Marsrover Curiosity gehackt

  • 27 Antworten
  • 8730 Aufrufe

GG

  • Gast
Marsrover Curiosity gehackt
« am: 01. April 2014, 05:48:42 »
Die NASA hat offenbar die Kontrolle über ihren Marsrover Curiosity verloren. Dies gab die US-Raumfahrtorganisation am Morgen bekannt. Gleichzeitig wurde über andere Quellen bekannt, dass man weiterhin Bilder empfange, wonach sich der Rover im Verlaufe des letzten Marstages um einige Meter bewegt haben müsse. Zudem habe er seinen Arm dazu benutzt, Zeichen in den vor ihm befindlichen Sand zu schreiben.

Weiter im Portal: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/01042014054726.shtml.

Ergänzung:
Die Organisation Internationaler UFOlogen (OIU) äußerte vor wenigen Minuten beim Sender Florida Home den Verdacht, der Rover könne von einer außerirdischen Zivilisation übernommen worden sein. Man solle nicht nach Schuldigen auf der Erde suchen, sondern vielmehr Sprachwissenschaftler damit beauftragen, die Bedeutung der Sandzeichnungen zu ergründen.

G.Duschbier

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #1 am: 01. April 2014, 06:11:54 »
 ;D

hahahaha, garnicht übel, sehr kreativ.

thx

Offline Petronius

  • *****
  • 555
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #2 am: 01. April 2014, 06:59:55 »
Auch das noch  :( Dieser Tag geht ja gleich richtig los!

Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #3 am: 01. April 2014, 07:03:34 »
Ganz klar ein Aprilscherz. Viel zu offensichtlich.
Raumfahrt ohne Vision ist nichts. Also lasst uns das Unmögliche wahr werden!

Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #4 am: 01. April 2014, 07:48:18 »
"Der Leiter von APRIL, William J. Shertz..."  ;) Der war ziemlich gut!

Das chinesische Schriftzeichen, das im Bild im Artikel etwas links unterhalb der Bildmitte zu sehen ist, bedeutet übrigens "Glück".

Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #5 am: 01. April 2014, 08:12:27 »
... chinesische Schriftzeichen hätten es sein müssen die Curiosity im Marsboden eingraviert hätte... Ihr lasst euch echt immer ne Scheisse einfallen!  :D :D ;D :o

Ist Curiosity nicht Mitglied in der Gewerkschaft... dann dürfte auch er streiken...!
“We have your satellite. If you want it back send 20 billion in Martian money. No funny business or you will never see it again.”

A joke reportedly written on a wall in a hall at NASA’s Jet Propulsion Lab, California, after losing contact with the Mars Polar Lander in December 1999.

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8089
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #6 am: 01. April 2014, 08:13:23 »
Hallo @GG,
gestern abend hatte ich mich schon sehr über einige Veränderungen gewundert.
Siehe einmal den Stein an, das Mosaik habe ich aus den Aufnahmen der rechten Mastcam von Sol 580, den 25.03.2014, zusammengesetzt.

http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?s=580&camera=MAST%5F

So verändert sieht der Felsen jetzt an Sol 586, den 31.03.2014, aus...
Die Zeichen auf dem Felsen sind vorher nicht zu sehen,
der Sand darunter ist ganz "jungfräulich"...
und dann ist unter dem Felsen ein Stiefel eingezeichnet...
darüber ein tropfenähnliches Gebilde...
anderen Zeichen sind leider durch den Schatten verdeckt. :(

 http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRB_449520361EDR_F0300820NCAM00353M_&s=586

Bin auf neue Nachrichten ganz gespannt,
wenn das man gut geht...
hofft Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

GG

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #7 am: 01. April 2014, 08:23:56 »
Update
Wie die NASA soeben meldet, ist Curiosity mittlerweile dazu über gegangen, mittels Laser binäre Muster in einen nahe gelegenen Stein zu schießen. Diese ähneln unseren Morsezeichen, konnten bisher aber noch nicht entschlüsselt werden. Bei den Sandmustern wurden ebenfalls noch keine Fortschritte gemacht. Die Ähnlichkeiten zu chinesischen Schriftzeichen seien offenbar zufällig und ließen keine Rückschlüsse auf die Urheber zu, so ein Sprecher der US-Behörde.

