Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur

  • 423 Antworten
  • 181535 Aufrufe

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #400 am: 07. Juli 2019, 21:11:05 »
News vom 04.07.2019

Staubstürme am Mars-Nordpol

Die ESA-Raumsonde Mars Express hat im letzten Monat lokale und regionale
Staubstürme am Nordpol des Roten Planeten entdeckt und beobachtet, wie
sie sich in Richtung Äquator ausbreiten.



https://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/news/dust_storm.html

Gruß Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #401 am: 12. August 2019, 11:46:19 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

AUFFÄLLIGES FARBENSPIEL VON HELL UND DUNKEL AUF DEM MARS

Verschiedenfarbiger Sand und Staub bedeckt weitläufige Flächen und Täler,
welche die Region Terra Cimmeria im südlichen Hochland des Mars charakterisieren.



Terra Cimmeria ... Lesen Sie weiter

Gruß Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #402 am: 09. September 2019, 09:24:09 »
Justin Cowart hat wieder einige seiner ästhetischen Bilder bei flickr eingestellt.

Argyre Basin - Mars Express

Lowell Crater - Mars Express

Aonia Terra - Mars Express

Gruß Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #403 am: 20. September 2019, 11:57:17 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Vom Nordpol bis ins südliche Hochland

Im Juni 2019 gelangen mit der High Resolution Stereo Camera (HRSC) mehrere globale
Aufnahmen des Mars. Die hier abgebildete zeigt die Nordhemisphäre und die stark
verkraterten Hochländer rund um den Marsäquator.



Lesen Sie weiter

Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #404 am: 10. Oktober 2019, 19:13:06 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Das Flusstal Nirgal Vallis auf dem Mars

Vor langer Zeit formte fließendes Wasser die Landschaft, welche auf
diesen Bildern der High Resolution Stereo Camera (HRSC) zu sehen ist.



Lesen Sie weiter

Andreas

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18838
    • Mastodon / chaos.social
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #405 am: 24. März 2020, 14:06:58 »
Mars Express wird demnächst Corona-bedingt in einen vorübergehenden safemode geschickt.

Quelle: http://www.esa.int/Science_Exploration/Space_Science/ESA_scales_down_science_mission_operations_amid_pandemic

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #406 am: 09. August 2020, 14:52:33 »
"DLR: HRSC fotografiert Jezero-Karter auf dem Mars

Ein Video zeigt einen simulierten Überflug über das Landegebiet des Rovers Perseverance der NASA-Mission Mars 2020. Es liegt im Krater Jezero, in dem sich vor mehr als 3,5 Milliarden Jahren ein Kratersee befand. Eine Information des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Jezero-Krater
(Bild: ESA/DLR/FU Berlin)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01082020114121.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #407 am: 10. Oktober 2020, 15:36:00 »
"ESA: Mehr unterirdisches Wasser auf dem Mars

Mars Express findet mehr unterirdisches Wasser auf dem Mars. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."



Mars Express über dem Mars - künstlerische Darstellung.
(Bild: ESA / D. Ducros)

Weiter in der Presseinformation der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08102020064648.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4990
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #408 am: 10. Oktober 2020, 16:26:18 »
Mars Express findet mehr unterirdisches Wasser auf dem Mars. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."

In der Pressemitteilung der ESA ist ja die Rede von "vergrabenen Becken" und "unterirdischen Seen". Ich finde die Formulierungen missverständlich, da stellt man sich Höhlen mit offenem Flüssigkeitsspiegel vor. In Wirklichkeit werden das eher simple Grundwasserreservoirs sein, also flüssiges Wasser im Boden oberhalb einer undurchlässigen Schicht.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #409 am: 30. März 2021, 21:09:02 »
"Mars: Geheimnisse einer seltsamen Wolke

Mars Express lüftet die Geheimnisse einer seltsamen Wolke. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."



