Verlinkte Ereignisse

  • Flyby an Pluto um 13:50 MESZ: 14. Juli 2015
  • Flyby an Ultima Thule: 01. Januar 2019

New Horizons Mission

  • 1805 Antworten
  • 646389 Aufrufe
*

Offline HausD

  • *****
  • 12668
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1425 am: 05. Dezember 2015, 12:31:24 »
Bilder, die begeistern...

... hier : https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=898.msg346581#msg346581

Gruß, HausD

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4914
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1426 am: 05. Dezember 2015, 13:08:58 »
Hallo,

es lohnt sich auch ein Blick in den "Pluto-Encounter", auch dort gibt es neu veröffentlichte Bilder zu sehen!  :)
http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/index.php

Danke für den Hinweis!! Wun-der-schöne Aufnahmen, eine wie die andere.  :D


Mein Favorit (Klicken lohnt):


© 2015 The Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory LLC


Zumindest in dieser Aufnahme sind die dunklen Flecken - insbesodere oben rechts - IMHO mal nicht als "dunkle Erhebungen (quasi Pickel) auf einer hellen Oberfläche", sondern eher als "Löcher in einer dünnen hellen Schicht auf einer dunklen Oberfläche" zu identifizieren. Danach sieht man (ich jedenfalls) auch diese dunklen Flecken entlang der Schollenränder auf den anderen Bildern als Vertiefungen und nicht mehr als Erhebungen. :)

*

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 19307
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1427 am: 05. Dezember 2015, 18:23:59 »
Da ist bestimmt nur das Mikroskopbild einer Bakterienkultur dazwischengerutscht ... ;)
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1428 am: 11. Dezember 2015, 10:59:47 »
Jetzt auch in Farbe:  :D
Dieser Bildausschnitt mit einer Auflösung von ca. 80m/ Pixel zeigt einen 80 km breiten Bereich und ist ein Teil vom "großen Streifen" letzter Woche!
http://www.nasa.gov/feature/pluto-s-close-up-now-in-color
http://pluto.jhuapl.edu/Multimedia/Science-Photos/image.php?gallery_id=2&image_id=389


Credits: NASA/JHUAPL/SwRI
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

SpaceMech

  • Gast
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1429 am: 16. Dezember 2015, 20:23:43 »
Auf der Herbsttagung der AGU vom 14. bis 18. Dezember in San Francisco wurde eine Aufnahme von NewHorizons gezeigt, auf der die Atmosphäre von Pluto mit Strukturen, Dunst etc schön zu sehen ist.



(Der Viewgraph wurde von einem Teilnehmer während der Präsentation abfotografiert und getwittert( https://twitter.com/Miquai/status/676811987863531520 ); ich habe nicht herausfinden können, wer der/die eigentliche Vortragende war...)

        Gruss   HHg

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1430 am: 19. Dezember 2015, 12:16:01 »
Die letzten LORRI-Bilder für dieses Jahr sind da, neue gibt es wieder ab dem 08. Januar.
Weil das Original sehr dunkel erscheint, habe ich dieses Bild hier aufgehellt (und gedreht). Interessante Gegend...
http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/view_obs.php?image=029917/lor_0299179751_0x636_sci_2.jpg&utc_time=2015-07-14%3Cbr%3E11:37:12%20UTC&description=


© 2015 The Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory LLC.

Original:

© 2015 The Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory LLC.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4914
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1431 am: 19. Dezember 2015, 13:22:09 »
Interessante Gegend, ja, aber wo? Pluto oder Charon? Wahrscheinlich ersterer, aber im Originallink steht kein Target und das Bild erinnert mich mehr an die "eingesunkenen Berge" auf Charon...  :-\

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1432 am: 19. Dezember 2015, 13:28:34 »
Pluto! Hab ich vergessen zu erwähnen, mein Fehler...
Bei den Tumnails steht's... http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/index.php?order=downlinkDate&page=4
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Re: New Horizons Mission
« Antwort #1433 am: 19. Dezember 2015, 22:50:37 »
Das es jetzt ein paar Wochen dauert, bis es neue Daten gibt, liegt ürigens schlicht daran, dass im Moment die Sonne zwischen Erde und Pluto steht.
Das ist ja auch regelmäßig ein Problem für die Datenübermittlung der Marsmissionen.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1434 am: 20. Dezember 2015, 15:00:38 »
Flug Richtung Pluto's Unterwelt:
Hier sieht man sehr schön die "eingesunkenen" Berge der Krun-Region:)
 

https://www.youtube.com/watch?v=HZVBbCx134g

Zur Orientierung:

Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3456
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1435 am: 19. Januar 2016, 19:25:51 »
"New Horizons - fast Halbzeit bei der Datenübertragung

Nach und nach werden Bild- und sonstige Daten aus dem Datenspeicher der Sonde New Horizons zur Erde übertragen. Das soll so noch bis Herbst anhalten. Auch ein halbes Jahr nach dem Vorbeiflug am Pluto-System werden immer neue spektakuläre Bilder veröffentlicht. Bei ihrer Interpretation bleiben die Wissenschaftler vorsichtig."

Weitere Infos zum aktuellen Stand der Datenauswertung gibt es in einem interessanten Artikel von Roland Rischer im Portal:
http://www.raumfahrer.net/news/astronomie/18012016220230.shtml

LG
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8369
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1436 am: 31. Januar 2016, 17:44:08 »
Hallo @Lumpi,

Hallo Zusammen,

Das Mysterium vom roten Pol auf Charon 
Der Blick auf Charon zeigt, dass das Nordpolargebiet ist viel röter als der Rest des Mondes ist. Was die Ursache dieses Farbunterschiedes und warum ist es am Pol zu sehen?
Um den ersten Teil dieser Frage zu beantworten, betrachten wir, was wir über Charon kennen. Wir wissen, dass Charon Oberfläche zu kalt für alles andere ist, er kann nur als Festkörper existieren. Die Oberfläche unterliegt keinen extremen Temperaturschwankungen und / oder Druck, so dass wahrscheinlich keine signifikanten Phasenübergänge auftreten werden. Stattdessen vermuten die Forscher, dass die Farbänderung aufgrund einer Änderung in der Zusammensetzung der Oberfläche ist. Die Wissenschaftler vermuten, dass die Oberfläche des Nordpolargebietes von Charon sich aus anderem Material als der Rest des Charon zusammensetzt.
Eine Theorie der Forscher ist, dass geringe Mengen von Plutos Atmosphäre entweichen kann und schließlich Charon erreicht. Die  Polarregion von Charon ist sehr, sehr kalt. Im Laufe des Jahres schwankt die polare Temperatur von Charon irgendwo zwischen -258 und -213 ° C, es ist nur zehn Grad wärmer als der absolute Nullpunkt. Diese Temperaturen, vor allem durch Charon extrem dünne Atmosphäre, sind zu kalt, um Oberflächenflüssigkeit zu unterstützen. Gase werden direkt zu Feststoffe abgelagert und Feststoffe sublimieren direkt zu Gasen. Alle Gase, die auf der Nordpolregion ankommen, würden festfrieren anstatt zu flüchten.
Damit beziehen die  Wissenschaftler auf einen Prozess ,der nicht neu ist und über das Grundprinzip verfügt, dass binäre Systeme sich Material teilen können Aber es bedurfte erst die lange Reise von New Horizons zu Charon, um die Wirkung aus erster Hand zu sehen.
Die Atmosphäre von Pluto verfügt vor allem über Stickstoff, etwas Methan und Kohlenmonoxid, so dass  die Forscher erwarten, dass diese gleichen Bestandteile  langsam die Beschichtung Charon Nordpolregion verursachten. Das gefrorene Eis würde wieder weg sublimieren, sobald Charon Nordpol wieder dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Ein wichtiges Detail dabei ist, Sonnenstrahlung verändern das gefrorene, um eine neue Substanz, die eine höhere Sublimationstemperatur hat, zu produzieren und  dadurch nicht sublimieren und damit Charon nicht verlassen kann.
Diese neue Substanz wird als Tholin erkannt  und wurde unter ähnlichen Bedingungen im Labor auf der Erde hergestellt. Die Farbe des erzeugten Tholin hängt von den Verhältnissen der verschiedenen Moleküle, der Menge und der Art der Strahlung ab. Tholine wurden von gelb bis rot bis schwarz gefärbt  auf diese Weise hergestellt.
Charon hat wahrscheinlich allmählich über Millionen von Jahren eine polare Ansammlung aufgebaut, nachdem des Material langsam aus  Plutos Atmosphäre entwich. Während dieser Zeit wird die Oberfläche von der Sonne bestrahlt. Es scheint so, das sich durch diese Bedingungen auf Charon rote Tholine, ähnlich denen abgebildeten, bilden, auch wenn die Forscher noch nicht genau herausgefunden haben, warum es geschieht. Dies ist eines der vielen Dinge, von denen sich die Wissenschaftler durch die New Horizons Daten, die im nächsten Jahr empfangen und analysiert werden sollen, ein besseres Verständnis  erhoffen.
Quelle hinzugefügt am 31.01.2016, Gertrud
https://blogs.nasa.gov/pluto/2015/09/09/new-horizons-probes-the-mystery-of-charons-red-pole/

Debatte um Entstehung der roten Region am Nordpol Charons neu eröffnet!

