Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)

  • 8207 Antworten
  • 959517 Aufrufe

Offline F1

  • ***
  • 101
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6400 am: 04. März 2021, 00:34:20 »
Da hat sich wohl Explosives Gasgemisch unter dem Starship gebildet...

Offline mueman

  • ***
  • 153
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6401 am: 04. März 2021, 00:35:18 »
SN 10 ist als erstes Starship ein zweites Mal abgehoben  ::)

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6402 am: 04. März 2021, 00:36:17 »
Klassischer Fall von spontaner Selbstenzündung. Aber mal ehrlich, das war ein sehr rapider Reflight. Die übertreffen sich.

*

Offline Luki93

  • ****
  • 455
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6403 am: 04. März 2021, 00:36:23 »
Hmm komisch, dass es Minuten nach der Landung noch hochgeht. Aber sie werden auch das herausfinden und besser machen in Zukunft. Jetzt wissen sie zumindest, dass sie auch die Landung hinkriwgen.

Ganz großen Respekt und herzlichen GLW an SpaceX!

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6404 am: 04. März 2021, 00:37:36 »
WTF?
Da bin ich ja mal auf Scott Manleys unvermeidliches Video gespannt...  ;D

Sah aber toll aus. Also vorher...
Dass es dann nachher doch noch geplatzt ist, hing ja zum Glück nicht mehr mit dem Flug zusammen.

Gilt das jetzt eigentlich als Zweitflug?  ;)

[edit: typo]

Offline Nico

  • ***
  • 138
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6405 am: 04. März 2021, 00:38:43 »
Immerhin ein schöner Flug und senkrechte Landung, wenn auch etwas schief ;) Glückwunsch an SpaceX.

Explosion heute etwas später nach der Landung  :'(
Grüße Nico

*

Offline akku

  • *****
  • 1188
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6406 am: 04. März 2021, 00:38:51 »
Landebeine zu stark gestaucht dadurch aufsitzen der  raptor und weiter nach oben  Beschädigungen bis zum tank dadurch  , denk ich

Offline BadCop

  • ****
  • 445
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6407 am: 04. März 2021, 00:39:30 »
Das hat von unten her gezündet...für mich wirkt es aber so als wäre SN10 von innen heraus explodiert.


*

Offline jdark

  • *****
  • 567
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6408 am: 04. März 2021, 00:42:09 »
Für die Presse, damit sie schreibt, dass die "SpaceX Rakete" beim Start explodiert ist  ;D
Und wer ist schuld?....

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6409 am: 04. März 2021, 00:43:04 »
Auf dem Stream von NASASpaceflight ist ersichtlich, dass etwa 1 min vor der Explosion das Wasser der Sprinkleranlage abgedreht wurde. Ich glaube die hätte man lieber noch für ein paar Stunden in Betrieb lassen sollen.

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6410 am: 04. März 2021, 00:43:36 »
Ich überlege gerade, ob es nicht unter Umständen besser gewesen wäre, das Feuer nach der Landung doch nicht zu löschen...
Vielleicht wäre dann kontinuierlich abgebrannt, was jetzt schlagartig in die Luft geflogen ist?

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6411 am: 04. März 2021, 00:46:06 »
Zitat
Ich sage, dass sie hart aber senkrecht landet und einige Blessuren davonträgt oder evtl. nach der Landung kippt.

Nun ja....auf der Seite liegt sie nun. Da waren ja 2 1/2 Prognosen von mir richtig.  ;D ;D ;D ;D ;D
Grüße,
Chris

*

Offline akku

  • *****
  • 1188
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6412 am: 04. März 2021, 00:48:31 »
erfolgreich geflogen, erfolgreich gelandet, zweite mal geflogen, 14 minutes 36 seconds von launch to launch und in Rekord Tempo entankt ,  und muss nun nicht mühsam zerschnitten werden , besser geht es nicht  ;D

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6519
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6413 am: 04. März 2021, 00:51:57 »
Welche Version der Beine ist das den jetzt?
Na ja, das erinnert mich stark an die ersten F9 Boosterlandeversuche, der eine an der Westküste sah auch erstmal gut aus, doch leier war ein Beim nocht ordentlich verriegelt, BOOOOMMMMM.
Nun, lange wird es nicht mehr dauern, dann wird RUD eher unnormal.

*

Offline akku

  • *****
  • 1188
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6414 am: 04. März 2021, 00:53:15 »
Welche Version der Beine ist das den jetzt?
noch immer die erste stummel Version meines Wissens

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6415 am: 04. März 2021, 01:05:09 »
Bessere Beine und eine feinere Landung dann sollte es passen.

