Starship Earth-Earth Flugverbindungen

  • 347 Antworten
  • 51127 Aufrufe

Offline sophismos

  • ***
  • 194
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #325 am: 06. Januar 2021, 10:02:53 »
Das Risiko bei teurer extrem wichtiger Expressfracht wäre nur ein Sachschaden. Vieles ist auch Mentalitätsfrage: Im NO der USA und in Westeuropa sehe ich persönlich keine Chance. Aber eine P2P Trans-Pazifikverbindung BocaChica/TX - Seoul (z.B. tiefkühlpflichtige leicht verderbliche Medikamente in Korea produziert und in die USA verfrachtet) wäre durchaus denkbar. Unmögliche Transporte, weil das Flugzeug zu lange braucht, wären eine denkbare Anwendung von Starship P2P. Da Superheavy hierzu nicht gebraucht wird, wäre diese Anwendung noch in diesem Jahr realisierbar.

McPhönix

  • Gast
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #326 am: 06. Januar 2021, 11:20:14 »
Sollen die indonesischen Kontakte direkt zu einem (Test)start/landeplatz führen ?

Offline MarsMCT

  • *****
  • 2144
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #327 am: 06. Januar 2021, 11:57:52 »
Sollen die indonesischen Kontakte direkt zu einem (Test)start/landeplatz führen ?

Die Sache mit Indonesien ist undurchsichtig. Meiner Meinung nach geht die Initiative da von Indonesien aus. Tesla hat Kontakt gesucht wegen Mineralien für die Batterieproduktion. Das Raketen-Start-Angebot war Teil der indonesischen Antwort, so wie ich es sehe.

McPhönix

  • Gast
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #328 am: 06. Januar 2021, 13:31:01 »
Könnte spannend werden. Wer kriegt schon einen Platz auf dem Äquator angeboten...

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #329 am: 06. Januar 2021, 14:22:17 »
Ich glaube nicht dass das was wird, hier sprechen mehrere Gründe dagegen:
- Es sind über 13.500km von der US-Westküsste bis in die Nähe von Indonessiens Hauptstaat, selbst der viel bessere Punkt nahe von Singapur wäre immer noch 12.800km bis vor die Küste vor Seattle, was vermutlich noch zu weit wäre.
- Indonessien ist ein islamischer Staat, ob man hier so eine kritische neue Infrastruktur bauen sollte halte ich für zweifelhaft.

Sinnvoller wäre hier eher USA<->Japan (Korea)
oder USA(Westküste)<->Europa
oder USA(Ostküste)<-> (bis) naher Osten , oder bis nach Südamerika
oder Europa<->(bis) Ost-Asien

Man sollte eines nicht vergessen, am sinnvollsten ist sowas da wo Waren hergestellt werden oder benötigt werden und die Strecken nicht zu lang werden.
Nach meiner Info lässt sie mit dem Starship alleine ca. 10000km bewältigen, aber sicher keine 15.000km
Will man das ganze nachhaltig machen, ist es sinnvoll Starplätze nahe von Wüstengebieten zu errichten.
Südamerika und noch mehr Afrika würde ich erstmal ausschliessen weil sich das vermutlich erst jenseite von 2030 lohnen könnte.

*

Offline jdark

  • *****
  • 548
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #330 am: 05. Juni 2021, 19:53:25 »
Wie vorausgesagt, besteht von militärischer seite ein enormes Interesse an superschnellem *punkt-zu-punkt* Gütertransport von bis zu 100 tonnen mittels Raketen.
Die Biden-Regierung hat nun nahezu $48 millionen für das Fiskaljahr 2022 verlangt um diesbezügliche Studien zu finanzieren.

https://spaceflightnow.com/2021/06/04/new-military-program-huge-rockets-for-global-cargo-delivery


https://www.youtube.com/watch?v=zqE-ultsWt0

Und die Gäste sind die USA Truppen  ;D
Und wer ist schuld?....

