Verlinkte Ereignisse

  • 16:46 MESZ DMSP-5D3 F19 auf Atlas V 401 - Start: 03. April 2014

DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB

  • 26 Antworten
  • 13174 Aufrufe
*

Offline STS-125

  • *****
  • 3510
DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« am: 01. September 2013, 17:00:17 »
Hallo,

im März soll von Vandenberg eine Atlas V starten und dabei den militärischen Wettersatelliten DMSP F19 auf eine polare Umlaufbahn bringen. Die Atlas V kommt dabei in der Konfiguration 401 im Einsatz, wird also eine 4m-Nutzlastverkleidung, keine Feststoffbooster sowie ein Oberstufentriebwerk besitzen.

Gruß, Simon
« Letzte Änderung: 21. März 2014, 15:47:02 von STS-125 »

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #1 am: 21. März 2014, 01:31:04 »
Hallo,

Der Start ist mitlerweile auf den 3. April 16:46 MESZ verlegt worden.

Gruß Ian

Offline AN

  • *****
  • 635
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #2 am: 25. März 2014, 14:46:54 »
Der militärische Wettersatellit DMSP F19, ein Block-5D-Raumfahrzeug, ist am 14. März 2014 vollständig von der Nutzlastverkleidung umhüllt worden. Am 19. März 2014 wurde die Integration auf der Trägerrakete mit der Seriennummer AV044 gemeldet.

Seit dem 1. August 2013 ist der auf dem Satellitenbus TIROS-N von Lockheed Martin basierende, in den 1990igern gebaute und lange bei Lockheed Martin Space Systems in Denver eingelagerte Satellit auf der Luftwaffenbasis Vandenberg.

An Bord des Satelliten befinden sich die folgenden Instrumente:
OLS (Operational Linescan System)
SSF (Laser Threat Warning Sensor)
SSI/ES-3 (Special Sensor Ionospheric Plasma Drift/Scintillation Monitor)
SSJ/5 (Precipitation Electron/Proton Spectrometer)
SSM (Special Sensor Magnetometer)
SSMIS (Special Sensor Microwave Imager & Sounder)
SSULI (Special Sensor Ultraviolet Limb Imager)
SSUSI (Special Sensor Ultraviolet Spectrographic Image)

Das Startfenster am 3. April ist 10 Minuten lang. Der anvisierte Orbit für den ausgesetzten Satelliten ist ein kreisförmiger in 852,8 km Höhe über der Erde mit einer Neigung gegen den Erdäquator von 98,87 Grad.

Vom Start bis zum Aussetzen wird es etwas über 18 Minuten und 18 Sekunden dauern.

Der Flugplan in Minuten:Sekunden:
T-00:02,7 Zündung RD-180
+00:01,1 Abheben
T+00:17,1 Manöver für Pitch, Yaw und Roll beginnen
T+01:25,7 Maximum Dynamic Pressure
T+04:04,6 Brennschluss RD-180 / Booster Engine Cutoff (BECO)
T+04:10,6 Trennung von erster Stufe und Centaur-Oberstufe
T+04:20,4 Beginn 1. Brennphase des Centaur / Centaur First Main Engine Start (MES-1)
T+04:28,6 Abwurf der Nutzlastverkleidung
T+15:39,4 Brennschluss 1. Brennphase des Centaur / Centaur First Main Engine Cutoff (MECO-1)
T+18:28,4 Abtrennung DMSP F19

Gruß

Axel

*

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 19253
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #3 am: 29. März 2014, 07:25:01 »
Der Satellit scheint bereits 1995 gebaut worden zu sein ... und war jetzt 20 Jahre im Lager, samt Erhaltung, Nachrüstungen, Austausch von Teilen.

In Zukunft scheint die USAF von solchen Blockbeschaffungen samt Lagerung Abstand nehmen zu wollen. Zumindest bezeichnet sie das, am Beispiel dieses Satelliten, als zweischneidiges Schwert. "En Bloc" ist zwar im Beschaffungsjahr billiger, aber der Logistikaufwand danach ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18133
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #4 am: 29. März 2014, 09:04:24 »
Servus!

