Weltraumtourismus allgemein

  • 74 Antworten
  • 27518 Aufrufe

Andre

  • Gast
Weltraumtourismus allgemein
« am: 29. März 2002, 12:30:26 »
Prima Infos, tolle Seite! Haben Sie auch etwas über Weltraumtourismus? Nachdem Space Adventures ihre Raumfähre für Touristen vorgestellt hat ist das Thema wieder aktuell. Auf www.weltraumtourist.com  kann man z.B. über 10-12 andere Projekte lesen.
Also, wir sehen uns auf dem Mond :-)

Spacelord

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #1 am: 31. März 2002, 11:36:03 »
Weltraumtourismus wird der Weg zur Besiedlung des Alls sein. Nur der Tourismus wird genügend große Passagierzahlen aufbringen, die erforderlich sind, um Strukturen im All zu finanzieren und zu unterhalten. Der erste Schritt werden suborbitale Flüge sein, mit wenigen Minuten Schwerelosigkeit. Dazu wird eine geeignete Infrastruktur aufgebaut (Bodenstation, Trainingszentrum, Bahnverfolgung, Werkstätten usw.), die später für Orbitalflüge genutzt werden kann. Außerdem wird dadurch entweder die Massenproduktion von wiederverwendbaren Raumfahrzeugen oder von billigen "Wegwerfraketen" gefördert. Der Preis pro Rakete wird also dramatisch sinken. Irgendwann wird es dann Orbitalhotels geben, mit dem zugehörigen Personal, das längere Zeit dort leben wird.

*

Offline pikarl

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4887
    • AstroGeo Podcast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #2 am: 31. März 2002, 22:02:55 »
Hi,

ich glaube nicht das eine Weltraumtourismus-Industrie mit den normalen Wegwerfraketen von heute funktionieren kann, denn sehr viele Rationalisierungsmöglichkeiten bei den heutigen chemischen Raketen gibt es nicht mehr.
Meiner Meinung nach müsste - vielleicht mit Hilfe einer Tourismusindustrie - ein zuverlässiges bezahlbares Shuttle entwickelt werden, dass man als Weltraumbus für Zivilisten einsetzen kann. Der zweite Schritt müsste dann ein Hotel im All sein. Das setzt aber wieder voraus, das die Technologien zuverlässig und die Versorgung so billig wie möglich ist. Denn mit den Preisen für den ISS-Unterhalt kann der Weltraumtourismus nicht funktionieren, denke ich.

Noch frohe Ostern euch allen ;)
Grüße
Karl

nick999999

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #3 am: 01. April 2002, 01:56:51 »
Wir sollten aber beim Weltraumtourismus noch etwas anderes Bedenken. ::)


Den nur wen ein Bezahlbares und mit einer Startbeschleunigung von 1g ausgestatteten Raumfahrzeug. Wird sich der tourismus ins All durchsetzen. Den nicht jeder ist wirklich Topfit und absolut Gesund, der ins All will.

Auserdem sollte so ein Raumflugzeug praktisch überal Starten und Landen können. Und genügend Reserven Haben um Große Startfenster zu haben um eine Raumstation zu ereichen. Den niemand würde Gerne Jahre lang auf eine Reise warten wollen die er schon lange bezahlt hat.


Cu Nick

Moscht

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #4 am: 09. April 2002, 17:22:49 »
Ich stimme karl Urban in dem Punkt zu,daß man mit Wegwerfraketen nicht sehr weit kommen kann!als einzige Alternatieven  bleiben da nur wiederverwendbare Raumfähren.und zwar solche,die wie ein gewöhnliches Flugzeug starten und landen!Der Konstrukteur Eugen Sänger hat doch mal eine solche zweistufige Fähre geplant,wo ein goßes Trägerflugzeug die eigentliche Raumfähre huckepack mit Hilfe eines SCRAM triebwerks in die stratosphäre bringt und dann wieder zurückkehrt!Die Raumfähre fliegt mit einem konventionellen Raketentriebwerk ins all! Ist diese Idee eigentlich ganz verworfen worden,oder wird daran noch geforscht?
Der erste Schritt zum Weltraumtourismus werden sicher suborbitale Parabelflüge sein!Die sind mit vergleichsweise "einfachen" Mitteln zu bewerkstelligen!Und wenn das mal gut angelaufen ist,dann bekommen die Leute sicher Lust auf mehr! ;)

Clemens

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #5 am: 15. April 2002, 19:48:13 »
zu nick999999:

naja mann kann schon etwas über 1g gehen, da ja beim Autofahren und Flugzeugen jetzt schon mehr auftreten.

