Umfrage

Wann startet die Falcon Heavy zum ersten Mal?

2016
5 (3.1%)
2017
86 (53.4%)
2018
44 (27.3%)
2019 oder später
11 (6.8%)
nie
15 (9.3%)

Stimmen insgesamt: 147

Falcon Heavy

  • 1887 Antworten
  • 529210 Aufrufe
*

Offline Klakow

  • *****
  • 6466
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1825 am: 20. Dezember 2018, 10:08:11 »
Man hat offensichtlich Interesse das die FH möglichst bald Missionen auf ihrer Startliste hat, falls es 7 Starts braucht wird es spannend zu sehen was man sich noch einfallen lässt damit die FH die Freigabe für teure Missionshardware bekommt.
Allerdings wird es richtig interessant, wie man in Zukunft löst das es erstmal nicht genug kommerzielle FH Missionen geben welche Centercores liefern wird, damit man das teure Zeug mit NUR flugerprobten Boostern starten kann?
Oder es gelinkt die Centercores mit viel größerem Abstand zum Startplatz zu landen?
Relativ einfach wäre der Weg alle Booster auf Schiffen zu landen und das mehr an Energie zum Teil in eine längere Oberstufe mit mehr Treibstoff reinzuschieben.
Damit hätten sie eine Lösung wie man auch den Centercore retten kann und die Airforce braucht sich nicht auf unerprobte Hardware zu verlassen.

Re: Falcon Heavy
« Antwort #1826 am: 20. Dezember 2018, 13:15:54 »
Entschuldigung, wenn ich widerspreche. Die Airforce ist nicht gegen schon geflogene Booster. Im Falle von GPS III war sich die Airforce nur nicht sicher, ob bzgl. Gewicht des Satelliten und dem MEO, die Falcon 9 genug Reserven hat. Deswegen und weil der Satellit relativ teuer, >500Millionen ist, hat man gesagt, wir testen das und entscheiden dann Schritt bei Schritt. Das kommt schon alles. Man sollte der Sache bei so teurem Geraet halt auch ein bissl Zeit geben.

Offline MarsMCT

  • *****
  • 2140
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1827 am: 20. Dezember 2018, 14:13:45 »
Entschuldigung, wenn ich widerspreche. Die Airforce ist nicht gegen schon geflogene Booster. Im Falle von GPS III war sich die Airforce nur nicht sicher, ob bzgl. Gewicht des Satelliten und dem MEO, die Falcon 9 genug Reserven hat. Deswegen und weil der Satellit relativ teuer, >500Millionen ist, hat man gesagt, wir testen das und entscheiden dann Schritt bei Schritt. Das kommt schon alles. Man sollte der Sache bei so teurem Geraet halt auch ein bissl Zeit geben.

Die beiden Dinge haben aber nichts miteinander zu tun. Schon geflogene Stufen sind eine Sache. Die Airforce sagte schon, daß sie an der Zertifizierung arbeiten, sind aber noch nicht so weit. Jedenfalls nicht für EELV Starts mit teuren, wichtigen Militär-Satelliten. Sie haben sich aber jetzt für den DM-2 Flug entschlossen, vorher geflogene Stufen zu akzeptieren. Damit rückt auch die Zertifizierung von schon geflogenen Stufen für EELV näher.

Landung zulassen ist eine ganz andere Sache. Darum geht es beim GPS III Flug. Sie haben sich entschieden, alle Reserven des Trägers für sich zu beanspruchen und eine Landung ist damit nicht möglich.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6466
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1828 am: 20. Dezember 2018, 14:29:27 »
Mir ging es um das Problem das man sehr wahrscheinlich bald keine teuren Nutzlasten mehr auf neuen und ungeflogenen Boostern wird starten wollen. Die Aussage von "flugerprobten Boostern" mag vor zwei Jahren von vielen kritisch beurteilt worden sein, aber wir erleben mit dem abgebrochenen Start des GPS III Satelliten, das es vermutlich wirklich besser ist flugerprobte Hardware einzusetzen.
Nur ergibt sich daraus ein Problem für die FH, woher bekommt man dafür Centercores wenn die jedes mal bei schwer Nutzlasten mit anspruchsvollen Flugprofilen im Meer versenkt wird?
Dummerweise kann man da ja nicht einfach einen F9 Booster dazu nutzen.
Das ist sicher NOCH stand heute kein Problem, aber es wird ziemlich sicher eines werden.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2018, 21:05:27 von Klakow »

