Verlinkte Ereignisse

  • DAWN - Eintritt in Asteroidengürtel: 13. November 2009
  • DAWN erreicht Vesta - Juli: 16. Juli 2011
  • DAWN bei Ceres: 06. März 2015

Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B

  • 1054 Antworten
  • 398240 Aufrufe
*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #575 am: 02. März 2015, 17:44:35 »
Hallo,

wie SpaceMech bereits am 25. Februar angekündigt hat...

Am heutigen Abend beginnt um 18:00 MEZ eine NASA-Pressekonferenz, bei der über die bevorstehende Ankunft der Raumsonde DAWN bei Ceres berichtet werden soll : 
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4488  ( engl. ) 

Die Pressekonferenz wird live im Internet übertragen und kann hier verfolgt werden : 
http://www.ustream.tv/NASAJPL2 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #576 am: 02. März 2015, 17:53:04 »
Hallo,

weitere Infos direkt von der PK

https://twitter.com/mikeseibert/status/572434945546723328 

und die Möglichkeit, evtl. auch selbst Fragen zu stellen

https://twitter.com/NASA_Dawn/status/572434020421664768 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8244
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #577 am: 02. März 2015, 21:28:41 »
Hallo Zusammen,

Ceres am 25.02.2015 aus 40.000 Kilometer Entfernung.Die Auflösung beträgt ca.3,7 Kilometer pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA19310

Die folgenden Bilder zeigen Ceres am 19.02.2015 aus 46.000 Kilometer Entfernung.

Ein ungewöhnlich großes Becken mit einem Durchmesser von fast 300 Kilometer liegt südlich vom Äquators gesehen, mit einem flachen Inneren, einem schwache Rand und einen Flachrelief Hügel innerhalb des Kraters. Mehrere helle Punkte sind zu sehen. Darunter zwei, die sehr hell sind und innerhalb eines einzelnen Krater nördlich des Äquators liegen. Der helle Fleck in der Mitte dieses Kraters zu klein, um auf diese Entfernung genau erkannt zu werden, so das die wahre Helligkeit noch nicht bekannt ist. Den Film in dem Link funktionierte bei mir nicht. :(
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18924

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18925

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18923

Die Sonde Dawn beobachtet Ceres bei einer volle Drehung, die etwa neun Stunden dauerte. Die Bilder haben eine Auflösung von 4 km pro Pixel.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA18920

Kredit aller Aufnahmen:
NASA / JPL-Caltech / UCLA / MPS / DLR / IDA



https://www.youtube.com/watch?v=WLu4P4goZ1s#t=116
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=4496

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

McFire

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #578 am: 02. März 2015, 22:25:36 »
Der Geruch von Xenon - ja, das hat was  ;D

Gut, daß das Gerätchen heil angekommen ist. Und hoffentlich noch weiter durchhält...

*

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15174
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #579 am: 03. März 2015, 01:39:11 »
Ich finde das Video so schön, indem Chefingenieur und Missionsdirektor Marc Rayman die DAWN-Mission erklärt.
Wenn ich im April in Florida bin, werde die die Supermärkte nach diesen Ceresos Frühstücksflocken mit DAWN-Modell durchsuchen.
Sowas haben nur die Amerikaner drauf! 8)

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4858
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #580 am: 03. März 2015, 05:31:18 »
Die interessanteste Passage in dem Youtube-Video war für mich die Aussage von Carol Raymond (Deputy Principal Investigator der Mission), dass die beiden superhellen Flecken in derselben Region liegen dürften, in der schon das Herschel-Teleskop Wasserdampf-Emissionen von Ceres entdeckt habe. Uups?! :o

*

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15174
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #581 am: 03. März 2015, 10:19:22 »
Das könnte schon Wasser Eis sein.

Offline rok

  • *****
  • 2921
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #582 am: 03. März 2015, 10:29:45 »
Das ist ja auch plausibel, dass es an Wasserdampf-Austrittsstellen zu einer Resublimation im nahen Umfeld kommt.

Interessant ist die Frage, ob es aus der flüssigen Phase durch Verdampfung oder durch Sublimation aus einer Eislagerstätte stammt.

