XCOR Aerospace

  • 98 Antworten
  • 48321 Aufrufe

tobi453

  • Gast
XCOR Aerospace
« am: 26. März 2008, 11:04:38 »
XCOR Aerospace ist eine Luft& Raumfahrtfirma, die in Mojave angesiedelt ist. Sie entwickelt unter anderem das Raketenflugzeug für die RocketRacingLeague und arbeitet auch an Methantriebwerken.

Nun hat die Firma ihr suborbitales Weltraumtourismuskonzept vorgestellt. Geplant ist die Entwicklung von *Lynx* einem kleinen raketenbetriebenen Flugzeug, dass einen Piloten und einen Passagier auf 61km Höhe transportieren kann, also nur ca. halb so hoch wie SS2. Es hebt horizontal mit Raketenantrieb ab und steigt dann senkrecht nach oben. Die Landung erfolgt dann im Gleitflug. Der Antrieb ist ein Kerosin/Sauerstoff-Triebwerk. Die Flügelspannweite beträgt 7,4m und die Länge beträgt 8,5 m. Masse beim Start ist 5,5 Tonnen, bei Landung 1,75 Tonnen. Erstflug ist für 2010 geplant.

Habe noch vergessen zu erwähnen, dass die Entwicklungskosten bei 10 Millionen $ liegen und das ein Flug 100.000$ Kosten soll.

Es ist auch ein Nachfolgeraumschiff geplant, dass dann die 100km durchbrechen soll.

Bild:


Video:

https://www.youtube.com/watch?v=3a-l1tb1rPg

Pressemitteilung:
http://www.xcor.com/press-releases/2008/08-03-26_Lynx_suborbital_vehicle.html
« Letzte Änderung: 26. März 2008, 14:33:04 von tobi453 »

tobi453

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #1 am: 28. März 2008, 00:02:52 »
Hallo,

hier gibt es noch einige Informationen zum Nachfolgemodell von Lynx Mk1:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/03/video-xcor-aerospaces-lynx-and.html#more

Das Nachfolgemodell Lynx Mk2 ist genauso groß wie Lynx Mk1 soll aber ein leichteres Triebwerk haben und aus etwas anderen Materialien bestehen. Die Gipfelhöhe soll 110km betragen.

Tobi

tobi453

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #2 am: 25. Juni 2008, 10:32:48 »
XCOR ist dabei  einen Mockup von Lynx zu bauen und Bilder kann man sich hier anschauen:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/06/xcors-lynx-mockup-progresses.html

tobi453

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2008, 14:29:25 »
XCOR hat sein raketenbetriebenes Flugzeug sieben mal an einem Tag geflogen. Dabei betrug die kürzeste Zeit zwischen 2 Flügen lediglich 8 1/2 Minuten. Damit wurde ein Weltrekord für die meisten raketenbetriebenen bemannten Flüge an einem Tag von einem Flugzeug aufgestellt. Der alte Rekord stammt noch von der ME-163 Komet aus dem zweiten Weltkrieg.

Quelle:
http://mojaveskies.blogspot.com/2008/10/salute-as-xcor-completes-flight-testing.html

Speedator

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #4 am: 26. November 2008, 19:51:43 »
XCOR gibt gekannt, dass es am 2. Dezember einiges bekannt geben will...

Dazu gehört die Partnerschaft mit einem Reiseveranstalter.
Ebenso soll ein Preis für den Suborbitalen Flug genannt werden.
Dieses soll wesentlich unter dem liegen, was Wettbewerber(Virgin?) bis jetzt so angekündigt haben. Da sind wir mal gespannt...
Der erste Tourist der mit Lynx fliegen wird ein Europäer sein, der ebenso vorgestellt werden soll.

Desweiteren soll es wohl einige technische Details (u.a. von Testpilot Rick Searfoss) geben.