So wie ich das verstanden habe, war nicht von vorne herein geplant, den Satelliten nach seinem Bau SO lange einzulagern. Ich denke, dass allerlei Verzögerungen und Planänderungen bei den US-amerikanischen Wettersatellitenprogrammen erheblichen Anteil an den jetzt vorliegenden Umständen haben.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 19253
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #5 am: 29. März 2014, 09:33:37 »
Wobei gerade diese "Unplanbarkeit", die sich am Ende auf 2 Dekaden erstreckt hat, die USAF vorsichtiger werden lässt ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #6 am: 29. März 2014, 12:54:42 »
Noch interessanter ist, daß die Nachfolger der DMSP Satelliten, die WSF (Weather System Follow-On), erheblich kleiner und leichter werden sollen. Man sagt, daß möglicherweise sogar eine Minotaur Rakete für den Start reichen würde. Die Minotaur IV schafft etwa 900kg in einen sonnensynchronen Orbit und kostet 50 Millionen $, also nur rund ein Zehntel der Atlas.

Quelle: http://www.spacenews.com/article/military-space/40024new-us-military-weather-satellites-could-launch-on-minotaur-rockets
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9748
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #7 am: 29. März 2014, 14:28:30 »
Moin,

Noch interessanter ist, daß die Nachfolger der DMSP Satelliten, die WSF (Weather System Follow-On), erheblich kleiner und leichter werden sollen. Man sagt, daß möglicherweise sogar eine Minotaur Rakete für den Start reichen würde. Die Minotaur IV schafft etwa 900kg in einen sonnensynchronen Orbit und kostet 50 Millionen $, also nur rund ein Zehntel der Atlas.

Wo kommen denn diese Kostenzahlen her? Aus dem verlinkten Artikel jedenfalls nicht.

Eine Atlas kostet 500 Mio. $ ?  :o

Nö, das ist der Satellit , der soviel kostet, genannt sind 518 Mio. $. Gebaut wurde DMSP F-19 nämlich schon 1995 und wurde seither gelagert und jetzt nochmal überholt.

Der Preis einer Minotaur wird im Artikel nirgends genannt.

Gruß
roger50

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #8 am: 29. März 2014, 15:56:35 »
Die Zahlen stammen nicht aus dem Artikel. Den Preis der Atlas für DoD Starts habe ich so irgendwo gelesen, frag mich nicht wo, da kann ich durchaus falsch liegen. Mmh... Wikipedia nennt 223 Millionen $ für einen NASA Start 2013, sollte also grob 250 Millionen bei DoD Starts sein. Da lag ich weit daneben, vielleicht war das ein Paket mit zwei Starts, was ich da im Kopf hatte.  :-[

Den Startpreis der Minotaur habe ich erst kürzlich bei Spaceflight Now gesehen... hier: http://spaceflightnow.com/minotaur/stps26/101118preview/

Immer noch eine massive ca. 80%ige Einsparung bei den Startkosten.

Wenn in Zukunft noch mehr DoD Nutzlasten deutlich kleiner ausfallen, wäre das gut für schwächere Raketen, wie z.B. auch die Falcon 9.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

GerdW

  • Gast
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #9 am: 29. März 2014, 16:57:57 »
Zitat
Wikipedia nennt 223 Millionen $ für einen NASA Start 2013,

Das war aber keine 401 sondern eine 541 . ;)
Der Start von "InSight" auf einer Atlas V 401 soll rund 160 Mio $ kosten.
Immer noch teuer genug.  :-\
http://www.parabolicarc.com/2013/12/20/51133/

*

Offline MR

  • *****
  • 2099
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #10 am: 30. März 2014, 00:06:20 »
Wenn in Zukunft noch mehr DoD Nutzlasten deutlich kleiner ausfallen, wäre das gut für schwächere Raketen, wie z.B. auch die Falcon 9.

Nicht zwangsläufig. Die Atlas 5 soll ab 2017 Doppelstarts anbieten können. Eine Atlas 5 431 könnte theoretisch 2 Nutzlasten zu je 3,5 t in den GTO bringen. Je nachdem, wie sich die Startpreise entwickeln (ich habe massive Zweifel, das eine Falcon 9 v1.1 längerfristig für unter 100 Mio Dollar zu bekommen sein wird), könnte das eine massive Konkurrenz für SpaceX bedeuten. In absehbarer Zeit darf SpaceX eh nur auf Nutzlasten mitbieten, die in Serie gefertigt werden, wie GPS- oder Wetter-Sats, und daher schnell zu ersetzen sind. Teure Aufklärungsnutzlasten oder NASA-Raumsonden bleiben noch jahrelang den EELVs vorbehalten. Wenn SpaceX auch auf diese Nutzlasten mitbieten will, muss die Falcon 9 ein paar Jahre fehlerfrei fliegen.

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9748
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #11 am: 03. April 2014, 16:14:19 »
Nach vorne hol...

Inzwischen laufen die Startvorbereitungen nach Plan. Die Rakete ist betankt und durchläuft den üblichen Countdown-Checkout.

