Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5

  • 126 Antworten
  • 14435 Aufrufe

Offline DF2MZ

  • ****
  • 466
    • DF2MZ
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #100 am: 24. Juni 2024, 09:08:57 »
Jetzt gerade ist CE6 noch knapp 200.000 km entfernt. Bill Gray hat Bahnberechnungen angestellt, die recht genau sind: https://projectpluto.com/sat_eph.htm

Offline failsafe

  • *****
  • 583
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #101 am: 24. Juni 2024, 09:16:27 »
Der Landezeitpunkt der Probenkapsel in der Inneren Mongolei wird morgen (Di) 0541 UTC (+ 30 Min) sein, also im Zeitraum 07:41 h bis 08:11 h MESZ
https://spacenews.com/change-6-heads-for-earth-with-first-ever-lunar-far-side-samples/

Offline DF2MZ

  • ****
  • 466
    • DF2MZ
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #102 am: 24. Juni 2024, 10:03:35 »
Leider wird Chang'e-6 vor der Landung für mich nicht mehr sichtbar werden. Das letzte Mal habe ich gute Signalstärken mit Telemetrieseitenbändern letzte Nacht empfangen können. Die Sonde war dabei nur 2° über dem Horizont und noch 223.000 km entfernt.

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #103 am: 25. Juni 2024, 07:40:49 »
CGTN bringt einen Livestream (engl.):


https://www.youtube.com/watch?v=WLmKmo5WmWg

......
Die Kapsel ist in der Atmosphäre zu sehen, per IR-Kamera.

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #104 am: 25. Juni 2024, 07:59:34 »
Die Kapsel hängt am Schirm.

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #105 am: 25. Juni 2024, 08:08:07 »
... und ist gelandet.

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #106 am: 25. Juni 2024, 08:14:50 »
Der Presse-Heli ist am Landeort, die Fahrzeuge des Bergungsteams sind nahe.

Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #107 am: 25. Juni 2024, 09:40:10 »
Strahlung wird gemessen ( Schutzkleidung eher weniger )
Chinesische Flagge wird neben der Kapsel aufgestellt.

Meine Hochachtung vor diesem komplizierten und geglückten Projekt.

Da kann die ganze Welt von lernen.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #108 am: 25. Juni 2024, 10:20:30 »

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #109 am: 25. Juni 2024, 10:37:52 »
Das erste, was dort mit einem Gasspürgerät überprüft wurde, war, ob eventuell Treibstoff aus den Lageregelungsdüsen austritt. Wegen des komplizierten Bremsvorgang, der vergleichbar ist mit dem Flitschen eines flachen Steins über die Wasseroberfläche, muss die Ausrichtung der Kapsel beim Abstieg ständig kontrolliert werden.

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #110 am: 25. Juni 2024, 10:54:21 »
Eine erste Zusammenfassung gibt es auch am Ende des CGTN-Live-Videos ab ca. 1:25 Std.

Offline bluemchen

  • *****
  • 524
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #111 am: 25. Juni 2024, 18:30:21 »
Unumwunden Großen GLÜCKWUNSCH an China!

Und ob es nun Zufall ist oder nicht oder doch ein Symbol: Das Mondgestein von dessen Rückseite landete hiermit auf den Tag
zum 130. Geburtstag von Hermann Oberth
 ;D
R.

Offline vv

  • *****
  • 850
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #112 am: 25. Juni 2024, 18:41:23 »
Das ist eine tolle Leistung.

Offline DF2MZ

  • ****
  • 466
    • DF2MZ
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #113 am: 25. Juni 2024, 20:58:14 »
Das Chang'e-6 Service Modul ist nach dem Abliefern der Proben wieder unterwegs und es ist hier gut sichtbar und hörbar.


https://www.youtube.com/watch?v=rNF1yGfngec

Bahndaten von Bill Gray: https://projectpluto.com/sat_eph.htm

Ich sehe das Signal im Moment etwa 2° höher in Elevation.

Offline failsafe

  • *****
  • 583
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #114 am: 28. Juni 2024, 09:55:54 »
CNSA hat heute bekanntgegeben, dass insgesamt 1935 g Bodenproben von der Mondrückseite geborgen wurden:

https://x.com/ChinaScience/status/1806508935467401359

Offline DF2MZ

  • ****
  • 466
    • DF2MZ
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #115 am: 28. Juni 2024, 21:55:24 »
Chang'e-6 ist auf dem Weg in den tiefen Raum, zur Zeit etwa 500.000 km entfernt. Sie wird vorerst dem Mond nicht nahekommen. Bill Gray hat die Vermutung geäussert SEL2 könnte das Ziel sein. Man wird aber noch etwas warten müssen bevor sich das erhärten lässt. Optische Beobachter haben sie im Visier und berechnen Bahndaten mit hoher Genauigkeit, solange keine Manöver stattfinden. Das X-Band Signal auf 8471.21 MHz ist stabil und kräftig.

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 11594
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #116 am: 28. Juni 2024, 23:37:12 »
Dumme Frage: was ist SEL2? Wäre schön, wenn du die Abkürzung mal erklären könntest.

