Verlinkte Ereignisse

  • GSLV-Mk2 F08, GSAT-6A, SDSC SLP, 13:26MESZ: 29. März 2018

GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota

  • 38 Antworten
  • 9711 Aufrufe
GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« am: 25. März 2018, 07:53:39 »
Am Gründonnerstag, den  29.3.2018, soll um 16.56 Uhr Ortszeit (13.26 Uhr MESZ) von der Second Launch Pad (SLP)  des Satish Dhawan Space Center
in Indien eine Trägerrakete vom Typ GSLV Mk2 starten.
An Bord ist der geostationäre Nachrichtensatelliten GSAT-6A.
Es ist der 12.Einsatz einer GSLV.
Zum 6.Mal wird eine in Indien gebaute kryogene Oberstufe eingesetzt.
GSAT-6A wiegt 2140 kg und soll unter anderem eine 6 m große entfaltbare Antenne erproben.


Foto: ISRO
GSLV-F08 auf SLP im SDSC

« Letzte Änderung: 25. März 2018, 21:22:22 von James »

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #1 am: 25. März 2018, 20:55:16 »

Foto: ISRO

Ein sehr interessantes Bild.
Die GSLV-F08 wird vom Montagegebäude zum Startplatz SLP überführt.
Links ist ein neues Montagegebäude im Bau.
In Zukunft soll in Sriharikota eine Trägerrakete im Monat starten können.
Dafür werden drei Montagegebäude für Raketen benötigt.

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #2 am: 25. März 2018, 22:51:23 »

Foto: ISRO

GSAT-6A während der Vorbereitungen.
An der Seite des Grundkörpers (Satellitenbus I-2000) befindet sich die 6 m große, entfaltbare Antenne.
Der Satellit gehört der indischen Regierung und wird für Kommunikation von Regierungsbehörden, einschließlich Streitkräfte, benutzt.
Der Grundkörper hat die Abmessungen 2,1 x 2,5 x 4,1 m.
Die beiden Solarzellen liefern eine Leistung von 3,1 kW und werden durch durch LiIonenBatterien mit 100 Ah Leistung unterstützt.
Für Bahnmanöver stehen das Triebwerk LAM (440 N) und 16 Steuerdüsen sowie 1135 kg Treibstoff zur Verfügung.

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #3 am: 26. März 2018, 21:00:33 »
Eine Rakete entsteht. Alle Fotos stammen von der ISRO.



Als erstes wird in der Montagehalle die erste Stufe der GSLV auf der mobilen Startplattform aufgesetzt.
Die erste Stufe ist einer der größten Feststoffmotoren der Welt: er hat einen Durchmesser von 2,8m und eine Länge von 20,13 m. Er wird mit 138 Tonnen
Composite- Festtreibstoff gefüllt und liefert 4860 kN Schub. Die Brenndauer beträgt etwas über 100 Sekunden.
Die PSLV hat die gleiche Erststufe.


Dann wird die zweite Stufe aufgesetzt. Auch diese wurde von der PSLV übernommen.
Die zweite Stufe nutzt Ariane-Technologie - das Triebwerk Vikas geht auf das französische Viking zurück.
Die Stufe hat einen Durchmesser von 2,8 m und eine Länge von 11,56 m.
Sie wird mit 39 Tonnen UH25 (eine UDMH-Modifikation)  und NTO gefüllt.
Das Vikas leistet 799 kN Schub und brennt fast 3 Minuten.


Die GSLV hat im Gegensatz zur PSLV vier Flüssigbooster.
Sie weisen große Gemeinsamkeiten mit der zweiten Stufe auf.
Sie nutzen die gleiche Treibstoffkombination und das Vikas-Triebwerk.
Jeder Booster hat einen Durchmesser von 2,1 m und eine Länge von 19,7 m.
Jeder Booster enthält rund 42 Tonnen Treibstoff.
Das Vikas leistet 763 kN Schub.
Die Booster brennen fast 30 s Sekunden länger als die erste Stufe, an der sie hängen, und werden mit ihr zusammen abgeworfen.
Dieses Verfahren senkt die Nutzlast der GSLV, steigert aber die Betriebssicherheit durch den Verzicht auf die Boostertrennung.
Die Booster übernehmen auch die Lagekontrolle und Bahnsteuerung der Rakete, wodurch die erste Stufe keine Schubvektorkontrolle benötigt.


