DLR

  • 570 Antworten
  • 174722 Aufrufe
*

Offline tobi

  • *****
  • 20381
Re: DLR
« Antwort #550 am: 29. Dezember 2020, 13:40:26 »
Drei Monate im Amt, 0 Interviews, 0 Presseartikel. Das DLR bleibt im Stealth-Modus. Aber vielleicht bessert es sich ja 2021?

*

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 5906
Re: DLR
« Antwort #551 am: 29. Dezember 2020, 14:20:26 »
Drei Monate im Amt, 0 Interviews, 0 Presseartikel. Das DLR bleibt im Stealth-Modus. Aber vielleicht bessert es sich ja 2021?

Das DLR hat in den letzten drei Monaten ueber 40 Pressemitteilungen heraus gebracht. Polemik much Tobi?

https://www.dlr.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Alle-Nachrichten/DE/alle-nachrichten_formular.html?pageLocale=de&newsTypes=Pressemitteilungen
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

*

Offline tobi

  • *****
  • 20381
Re: DLR
« Antwort #552 am: 29. Dezember 2020, 17:26:00 »
Eine Pressemitteilung auf der Webseite bleibt in der Blase und ist politisch völlig nutzlos. Solange nicht die Presse berichtet und die Nachricht die eigene Blase verlässt, bringt das gar nichts.

Hier was vom März und ihrer Zeit noch in Braunschweig.
https://www.braunschweiger-zeitung.de/mitreden/antworten/article228720095/Abschied-von-der-TU-kommt-auch-fuer-mich-frueher-als-erwartet.html

Sorry aber jeder Fridays for Future Aktivist weiß, wie das besser geht!

*

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 5906
Re: DLR
« Antwort #553 am: 29. Dezember 2020, 17:54:58 »
Sorry aber jeder Fridays for Future Aktivist weiß, wie das besser geht!

Aepfel und Birnen. Kays­ser-Py­zal­la ist eben Vorstandsvorsitzende, sie hat sicherlich besseres mit ihrer Zeit anzufangen als jede Woche ein Interview zu geben, einen Podcast zu starten, Follower bei Instagram und TikTok zu sammeln oder  Beauty-Tips auf ihrem YouTube Channel zu geben.

Wenn man lange genug sucht findet man ueberall Kritikpunkte. Die Platte wird langsam staubig.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Re: DLR
« Antwort #554 am: 04. Januar 2021, 21:16:13 »
Vom Astronautenkongress 2018 in Bremen kann ich noch drei Bilder eines Eden-Modells beisteuern:








Gruß Badabumm

*

Offline tobi

  • *****
  • 20381
Re: DLR
« Antwort #555 am: 21. Januar 2021, 21:14:20 »
Interessant:
https://www.dlr.de/content/de/artikel/news/2021/01/20210113_parlamentarisches-gespraech-cdu.html

Zitat
Am 13. Januar 2021 gab die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla, der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen Ausblick auf die Schwerpunkte der DLR-Forschung im Jahr 2021.

Zitat
Zudem erörterte die seit Oktober 2020 amtierende Vorstandsvorsitzende, welche Schwerpunkte sie sich für ihre Amtszeit gesetzt hat und wie sie Deutschlands größte ingenieurswissenschaftliche Forschungseinrichtung weiterentwickeln möchte.

Also den Stealth-Modus aufzuheben, gehört offensichtllich nicht zu ihren Schwerpunkten. Mehr kann man als Ottonormalbürger leider nicht beurteilen.

Aschbacher & Breton signalisieren öffentlich einen starken Gestaltungs- und Reformwillen, da geht was. Das sieht bei dem restlichen Spitzenpersonal leider bisher nicht.

Ich hoffe der neue EUSPA Direktor de Costa ( https://twitter.com/rroquecosta ) wird sich ebenfalls öffentlich stärker einbringen.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3087
Re: DLR
« Antwort #556 am: 31. Januar 2021, 12:30:22 »
"DLR: Hilfe für Retter bei Naturkatastrophen

Satellitendaten, Drohnen, Lageberichte: Digitale Plattform hilft Rettern bei Naturkatastrophen. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Informationsaustausch per App
(Bild: DLR (CC-BY 3.0))


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/31012021094238.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #557 am: 03. März 2021, 10:34:15 »
Beim DLR gibt es ein neues Countdown-Magazin mit Bericht über die deutsche Ratspräsidentschaft (ohne neue Infos) und einem Interview mit ESA-Chef Aschbacher. Der meint, es hat sich weltweit in der Raumfahrt viel getan, aber nicht in Europa.