*

Offline Luki93

  • ****
  • 455
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6416 am: 04. März 2021, 01:05:43 »
Die Landung ist wahrscheinlich etwas zu hart gewesen. Im Labpadre Stream sieht man große Dellen und Risse an SN 10 schon kurz nach der Landung.

Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6417 am: 04. März 2021, 01:10:09 »
K2, 1 Jahr alt freut sich morgen wieder.
Der sagt mittlerweile immer Baboom, wenn er eine Rakete sieht.  ;D
Dem gefällt das.  ::)

Aber mal ganz ehrlich, selten so viel Spaß gehabt, der NSF Stream war klasse, selten so viel gelacht.
Gratulation an SpaceX, schade das man die Kleinteile nicht mehr so gut untersuchen kann.

Die Faltenbildung unter dem Header Tank beim RUD sieht schon  8) aus.
(5:29:40 PM Lokal)

https://www.youtube.com/watch?v=sTA0GTgFn5E&t=0s

PS: Mit "." und "," kann man die Frames nach der Pause durchklicken.

Scott hatte es auch aufm Schirm.
https://twitter.com/DJSnM/status/1367257926818177024
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

Offline Hugo

  • *****
  • 4602
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6418 am: 04. März 2021, 01:18:57 »
Was hat man gesehen im Video? Was war neu, was war anders?

T-1:00 Minuten. Der Countdown bleibt stehen.
-- 19 Sekunden lang steht der Countdown still --
T-57,8 Sekunden: Ein Überdruckventil an der Tankfarm öffnet kurz, aber laut.
T-25 Sekunden: Das Trivent wird kurz unterbrochen
T-16 Sekunden: Das Trivent wird erneut kurz unterbrochen
T-15 Sekunden: Das Trivent wird zum Twovent. Das Triebwerk unter dem linken Flügel (rechts im Bild) wird nicht mehr gekühlt
T-11 Sekunden: Alle 3 Triebwerke werden wieder gekühlt
T-0,5 Sekunden: Als die Triebwerke zünden, gibt es kein "Verstärktes Trivent" mehr.
T+22 Sekunden: Das Triebwerk unter dem linken Flügel (rechts im Bild, das Rakete von unten gezeigt wird) ist deutlich dunkler.
T+2:30: Das Triebwerk hat auch in der Triebwerkscam eine schlechte Verbrennung. Die Farbe ist deutlich anders.
T+2:40: Das Triebwerk unter dem linken Flügel ist optisch nur 50% so hell.
T+5:59: Das besagte Triebwerk zündet als erstes
T+6:02: Das besagte Triebwerk ist wieder deutlich dunkler in der Verbrennung.
T+6:08: Die anderen beiden Triebwerke werden abgeschaltet. Das Triebwerk mit optischen Abweichungen übernimmt die Landung
T+6:17: Eine große Menge Methan tritt aus und entzündet sich neben der Rakete
T+6:20: Die Rakete setzt sehr hart auf. Die Beine können die Landeenergie nicht abbauen, die Rakete hüpft bei der Landung
T+6:30: Die Rakete brennt.
T+7:40: 1 von 4 Feuerlöscheinrichtungen wird aktiviert. Sie erreicht die Rakete aber nur fast.
T+9:30: Der Wasserdruck scheint erhöht zu werden, das Wasser erreicht jetzt die Rakete. Das Feuer wird gelöscht.
T+10:00: Man sieht das Methan unter dem Wasserstrahl entlang "wabern".
T+10:50: Man seht das Methan immer deutlicher unter dem Wasserstrahl entlang "wabern".
T+13:30: Das Methan wird immer deutlicher sichtbar. Es ist anders/dichter am Boden und hält sich länger als Sauerstoff.
T+13:40: Das Löschwasser wird abgestellt.
T+14:20: Das Methan tritt weiter aus, es wird jetzt nicht mehr vom Wasser "zu Boden gedrückt".
T+14:37: Das Methan entzündet sich. Es kommt zur Explosion. Die Rakete wird nach oben gedrückt.
T+14:38: Man sieht wie die Rakete in sich einknickt, während sie nach oben gedrückt wird.
T+14:41: Die Rakete hat den Scheitelpunkt erreicht.
T+14:46: Die Rakete schlägt am Boden auf
T+15:45: Das Feuer ist fast aus.
T+16:00: Die Feuerlöscheinrichtung wird wieder aktiviert.
T+18:45: Eine 2. Feuerlöscheinrichtung wird aktiviert.
T+19:10: Die 1. Feuerlöscheinrichtung wird wieder deaktiviert.
T+19:30: Die 2. Feuerlöscheinrichtung wird wieder deaktiviert.