Neben dem möglichen Vorhandensein von Eisvulkanen auf Pluto, gibt es auch diese neue Veröffentlichung:
Plutos Atmosphäre ist, nicht wie vor dem "Flyby" angenommen 7-8 mal so groß wie sein Durchmesser, sondern nur 2,5 mal so groß. Sie ist also viel kompakter, so dass tausendmal weniger Partikel aus der Atmosphäre entweichen können als bislang gedacht. Es kann also nur sehr viel weniger Material von Plutos Atmosphäre zu Charons Nordpol gelangt sein. Damit ist die bisherige Theorie über die Entstehung des roten "Flecks" am Nordpol hinfällig.
http://www.spacepolicyonline.com/news/scientists-surprised-bewildered-by-pluto-data
Zitat
One effect of this finding is to reopen debate about the red "stain" at the north pole of Pluto's moon Charon.
...und das Team um Alan Stern kommt ins Grübeln...
Zitat
New Horizons Principal Investigator Alan Stern of SwRI said today that "we are scratching our heads" over it.

Es gibt noch viel zu Entdecken...  ;)

Jetzt hatte ich Zeit, um einen Artikel von Florian Freistetter zu lesen. :)
Es gibt dort am Ende eine Erklärung zu den schon von mir beschriebenen “Tholine”. Wenn die hochenergetischen UV-Strahlung in der Pluto Atmosphäre auf Stickstoff und Methan treffen, werden durch das auseinanderbrechen der Moleküle verbinden sich die einzelnen Atome zu neuen Strukturen. Es entstehen die organischen Moleküle, die “Tholine”. Es können sich andere Gase an die Tholinen anlagern. Wenn diese Verbindung als eine Art Schnee auf die Oberfläche von Pluto fällt, wird die rötliche Färbung erzeugt.

Diesen Satz von FF habe ich im Original gelassen, er passt soooo super gut.!
Zitat
Ein blauer Himmel über einer Landschaft aus rotem Schnee! Pluto ist wahrhaftig und weiterhin einer der faszinierendsten Himmelskörper in unserem Sonnensystem!
Quelle:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/01/29/sternengeschichten-folge-166-die-atmosphaere-des-pluto/
Leider ist FF nicht darauf eingegangen, ob und wie es zu einer Wechselwirkung mit Charon kommen kann.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline Raffi

  • *****
  • 2333
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1437 am: 08. Februar 2016, 18:46:59 »
Ich glaube wir hatten das noch nicht. Seit einiger Zeit enthält die Karte des Sonnensystems mit der gegenwärtigen Position von New Horizons auch noch einen kleinen Ausschnitt des Orbits von dessen nächstem Ziel, nämlich KBO-2014 MU69. Auch die gegenwärtige Position dieses Objekts ist eingezeichnet.


Darstellung: Jhuapl

In genau drei Jahren wissen wir dann hoffentlich mehr von diesem Objekt. 8)
Der Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet regelmäßig, mal in Regensburg, mal in Nürnberg statt.

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1438 am: 27. Februar 2016, 10:07:48 »
Hubble hat schon mal vom nächsten Ziel NH dieses Foto aufgenommen. KBO 2014 MU69 soll etwa 45 km groß sein. Der Vorbeiflug soll näher erfolgen als bei Pluto, genaueres ist aber noch nicht festgelegt. Erste Bilder vom Objekt wird NH 80 Tage vorher, also ab Oktober 2018, "knipsen". Das ganze muss natürlich auch noch offiziell genehmigt, d.h. finanziert werden...
http://www.space.com/32049-kbo-2014-mu69.html


Credit: NASA, ESA, SwRI, JHU/APL, and the New Horizons KBO Search Team
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8369
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1439 am: 20. März 2016, 16:44:01 »
Hallo Zusammen,