Ich würde ja die Entstehung aus einem tiefliegenden Ozean bevorzugen, es wäre ein weiteres Beispiel für das Vorkommen von flüssigem Wasser außerhalb der "habitablen Zone".

Robert

SpaceMech

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #583 am: 03. März 2015, 15:37:03 »
Bilder-Pause bei DAWN :

In den kommenden Wochen werden wir noch nicht mit weiteren spektakulären Bildern der Oberfläche von Ceres rechnen können: nach dem Einfangen im Schwerefeld von Ceres am kommenden Freitag wird DAWN einen langgezogenen Schlenker über der dunklen Nachtseite von Ceres fliegen, bis die polare Bahn der RC3-Phase erreicht ist. In diesem Zeitraum präsentiert Ceres DAWN nur eine schmale beleuchtete Sichel, zB während der Aufnahmen für OpNav6 am 10. April aus 33.000 km Abstand werden nur 18% der "Scheibe" beleuchtet sein; am 15. April (OpNav7; 22.000 km Abstand) sind es dann schon 50%. Erst Ende April werden wir wieder Aufnahmen "in voller Schönheit" mit optimalen Beleuchtungsverhältnissen bekommen.

   Gruss  HHg

christian

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #584 am: 04. März 2015, 22:58:05 »
Zunächst weder Funkkontakt noch Fotos

Zum Zeitpunkt der Ankunft kein Funkkontakt zur Erde
Von der Ankunft am 06 März um ca. 13.20 Uhr MEZ, dem einschwenken um die Umlaufbahn vom Zwerplanet Ceres werden wir und die Forscher erstmal nichts mitbekommen. Da kein abruptes Bremsmanöver mit dem Bordantrieb stattfindet, sondern das Überwechseln in die Umlaufbahn geschieht praktisch unmerklich, der Ionenantrieb sorgte mit seinem schwachen, aber beständigen Schub dafür, dass sich die Geschwindigkeit von Dawn relativ zu Ceres immer weiter reduzierte.

Während die Gravitation von Ceres die "Dawn"-Sonde Freitag einfangen und in eine Umlaufbahn lenkt, wird die Raumsonde außerdem zu diesem Zeitpunkt nicht im direktem Funkkontakt zur Erde stehen, so dass der tatsächliche Zeitpunkt erst im Nachhinein ermittelt werden kann.


Warten auf Signal
Das erlösende Signal, dass "Dawn" die vorgesehene Umlaufbahn sicher erreicht  und alles funktioniert hat, erwartet die Nasa für den Freitagabend. Denn die Raumsonde wird von der Erde aus gesehen auf der anderen Seite von Zwergplanet Ceres sein, Funkkommunikation wird also nicht möglich sein. „Dawn“ wird wären dieser Phase und bei Problemen, Autonom arbeiten.
.

Keine Bilder bis April
Da sich die Raumsonde zunächst auch noch auf der dunklen Seite von Ceres befinden wird, werden auch erst einmal keine Bilder möglich sein.  Zuletzt nahm Dawn am 1. März 2015 nahm neue Bilder von Ceres zu Navigationszwecken auf, sie werden bis zum 10. April die letzten sein.

Eigentlich sollte sich Dawn dem Zwergplaneten Ceres in einer simplen Spiralbahn nähern (rote Linie). Dieses Manöver ist allerdings nur dann möglich, wenn frühzeitig Richtung und Geschwindigkeit exakt auf diesen Anflug eingestellt werden. Ein Zwischenfall im Semtemper 2014 mit dem Ionentriebwerk verhinderte dies. Deshalb haben die Nasa-Ingenieure eine neue Flugbahn für Dawn ausgewählt (grün eingezeichnet). Diese sieht vor, dass "Dawn" zunächst an Ceres Nordpol vorbei fliegt, dann abbremst und in einem lang gezogenen Schwenk zum Kleinplaneten zurückkehrt.