Re: Falcon Heavy
« Antwort #1829 am: 20. Dezember 2018, 14:48:53 »
Entschuldigung, wenn ich widerspreche. Die Airforce ist nicht gegen schon geflogene Booster. Im Falle von GPS III war sich die Airforce nur nicht sicher, ob bzgl. Gewicht des Satelliten und dem MEO, die Falcon 9 genug Reserven hat. Deswegen und weil der Satellit relativ teuer, >500Millionen ist, hat man gesagt, wir testen das und entscheiden dann Schritt bei Schritt. Das kommt schon alles. Man sollte der Sache bei so teurem Geraet halt auch ein bissl Zeit geben.

Die beiden Dinge haben aber nichts miteinander zu tun. Schon geflogene Stufen sind eine Sache. Die Airforce sagte schon, daß sie an der Zertifizierung arbeiten, sind aber noch nicht so weit. Jedenfalls nicht für EELV Starts mit teuren, wichtigen Militär-Satelliten. Sie haben sich aber jetzt für den DM-2 Flug entschlossen, vorher geflogene Stufen zu akzeptieren. Damit rückt auch die Zertifizierung von schon geflogenen Stufen für EELV näher.

Landung zulassen ist eine ganz andere Sache. Darum geht es beim GPS III Flug. Sie haben sich entschieden, alle Reserven des Trägers für sich zu beanspruchen und eine Landung ist damit nicht möglich.

Nix anderes habe ich doch geschrieben. Die Air Force ist nicht gegen die wiederverwendete Rakete, aber man will das Step-by Step evaluieren und bei GPS III gehts um die Reserven.

*

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6289
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1830 am: 29. Januar 2019, 09:59:42 »
Der Starttermin für den ersten FH (Block V) Start ist zum 7. März benannt worden. Erstaunlicherweise soll der zweite Start der selben Rakete nach jetzigen Planungen im April erfolgen. Das würde eine Wiederverwendung der drei Booster innenhalb von maximal knapp 8 Wochen bedeuten. Bisher erfolgte die schnellste Wiederverwendung eines Booster innerhalb von 71 Tagen, also rund 10 Wochen. Da darf man wohl echt gespannt sein ob SpX dieses Ziel erreicht.

https://www.reddit.com/r/spacex/wiki/launches/manifest
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Hugo

  • *****
  • 4239
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1831 am: 29. Januar 2019, 17:25:32 »
@Ron: Wie viele Starts aus dem Manifest welche in 3-4 Monaten Zukunft standen, haben am Ende auch genau am dem Tag stattgefunden? Das dürfte so gut wie kein einziger sein.

Offline Stefan307

  • *****
  • 1123
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1832 am: 29. Januar 2019, 20:31:49 »
Mir ging es um das Problem das man sehr wahrscheinlich bald keine teuren Nutzlasten mehr auf neuen und ungeflogenen Boostern wird starten wollen. Die Aussage von "flugerprobten Boostern" mag vor zwei Jahren von vielen kritisch beurteilt worden sein, aber wir erleben mit dem abgebrochenen Start des GPS III Satelliten, das es vermutlich wirklich besser ist flugerprobte Hardware einzusetzen.
Nur ergibt sich daraus ein Problem für die FH, woher bekommt man dafür Centercores wenn die jedes mal bei schwer Nutzlasten mit anspruchsvollen Flugprofilen im Meer versenkt wird?
Dummerweise kann man da ja nicht einfach einen F9 Booster dazu nutzen.
Das ist sicher NOCH stand heute kein Problem, aber es wird ziemlich sicher eines werden.