Das mit dem Startfenster finde ich nicht so extrem, da ja nicht Monatelang schlechtes Wetter zum starten sein wird. Ausserdem wird so ein kleines Gwitter doch nicht weiter stören, holperts halt nur etwas  ;D
Das grösste Problem ist wirklich der Preis und die Entwicklung wird wohl noch ein paar Jahre dauern....
Wir werden also erst als Großeltern im Weltall übernachten können :(

Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #6 am: 17. April 2002, 13:01:52 »
Hallo,

Das Problem ist ja auch, dass bei einer Privatisierung die Sicherheitsrichtlinien verloren gehen könnten und irgendwelche "billig" Anbieter auf Strahlungsabschirmung oder genügend langes und intensives Training verzichten.
Wenn jemand auf einem solchen Flug sterben würde wäre das sicherlich einen entscheidenden Rückschlag für die komplette Raumfahrt.

Dominik

Myrdin

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #7 am: 17. April 2002, 19:23:51 »
Hi Dominik! Ich glaube nicht,dass man für die paar Minuten,die ein Parabelflug dauert, einer gefährlichen menge Strahlung ausgesetzt ist! Und dass sich das jemand öfter leisten kann als einmal raufzufliegen ist zweifelhaft! Und was das Training wegen der Belastung betrifft: Bei einer Achterbahnfahrt ist man mehr Belastungen ausgesetzt!
Natürlich müssen alle Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden! ausserdem kann man sich ja vorher informieren, ob es sich um eine seriöse Firma handelt.... ;)
CU

Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #8 am: 17. April 2002, 22:15:15 »
Die Frage ist ja ob es bei einem kurzen Parabelflug bleibt (siehe amerikanische Millionäre auf der ISS).
Und wenn die Startbeschleunigung (ich gehe mal von einem Space Shuttle aus) wirklich so gering wäre, warum müssen die Astronauten dann vorher Trainingseinheiten in diesen Zentrifugen bei x-fachem g durchstehen?

*

Offline pikarl

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4887
    • AstroGeo Podcast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #9 am: 17. April 2002, 22:42:07 »
Hi,

also wenn sie einen über 60jährigen John Glenn ins All schicken können, dann können die  körperlichen Voraussetzungen nicht allzu hoch sein.
Ich habe schon zweimal den deutschen Astronauten Ulf Merbold davon reden hören, dass die körperliche Komponente weniger entscheidend ist, als die meisten meinen. Solange man einen stabilen Kreislauf hat (also keine Herzatacke bekommt beim Start), ist im Prinzip jeder für einen Raumflug geeingnet.

Manche Leute machen in ihrem Urlauf extrem-Klettern und Fallschrimspringen - da sehe ich keinen größeren Quantensprung zum Urlaub ins All - jedenfalls von der körperlichen Beanspruchung.

Grüße
Karl

Myrdin

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #10 am: 20. April 2002, 15:26:16 »
Hi,ich schätze das mit der Mehrfachbelastung von G Kräften beim Raumfahrertraining ist ein Relikt aus den Anfangszeiten der Raumfahrt! Da war noch jeder Astronaut ein Kampfpilot und vielleicht mussten die Astronauten auch während dem Aufstieg mehr Steuerarbeit übernehmen,als es jetzt der Fall ist(ist nur eine Vermutung ;) ) Ein Tourist hätte mit dem Flug des Shuttels nichts zu tun,daher wäre es ja auch egal,wenn er mal kurz die Orientierung verliert! Beim Piloten ist das natürlich was anderes.... ;D ;D

Clemens

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #11 am: 21. April 2002, 01:45:51 »
Bei einem Aufenthalt im All verliert man nicht nur mal kurz die Orientierung, da können auch Kreislaufprobleme auftreten. Der Körper produziert nicht mehr so viel Blut, da wegen der fehlenden Schwerkraft nicht so viel Blut in die Beine gedrückt wird. Also hat man kurz nach dem Eintritt in die Schwerelosigkeit zu viel Blut im Kopf und nach der Landung zu wenig. Einige Leute könnten also nach einem gelungenem Weltraumausflug an einem Kollaps sterben, da sich der Körper auf die Schwerelosigkeit eingestellt hat.