Offline Mork

  • ***
  • 105
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #8 am: 01. April 2014, 08:36:38 »
@Gertrud: "Die Zeichen auf dem Felsen sind vorher nicht zu sehen,"
Welche "Zeichen" meinst Du?
Ich sehe auf dem Felsen nur die üblichen Riefen und Kerben aber keine besonderen Zeichen?

Viele Grüße,
Mork

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8089
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #9 am: 01. April 2014, 09:10:35 »
Hallo @Mork,
links auf dem Felsen die Zeichen sind erstaunlich,
es ist darunter im Sand alles unberührt und noch verwunderlicher ist,
das ansonsten am Stein nichts abgebrochen oder abgesplittert ist.

Schaue Dir diese Aufnahme an, dort sind die Auswirkungen von einer Berührung durch Curiosity deutlich sichtbar.
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=media;sa=item;in=20191

Das alles fehlt auf dem oberen Bild... :(
ob die Einbuchtungen durch den Laser entstanden sind ?

Mit etwas ratlosen Grüßen
Gertrud 
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline AN

  • *****
  • 635
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #10 am: 01. April 2014, 09:47:24 »
Oh ha!

Aber ich finde ja, das "Zeichen Stiefel" sieht irgendwie wie ein seltsam "gerader" Reifenabdruck aus. Aber warum hätte Curi ein einzelnes Rad mal eben dort abstellen sollen - sofern er dazu überhaupt in der Lage wäre...?

Gruß

Axel

Offline Mork

  • ***
  • 105
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #11 am: 01. April 2014, 09:52:00 »
@Gertrud
Ah - danke! Jetzt sehe ich was Du meinst!
:-)

Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #12 am: 01. April 2014, 09:55:29 »
Man sollte nicht meinen, die Chinesen hätten nichts damit am Hut,  nicht umsonst wird der Mars ja als
ROTEN PLANETEN bezeichnet! Das scheint schon lange geplant gewesen zu sein...

Man muss nun nicht denken, dass die Chinesen ungesetzlich oder auf eigene Faust gehandelt hätten. Vielmehr ist es so, dass das obere Management der NASA aifgrund klammer Kassen den Rover an die Chinesen für einen Tag geoutsourcet haben. Selbstverständlich, ob der politischen Verwicklungen, wurde dieser Deal geheim gehalten, so dass die NASA-Wissenschaftler vor einem Rätsel stehen.

Doch ruhig Blut: Diese Vereinbarung gilt nur für einen Tag. Morgen wird alles wieder OK sein, wetten?

 ;D
Life is but a dream...

GG

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #13 am: 01. April 2014, 10:08:42 »
Update 2

Mitarbeiter der NSA äußerten die Vermutung, Curiosity könne aufgrund der erhöhten Strahlung, der geringen Schwerkraft auf dem Mars und der wiederholt angefertigten Selbstportraits des Rovers ein eigenes Bewusstsein entwickelt haben. Mit Hilfe ihres Quantencomputers habe man einen Teil der gemorsten Botschaft entschlüsseln können. Demnach finden sich im Gestein Codes für die Worte „help“, „alone“, „cold“ und „puncture“. Den genauen Zusammenhang untersuche man allerdings noch. Dazu werde man ein Sonderbudget beim US-Senat beantragen. Bei ausreichender Finanzierung könne man bereits im Jahre 2021 ein bemanntes Raumschiff zum Roten Planeten entsenden, um Curiosity vor Ort eingehend zu untersuchen.

Offline Ruhri

  • *****
  • 4042
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #14 am: 01. April 2014, 10:12:11 »
Ich halte das ja für eine reine Retourkutsche der Chinesen, nachdem die heraus gefunden haben, wie die NSA sich in die Systeme von Yutu geschlichen und durch einen Befehl diesen Thermalschutz in unzulässiger Weise bewegt haben, worauf er sich nicht mehr korrekt schließen ließ.

GG

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #15 am: 01. April 2014, 11:22:45 »
Update 3

Wie sich offenbar im Augenblick abzeichnet, haben wohl Mitarbeiter der NSA selbst die Kontrolle über Curiosity übernommen. Man wolle der Welt zeigen, dass man nicht nur alle Menschen auf der Erde überwache, sondern diese Tätigkeit auf das gesamte Sonnensystem ausdehnen. Insgeheim würden zudem Pläne geschmiedet, auch die vom NASA-Teleskop Kepler entdeckten, fernen Welten in ein galaktisches Überwachungsnetz einzubinden. "Wenn es irgend etwas gibt, was es lohnt, über E.T. zu wissen, dann werden wir es herausfinden", sagte ein NSA-Sprecher gegenüber Spy News. Deutschland und Brasilien bereiten mittlerweile eine Protestnote vor, die vor der UNO eingebracht werden soll.

Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #16 am: 01. April 2014, 12:03:44 »
Na das war ja klar. Die Geheimdienste versuchen sofort zu vertuschen, daß Ausserirdische den Rover gehackt haben. Ich hab vorhin in einem NSA-Forum gelesen, daß sie zuerst behaupten wollten, ein Wetterballon sei auf den Rover gestürzt. Einer meinte dann aber, es müsse mal etwas neues her, laß es uns den Chinesen in die Schuhe schieben. Das ist wohl schief gegangen.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

McFire

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #17 am: 01. April 2014, 16:10:05 »
Da haben die Marsis nicht damit gerechnet, daß Curi mal schnell rumschwenkt und schaut, wer da fummelt.
Konnten grad noch so weghüpfen....
Damit ist auch klar - irdische 0815-Stiefel haben die logischerweise nicht.


Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #18 am: 01. April 2014, 17:05:27 »
Ich wusste es immer... wenn Außerirdische mit uns endlich, endlich, endlich Kontakt aufnehmen, dann kriegen sie es als erstes mit den dafür ungeeignetsten Exemplaren der Menschheit zu tun... Militär, NSA und ähnliche Kaliber. So tragisch... ;D
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Eckart Schaper

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #19 am: 01. April 2014, 17:10:03 »
Schade das ich nicht mehr Kind bin. Oder doch ein Glück?
Über solch einen APRIL-SCHERZ hätte ich mich wohl vor 40 Jahren TOT-gelacht, heute verunstaltet dieser eine Seite die mir einst als wissenschaftlich erschien.

Offline Caladaris

  • ****
  • 296
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #20 am: 01. April 2014, 17:12:53 »
Sehr schöne. Habe geschmunzelt.  :)

@ den über mir: Alt-sein muss nicht gleich humorlos-sein, oder?

Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #21 am: 01. April 2014, 17:36:50 »
Lieber Eckart,
die Artikel zum 1.April sind eine liebevolle Tradition und die wurde dieses Jahr besonders charmant umgesetzt.
Und wenn Stephan Hawking sich den Spaß erlaubt bei den Simpsons zu Gast zu sein, dann fühle ich mich wissenschaftlich nicht verunsichert hier Aprilhumor vorzufinden. ;)
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

McFire

  • Gast
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #22 am: 01. April 2014, 21:36:57 »
Herumblödeln ist ein Zeichen von geistiger Gesundheit - Schawoll !

*

Online HausD

  • *****
  • 11947
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #23 am: 01. April 2014, 21:48:40 »
Hallo GG, PRIMA!

Hat jemand den 2. April-Scherz entdeckt?
Gruß an GG und G., HausD

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8089
Re: Marsrover Curiosity gehackt
« Antwort #24 am: 01. April 2014, 23:01:42 »
Hallo HausD,

diesem Bild hat mich doch etwas verleitet. ;)
Der erste Kontakt ?  ;D :D ;D


http://mars.jpl.nasa.gov/msl/multimedia/raw/?rawid=NRB_448011331EDR_F0300000NCAM00353M_&s=569


Hallo @Mork,
Danke Dir für Dein Verständnis. :)

Mit  ;)  Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)