Gruß
roger50

Offline rok

  • *****
  • 3193
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #117 am: 29. Juni 2024, 10:32:18 »
Ich vermute, es soll Sonne-Erde-Lagrangepunkt-2 heißen, den LP 1 hatten sie ja bereits mit Chang´e 5 besucht.

Offline HAL 9000

  • ****
  • 251
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #118 am: 30. Juni 2024, 17:52:48 »
Hallo

Mit der erfolgreichen Chang` e-6 -Mission hat die VR China erneut ihre Kompetenz in Sachen Raumfahrt und speziell der in den tiefen Weltraum, unter Beweiss gestellt.
6 unbemannte Mondmissionen, alle davon erfolgreich, mit ständig steigendem Schwierigkeitsgrad, das
ist beeindruckend!
Die 1935 Gramm Bodenproben, erstmals von der Rückseite des Mondes zur Erde gebracht, sind die
größte Menge an Material, die eine umbemannte Sonde jemals von einem fremden Himmelskörper
geholt hat.
Es wird nun interessant sein, ob und wenn welche Unterschiede sich zu den Proben zeigen, die von der Vorderseite des Mondes gewonnen wurden.
Diese möglichen Unterschiede werden sicher nur marginal sein, da ja der Mond bei der Kollision eines
Protoplaneten mit der Erde entstanden ist, und somit der Mondkörper doch recht homogen aufgebaut
sein sollte.

HAL 9000

Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #119 am: 30. Juni 2024, 19:31:14 »
Da das https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdpol-Aitken-Becken
so alt ist (4,3 Mrd Jahre), bin ich schon sehr gespannt, ob man Erkenntnisse vom Aufschmelzen gewinnt, da könnten feine Unterschiede ziemlich interessant werden.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #120 am: 01. Juli 2024, 01:23:08 »
HAL 9000

Da auf dem Mond seit seiner Entstehung ständig fremde Himmelskörper ungebremst einschlugen, dürfte zumindest die oberste Schicht alles andere als "homogen" sein, mit sicher mehr als nur "marginalen Untrschieden".
« Letzte Änderung: 02. Juli 2024, 08:25:59 von alepu »

Offline HAL 9000

  • ****
  • 251
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #121 am: 01. Juli 2024, 17:26:17 »
Hallo

@alepu

Die Einschläge kosmischer Körper haben natürlich die oberste Schicht des Mondes gewissermaßen
"umgepflügt", dies aber auf beiden Hemisphären getan. Somit dürften die Bodenproben von der
Vorder wie von der Rückseite des Mondes nicht so sehr unterschiedlich sein, in ihrer chemischen Zusammensetzung, und wenn nur geringfügig.
Wie tief man mit Chang` e 6 diesmal in die Mondoberfläche gebort hat (bei Chang`e 5 soll es rund
1m gewesen sein) ist mir leider noch nicht zu Ohren gekommen, auch auf diese Information warte ich
mit Spannung!

HAL 9000

Offline failsafe

  • *****
  • 583
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #122 am: 01. Juli 2024, 18:08:36 »
@ HAL 9000:
die permanent der Erde zugewandte Seite des Monds wurde deutlich weniger getroffen und "umgepflügt" als die abgewandte Seite (Schutzwirkung der Erde); sieht man auch am Ergebnis: die Rückseite ist deutlich stärker verkratert als die Vorderseite.
Bohrproben. Max Bohrtiefe 2 Meter (siehe zB https://en.wikipedia.org/wiki/Chang%27e_6: "It collected about 2 kg (4.4 lb) of samples from 2 metres (6.6 ft) below the surface"

Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #123 am: 01. Juli 2024, 22:16:28 »
die permanent der Erde zugewandte Seite des Monds wurde deutlich weniger getroffen und "umgepflügt" als die abgewandte Seite (Schutzwirkung der Erde); sieht man auch am Ergebnis: die Rückseite ist deutlich stärker verkratert als die Vorderseite.
Wobei die angebliche "Schutzwirkung" meines Wissens nach abschliessend wissenschaftlich noch nicht geklärt ist. Oder liege ich hier falsch?
Auf der Rückseite gibt es fast keine "Mare", welche wahrscheinlich aus wirklich heftigen Einschlägen resultierten, aber die "Mare" gibt es ausgerechnet nur Richtung Erde. Ich weiß aber nicht, ob der Mond sich zum Zeitpunkt des LHB (ca 3,8Mrd Jahren) noch relativ zur Erde gesehen gedreht hat, oder ob eventuell die Gluthitze der jungen Erde nach der Kollision mit Theia die Entstehung der Mare unterstützt hat.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: Chang’e 6 (Mondlander und Probenrückführung) auf CZ-5
« Antwort #124 am: 02. Juli 2024, 08:38:50 »
Laut  https://de.m.wikipedia.org/Mare_(Mond)  sind Mare auf der erdzugewandten Mondseite häufiger (31,2% der Fläche) als auf der "Rückseite" (2,6 % ), weil "vorne" die Kruste viel dünner ist und so der Magmaausbruch nach Meteoriteneinschlag viel ausgeprägter war.