue Kreisfläche zugefügt ist. (Bild: NASA/SDO and the AIA, EVE, and HMI science team; Bearbeitung: AIP)

Weiter in der Presseinformation der Uni Göttingen:
https://www.raumfahrer.net/wie-die-magnetischen-kraefte-der-sonne-gasteilchen-bewegen/

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Re: Unsere Sonne
« Antwort #370 am: 04. November 2021, 13:01:12 »
Gestern am 2.11 gab es einen M1.7 Class LD flare aufgrund dessen ist heute ein koronaler Masseauswurf (CME) eingetroffen. Zur zeit ist der kp index bei 7, starker sturm. Polarlichter bis in mittleren Breiten möglich, allerdings ist das wetter sehr bescheiden heute.

Gute Reise

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Unsere Sonne
« Antwort #371 am: 04. Januar 2022, 19:11:49 »
"HZDR: Die Sonne ins Labor holen

Flüssigmetall-Experiment gewährt Einblick in den Heizmechanismus der Sonnenkorona. Eine Pressemitteilung des HZDR – Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf."



Ein Plasma-Ausstoß während einer Sonneneruption. Unmittelbar nach dem Ausbruch bilden sich über dem Ausbruchsgebiet Kaskaden von Magnetschleifen, da die Magnetfelder versuchen, sich neu zu organisieren. (Bild: Solar Dynamics Observatory, NASA)

Weiter in der Pressemitteilung des HZDR:
https://www.raumfahrer.net/hzdr-die-sonne-ins-labor-holen/

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.