VMC-Bilder einer Wolke in der Nähe des Mars-Vulkans Vulkans Arsia Mons.
(Bild: ESA/GCP/UPV/EHU Bilbao)


Weiter in der Information der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/11032021100743.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4990
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #410 am: 30. März 2021, 21:46:59 »


VMC-Bilder einer Wolke in der Nähe des Mars-Vulkans Vulkans Arsia Mons.
(Bild: ESA/GCP/UPV/EHU Bilbao)


...und jetzt stelle man sich vor: Man steht zu Füßen des Arsia Mons und sieht hoch zu der verdrillten, wirbelnden, Hunderte Kilometer langen Wolkenschleppe. Ich wette, man könnte da stundenlang zusehen und es würde nicht langweilig. :)

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #411 am: 30. März 2021, 22:56:06 »
Vor allem, weil es da bestimmt nicht viel anderes gibt das sich so schnell verändert.
Das wird sicher mal eine Touristenatraktion.  ;)

Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #412 am: 18. Mai 2021, 19:08:23 »
Wird in Europa eigentlich schon über einen Nachfolger von MEX nachgedacht.
So langsam ist die Sonde ja nicht mehr die Jüngste.

Was ist eigentlich aus Venus-Express geworden ?

Ulli

*

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6300
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #413 am: 18. Mai 2021, 19:13:16 »
Wird in Europa eigentlich schon über einen Nachfolger von MEX nachgedacht.
So langsam ist die Sonde ja nicht mehr die Jüngste.

Was ist eigentlich aus Venus-Express geworden ?

Der Nachfolger, Trace Gas Orbiter, ist seit fünf Jahren am Mars.

https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=8764.0

Venus Express ging der Treibstoff aus und die Sonde wurde in der Venus Atmosphäre zum Absturz gebracht.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #414 am: 18. Mai 2021, 19:27:05 »
Oh ja. Danke TGO hatte ich ganz vergessen.

Ulli

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #415 am: 05. Dezember 2021, 14:46:40 »
Noch lässt sich mit Marx Express neues ausprobieren  ;):

"ESA: Ein Einwegtelefonat auf dem Mars

Im vergangenen November wurden von der ESA-Raumsonde Mars Express eine Reihe von Kommunikationsexperimenten mit dem chinesischen Marsrover Zhurong durchgeführt. Mars Express hat die vom Rover „blind“ gesendeten Daten erfolgreich erfasst und zur Erde weitergeleitet, wo sie an das Zhurong-Team in China übermittelt wurden. Eine Information der Europäischen Weltraumorganisation (ESA)."



Kommunikationsexperimente mit Zhurong und Mars Express - Illustration. (Bild: ESA)


Weiter in der Pressemitteilung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/esa-ein-einwegtelefonat-auf-dem-mars/

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

topos

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #416 am: 22. Juni 2022, 15:08:49 »
Das Bodenradar-Instrument MARSIS auf Mars Express hat jetzt ein Software-Upgrade erhalten:
die bisherige Software war noch unter Windows98 entwickelt worden. "Es fühlt sich an wie ein neues Experiment".. MARSIS kann jetzt 134 sec unnunterbrochen Daten "am Stück" aufnehmen (bisher: 25 sec), bis eine Pause zum "Verdauen" der Daten eingelegt werden muss; eine Verbesserung um mehr als den Faktor 5 .
Mars Express fliegt jetzt seit 19 Jahren - still going strong :

https://www.esa.int/Enabling_Support/Operations/Software_upgrade_for_19-year-old_martian_water-spotter

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4990
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #417 am: 25. Juni 2022, 13:15:40 »
... die bisherige Software war noch unter Windows98 entwickelt worden. ...

Das habe ich schon mit einiger Verwunderung zur Kenntnis genommen. War das wirklich so gemeint: "Die Entwicklungssoftware lief nur unter Windows 98." Oder eher so: "Ja, man konnte sie auch unter Windows 98 installieren, aber hauptsächlich wurde natürlich schon auf PCs unter Windows NT gearbeitet."

Zur Einordnung: Windows 98 lief ja nicht besonders stabil. Und damals gab es schließlich schon Windows NT, oder OS/2, oder noch andere Systeme. Zwar hatten die nicht so schicke Oberflächen, aber genau das war für eine Instrumentensoftware an Bord einer Sonde wohl auch kaum notwendig.

Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #418 am: 25. Juni 2022, 14:10:33 »
Ich gehe davon aus, das nur die Entwicklungsumgebung für die Software unter Windows98 lief. Auf der Sonde selbst läuft ganz sicher ein anderes kleines und zuverlässiges Betriebssystem. Man kann bestimmt herausfinden welches.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4990
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #419 am: 25. Juni 2022, 16:21:40 »
Ich gehe davon aus, das nur die Entwicklungsumgebung für die Software unter Windows98 lief. Auf der Sonde selbst läuft ganz sicher ein anderes kleines und zuverlässiges Betriebssystem. Man kann bestimmt herausfinden welches.

Lol, ja das ist schon klar. Mir geht es hier nur um die Entwickungsumgebung, nicht um die Sondensoftware. Warum setzte eine anzunehmende Profifirma ein Consumer-Betriebssystem ein? Oder stimmt die Annahme nicht? ;)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18838
    • Mastodon / chaos.social
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #420 am: 25. Juni 2022, 16:54:12 »
Soweit es MARSIS betrifft, dessen Hardware ist z.B. da beschrieben:

https://archives.esac.esa.int/psa/ftp/MARS-EXPRESS/MARSIS/MEX-M-MARSIS-3-RDR-SS-EXT3-V1.0/DOCUMENT/MARSIS_FUM.PDF

Da heisst es z.B.: "The SW for the Master CPU is written in “ANSI C” and ADSP-21020 Assembly.
The Computing Intensive SW for the two Slave DSPs is written in ADSP-21020 Assembly.
The SW architecture uses a real-time operating system (RTOS) for run-time support,
inclusive of standard libraries and run-time features of a typical kernel, known as EONIC
Virtuoso."

Dort http://www.eonic.co.kr/data/datasheet/windriver/Virtuoso_Technical_Brief.pdf steht geschrieben:
"Development Tools Windows (9x*/NT/2000) Project Manager provides system level definition and
build environment. Built-in source code editor - Simulator for Windows NT for
development and debugging without hardware."

Ist halt schon ein paar Tage her.

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Hugo

  • *****
  • 4602
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #421 am: 25. Juni 2022, 17:05:51 »
Warum setzte eine anzunehmende Profifirma ein Consumer-Betriebssystem ein? Oder stimmt die Annahme nicht? ;)

Gleich geht es los: Windows gegen Linux. Holt das Popcorn raus.

Vermutung: Hier wurde vor 20 Jahren Hardware mit der Rakete ins All geschickt, welche ein Softwaretool braucht, welches Windows 98 braucht. Somit muss man das heute auch noch verwenden.

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18838
    • Mastodon / chaos.social
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #422 am: 25. Juni 2022, 17:19:52 »
Wen ich diesen ganzen Quark lese, wie z.B. "Mars Express ship already has updated version of Windows 98" (https://venezuela.detailzero.com/technology/20082/Mars-Express-ship-already-has-updated-version-of-Windows-98.html) wünschte ich mir wirklich, die Autoren der ESA-Meldung hätten etwas mehr Vorsicht bei der Wahl der verwendeten Buzzwords walten lassen. Und/oder etwas mehr konkrete Beschreibung eingearbeitet über das was, wie wo. Liest doch heute keiner mehr gescheit (oder?). Uuh hu hu Windows 98 ... . Und jetzt hamse den Salat: Falschmeldungen und Geblubber aller Orten.

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4990
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #423 am: 25. Juni 2022, 17:21:19 »
Gleich geht es los: Windows gegen Linux. Holt das Popcorn raus.

Nö, nur Windows gegen Windows. :)

Zitat
Vermutung: Hier wurde vor 20 Jahren Hardware mit der Rakete ins All geschickt, welche ein Softwaretool braucht, welches Windows 98 braucht.

Pirx hat es ja schon beantwortet, danke dafür. Die IDE lief nicht exklusiv unter Windows 98, hingegen erforderte der Simulator sogar Windows NT. So würde ich es auch erwarten und so dürfte es dann auch gewesen sein. Warum die Presseabteilung meinte, Windows 98 nennen zu müssen, bleibt ihr Geheimnis.

Zitat
Somit muss man das heute auch noch verwenden.

Eben nicht, siehe die Ursprungsmeldung.