*

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6199
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #331 am: 20. Januar 2022, 08:59:37 »
SpaceX hat eine Studie im Auftrag der US Air Force im Wert von 102 Millionen Dollar gewonnen, bei der es um die Entwicklung und Demonstration von Transportguetern auf der Erde mit Raketen geht.

Auf mehreren SpaceX Fluegen ueber die naechsten Jahre sollen entsprechende Daten gesammelt werden, unter anderem was den Transport von speziellen Frachtcontainern angeht. Am Ende koennte dann ein kompletter Demo-Flug in ein paar Jahren anstehen.

Quelle: https://spacenews.com/spacex-wins-102-million-air-force-contract-to-demonstrate-technologies-for-point-to-point-space-transportation/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

*

Offline Therodon

  • *****
  • 1268
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #332 am: 20. Januar 2022, 11:03:46 »
Interessant die Sätze dazu zur Umsetzung.
Es geht also auch explizit darum zu überlegen was man ohne klassischen Start und Landeplatz für Raketen macht und wie man da Cargo hinbekommt.

Wobei ich mich frage, ob es für Katastrophengebiete da nicht besser wäre, ne größere Version einer Dragon Kapsel irgendwo ins Meer zu werfen und die mit booten aufsammeln zu lassen.

*

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6199
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #333 am: 20. Januar 2022, 11:16:25 »
Wobei ich mich frage, ob es für Katastrophengebiete da nicht besser wäre, ne größere Version einer Dragon Kapsel irgendwo ins Meer zu werfen und die mit booten aufsammeln zu lassen.

Ich denke es geht hier in erster Linie um Kompatibilitaet was die Frachtcontainer angeht, um diese dann auf andere Transportmittel umzuladen wie z.B. LKW, Zuege oder Schiffe, um sie dann an das Endziel zu bringen.
Aber auch das Anliefern der Fracht von der Air Force an SpaceX muss mit Containern erfolgen, die beide Seiten handeln koennen.

Zitat
SpaceX and the Air Force will explore the use of intermodal containers that are compatible with other transportation delivery modes.

Eine Dragon ist einfach zu klein, um dort entsprechende Frachtcontainer zu transportieren und fuer alles Kleinere ist es wahrscheinlich immer noch guenstiger ein Flugzeug zu schicken.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Hugo

  • *****
  • 4465
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #334 am: 20. Januar 2022, 12:20:14 »
Ein Starship, welches auf eigenen Beinen landen kann und Schiffscontainer laden kann und diese eigenständig mit einem Kran abladen kann, würde in die Definition fallen.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #335 am: 20. Januar 2022, 12:26:02 »
Es geht um das ganze Paket.
Schnelle Beladung, schnelle Lieferung auch in nicht speziell vorbereitetes Terrain, zu erwartende Belastung dabei für die Rakete und spez. die Landebeine, schnelles Entladen, Konstruktion der Ladebucht für Kompatibilität der US-Transcom-Container.
Der Vertrag ist für 5 Jahre und nicht nur für Starship.
Auch BlueOrigin hat einen CRADO erhalten und später sollen evtl. auch Verträge mit anderen Firmen geschlossen werden.

*

Offline Therodon

  • *****
  • 1268
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #336 am: 20. Januar 2022, 12:28:23 »
Ein Starship, welches auf eigenen Beinen landen kann und Schiffscontainer laden kann und diese eigenständig mit einem Kran abladen kann, würde in die Definition fallen.

Nur plant SpaceX ja momentan keines mit Beinen. Wäre aber auch mal zu überlegen wie denn so ein Untergrund dafür aussehen könnte, damit das ohne Landepad heil runter kommt. Im Fall das es egal ist ob der Untergrund dadurch Schaden nimmt

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #337 am: 20. Januar 2022, 12:38:33 »
Jeder bessere Sport-/Fußballplatz und jeder Supermarkt-Parkplatz würde wohl reichen. Notfalls tut es wohl auch eine Autobahn oder eine Hafenanlage. Militär vor Ort muß ja sicher vorhanden sein um notfalls noch Hindernisse zu beseitigen und einen Signalgeber zu installieren.