Dadurch wird sich die Sonde fast einen Monat lang auf der Schattenseite von Ceres bewegen - die Sonne liegt in dieser Darstellung sehr weit hinter dem linken Bildrand. Weisse Kreise entlang der Flugbahn markieren die berechneten Positionen der Sonde im Abstand von jeweils 24 Stunden. Die Umlaufbahn RC3 befindet sich in 13500 Kilometer Höhe über Ceres. Bild: (Nasa/JPL)

Immer näher kreisen um Ceres
Am 10. April 2015 sollen aus einem Abstand von 33 000 Kilometern die nächsten Bilder zu Navigationszwecken aufgenommen werden, vier Tage später folgen Bilder aus 22 000 Kilometer Abstand. Am 23. April soll Dawn in den ersten Kartierorbit in einer Höhe von rund 14 000 Kilometern einschwenken und die Ceres-Oberfläche mit einer räumlichen Auflösung von 400 Metern vollständig und dreidimensional erfassen.

Die Planung sieht für Dawn ein weiteres Heranfliegen an den Zwergplaneten vor. Im Juni geht es auf eine Höhe von 4.400 Kilometern sowie 1.470 Kilometern hinunter. Die größte Annäherung erfolgt dann im Dezember 2015, wenn Dawn in nur noch 375 Kilometern Abstand um Ceres kreist.

*

Offline spacecat

  • *****
  • 1116
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #585 am: 05. März 2015, 00:07:35 »
Dankesehr für Deine Informationen zur Dawnmission!

SpaceMech

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #586 am: 06. März 2015, 14:43:50 »
Ceres hat eine neuen Begleiter :

Seit heute mittag befindet sich DAWN auf einer gebundenen Bahn um Ceres
(die aber immer noch durch die weiterhin in Betrieb befindlichen Ionentriebwerke modifiziert wird).
DAWN wird Ceres nicht wieder verlassen und auch nach Abschluß der nominellen Missionsdauer noch Jahrhunderte in sicherem Abstand seine Bahnen ziehen - fast so etwas wie ein "Ceres-Friedhofsorbit"...

 Gruss   HHg

Edit:    Die neue Anschrift:

« Letzte Änderung: 06. März 2015, 15:52:24 von SpaceMech »

christian

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #587 am: 06. März 2015, 15:24:28 »
Ceres hat eine neuen Begleiter :

Seit heute mittag befindet sich DAWN auf einer gebundenen Bahn um Ceres
(die aber immer noch durch die weiterhin in Betrieb befindlichen Ionentriebwerke modifiziert wird).
DAWN wird Ceres nicht wieder verlassen und auch nach Abschluß der nominellen Missionsdauer noch Jahrhunderte in sicherem Abstand seine Bahnen ziehen - fast so etwas wie ein "Ceres-Friedhofsorbit"...

 Gruss   HHg


Dawn auf Twitter: ;)
Downlink hat begonnen!  Wir analysieren das Signal, um zu bestätigen, dass das Raumschiff gesund ist und in der Umlaufbahn um Ceres ist. https://twitter.com/nasa_dawn

Deep Space Network:
https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html

christian

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #588 am: 06. März 2015, 16:01:28 »
 :) :) :)

NASA's Dawn spacecraft has become the first mission to achieve orbit around a dwarf planet. The spacecraft was approximately 38,000 miles (61,000) kilometers from Ceres when it was captured by the dwarf planet’s gravity at about 4:39 a.m. PST (7:39 a.m. EST) Friday.

Mission controllers at NASA’s Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena, California received a signal from the spacecraft at 5:36 a.m. PST (8:36 a.m. EST) that Dawn was healthy and thrusting with its ion engine, the indicator Dawn had entered orbit as planned.

http://www.nasa.gov/press/2015/march/nasa-spacecraft-becomes-first-to-orbit-a-dwarf-planet/#.VPm_WNSG_3A

christian

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #589 am: 06. März 2015, 16:38:13 »
Ein letzter Blick auf Ceres

Die aufnahme, vom 01.03.2015 (OpNav 5)

*

Offline siran

  • ****
  • 250
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #590 am: 06. März 2015, 17:00:55 »
Zitat
Ceres hat eine neuen Begleiter :

Seit heute mittag befindet sich DAWN auf einer gebundenen Bahn um Ceres
(die aber immer noch durch die weiterhin in Betrieb befindlichen Ionentriebwerke modifiziert wird).
DAWN wird Ceres nicht wieder verlassen und auch nach Abschluß der nominellen Missionsdauer noch Jahrhunderte in sicherem Abstand seine Bahnen ziehen - fast so etwas wie ein "Ceres-Friedhofsorbit"...