Die dritte Stufe ist das Herzstück der GSLV und eine Meisterleistung des indischen Raketenbaus.
Es ist Indiens erste selbstentwickelte kryogene Oberstufe.
Das Triebwerk ist regelbar und liefert maximal 93 kN Schub.
Die Brenndauer kann bis zu 1000 s betragen.
Das Triebwerk ist wiederzündbar.
Die dritte Stufe hat einen Durchmesser von 2,8 m, eine Länge von 8,7 m und enthält fast 13 Tonnen LH2 und LOX.


Die dritte Stufe trägt auch das Lenksystem der Rakete.


Die fertige GSLV-F08 in der Montagehalle.


Die Hallentore sind geöffnet...


...und die Rakete rollt aus der Montagehalle heraus.


Die Schienen führen zur Rampe SLP.


Die Rampe SLP wartet auf die Rakete.

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #4 am: 26. März 2018, 22:10:47 »

GSAT-6A steht bereit zum Einpacken in der Nutzlastverkleidung (in Indien "Hitzeschild" genannt).


Die Nutzlastverkleidung schliest sich über GSAT-6A.
Die Nutzlastverkleidung hat einen Durchmesser von 3,4 m und eine Länge von 7,8 m.
Sie besteht aus Aluminium.

Fotos: ISRO


Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #5 am: 27. März 2018, 14:55:41 »
Noch ein paar Fakten zur Rakete.
Die GSLV-F08 hat eine Startmasse von 415,6 Tonnen und eine Länge von 49,1 m.
Die zweite Stufe weist leichte Verbesserungen auf: ein modifiziertes, schubstärkeres Triebwerk HTVE ( High Thrust Vikas engine) und
elektromechanische anstelle von elektrohydraulischen Stellgliedern.

Geplant ist eine geostationäre Transferbahn 170 - 35.975 km mit 20,63 Grad Bahnneigung.
In dieser Bahn soll GSAT-6A 17 min 46,50s nach dem Start abgesetzt werden.

https://www.ndtv.com/india-news/gsat-6a-satellite-launch-all-you-need-to-know-about-isros-big-launch-this-week-1829226

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #6 am: 27. März 2018, 20:40:47 »
Vielen Dank für die tollen Infos, wernher66.

Interessant auch für mich als Laie, dass hier genau andersherum gearbeitet wird, wie "üblich."
Die mittlere Stufe als Feststoff, und die Booster mit Flüssigbrennstoff.

Auch der Durchmesser ist interessant, die Rakete ist ja deutlich schmaler wie die anderen dieser Grössenordnung;
OK, das Fairing ist trotzdem mit 3,4m annehmbar breit.

Offline Collins

  • *****
  • 1002
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #7 am: 28. März 2018, 11:47:03 »
@wernher66

Auch von mir ein Danke, für die tollen Bilder und die ganzen Erklärungen dazu.

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #8 am: 28. März 2018, 11:56:20 »

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #9 am: 29. März 2018, 09:26:36 »
Sehr schönes Video über die GSLV, die Bodenanlagen in Sriharikota und den Bau der Rakete:


https://www.youtube.com/watch?v=Ie5dz1sL1oI

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #10 am: 29. März 2018, 09:33:47 »
Die zweite Stufe (GS2) wurde bereits gestern betankt.
Als nächstes wurden heute die Booster (L40) mit Treibstoff gefüllt.
Die lagerfähigen Treibstoffe sind damit an Bord der Rakete.
Der letzte Schritt ist die Betankung der dritten Stufe (GS3) mit den kryogenen Treibstoffen.

https://www.isro.gov.in/update/29-mar-2018/preparations-propellant-filling-of-cryo-stage-are-under-progress