Wir sehen nicht, daß ein Starship mit Beinen z.zt. in Bau wäre, aber das sagt doch nicht, daß keines geplant ist!
Noch hat dieses "Einfangen" noch nicht geklappt und früher oder später brauchen sie eh welche. (Auch wenn sie z.B. für Mond/Mars nicht so stabil sein müssen.)

*

Offline jdark

  • *****
  • 548
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #338 am: 20. Januar 2022, 12:45:29 »
Jeder bessere Sport-/Fußballplatz und jeder Supermarkt-Parkplatz würde wohl reichen.

Ohje, wie so ein Sportplatz oder Parkplatz nach der Landung aussehen würde. Aber wenn es militärisch bedingt ist, dann gebe es wohl wichtigere Themen  8-O
Und wer ist schuld?....

*

Offline Therodon

  • *****
  • 1268
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #339 am: 20. Januar 2022, 13:08:28 »
Jeder bessere Sport-/Fußballplatz und jeder Supermarkt-Parkplatz würde wohl reichen. Notfalls tut es wohl auch eine Autobahn oder eine Hafenanlage. Militär vor Ort muß ja sicher vorhanden sein um notfalls noch Hindernisse zu beseitigen und einen Signalgeber zu installieren.

Das ist aber jetzt etwas sehr geraten oder?  ;)
Der Untergrund muss ja mindestens so fest sein das man beim Landen keine Delle oder gar ein Loch reinfräst. Ansonsten nützen auch die Landebeine nix mehr, dann kippt das Starship einfach um.

Keine Ahnung ob das ein Parkplatz aushält, bei einem Fußballplatz hätte ich da meine Zweifel.

*

Offline alepu

  • *****
  • 5073
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #340 am: 20. Januar 2022, 13:31:29 »
Ist nur eine Frage der Länge der Landebeine, der Auflagefläche der "Landeteller" und der  konstruktiven Ausgleichmöglichkeit bei abschüssigem Untergrund. Eben dies soll ja wohl auch hier u.a. untersucht und getestet werden.
Bei Bedarf kann man ja auch die entsprechend modifizierte Mond-Landemethode anwenden.

*

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 3266
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #341 am: 20. Januar 2022, 15:01:09 »
Noch hat dieses "Einfangen" noch nicht geklappt und früher oder später brauchen sie eh welche. (Auch wenn sie z.B. für Mond/Mars nicht so stabil sein müssen.)

Die Landebeine der bemannten Starship-Marsversion müssen ne ganze Menge aushalten, denn sie müssen ja nicht nur das leere Starship bei der Landung tragen sondern auch das wieder vollgetankte Starship kurz vor dem Rückflug (sofern man sich dafür nicht irgend eine andere, tragende Struktur überlegt die man nach der Landung unterbaut).

Mane

Offline Hugo

  • *****
  • 4465
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #342 am: 20. Januar 2022, 15:32:17 »
Ein Starship, welches auf eigenen Beinen landen kann und Schiffscontainer laden kann und diese eigenständig mit einem Kran abladen kann, würde in die Definition fallen.
Nur plant SpaceX ja momentan keines mit Beinen.
Das dürfte sehr gut sein. Oft steht in solchen Ausschreibungen, dass das Geld nur für neue Planungen gültig ist, man aber keine alten Projekte damit rückwirkend Finanzieren darf. Somit hätte SpaceX vermutlich die Freigabe, Beine mit diesen Geldern zu entwickeln.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #343 am: 20. Januar 2022, 18:10:01 »
Die Landebeine der bemannten Starship-Marsversion müssen ne ganze Menge aushalten, denn sie müssen ja nicht nur das leere Starship bei der Landung tragen sondern auch das wieder vollgetankte Starship kurz vor dem Rückflug (sofern man sich dafür nicht irgend eine andere, tragende Struktur überlegt die man nach der Landung unterbaut).
Mane
Bei der Landung reicht reicht es das Leergewicht abzufangen, für den Start brauchen sie natürlich volle Tanks, aber das könnte auch so gemacht sein, dass nach der Landung vor dem Füllen der Tanks, das Landegestell zusätzlich unterstütz wird.

