Rocket Factory Augsburg (RFA)

  • 220 Antworten
  • 56854 Aufrufe
*

Offline MX87

  • *****
  • 1762
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #75 am: 21. Juni 2021, 10:41:26 »
Erster erfolgreicher Test des Triebwerks mit Full-Flow Stages Combustion:

https://www.youtube.com/watch?v=tK9p3US_t1o
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4361
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #76 am: 21. Juni 2021, 15:54:07 »
"Testerfolg für RFA-Triebwerk

Raketenstartdienstleister RFA testet erstmals in Europa ein Triebwerk mit gestufter Verbrennung und sichert sich damit die Technologieführerschaft im Bereich der New-Space-Trägerraketen. Eine Pressemitteilung der Rocket Factory Augsburg AG."



Raketenstartdienstleister RFA testet erstmals in Europa ein Triebwerk mit gestufter Verbrennung und sichert sich damit die Technologieführerschaft im Bereich der New-Space-Trägerraketen.
(Bild: RFA)


Weiter in der Pressemitteilung der RFA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/21062021140226.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

PS. Keine Frage RFA verfolgt einen anspruchsvollen aber auch vielversprechenden Plan und dank kompetenter und finanzieller Unterstützung durch OHB haben Sie auch gute Chancen ihre Pläne umzusetzen.
Mir dreht es aber bei Sätzen wie "...untermauert unseren Anspruch auf Marktführerschaft" meinen Maschinenbauer-Magen um.
Technologisch ist es ein toller Fortschritt, aber jetzt gleich von Marktführerschaft zu faseln ist schon... äh "anstrengend".
Wie wäre es erst mal mit einem zeitnahen "Markteintritt"?

- vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt
- erst lesen, dann denken, dann posten
- eingebrachte Artikel sprechen für Dich 
- denke beim Schreiben Deines Beitrages an den Empfänger

*

Offline MX87

  • *****
  • 1762
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #77 am: 24. Juni 2021, 12:44:42 »
Sie meinen wahrscheinlich Marktführerschaft der europäischen Microlauncher. Da die anderen idR nicht soweit (voller Triebwerkstest) könnte man mit biegen und brechen das so sehen. Es ist aber schon relativ weit aus dem Fenster gelehnt. Wahrscheinlich schwingt darin die Euphorie um den erfolgreichen Test mit.

Ich habe mittlerweile die ganzen Interviews zu RFA auf dem Youtube-Channel von Senkrechtstarter gesehen. Sehr beeindruckend und interessant. Man denkt an Wiederverwendung, profitiert immens vom Know-How von MT Aerospace und OHB und hat auch Personal was vorher bei Rocketlab und Co arbeitete.

Meine Lesart der derzeitigen Situation ist, dass spätestens nach ein paar RFA One Starts eine größere Rakete angekündigt werden könnte. Dazu gab es im Interview keine Hinweise, aber RFA One hat viel Technologie drin, die sich wohl relativ einfach skalieren lassen kann. Auch klingt vieles so als hätte man schon die nächsten Schritte im Hinterkopf.

"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline proton01

  • *****
  • 1947
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #78 am: 24. Juni 2021, 15:51:58 »
Raketenstartdienstleister RFA testet erstmals in Europa ein Triebwerk mit gestufter Verbrennung und sichert sich damit die Technologieführerschaft im Bereich der New-Space-Trägerraketen.
PS. Keine Frage RFA verfolgt einen anspruchsvollen aber auch vielversprechenden Plan und dank kompetenter und finanzieller Unterstützung durch OHB haben Sie auch gute Chancen ihre Pläne umzusetzen.
Mir dreht es aber bei Sätzen wie "...untermauert unseren Anspruch auf Marktführerschaft" meinen Maschinenbauer-Magen um.
Technologisch ist es ein toller Fortschritt, aber jetzt gleich von Marktführerschaft zu faseln ist schon... äh "anstrengend".
Wie wäre es erst mal mit einem zeitnahen "Markteintritt"?