Mein persönliches Fazit: Eins der drei Triebwerke hatte einen Schaden. Bereits vor dem Start war das Trivent an diesem Triebwerk unterschiedlich.  Der Schaden war vermutlich unter der Toleranzgrenze für die Notabschaltung. (Vermutung: Eins der drei Triebwerke hatte auch den Abbruch beim 1. Startversuch erzeugt. Ob es das gleiche war und hier bereits beschädigt wurde?) Leider ist die Landung genau auf diesem Triebwerk erfolgt und daher fehlte es an den letzten 1-2% "Power" für die Landung. Die Landebeine konnten diesen harten Schlag am Ende nicht mehr vollständig abfangen und es kam zu einem größeren Methanleck. Als das Löschwasser aktiv abgeschaltet wurde, kam es zur Explosion.
Wichtig: Nachher ist man immer Schlauer. Als z.B. das Wasser abgestellt wurde, gab es keinen Grund mehr zum Löschen. Das Feuer war aus. Erst in der Wiederholung sieht man, das immer mehr Methan austritt. Beim Abschalten hat man das nicht sehen können.

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10268
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6419 am: 04. März 2021, 01:30:08 »
Yep, ein schöner Fortschritt, Earth-to-Earth flight. Hoffe bloß. daß sie die 100 Passagiere vor dem Umkippen noch von Bord geholt haben... ::)

Oder wie, oder was?
roger50


Offline Hugo

  • *****
  • 4602
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6420 am: 04. März 2021, 01:36:08 »
Ich habe mir die Bilder nochmal angeschaut, von allen Kameras und komme zu einem minimal erweiterten Ergebnis:

- Methan ist in den Sauerstofftank eingedrungen.
- Die Explosion erfolgte im Sauerstofftank.
- Die Flügel wurden nach außen gesprengt, sie flogen nicht mit nach oben.
- Es fliegt nur 4/5 der Rakete nach oben. Sie ist deutlich kürzer. Die Triebwerkssektion bleibt am Boden.

Vermutung: Hier hätte ein weiteres Löschen von außen auch nicht helfen können. Es war nur eine Frage der Zeit, bis genügend Methan in den Sauerstofftank eindringt und sich entzündet.

Offline wulf 21

  • *****
  • 1505
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6421 am: 04. März 2021, 01:51:05 »
Eine weitere Beobachtung: Beim Ausklappen der Beine sind fast alle nicht richtig eingerastet und haben frei geschwungen. Ob die Dämpfung von korrekt funktionierenden Beinen aber die Schäden beim Aufsetzen verhindert hätte, oder aber der Schaden im Flug bereits angerichtet war, weiß ich nicht.

Offline Steffen

  • *****
  • 1152
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6422 am: 04. März 2021, 02:50:56 »
Hallo

ich habe mir das ganze erst jetzt angesehen.

Ich glaube auch, dass das Starship von innen heraus explodiert ist. Wenn man sich das Video Bild für Bild anschaut, sieht man, das sich die Außenhaut schon verformte, bevor die Flammen erschienen. Der untere Teil blähte sich sichtbar auf, an der Spitze begann die Faltenbildung. Dann ist der Tank endgültig geplatzt und der untere Teil wurde abgesprengt.

Immerhin hat man einen deutlichen Fortschritt gegenüber SN9 gesehen. Die Landung war noch zu hart.

Als während des Aufstiegs nur noch zwei Triebwerke brannten, hatten diese eine deutlich unterschiedliche Farbe im Abgas. Könnte das daran gelegen haben, das eines schon gedrosselt war und mit einem anderen Mischungsverhältnis lief?

Das Wiederstarten der Triebwerke sieht für mich sehr rau aus, als würden sie "anexplodieren".

viele Grüße
Steffen


Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6423 am: 04. März 2021, 04:06:49 »
Ich glaube auch, dass das Starship von innen heraus explodiert ist. Wenn man sich das Video Bild für Bild anschaut, sieht man, das sich die Außenhaut schon verformte, bevor die Flammen erschienen. Der untere Teil blähte sich sichtbar auf, an der Spitze begann die Faltenbildung. Dann ist der Tank endgültig geplatzt und der untere Teil wurde abgesprengt.

Definitiv von innen explodiert! Scott Manley hat den Moment aus dem LabPadre Stream fest gehalten.


https://twitter.com/DJSnM/status/1367260805637447683

Egal, SN10 wurde eh beschädigt bei der Landung. Sie stand praktisch auf der Schürze auf einer Seite. Da war sicherlich einiges krumm. Ich hoffe sie bringen schnell bessere Beine.

Offline Collins

  • *****
  • 996
Re: Orbital Starship - Prototyp in Boca Chica (TX) und Cocoa (FL)
« Antwort #6424 am: 04. März 2021, 05:13:40 »
Mein Glückwunsch an SX.
Jetzt sind sie einen Schritt weiter.  :)

Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.