Nicht das ich das auch als Problem ansehen würde, aber so wie du das siehst wäre es doch naheliegend einen FH Centercore als F9 zu "testen" letztlich hat man ja nur einen Nutzlastnachteil durch das höhere Trockengewicht.
Um aber ernsthaft etwas zur Fehleranfälligkeit von neuer, mehrfach und x-fach geflogener Hardware sagen zu können braucht man eine wesentlich größere Datenbasis...

MFG S

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6466
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1833 am: 29. Januar 2019, 20:45:06 »
Nicht ganz, Zuverlässigkeit lässt sich bereichnen, das ist zwar Statisik  und die arbeitet nun mal mit Wahrscheinlichkeiten, was aber nicht bedeutet das sie Wertlos sind.

Offline Stefan307

  • *****
  • 1123
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1834 am: 29. Januar 2019, 21:07:28 »
Nicht ganz, Zuverlässigkeit lässt sich bereichnen, das ist zwar Statisik  und die arbeitet nun mal mit Wahrscheinlichkeiten, was aber nicht bedeutet das sie Wertlos sind.
Was nichts daran ändert das du eine Datenbasis brauchst, je größer die Basis umso höher die Genauigkeit der Vorhersage!

MFG S

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6466
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1835 am: 29. Januar 2019, 22:27:29 »
Das stimmt schon, aber >=3 Starts haben sie ja schon etwas länger und das ist wohl die untere Grenze

Re: Falcon Heavy
« Antwort #1836 am: 06. Februar 2019, 16:45:23 »
Ein Jahr ist es schon wieder her.  :o


https://www.youtube.com/watch?v=0O9_k2_Wod4

Ich finde die musikalische Untermalung von Tim genial.  :-*
Ich denke sogar das er die Gitarre selber gespielt hat.   8)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

Offline tralf

  • **
  • 78
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1837 am: 08. April 2019, 13:26:31 »
Die FH B5 sieht einfach nur 8) aus.


https://twitter.com/SpaceX/status/1114932679688900608

Das kleine Teil in der rechten Ecke ist übrigens der Crew Dragon Booster.  ;)

Weiß jemand was das für silberne Teile am Ende jeder Düse sind? Sind mir hier bei der Heavy das erste Mal aufgefallen. Kurze Bildersuche über Google zeigte, dass sie nicht schon immer da sind.

Offline Flo

  • **
  • 52
    • Weltraum News Blog
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1838 am: 08. April 2019, 13:38:30 »
Weiß jemand was das für silberne Teile am Ende jeder Düse sind? Sind mir hier bei der Heavy das erste Mal aufgefallen. Kurze Bildersuche über Google zeigte, dass sie nicht schon immer da sind.

Die gibt es schon länger, auf reddit werden diese Dinger "bumpers" genannt. Diese sollen wohl Schäden an den Düsen bei der Schubvektorsteuerung verhindern.

*

Offline alepu

  • *****
  • 4176
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1839 am: 25. Mai 2021, 15:59:24 »
Da ja der nächste FH-Flug jetzt erst frühestens im Oktober stattfinden soll und der 2. für heuer noch vorgesehene Flug nun erst 2022 stattfinden wird, sind i.A. 5 FH-Starts 2022 geplant!

https://teslarati.com/spacex-falcon-heavy-ussf-44-launch-delay/

Re: Falcon Heavy
« Antwort #1840 am: 15. September 2021, 01:56:46 »
FH Booster 23 rollt  am KSC rum:
https://twitter.com/Booster_Buddies/status/1437919045517463556







Das müsste noch Block4 gewesen sein.
Denke der geht ins "Museum".
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN. \\//_

*

Offline alepu

  • *****
  • 4176
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1841 am: 04. November 2021, 18:44:39 »
2022 soll die FH bis zu 5x starten:

https://teslarati.com/spacex-falcon-heavy-five-launches-2022

Davon 3x für's Militär.

USSF-44 Q1 -> GEO
ViaSat-3 Q2  -> GEO
USSF-52 Q2 -> GTO
Psyche August
USSF-67 Q3/Q4 -> GEO

Es wird erwartet, daß es speziell bei den USSF-Starts zu Verzögerungen kommen wird.