Das ist ja erstmal faktisch falsch. Die ersten Hauptstromtriebwerkstests in (West)Europa wurden 1964-67 in Deutschland durchgeführt. P111 von Bölkow.
RFA hat wohl eine Turbopumpe in der Ukraine beschafft und testet diese mit eigener Brennkammer usw. in Schweden. Das ist sicher ein entscheidender Schritt, keine Frage. Technologieführerschaft ist aber erst dann nachgewiesen wenn das Triebwerk wiederholbar Starts durchführt. Ein einziger 3-s Test, von dem man ja nicht mal weiß ob der Test abgebrochen wurde oder ob wirklich nur 3 Sekunden vorgesehen war, begründet keine Technologieführerschaft.  (das Wort "fü…" würde ich ja sowieso ersetzen)

"Anspruch auf Marktführerschaft" bezieht sich vielleicht auf den Markt der OHB-Töchter, von denen sie Startaufträge bekommen. In diesen Markt können die anderen start-ups  sowieso nur schwer eindringen.

*

Offline MX87

  • *****
  • 1762
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #79 am: 24. Juni 2021, 15:59:37 »
Zur Turbopumpe:
Laut dem Interview mit Senkrechtstarter wurde die Pumpe nach RFA Sepzifikationen in der Ukraine gebaut. Selbst entwerfen und bauen wäre teurer gekommen und hätte zu einem verspäteten Timing geführt.

Zu den erwähnten Senkrechtstarter-Videos:


https://www.youtube.com/watch?v=nOQGFeBjEBc

https://www.youtube.com/watch?v=YaLwvqF4RgM

https://www.youtube.com/watch?v=gvVDJ-8VrWg

https://www.youtube.com/watch?v=56eDRJMo_ls
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4361
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #80 am: 04. Juli 2021, 17:03:29 »
"RFA expandiert nach Portugal

RFA expandiert nach Portugal und lagert CFK-Teileentwicklung und Fertigung aus. Eine Pressemitteilung der Rocket Factory Augsburg AG."



Einweihung der RFA Portugal Büros in Matosinhos und Unterzeichnung der Vereinbarung mit AICEP mit Jorge Cabral (CEiiA), Francisca Guedes de Oliveira (AICEP) und Jörn Spurmann (RFA).
(Bild: RFA)


Weiter in der Pressemitteilung der RFA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30062021103044.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

PS. Neu ist für mich die Information, dass man den "norwegische Andoya Space Port für den Start des Trägersystems" ausgewählt hat.
Was mich etwas verwundert ist, dass man für Entwicklung und Produktion der CFK Bauteile nach Portugal geht und nicht auf MT Aerospace als OHB-Tochter, ebenfalls in Augsburg, zurückgreift.
Wahrscheinlich gibt es in Portugal Fördermittel, aber trotzdem ist das schon bemerkenswert.
- vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt
- erst lesen, dann denken, dann posten
- eingebrachte Artikel sprechen für Dich 
- denke beim Schreiben Deines Beitrages an den Empfänger

*

Offline MX87

  • *****
  • 1762
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #81 am: 05. Juli 2021, 10:22:10 »
In Portugal gibt es eine ausgeprägte Zulieferindustrie für Luft- und Raumfahrt. Wahrscheinlich war es so am Ende günstiger als "inhouse" einzukaufen (plus vermutliche Fördermittel). Jedenfalls wird man sich so geschäftlich breiter aufstellen und hat auch in Portugal einen Fuß in der Tür, falls es um den zuvor mal genannten Startplatz auf den Azoren konkret werden sollte.