Er will die ESA effizienter machen. Es mangelt an deutschen Bewerbern (mit der Aussage ist auch Wörner ins Amt gestartet.).

https://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4788/7944_read-72244/
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #558 am: 04. März 2021, 19:08:53 »
Das Raumfahrtmanagement hat sich anscheinend umbenannt in "Deutsche Raumfahrtagentur im DLR".

Sinn und Zweck ist mir jetzt nicht ersichtlich, aber muß wohl irgendwas bedeuten.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 19088
Re: DLR
« Antwort #559 am: 04. März 2021, 20:01:37 »
Im Hintergrund haben sich in den letzten 2 Jahren Zuständigkeiten geändert und neue Aufgaben/Schwerpunkte ergeben, was wir machen sollen und dürfen für alle Ministerien bei UN, EU, ESA & Co. Die Namensgebung trägt am Ende v.a. dem internationalen Begriff "Agency/Agentur" Rechnung. "Raumfahrtmanagement" bzw. "Space Administration" hat international zu Missverständnissen geführt.

Gleichzeitig bleibt das DLR aber weiter für Außenstehende in Sachen Raumfahrt unverständlich. Es gibt eine Raumfahrtagentur, die aber nicht für die gesamte Raumfahrt im DLR spricht. Die Raumfahrtinstitute des DLR werden nicht von der Agentur gesteuert oder finanziert ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #560 am: 05. März 2021, 00:05:53 »
Danke für die Beschreibung, macht es für mich etwas nachvollziehbarer.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #561 am: 08. März 2021, 13:05:44 »
Interview von Andreas Schepers mit DLR-Vorstand Pelzer, in dem er nach einem Jahr zum ersten Mal Stellung nimmt zum BDI/OHB-Vorschlag einer Startplattform in der Nordsee.

Unklar bleibt, was aus der Sache wird. Aus Sicht des DLR ist es nicht wirtschaftlich (kein Business Case), was aber kein Problem wäre, weil andere Raumfahrtprojekte das auch nicht sind. Man will sich quasi theoretisch damit beschäftigen, ob es rechtlich möglich wäre.

Das Weltraumgesetz wird 2021 nicht kommen.

Wettbewerb wie bei den Mikrolaunchern findet man gut, die Ariane ist dadurch aber nicht ersetzbar. Man würde einen ähnlichen Wettbewerb für Kleinsatelliten ausschreiben, hat dafür aber kein Geld.

Den Kandidatinnen der privaten Initative "Die Astronautin" empfiehlt er, sich jetzt bei der ESA zu bewerben.

https://spacewatch.global/2021/03/space-cafe-germany-recap-dr-walther-pelzer-on-a-spaceport-micro-launchers-and-the-next-german-in-space/
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #562 am: 02. April 2021, 14:22:04 »
Peter B. de Selding kritisiert die Kriterien des Startup-Microlauncher-Wettbewerb als zu marketinglastig und nicht engineering-bezogen und sieht das DLR im La La Land.  ;D

(das ist ein Kürzel für Los Angeles und steht aber auch für Realitätsverlust).

Thomas Jarzombek verteidigt mit einem Tweet, dass Newspace bedeutet, dass Kunden und Investoren auf Technologie, Preis und Zuverlässigkeit achten würden, anders als bei Ariane, wo der Steuerzahler endlos zahlt.

https://twitter.com/pbdes/status/1377634115030282242

„Grau is' im Leben alle Theorie – aber entscheidend is' auf'm Platz.“
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline tobi

  • *****
  • 20381
Re: DLR
« Antwort #563 am: 02. April 2021, 15:46:14 »
Die DLR Chefin ist jetzt auf Twitter: https://twitter.com/AKPyzalla

Währenddessen bewirbt die Ex-DLR Chefin eine IAF Konferenz in Sankt Petersburg im Juni. Eine internationale Präsenzveranstaltung ist eine tolle Idee in einer weltweiten Pandemie.
https://twitter.com/jeff_foust/status/1377978649744449536

*

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 5894
Re: DLR
« Antwort #564 am: 02. April 2021, 17:10:42 »

Thomas Jarzombek verteidigt mit einem Tweet, dass Newspace bedeutet, dass Kunden und Investoren auf Technologie, Preis und Zuverlässigkeit achten würden, anders als bei Ariane, wo der Steuerzahler endlos zahlt.