*

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 3266
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #344 am: 20. Januar 2022, 22:41:33 »
Die Landebeine der bemannten Starship-Marsversion müssen ne ganze Menge aushalten, denn sie müssen ja nicht nur das leere Starship bei der Landung tragen sondern auch das wieder vollgetankte Starship kurz vor dem Rückflug (sofern man sich dafür nicht irgend eine andere, tragende Struktur überlegt die man nach der Landung unterbaut).
Mane
Bei der Landung reicht reicht es das Leergewicht abzufangen, für den Start brauchen sie natürlich volle Tanks, aber das könnte auch so gemacht sein, dass nach der Landung vor dem Füllen der Tanks, das Landegestell zusätzlich unterstütz wird.

Ja, genau das hab ich ja geschrieben.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #345 am: 21. Januar 2022, 02:16:06 »
Sorry, habe ich nicht erkannt.

Offline MH-Space

  • ***
  • 118
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #346 am: 25. Januar 2022, 00:27:26 »
Was die Landebeine angeht, könnte SpaceX ja Anleihen beim Starship HLS für den Mond nehmen, wobei die "Erde-Version" dann sicher eine verstärkte Version dieser Landebeine bräuchte.

Und wenn ich das richtig verstanden habe, soll die Fracht in handelsüblichen ISO-Containern verladen sein, oder? Wenn das so ist, dann würde man in das bestehende Starship immer zwei 20ft-Container nebeneinander pro "Lage" reinbekommen. Ein 20ft-Container darf mit Fracht 30,48t wiegen. Geht man also von 100t geforderter Frachtkapazität aus, dann würde das 3 Container pro Starship bedeuten. Da es aber auch eher voluminöse Fracht gibt, die das Ladegewicht nicht ausnutzt, könnten es auch 4 Container sein. Bitte korrigieren, wenn ich da was falsch verstanden habe.

Die Frage ist nur, ob man überhaupt 20ft-Container ins Starship laden und v.a. entladen könnte, denn dazu braucht es ja einen entsprechend starken Kran-Mechanismus, der die je 30,48t auf den Boden runterlassen könnte. Das stelle ich mir sehr schwierig vor, denn der Schwerpunkt läge dabei soweit außerhalb des Starships, dass es dabei wohl einfach umkippen würde. Und selbst wenn man kleinere und leichtere 10ft-Container nehmen würde, hätte man das Problem in abgemilderter Form immer noch. Somit stellt sich also die Frage, wie man dies lösen würde. Vielleicht mit zwei ausklappbaren Stützen, die das Starship genügend absichern, damit es nicht umkippen würde?

Und ein weiteres Thema ist ja, wie man das Starship an seinem Zielort wieder auftanken möchte, wenn es z.B. in eine Krisenregion fliegt, wo weit und breit keine Infrastruktur für die Herstellung der Treibstoffe da ist und auch ein Hafen weit entfernt ist.

*

Offline Klakow

  • *****
  • 6495
Re: Starship Earth-Earth Flugverbindungen
« Antwort #347 am: 25. Januar 2022, 16:33:11 »
Wenn man den Platz nutzen will braucht man andere Container, das macht schon deswegen keinen Sinn weil die Masse hier wohl am ehesten der limitierende Faktor ist, nicht das Vollumen. In der Luftfahrt sind das soweit ich weis Container als Alluminium.
Zum ausladen könnte man zwei der Landebeine auf der Türseite mit zusätzlichen Abstützungen, ähnlich den Landebeinen am F9 Booster, versehen. Die Starshipstruktur wird das vermutlich locker aushalten.
Zum betanken braucht man natürlich eine Versorgungsbasis die in der Lage ist mittels genug Energie, auf jedenfall aus der Umgebungsluft den Sauerstoff zu gewinnen, das Methan muss man ziemlich sicher anliefern, aber der ist der viel kleinere Teil.