Um soetwas zu vermeiden ist eine künstliche Scherkraft unbedingt nötig und würde mehr Menschen die Reise zwischen Raumstation und Erde ermöglichen.

Myrdin

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #12 am: 24. April 2002, 19:36:28 »
Naja, ein gesundheitscheck müsste vorher schon gemacht werden, aber Zentrifuge halte ich für übertrieben! aber so eine Woche im Astronautencamp wäre doch auch nicht schlecht, oder? Jetzt,wo Abenteuerurlaube doch so im Trend sind.... :)
Künstliche Schwerkraft ist für kurze Aufenthalte ( 1 Woche) nicht unbedingt notwendig!
Ausserdem will ich doch wenn der Schwerelosigkeit ins All! ;)

Clemens

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #13 am: 26. April 2002, 08:49:15 »
klar, wenn man die Startbelastung auf ca. 2g herabsetzt braucht man natürlich nicht in die Zentifuge.
Ins Astronautencamp sollte man auf jeden Fall um auf das vorbereitet zu sein, was einen im Weltraum erwartet.
Es treten aber auch schon nach einer Woche Probleme auf, also ist die Schwerkraft erforderlich für Leute, die Kreislaufprobleme haben. Für die anderen könnte man ja einen Teil der Raumstation schwerelos lassen  :)

Clemens

Myrdin

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #14 am: 26. April 2002, 20:50:16 »
Naja, momentan siehts mit eventuellen Raumhotels noch mager aus. ;) Aber für zukünftige Projekte sollte man an die künstliche schwerkraft denken! Kann ja sein,dass jemand länger bleiben will. Ausserdem ist die Schwerelosigkeit für die Hygiene nicht gerade das beste! Allein schon wenn ich an die Toiletten denke... ;D ;D

Was haltet ihr denn vom jüngsten Weltraumtourist aus Afrika? Ich finds gut, solang er niemanden stört! Jaja,das nötige Kleingeld müsste man haben.... :D :D
CU Myrdin

Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #15 am: 27. April 2002, 01:09:05 »
Er selbst bezeichnet sich gar nicht als Weltraumtourist ;)sondern als eine Art "Botschafter für Afrika". Außerdem will er auch Experimente an Bord der ISS machen. Schade dass man sich das als normal sterblicher heute noch nicht leisten kann. :'(

Dominik

Myrdin

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #16 am: 07. Mai 2002, 17:43:42 »
Sieht ganz so aus, als würden die Russen ganz dick ins Weltraumtourismusgeschäft einsteigen! ;)
Fragt sich nur, ob es genug zahlungskräftige Kundschaft gibt, die es sich leisten kann! Jedenfalls ists mal ein Schritt in die richtige Richtung! :) :)
Nicht schlecht, dass sich die Touristen die Sojus kapsel als Souvenier mit nach Hause nehmen dürfen! ;D

Clemens

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #17 am: 07. Mai 2002, 18:15:56 »
Ist doch gut, dass der Tourismus langsam in Mode kommt. Ich glaube schon, dass es genug zahlungskräftige Leute gibt, die Interesse an sowas haben und manche sparen auch umsich sowas leisten zu können. (Natürlich nciht der normalverdiener - noch nicht!)
Aber er konnte die Kapsel nicht einfach so mitnehmen, er hat sie zusammen mit dem Raumanzug gekauft.