"Venetia" auf New Horizons zählt Staubpartikel entlang der gesamten Flugbahn der Sonde.
Der von mehr als 20 Studenten erbaute  Venetia Burney Student Dust Counter (SDC) zählte nur eine Handvoll Staubkörner bei den Pluto Vorbeiflug. Der Staubzähler erhielt etwa sechs Staubpartikel pro Kubik Meile  (six dust particles per cubic mile,).
Die Aussage von CU-Boulder Professor Fran Bagenal
"unterm Strich ist der Raum fast leer."
Die Partikel wurden erzeugt, wenn Pluto die Monde eingefangen hatte oder nachdem die Planeten-Prozesse abgeschlossen waren.  Horanyi, der Principal Investigator, sagte, das es jetzt einen langsamen, aber stetigen Anstieg der Einschläge von größeren Partikel beginnt. Dies weist möglicherweise darauf hin, das New Horizons bereits die Innenkante des Kuiper-Gürtel erreicht. 
Das Instrument hat die Größe einer Kuchenform und ist außen an New Horizons angebracht.  Der Staubzähler ist ein dünner Film auf einer wabenförmigen Struktur aus Aluminium. Eine kleine  Elektronik-Box innerhalb des Raumfahrzeuges entschlüsselt die Daten, wenn es einen Treffer auf den Detektor gibt, und bestimmt die Masse und Geschwindigkeit des Teilchens.
"Venetias" Daten geben den Wissenschaftler noch nie da gewesenen Maße von der Größe und der räumlichen Verteilung von Staub des äußere Sonnensystem.
 

 

 

http://www.colorado.edu/news/releases/2016/03/17/cu-boulder-student-built-dust-counter-got-few-hits-pluto-flyby
http://pluto.jhuapl.edu/Mission/Spacecraft/Payload.php#SDC

http://pluto.jhuapl.edu/News-Center/News-Article.php?page=062906
 
http://lasp.colorado.edu/home/sdc/instrument/design-testing/

http://pluto.jhuapl.edu/Mission/Spacecraft/Payload.php

http://lasp.colorado.edu/home/sdc/

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1440 am: 15. April 2016, 01:11:56 »
Nach dem Flyby ist vor dem Flyby...

Im Juni oder Juli soll über die Finanzierung der "KEM" (Kuiper-Belt Extended Mission) entschieden werden. Am 01. Januar 2019 ist ein Flyby an KBO-2014 MU69 in 3000 km Entfernung und damit 4x näher als an Pluto geplant. Die Bildauflösung soll bis zu 25 m/ Pixel betragen. Die wissenschaftliche Arbeit soll NH Ende September 2018 beginnen und nach 100 Tagen in der 1. Januarwoche 2019 beendet werden. Der Datentransfer zur Erde dauert dann 20 Monate bis Ende des Jahres 2020.
http://pluto.jhuapl.edu/News-Center/PI-Perspectives.php?page=piPerspective_04_14_2016

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8369
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1441 am: 27. Mai 2016, 17:14:01 »
Hallo Zusammen
New Horizons erste wissenschaftliche Beobachtung eines Nach-Pluto-Objekt

Die Raumsonde New Horizons beobachtet 1994 JR1, ein145 Kilometer breiter Kuiper-Gürtel-Objekt (KBO), der die Sonne in der Entfernung von 5 Milliarden Kilometer umkreist, zum zweiten Mal im April 2016. Mit der  Long Range Reconnaissance Imager (LORRI) wurden die Bilder aus der Entfernung von etwa 111 Millionen Kilometer aufgenommen. Im November 2015 nahm New Horizons diesen KBO  1994 JR1 aus  280 Millionen Kilometer auf. Durch die Kombination der Beobachtungen von November 2015 und April 2016 können die Wissenschaftler die Lage von JR1 innerhalb von 1.000 Kilometern genau zu bestimmen. Jeder genaue Orbit ermöglicht es den Wissenschaftlern, eine Theorie zu zerstreuen, die den 1994 JR1 als ein  quasi-Satellit von Pluto ansieht.
Durch die nähere Sicht im April 2016 bestimmte das Team die  Rotationsperiode des Objekts. Die Veränderung, wie das Lichtes auf der Oberfläche von  JR1 reflektiert, wurde festgestellt, dass der 1994 JR1 einmal alle 5,4 Stunden rotiert (oder einen JR1 Tag).
Das Gif zeigt die ersten beiden von 20 Beobachtungen von 1994 JR1 im April 2016. Das Kuiper-Gürtel-Objekt durch den Pfeil angezeigte helle Bewegungspunkt.
Die Punkte, die sich nicht bewegen, sind Hintergrundsterne. Die beweglichen Funktionen in der oberen linken und rechten Seite sind interne Kamera Reflexionen (eine Art Selfie) die durch die  Beleuchtung eines sehr hellen Stern im Feld gerade außerhalb der Sicht von LORRI verursacht wurden. Auf der linken Seite sind die drei Arme, die den Sekundärspiegel von LORRI halten, zu sehen.
 Die Beobachtungen sind eine gute Übung für weitere Ansichten von etwa  20 ältere Kuiper-Gürtel-Objekte, die folgen könnten, falls die NASA eine erweiterte Mission genehmigt.
Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute

http://pluto.jhuapl.edu/Multimedia/Science-Photos/image.php?page=1&gallery_id=2&image_id=437

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Re: New Horizons Mission
« Antwort #1442 am: 27. Mai 2016, 18:17:44 »
Spiegelt sich in der linken oberen Bildhälfte REX?

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8369
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1443 am: 27. Mai 2016, 20:13:07 »
Hallo En3RCoNn,

Spiegelt sich in der linken oberen Bildhälfte REX?
Nein, es ist nicht REX.
Auf diesem Bild ist die Beschreibung der Lage von den Instrumenten hinzugefügt.

In dem Bericht hatte ich schon geschrieben:
Zitat
Auf der linken Seite sind die drei Arme, die den Sekundärspiegel von LORRI halten, zu sehen
LORRI Optical Telescope Assembly
Credit: Photo: JHU/SSG
In dem pdf mit der Beschreibung über LORRI sind auf der Seite 5 die Bilder der Halterung von LORRI enthalten.
http://www.boulder.swri.edu/pkb/ssr/ssr-lorri.pdf

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Steffen

  • *****
  • 1127
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1444 am: 01. Juni 2016, 00:32:07 »
Hallo

Im Photojournal der NASA erschien ein streifenförmiges Mosaik mit allen Aufnahmen der höchsten Auflösung der LORRI-Kamera, die beim Vorbeiflug am 14. Juli 2015 "geschossen" wurden. Bei einer Auflösung von 80 m pro Pixel zeigt das Mosaik feine Details von verschiedensten Geländearten. Die Ansicht erstreckt sich vom nördlichen Rand des Pluto an der Oberseite des Mosaiks bis fas zur Tag-Nacht Grenze im Südosten an der Unterseite des Mosaiks. Die Breite des Streifens beträgt am nördlichen Ende über 90 km und etwa 75 km am südlichen Ende, was an der sich verändernden Perspektive liegt.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA14458




Das Mosaik ist rund 13MB groß, ich poste hier nur den Link:
https://images.raumfahrer.net/up052230.jpg

Aus den Bildern wurde auch ein Video erstellt (169MB, das Herunterladen dauert etwas):
http://photojournal.jpl.nasa.gov/archive/PIA14457_05-26-16_StripPan_1080p.mp4


viele Grüße
Steffen



McPhönix

  • Gast
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1445 am: 01. Juni 2016, 10:10:23 »
Faszinierend immer wieder - dieser Übergang vom Gebirge zum "ausgetrockneten" Meer. :)

Wenn man bedenkt, wo NH rumflattert - und bringt solche Bilder. Und ist immernoch bereit für Weiteres.

*

Offline hp6300

  • ***
  • 206
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1446 am: 07. Juni 2016, 01:26:59 »
New Horizons - Die Pluto Mission


https://www.youtube.com/watch?v=S_5BGg4qK2k

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1447 am: 02. Juli 2016, 09:40:41 »
Es ist jetzt offiziell: Mission verlängert, NH fliegt zu KBO 2014 MU69! Der Vorbeiflug ist dann am 01. Januar 2019.
http://www.space.com/33332-new-horizons-pluto-probe-mission-extension.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

McPhönix

  • Gast
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1448 am: 02. Juli 2016, 10:14:48 »
Na hoffentlich gibts hier nicht auch so ein Procedere wie bei DAWN....

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: New Horizons Mission
« Antwort #1449 am: 09. Juli 2016, 12:35:16 »
KBO 2014 MU 69, schon wieder eine Ente im All?  ::)
http://pluto.jhuapl.edu/News-Center/PI-Perspectives.php?page=piPerspective_07_07_2016


© 2016 The Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory LLC.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.