Start nach wie vor für 16:46 MESZ geplant.

Die Mission wird für eine Atlas-V heute recht kurz sein, nach nur 18,5 min wird der Satellit bereits ausgesetzt.

Gruß
roger50

ULA-Webcast läuft: http://www.ulalaunch.com/site/pages/Webcast.shtml

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #12 am: 03. April 2014, 16:28:05 »
Mission Booklet für diese Mission:
http://www.ulalaunch.com/site/docs/missionbooklets/AV/av_dmsp19_mob.pdf

Und man kann den Start hier ab jetzt live sehen:
http://www.ulalaunch.com/site/pages/Webcast.shtml

Gruß
Minotaur IV

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #13 am: 03. April 2014, 16:44:16 »
Der Poll ist abgeschlossen. Alles klar für den Start.

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #14 am: 03. April 2014, 16:47:17 »
Liftoff!!!!!!!

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9748
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #15 am: 03. April 2014, 16:53:40 »
Ruhige Mission. Erste Stufe abgeworfen, die Centaur-Oberstufe feuert. Alle Parameter normal.

Gruß
roger50

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #16 am: 03. April 2014, 17:02:47 »
MECO-1

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #17 am: 03. April 2014, 17:05:41 »
Und Spacecraft Separation. Mission Success!!!!!!

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9748
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #18 am: 03. April 2014, 17:06:25 »
DMSP-19 ist ausgesetzt, Atlas-Mission erfolgreich abgeschlossen... :)

Gruß
roger50

Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #19 am: 04. April 2014, 12:38:57 »
Launch-Video mit DMSP-F19 von der ULA:

Atlas V DMSP-19 Launch Highlights

Und das Mission-Patch:


Gruß
Minotaur IV

*

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 19253
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #20 am: 07. April 2014, 07:48:49 »
Offenbar hat der Satellit technische Probleme im Orbit:
http://spaceflightnow.com/atlas/av044/140406solararray/#.U0I6zfl_vxU

Die Solarzellen haben sich nur teilweise entfaltet. Es fehlen noch 30° bis zu vollen Entfaltung des Arms (boom).
Der (aktuelle) Betrieb sei nicht beeinträchtigt. Man behandelt das derzeit nicht als Notfall. Lage, Kontrolle und Versorgung seien stabil für die aktuellen LEOP-Arbeiten.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18133
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #21 am: 01. Mai 2014, 19:20:46 »
Der gestartete Wettersatellit hat mittlerweile die Tarnbezeichnung USA 249 erhalten und ist mit der NORAD-Katalognummer 39.630 sowie der COSPAR-Bezeichnung 2014-015A unterwegs.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 19253
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #22 am: 04. März 2016, 22:31:56 »
Im Februar hat man den Kontakt zu DMSP F19 verloren. Der Satellit sendet noch Daten, man kann ihn aber offenbar nicht mehr kommandieren. F17 von 2006 hat übernommen. Die Ursache ist noch unbekannt. Man arbeitet daran.

http://spacenews.com/u-s-air-forces-youngest-dmsp-satellite-has-stopped-obeying-commands/
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #23 am: 13. März 2016, 16:09:06 »
Dazu gibt es auch einen Artikel von Thomas Weyrauch im Portal:

"Wettersatellit DMSP F19 lässt sich nicht mehr steuern
Der US-amerikanische militärische Wettersatellit DMSP F19 nimmt keine Kommandos mehr an. Seit dem 11. Februar 2016 reagiert der erst am 3. April 2014 gestartete Satellit nicht mehr auf Befehle vom Boden."

Weiter geht es hier:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12032016121746.shtml

LG
Rücksturz

Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: DMSP-5D3 F19 (USA 249) auf Atlas V 401 AV-044 vom SLC-3E VAFB
« Antwort #24 am: 27. August 2016, 15:04:51 »
Der Satellit funkt zwar noch Nutzdaten, lässt sich aber nicht mehr steuern und wird über kurz oder lang als unkontrollierter Weltraumschrott enden.
Mehr im Artikel von Thomas Weyrauch:

"DMSP F19: Steuerung vom Boden aus bleibt unmöglich:
Am 11. Februar 2016 verlor die US-amerikanische Luftwaffe die Möglichkeit, ihren polaren Wettersatelliten DMSP F19 vom Boden aus zu steuern. Zwischenzeitlich durchgeführte Untersuchungen brachten die Erkenntnis, dass die Steuerungsmöglichkeit nicht wiederzugewinnen ist."

https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26072016212703.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.