Die möglichen Inklinationen der Startplätze Azoren vs Norwegen dürfte sich meines Verständnis nach durchaus ergänzen.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

tobi

  • Gast
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #82 am: 05. Juli 2021, 22:20:22 »
Oder OHB möchte die politische Unterstützung für sein Trägersystem erhöhen, in dem es in ein Land expandiert, dass mit Trägersystemen bisher weniger am Hut hatte.

tonthomas

  • Gast
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #83 am: 05. Juli 2021, 22:36:32 »
... Unterstützung für sein Trägersystem erhöhen, in dem es in ein Land expandiert, dass mit Trägersystemen bisher weniger am Hut hatte.
Magst Du das präzisieren? Wer unterstützt das Trägersystem da? In welchem Land? Warum hat ein Land, das mit Trägersystemen weniger am Hut hat, jetzt was?

Gruß   Pirx

Offline R2-D2

  • *****
  • 1791
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #84 am: 30. Juli 2021, 21:38:24 »
Erster erfolgreicher Test des Triebwerks mit Full-Flow Stages Combustion:
[..]

RFA hat jetzt erfolgreich einen 8 Sekunden Hot-Fire-Test des Triebwerks gemacht, mit Zündung, Erreichen eines (thermalen) Gleichgewichtszustands und kontrolliertem Abschalten.

https://www.youtube.com/watch?v=zX5IUJ-71Es

tobi

  • Gast
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #85 am: 10. August 2021, 22:41:51 »
Auch in Deutschland ist man jetzt mit Stahl unterwegs... ;)

https://twitter.com/rfa_space/status/1425142751436410880/photo/1

Metall und Stahl im speziellen machen ein großes Comeback.Währenddessen investiert man bei Ariane 6 in eine neue Faserverbundoberstufe, was sagt man dazu? Wer setzt auf die richtige Technologie?

tonthomas

  • Gast
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #86 am: 11. August 2021, 04:42:18 »
...investiert man bei Ariane 6 in eine neue Faserverbundoberstufe, was sagt man dazu? Wer setzt auf die richtige Technologie?
Wenn Du das diskutieren möchtest, mach dazu bitte ein eigenes Thema in Konzepte und Perspektiven auf, Tobi. Guß   Pirx

*

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6542
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #87 am: 27. August 2021, 19:10:52 »

tobi

  • Gast
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #88 am: 27. August 2021, 20:22:51 »
Destruktiver Cryo-Drucktest von RFA:

https://twitter.com/rfa_space/status/1431270164385968128

Cooles Video!

Ich finde es spannend, dass das Zeigen von Explosionen wieder salonfähig geworden ist.

Und wieso geht es eigentlich bei RFA soviel schneller voran als bei Callisto, Prometheus oder Themis?? Ist RFA im Orbit bevor Themis oder Callisto nur den ersten Hüpfer machen?



*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #89 am: 27. August 2021, 21:13:27 »
Ich sehe nicht den Zusammenhang und möchte auch keinen Thread "Arianeworks vs. RFA" eröffnen.

Es ist aber schön, dass man Fortschritte bei RFA berichtet.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline HausD

  • Media HausD
  • *
  • 13644

tobi

  • Gast
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #91 am: 31. August 2021, 19:22:18 »
Ein Artikel bei NASASpaceflight zum Test von RFA: https://www.nasaspaceflight.com/2021/08/rocket-factory-augsburg-tests-2022-debut/

Also wenn das keine Adelung ist... ;-)

Das Video ist schon jetzt ein gigantischer PR Coup für RFA.

*

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6542
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #92 am: 31. August 2021, 23:13:31 »
@HausD: Ist das nicht das Selbe Video von oben? ???

Offline R2-D2

  • *****
  • 1791
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #93 am: 31. August 2021, 23:22:28 »
@HausD: Ist das nicht das Selbe Video von oben? ???
(Wenn auch nicht HausD): Ja, das selbe Video - nur diesmal auf Youtube statt Twitter, deshalb kann man es hier auch direkt einbinden.