Clemens

hesaenger

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #18 am: 08. August 2004, 13:24:32 »
Zitat


Aber im nächsten Jahr könnte ein Russe aus St. Petersburg fliegen , wenn die Amis die Space Shuttle flüge wieder aufnehmen. Ach und für in wird der Flug nicht 20 Mio. sondern nur 15 Mio. kosten, ist doch ein gutes Schnäppchen (25% Rabatt). ;)


Hallo,

Laut den aktuellen Beschlüssen wollen die USA mit dem Shuttle nur noch die Raumstation entsprechend der Verträge fertig stellen. Zudem ist künftig nur noch eine Besatzung von 4 Mann geplant. Europa will und muss übernächstes Jahr einen ersten Versorgungflug durchführen. Wieviel Platz wird da noch für Besucher übrigbleiben? bis Russland das Kliper fertig hat, wird wohl noch einige Zeit vergehen.


trooper

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #19 am: 08. August 2004, 15:03:17 »
Platz wird es geben wie es aussieht, denn wenn der Tourist nich mitfliegt , dann kommt einfach ein zweiter Russe mit an Bord.

Ach hes kannst du mir ein Link zu der 4-Mannbesatzung senden, ich möchte das gerne nachlesen, danke. :-[


Rick

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #21 am: 13. April 2007, 20:06:34 »
Hallo zusammen,

ich schreibe eine Arbeit über Marketing des Weltraumtourismus. Leider finde ich nicht so viele brauchbare Information. Meine beiden Hauptunternehmen die ich hinsichtlich des Markteting mixes vergleiche sind virgin galactic und spaceadventures. Hat jemand für deren marketing strategien brauchebare Infos?
Auch weitere bekannte Unternehmen möchte ich kurz erwähnen bisher habe ich allerding nur RKK Enrgija hat jemand noch eine Idee für andere bekannte Firmen.
Vielen dank schon mal für eure Bemühungen

warum bin ich denn EX-Mitglied?
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2008, 09:09:54 von MSSpace »

tobi453

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #22 am: 13. April 2007, 20:40:36 »
Zitat
Hallo zusammen,

ich schreibe eine Arbeit über Marketing des Weltraumtourismus. Leider finde ich nicht so viele brauchbare Information. Meine beiden Hauptunternehmen die ich hinsichtlich des Markteting mixes vergleiche sind virgin galactic und spaceadventures. Hat jemand für deren marketing strategien brauchebare Infos?
Auch weitere bekannte Unternehmen möchte ich kurz erwähnen bisher habe ich allerding nur RKK Enrgija hat jemand noch eine Idee für andere bekannte Firmen.
Vielen dank schon mal für eure Bemühungen

warum bin ich denn EX-Mitglied?

Das Problem ist, dass es bisher nur eine Firma gibt, die wirklich Touristen in den Weltraum geschossen hat, nämlich Space Adventures. Es gibt natürlich auch andere Firmen, die in diesem Bereich tätig sind, allerdings haben diese halt noch keinen einzigen Touristen ins Weltall geschossen, weshalb man den Erfolg der Marketing-Strategien dieser Unternehmen noch nicht beurteilen kann.
Ansonsten kannst du dir ja mal Bigelow Aerospace angucken, dass seine Marketingstrategie kürzlich bekanntgegeben hat. Mehr Informationen dazu findest du hier (ab Beitragsnummer 82):
https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=4102.0

Zu der Frage mit dem Ex-Mitglied:
Ich habe in letzter Zeit beobachtet, dass viele neue Mitglieder als Ex-Mitglied bezeichnet werden. Ich vermute, dass das an der Forensoftware liegt. Ich werde das mal mit den anderen Mods und Admins besprechen.
« Letzte Änderung: 13. April 2007, 20:51:56 von tobi453 »

Matthias1

  • Gast
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #23 am: 13. April 2007, 23:33:06 »
Hallo,


ich habe gedacht, dass die Touristenflüge zur Iss von RKK Enrgija organisiert wurden.

Oder verwechsle ich da was?



Matthias

*

Offline Mary

  • *****
  • 1323
Re: Weltraumtourismus allgemein
« Antwort #24 am: 14. April 2007, 00:20:49 »
Hallo Matthias,
Soweit ich weiß, werden die Flüge von Space Adventures, natürlich in Zusammenarbeit mit RKK Energija, organisiert.