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #11 am: 29. März 2018, 10:05:28 »
Die Verbesserungen an der GSLV MkII dienen auch der Vorbereitung der Mondmission Chandrayaan-2 im Herbst.
Bewährt sich das Triebwerk HTVE, wird die GSLV MkII mit Chandrayaan-2 dieses Triebwerk in der zweiten Stufe und in den Boostern L40 erhalten.
Dadurch steigt die Nutzlast der Rakete um 250 kg.

https://www.thebetterindia.com/135900/isro-launch-gsat-6a-vikas/

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #12 am: 29. März 2018, 13:21:10 »
Der Webcast läuft bereits:


https://www.youtube.com/watch?v=KzERHkm_Ld8

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10541
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #13 am: 29. März 2018, 13:27:16 »
... und pünktlich um 13:26 MESZ abgehoben... :)

Gruß
roger50

*

Offline PERSON

  • ***
  • 203
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #14 am: 29. März 2018, 13:30:39 »
fettes Teil - wow
нормальная жизнь

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #15 am: 29. März 2018, 13:31:34 »
Kurz vor dem Start:

Fotos aus dem ISRO Webcast

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #16 am: 29. März 2018, 13:32:22 »
Zuerst wurden die Flüssigkeitstriebwerke der vier Booster gezündet:


Als dann bei T -0 der Feststoffmotor der 1.Stufe zündete, hob die Rakete schnell ab:


stieg zügig auf:


und schwenkte langsam in den Orbit ein:
 

Die vier Booster wurden nicht abgesprengt, sondern zusammen mit der 1.Stufe abgeworfen:
« Letzte Änderung: 29. März 2018, 15:35:31 von -eumel- »

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #17 am: 29. März 2018, 13:35:52 »

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #18 am: 29. März 2018, 13:41:07 »


 


Er saß heute ganz entspannt hinter Glas auf der Zuschauer-Tribüne:

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15191
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #19 am: 29. März 2018, 13:44:57 »
Der Satellit ist freigesetzt:

 

Fotos aus dem ISRO Webcast

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10541
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #20 am: 29. März 2018, 13:51:55 »
Yep, Mission erfolgreich.... :)

Und damit hat sich auch das neue, erstmals eingesetzte Triebwerk HTVE (siehe weiter oben in Posts von wernher66) bewährt. Gute News für die Chandrayaan-2 Mission im Herbst.... :D

Gratulation an ISRO.

Gruß
roger50

P.S.: heute stehen noch 2 weitere Starts an: gegen 18:45 MESZ eine Sojus-2.1v von Plesetzk, und um 19:50 MESZ eine CZ-3B in China

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10541
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #21 am: 29. März 2018, 16:14:58 »
Zum Nacherleben des Starts:


https://www.youtube.com/watch?v=2faGK32ojE4

Gruß
roger50

*

Offline fl67

  • *****
  • 2465
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #22 am: 29. März 2018, 19:01:06 »

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10541
Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #23 am: 30. März 2018, 01:11:14 »
GSAT-6A hat seine GTO-Zielbahn erreicht. Hier die ersten Bahndaten von USSTRATCOM:

2018-027A/43241 in 149 x 36489 km x 20.69°
2018-027B/43242 in 150 x 36100 km x 20.67°

A ist der Satellit, B die Oberstufe.

Gruß
roger50

Re: GSAT-6A auf GSLV-F08 von Sriharikota
« Antwort #24 am: 30. März 2018, 08:53:00 »
Da der Feststoffmotor der Hauptstufe ja zuerst ausbrennt, und die Strap-ons weiterbrennen, vermute, ich dass man bei deren Abschalten dann einfach die ganze untere Stufe abtrennt, und nicht die Strap-ons einzeln?

Eigentlich hat die GSLV damit eine irgendwie hybride Erstufe ... oder man kann es auch so herum sehen: die 4 Strap-ons sind die erste Stufe, der Kern ist "ein Booster" für den Liftoff.

Schon eine eigenwillige Konfiguration ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)