Offline Hugo

  • *****
  • 4239
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1842 am: 04. November 2021, 19:21:38 »
Es wird erwartet, daß es speziell bei den USSF-Starts zu Verzögerungen kommen wird.
Zur zeitlichen Einordnung: USSF-44 sollte ursprünglich Ende 2020 starten.

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18133
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1843 am: 04. November 2021, 21:50:51 »
Es wird erwartet, daß es speziell bei den USSF-Starts zu Verzögerungen kommen wird.
Zur zeitlichen Einordnung: USSF-44 sollte ursprünglich Ende 2020 starten.
Nutzlast nicht fertig oder Rakete nicht verfügbar? Weiß man genaueres?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Re: Falcon Heavy
« Antwort #1844 am: 05. November 2021, 08:45:18 »
Es wird erwartet, daß es speziell bei den USSF-Starts zu Verzögerungen kommen wird.
Zur zeitlichen Einordnung: USSF-44 sollte ursprünglich Ende 2020 starten.
Nutzlast nicht fertig oder Rakete nicht verfügbar? Weiß man genaueres?

Gruß   Pirx

Die Quellen zu suchen wird auf die Schnelle schwer, aber ich meine mich zu erinnern, daß es wohl ausschließlich am Satellitenhersteller liegt.

*

Offline alepu

  • *****
  • 4176
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1845 am: 05. November 2021, 09:53:22 »
Hiernach eindeutig Probleme mit der Fracht.
Sind ja mehrere Sats die da zusammen fliegen sollen!

https://spaceflightnow.com/2021/10/4/payload-issue-delays-spacexs-next-falcon-heavy-launch-to-early-2022

Offline Uwelino

  • *****
  • 1047
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1846 am: 08. Dezember 2021, 17:36:34 »
Erstmals hat SpaceX einen auf 2 Flügen erfolgreich eingesetzten Seitenbooster zur normalen Falcon 9 umgebaut. Es geht also doch.  8) Er dürfte einen der nächsten Flüge bestreiten den Booster B1052 wurde heute mit bereits montierter Oberstufe am Cape gesichtet.





https://twitter.com/spacecoast_stve/status/1468617143671480326


Re: Falcon Heavy
« Antwort #1847 am: 08. Dezember 2021, 19:38:31 »
Hallo,

ist das überhaupt schon ein Block 5 Booster? Es sind keine Gridfins dran, an denen man die älteren von Block 5 unterscheiden kann.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Re: Falcon Heavy
« Antwort #1848 am: 08. Dezember 2021, 20:51:18 »
Hätte nicht gedacht, das sie das tun.
In letzter zeit sind nur wenige Stufen verloren gegangen. Es hätten also genügend F9 Stufen da sein müssen. Dem scheint wohl nicht so zu sein.
Die Aufbereitung der Unterstufen ist immer noch ein großes Geheimniss. Woran genau die schnelle und damit Kostengünstige wiederverwendung scheitert ist noch nicht mal im Ansatz bekannt.
Wenn die optimisten recht hätten müsste es eher zu viele als zu wenige Stufen geben.
Mit dem Umbau der FH Seitenbooster weisen sie indirekt auf Probleme hin.

*

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6289
Re: Falcon Heavy
« Antwort #1849 am: 08. Dezember 2021, 20:58:36 »
Hallo,

ist das überhaupt schon ein Block 5 Booster? Es sind keine Gridfins dran, an denen man die älteren von Block 5 unterscheiden kann.

Gruß

Mario

Seit B1046 gibt es nur noch Block 5 Booster. Da diese Seitenbooster schon zweimal gelandet sind, hatten sie auch Gridfins. Es gibt die Möglichkeit, dass dieser Booster nach seinem Start "endgültig verbraucht" werden soll. Dem widerspricht allerdings das Vorhandensein der Landebeine. Deshalb kann man meiner Meinung nach davon ausgehen, dass die Gridfins nachträglich montiert werden.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.