XCOR Aerospace to Announce Ticket Sales for Suborbital Space Flights

Speedator

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #5 am: 27. November 2008, 17:42:55 »
Laut Hyperbola soll der erste Kunde männlich und aus Deutschland sein und auch Kunde von Virgin Galactic...
Xcor's first astronaut is...
« Letzte Änderung: 27. November 2008, 17:43:09 von Speedator »

tobi453

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #6 am: 27. November 2008, 17:46:01 »
Nein er ist nicht Deutscher. Da steht aus einem Land in der Nähe von Deutschland. ;)

Speedator

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #7 am: 27. November 2008, 19:28:09 »
Oh, da habe ich mich im Eifer des Gefechts wirklich verlesen. Da ist die große News anscheinend ja noch schwammiger als ohnehin schon.
Immerhin können wir sagen: es ist kein Deutscher...

Speedator

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #8 am: 02. Dezember 2008, 20:06:26 »
Es ist ein Däne namens Per Wimmer. Er hat auch eine entsprechend "spacige" Website (siehe hier).
Die Flüge werden von RocketShip Tour vertrieben. Dabei soll ein Flug 95.000 $ kosten. Ca. 20 Flüge sind schon reserviert.

RocketShip Tours to Sell Rides to Edge of Space Aboard XCOR's Lynx

GG

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2008, 20:35:30 »
Ich stelle gerade fest: dies ist ein Administratoren-Thread.  ;D

GG

Speedator

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2008, 09:11:26 »
Ach verdammt, du hast unser Projekt gesprengt!  ;D

Nebenbei ein kleiner Artikel vom Hersteller der Verbundwerkstoffe für Lynx:
Firehole Technologies to Conduct Composites Analysis on XCOR’s new launch vehicle, the Lynx

tonthomas

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #11 am: 17. Dezember 2008, 10:34:26 »
5K18 Triebwerk für Lynx Raketenflugzeug getestet

Das us-amerikanische Unternehmen XCOR Aerospace Inc. teilte am 17. Dezember 2008 mit, dass man am 15. Dezember 2008 zu ersten Mal das neue Triebwerk mit der Bezeichnung 5K18 erfolgreich in einem Bodentest gezündet und betrieben hat.

Der Test fand in XCORs Einrichtung auf dem Mojave Flug- und Raumflughafen in Kalifornien statt. Das Triebwerk erzeugt zwischen 11000 und 13000 Newton Schub. Die Treibstoffe, Kerosin und flüssiger Sauerstoff, wurden dabei durch den Druck in den Treibstofftanks gefördert, die endgültige Version des Triebwerks soll Pumpenförderung benutzen.

Das suborbitale Weltraumflugzeug Lynx, das von XCOR derzeit ebenfalls entwickelt wird, soll von vier dieser Triebwerke angetrieben werden. Lynx wird XCORs dritten Typ von Raketenflugzeug darstellen, und das erste XCOR-Raketenflugzug sein, das an die Grenze zum Weltraum vordringen soll. Bei Lynx Flügen sollen auch zahlende Passagiere transportiert werden.

Die Originalmeldung von XCOR:
http://www.xcor.com/press-releases/2008/08-12-17_Lynx_engine_first_fire.html

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2008, 12:04:27 von tonthomas »

*

Offline paygar

  • *****
  • 1259
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #12 am: 20. Juli 2009, 11:55:02 »
Beim Plane Crazy Saturday auf dem Mojave Airport konnte man 2 der XCOR "Flugzeuge" sehen:





Mehr Bilder gibts hier: http://mojaveskies.blogspot.com/2009/07/plane-crazy-saturday-celebrates-space.html
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Speedator

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #13 am: 27. Juli 2011, 17:42:39 »
Mal eine kleine Zusammenfassung der aktuelleren Geschehnisse:

Neben den geplanten Flügen für das SwRI (News siehe hier) plant man mit dem Planetary Science Institute das sogenannte Atsa Suborbital Observatory. Hierbei handelt es sich um einen modifizierten Lynx, in den ein Teleskop integriert ist, um so Aufnahmen jenseits der störenden Atmosphäre zu machen:

Quelle: Planetary Science Institute Selects XCOR to Fly Atsa Suborbital Observatory

Tests mit dem Lynx 5K18-Triebwerk waren erfolgreich. Hierbei kam eine neuartige Aluminuim-Düse zum Einsatz. Zusammen mit der ULA möchte man darauf basierend ein LOX/LH2-Oberstufentriebwerk(110-130 kN) entwickeln.
Quelle: XCOR and ULA Demonstrate Revolutionary Rocket Engine Nozzle Technology

Man plant den Erstflug mit Lynx Mark I wohl noch Anfang 2012.