 Gruss   HHg

Edit:    Die neue Anschrift:



Friedhofsorbit finde ich nicht schön - Ceres hat einen Mond gefällt mir besser!

gruß
Siran

SpaceMech

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #591 am: 06. März 2015, 17:13:05 »
Friedhofsorbit finde ich nicht schön - Ceres hat einen Mond gefällt mir besser!
gruß
Siran

 Hey Siran ,

   so heißen die Park-Orbits für ausgediente Satelliten, die nicht unkontrolliert auf die Oberfläche stürzen sollen, nun aber mal... :(

   Gruss   SpaceMech

McFire

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #592 am: 06. März 2015, 17:37:44 »
Auch Techniker dürfen ruhig mal romantisch sein  ;)
« Letzte Änderung: 06. März 2015, 22:39:59 von McFire »

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #593 am: 06. März 2015, 17:49:29 »
Hallo,

hier dann auch der entsprechende Bericht auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/06032015174109.shtml 

Und an ALLE an dieser Mission Beteiligten :  Meinen Glückwunsch zum erfolgreichen Gelingen und auch in den kommenden Monaten viel Erfolg bei der Fortsetzung der Mission!!!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

*

Offline siran

  • ****
  • 250
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #594 am: 06. März 2015, 21:19:04 »
Hallo SpaceMech,

was ein Friedshofsorbit ist,ist schon klar.Trotzdem gefällt mir Mond besser ;),romantischer wie McFire so schön sagt.

schönes Wochenende
Siran

*

Online fl67

  • *****
  • 2389
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #595 am: 07. März 2015, 05:38:56 »
Ein letzter Blick auf Ceres

"Ceres-Friedhofsorbit"...

Das klingt ja als ob die Mission jetzt zu Ende wäre...
Dabei geht's doch jetzt erst richtig los !   ::)

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2502
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #596 am: 07. März 2015, 11:31:31 »
Hallo Miteinander,

die DAWN-Mission ist wirklich spannend und lieferte schon spektakuläre, verheißungsvolle Bilder und Erkenntnisse. Wenn man dazu bedenkt, dass die Mission eigentlich schon gecancelt war... Nun stellt sich u.a. die Frage welcher Natur die beiden hellen Punkte in den einem Krater sind. Hat dort vielleicht jemand "Lichtbeamer" installiert?  ::) spannend, spannend...
Jetzt aber ernsthaft, ich frage mich, warum nun DAWN so lange hinter Ceres verschwindet? Ceres ist mit knapp 1000km Durchmesser doch eher klein. Aus der Flugbahndarstellung (#584) erschließt sich mir nicht ganz, wie die Sonde 1 Monat genau in Ceres 1000km - Schatten "abtaucht".  :-\
Entschuldigung, dass ich mit solchen Fragen nerve, aber ich habe nun mal (leider) nicht Astrophysik studiert.

Schönes, sonniges Wochenende noch Allen!
Rico
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Führerschein

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #597 am: 07. März 2015, 11:39:57 »
Jetzt aber ernsthaft, ich frage mich, warum nun DAWN so lange hinter Ceres verschwindet? Ceres ist mit knapp 1000km Durchmesser doch eher klein. Aus der Flugbahndarstellung (#584) erschließt sich mir nicht ganz, wie die Sonde 1 Monat genau in Ceres 1000km - Schatten "abtaucht".  :-\

Das ist ja nicht, was passiert. DAWN ist nicht so lange im Schatten von Ceres. DAWN hat nur relativ lange einen Blick auf die nicht beleuchtete Seite von Ceres, mit vielleicht einer schmalen beleuchteten Sichel.

Dieses von Christian.D eingestellte Bild vom Anflug macht es vielleicht deutlich.


*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2502
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #598 am: 07. März 2015, 12:25:21 »
Na klar! DAWN kann zwar vorerst keine Bilder machen, weil alles im Dunkeln ist, aber Funkkontakt besteht natürlich weiterhin.
Danke...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

McFire

  • Gast
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #599 am: 07. März 2015, 12:26:30 »
Und wie man aus den 24h Marken sieht, ist DAWN ausgerechnet dort sehr lange im Umkehrpunkt der Schleife....