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #94 am: 14. September 2021, 10:48:42 »
Neue Informations-(oder PR-) Veranstaltung von RFA.
Die Triebwerkstechnologie wird herausgestellt. Teilnehmer sind Exolaunch, ESA, Frank Thelen und T. Jarzombek.

Es geht vor allem um kommerzielle Raumfahrt und Newspace. Jarzombek bekräftigt das Ziel, in Europa bemannte Raumfahrt zu realisieren in dem ein Wettbewerb um das beste Konzept gestartet werden soll.


https://www.youtube.com/watch?v=mcY8W9y0VaA
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

Offline Matjes

  • *****
  • 751
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #95 am: 14. September 2021, 13:42:15 »
Guten Morgen

Turbine kommt aus der Ukraine. Brennkammer, Einspritzkopf, Düsenhals und Düse aus Ausgsburg.
Was für eine Konstruktion.
Kann mir mal jemand sagen ob die ukrainische Turbine eine Turbopumpe verwendet mit
sauerstoffreiche Vorverbrennungund dann mit 2 Laufrädern für LOX und Oxidator auf einer Welle.
Oder hat jemand sogar ein Fluid-Schaubild vom gesamten Prozess.

Matjes

Offline R2-D2

  • *****
  • 1791
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #96 am: 14. September 2021, 15:02:13 »
Wie schon vorher in diesem Faden über den Golem-Artikel diskutiert (https://www.golem.de/news/deutsche-raumfahrt-triebwerkstechnik-der-rocketfactory-kommt-aus-der-ukraine-2103-154753.html), und auch hier angegeben ("unnamed insider"), http://www.b14643.de/Spacerockets_3/Rocket-Factory/Description/Text.htm, dürfte das Triebwerk auf der RD-8 Familie basieren oder davon abgeleitet sein. Man kann davon ausgehen, dass dann auch die gleiche Technologie der Turbopumpe mit sauerstoffreicher Vorverbrennung verwendet wird.

Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #97 am: 21. September 2021, 15:57:37 »
Wie schon vorher in diesem Faden über den Golem-Artikel diskutiert (https://www.golem.de/news/deutsche-raumfahrt-triebwerkstechnik-der-rocketfactory-kommt-aus-der-ukraine-2103-154753.html), und auch hier angegeben ("unnamed insider"), http://www.b14643.de/Spacerockets_3/Rocket-Factory/Description/Text.htm, dürfte das Triebwerk auf der RD-8 Familie basieren oder davon abgeleitet sein. Man kann davon ausgehen, dass dann auch die gleiche Technologie der Turbopumpe mit sauerstoffreicher Vorverbrennung verwendet wird.


---> vielleicht hilft diesen artikel? https://www.nasaspaceflight.com/2021/08/rocket-factory-augsburg-tests-2022-debut/
Man schreibt: The engine will use rocket-grade kerosene known as Rocket Propellant 1, or RP-1, oxidized by liquid oxygen. The ignition will be started by the hypergolic substances of triethylaluminium and triethylborane, or TEA-TAB. Both these propellants and the ignition substance are common with those used by SpaceX on Falcon 9 and Falcon Heavy.

Es wäre interessant zu wissen, woher das Kerosin kommt... In Europa ist es nicht leicht zu bekommen :-)

*

Offline MpunktApunkt

  • Raumcontref­f 2023
  • *
  • 3793
Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #98 am: 21. September 2021, 19:45:26 »
Es wäre interessant zu wissen, woher das Kerosin kommt... In Europa ist es nicht leicht zu bekommen :-)

Kerosin ist ganz normaler Flugzeugkraftstoff. Denn kann sich die RFA mit dem Benzinkanister an der Tankstelle im Münchner Flughafen abholen. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Re: Rocket Factory Augsburg (RFA)
« Antwort #99 am: 21. September 2021, 19:49:47 »
RP-1 ist, im Original, aber nicht einfach Kerosin, sondern aus Kerosin weiter raffiniert. Stellt das jemand in Deutschland her?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)