BTW:
Thomas Jarzombek ist der Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #565 am: 06. April 2021, 17:57:28 »
Das DLR und die Bundeswehr wollen für ihr Space Traffic Management eine Software von Lockheed Martin einsetzen.

https://spacenews.com/german-space-agency-selects-lockheed-martins-traffic-management-software/
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 6643
Re: DLR
« Antwort #566 am: 27. April 2021, 10:51:18 »
Angeblich soll am Freitag die Entscheidung im Microlauncherwettbewerb bekannt gegeben werden, welches Startup bis zu 11 Mio. € von der Bundesregierung (achne, von der ESA) erhalten soll.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3087
Re: DLR
« Antwort #567 am: 04. Juli 2021, 17:23:10 »
"DLR: Neue Bereichsvorstände für Raumfahrt und Energie

Der Senat des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im Zuge der Weiterentwicklung der DLR-Governance Bereichsvorstände für Raumfahrt sowie Energie und Verkehr ernannt. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Dr. Anke Pagels-Kerp, Bereichsvorstand Raumfahrt beim DLR
(Bild: DLR)

Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02072021171410.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3087
Re: DLR
« Antwort #568 am: 18. Juli 2021, 16:36:09 »
"Start-up ge­winnt Aus­schrei­bung für in­no­va­ti­ven Test­sa­tel­li­ten

Die Deutsche Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) setzt sich im Rahmen der europäischen Weltraumorganisation ESA für die Förderung von Start-ups ein. Ein deutsches Raumfahrt-Start-up hat am 5.Juli 2021 den Zuschlag zum Bau und Betrieb eines innovativen Testsatelliten für Breitbandinternet im sehr niedrigen Erdorbit erhalten. Der Testsatellit „LoLaSat“ (Low Latency communication Satellite) soll unter anderem die Laufzeiten der Signale stark verkürzen und den Weg für Internet via Satellit auch für Virtual Reality beziehungsweise Augmented Reality und bestimmte Anwendungen beim autonomen Fahren ebnen. Eine Pressemitteilung des DLR."



LoLaSat – ein kleiner Niedrigflieger.
(Bild: S4 GmbH)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/start-up-gewinnt-ausschreibung-fuer-innovativen-testsatelliten/

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 5894
Re: DLR
« Antwort #569 am: 19. Juli 2021, 12:54:08 »
Geplante Orbits 200-300 km.

Um damit eine gesicherte Kommunikation herzustellen sind viele tausend Satelliten nötig.
Beim DLR hätte ich eigentlich, nach dem ganzen Hickhack um Starlink, erwartet, dass hier das Thema 'Störung astronomischer Beobachtungen' zumindest erwähnt werden.

Zudem sieht der Satellit nicht Seriennah aus. Bis aus solchen Versuchen eine Konstellation erwächst wird es noch etliche Jahre dauern.

Aber man kann die Sache auch positiv sehen: Zumindest bleibt die europäische Raumfahrt, hier mit dem DLR, halbwegs am Ball. :)

EDIT: Es geht hier im übrigen um die S4 GmbH aus Würzburg, die den Satelliten bauen soll:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/esa-beauftragt-wuerzburger-start-up-mit-innovativen-satelliten,ScMrIGB
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3087
Re: DLR
« Antwort #570 am: 20. Juli 2021, 21:33:02 »
"Hybridraketentriebwerk VISERION erfolgreich getestet

Hybridraketentriebwerke können günstiger und sicherer als herkömmliche Raketenantriebe betrieben werden. Das neue Triebwerk VISERION ist nochmals effizienter als seine Vorgänger. Um umweltschonende und sichere Anwendung zu gewährleisten wird für Verbrennung Wasserstoffperoxid eingesetzt. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Triebwerk VISERION.
(Bild: DLR)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/hybridraketentriebwerk-viserion-erfolgreich-getestet/

Viele Grüße
Rücksturz

PS. "...während der Lagerung und des Betriebs keine Explosionsgefahr. Darüber hinaus sind die verwendeten Stoffe ungiftig und nicht umweltgefährdend."
Da lehnt man sich aber ganz schön aus dem Fenster.
Es wird zwar nicht gesagt welche Konzentration mit "hochkonzentriertes Wasserstoffperoxid" gemeint ist, aber auch nur 60%es hat es schon ganz schön in sich: https://gestis.dguv.de/data?name=002430
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.