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8779
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #14 am: 13. August 2011, 15:44:47 »
Hallo Zusammen,

Die NASA hat anscheinend mit XCOR Aerospace einen Vertrag über 10.000.000 Dollar abgeschlossen.

 http://www.xcor.com/press-releases/2011/11-08-12_NASA_selects_XCOR_for_suborbital_contract.html

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8779
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #15 am: 12. Januar 2012, 00:52:33 »
Hallo zusammen,

nach diesem Bericht gibt XCOR bekannt, dass der Erstflug des Lynx Mk1 nach einigen kurzen Testflügen im Oktober oder November, bis zum Endes des Jahres erfolgen soll.
Es werden auch die notwendigen Veränderungen bis zu dem Modell Mk3 erläutert.
http://www.flightglobal.com/news/articles/xcor-reveals-lynx-test-schedule-366803/

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

ilbus

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #16 am: 13. Januar 2012, 11:02:15 »
...damit hier keine flaschen Erwartung auftauchen, die eine Grundlage späterer Entteuschungen werden. Aus dem Artickel geht hervor:

Es handelt sich nur um eine für die Testflüge vorgesehen Version. Der MK2 soll für den kommerziellen Betrieb zum größten Teil schon ejer geeignet sein. Die Hitzeschutzkacheln werden wohl auf die für die Feldarbeit freundlichere Variante getauscht und der Sauerstofftankt wird aus dem nichtenflammbaren Kunstoff hergestellt. Wen nich das richtig verstehe wird erst die MK3 die Lastvorrichtung auf dem Rücken haben.

Privet.

tobi

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #17 am: 13. Januar 2012, 11:07:48 »
Der FlightGlobal Artikel ist voller Fehler, hier ist eine korrigierte Darstellung von XCOR bei Hobbyspace:
http://hobbyspace.com/nucleus/index.php?itemid=34962

ilbus

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #18 am: 13. Januar 2012, 12:51:22 »
Interessant finde ich die Aussage, dass der suborbitaler Weltraumtourismus nur geschätzte 10% des Potentiellen Marktvolumens beträgt. Dies ist natürlich im Bezug auf die Angaben zur Nutzlast von guten 600kg in LEO

tobi

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #19 am: 13. Januar 2012, 13:08:54 »
Die Nutzlast ist nicht 600kg in den LEO (schwerer Fehler bei Flightglobal), sondern die Rakete, die in 100km "abgeworfen" werden soll, wiegt 650kg. Die orbitale Nutzlast beträgt ~12kg.

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #20 am: 29. Februar 2012, 20:12:43 »
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #21 am: 01. März 2012, 08:40:07 »
Anläßlich der XCOR-Präsentation hat Michael Khan zu suborbitalen Flügen einen kompetenten Artikel unter der Überschrift "Lüge und Wahrheit" gepostet. Man kann seine Einschätzung nur als "vernichtend" bezeichnen:

http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-for-launch/allgemein/2012-02-29/parabelfluege_die_zweite

Robert

tobi

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #22 am: 20. März 2012, 17:00:54 »

tobi

  • Gast
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #23 am: 20. März 2012, 17:29:55 »
Noch ein aktueller Artikel:
http://www.parabolicarc.com/2012/03/19/lee-valentine-on-how-xcor-will-open-up-space/

Mich würde mal interessieren wie die Kolbenpumpe für das LOX-Kerosin Triebwerk funktioniert und wie Druckschwingungen da vermieden werden, aber das dürfte sicher eines der Betriebsgeheimnisse sein. ;)

*

Offline vostei

  • *****
  • 864
Re: XCOR Aerospace
« Antwort #24 am: 09. Juni 2012, 20:44:21 »
http://m.spiegel.de/wissenschaft/technik/a-837845.html] [url]http://m.spiegel.de/wissenschaft/technik/a-837845.html [/url]
Lynx soll in Meck Pom an den Start gehen...

Wenn's da mal nicht um Fördermittel geht, Cargo-Lifter ick hör dir trappsen.
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins