SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle

  • 14 Antworten
  • 7449 Aufrufe
*

Offline tul

  • *****
  • 722
SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« am: 17. Dezember 2013, 20:37:14 »
Wenn man auf dem Mond landen will, muss man logischerweise sehr stark auf die Sicherheit des Landeplatzes achten. Dadurch entgehen einem aber zahlreiche wissenschaftlich interessante Gebiete. Das will JAXA mit SLIM ändern. SLIM soll dabei in einer eingestürzten Mondhöhle landen, in der aber Sonnenlicht zur Verfügung steht.

SLIM (Smart Lander for Investigating the Moon ) selbst ist dabei nur rund 400 Kilo schwer und könnte 2017 bzw. 2018 mit der neuen Epsilon Rakete gestartet werden. SLIM ist hier in der näheren Auswahl.
http://www.lcpm10.caltech.edu/pdf/session-1/6_LCPM2013-S1-JapanPlanet-JK+HYb.pdf

Wer noch mehr wissen will, der/die schaue hier:
http://robotics.estec.esa.int/i-SAIRAS/isairas2012/Papers/Session%2010C/10C_04_harada.pdf


Edit: Titel korrigiert
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2013, 07:59:42 von Schillrich »

*

Offline tul

  • *****
  • 722
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #1 am: 19. April 2015, 19:41:12 »
SLIM wurde nach Hisaki und ERG als dritte wissenschaftliche Mission für den Start mit einer Epsilon-Rakete ausgewählt.

http://www.japantimes.co.jp/news/2015/04/19/national/jaxa-plans-japans-first-moon-shot-in-2018/

McFire

  • Gast
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #2 am: 19. April 2015, 22:24:53 »
Hoffentlich erleb ichs noch . DIE Bilder stell ich mir sehr interessant vor...

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #3 am: 29. Mai 2016, 08:52:26 »
Offensichtlich wird SLIM tatsächlich realisiert, zumindest wurde Mitsubishi Electric mit dem Bau beauftragt:

"Mitsubishi (MELCO) baut japanischen Mondlander SLIM
Die Mitsubishi Electric Corporation (MELCO) ist von der japanischen Agentur für Luft- und Raumfahrtforschung (Japan Aerospace Exploration Agency, JAXA) mit dem Bau des Landeapparates für die Smart Lander for Investigating Moon (SLIM) genannte Mission zur Erforschung des Mondes beauftragt worden."

Weiter geht es mit dem Artikel von Thomas Weyrauch im Portal:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27052016195322.shtml

LG
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

McPhönix

  • Gast
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #4 am: 29. Mai 2016, 11:45:57 »
Ich halte das Ausnutzen von vorhandenen Strukturen durchaus für realistischer und keineswegs für teurer als Projekte wie "Wir bauen einfach einen großen 3d-Drucker und drucken ein Habitat".

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #5 am: 29. Mai 2016, 12:16:58 »
Einen "Fly-over" über die Marius Hills mit einem "Loch" in einer Lava-Höhle findet man unter diesem Link:
http://www.lpi.usra.edu/lunar/lunar_flyovers/marius_hills/
(Das Video ist recht groß, laden kann also lange dauern)

Der beschriebene Schacht ist ca. 80 bis 88 m tief, hat einen Durchmesser von 65 m und ist der Zugang zu einer unterirdischen (unterlunaren? ::)) Lavahöhle mit einer Weite von mehreren hundert Metern.

Ob allerdings genau diese Öffnung für SLIM angepeilt wird ist (mir) noch nicht klar.

LG
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10268
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #6 am: 29. Mai 2016, 23:33:02 »
N'abend,

ja, diese 'Löcher' sind faszinierend.

Woher weiß man denn, wie groß diese unterirdische Höhlen sind? Man kann ja nicht hineinsehen...

Kenne mich da echt nicht aus.

Gruß
roger50

Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #7 am: 30. Mai 2016, 06:43:20 »
Hallo roger50,

ein paar "Tiefenmessungen" wird es wohl geben. LRO hat ein Laseraltimeter LOLA an Bord. SELENE hatte auch eins mit. Jetzt müssen sie es "nur" schaffen, die Messpunkte mit eindeutigen geographishen Daten und Bilddaten zu kombinieren.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #8 am: 30. Mai 2016, 06:43:48 »
Ist das jetzt noch ein Konzept, oder wird es schon zum konkreten Projekt in Japan?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15183
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #9 am: 30. Mai 2016, 09:25:13 »
Es sieht aber so aus, als währen sie eingestürzt - Vertiefungen im Gelände.

Offline Youronas

  • *****
  • 607
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #10 am: 30. Mai 2016, 12:14:14 »
Ist das jetzt noch ein Konzept, oder wird es schon zum konkreten Projekt in Japan?

Nachdem Mitsubishi (MELCO) schon den Auftrag zum Bau von der JAXA bekommen hat und auch die entsprechenden Beträge im Budget vorgesehen sind, würde ich sagen, dass SLIM doch weit über dem Status hinaus ist, den andere Projekte in diesere Forenkategorie so inne haben. Entsprechend könnte man das ganze eigentlich schon langsam in Richtung Missionssektion verschieben.

Wenn ich mich rechte Erinnere, soll der Start ja auf JAXAs Epsilon Feststoffrakete erfolgen. Diese ist bisher nur einmal geflogen, Wiki (so man der Richtigkeit und Aktualität bei Raumfahrtthemen denn vertrauen mag) hat allerdings vor 2018 noch zwei weitere Starts gelistet.

*

Offline tul

  • *****
  • 722
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #11 am: 30. Mai 2016, 20:45:20 »

Wenn ich mich rechte Erinnere, soll der Start ja auf JAXAs Epsilon Feststoffrakete erfolgen. Diese ist bisher nur einmal geflogen, Wiki (so man der Richtigkeit und Aktualität bei Raumfahrtthemen denn vertrauen mag) hat allerdings vor 2018 noch zwei weitere Starts gelistet.

Hab es mal aktualisiert.
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Epsilon_(Rakete)&stable=0&redirect=no

*

Offline tul

  • *****
  • 722
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #12 am: 22. September 2017, 22:31:41 »
Gibt ein paar Neuigkeiten. Der Start erfolgt jetzt mit der H-IIA als Sekundärnutzlast von XARM. Dadurch verschiebt sich der Start auf Fiskaljahr 2020, d.h. auf März 2021. Ebenfalls geändert hat sich die Landeweise. Beim Aufsetzen sollt die Sonde mittels eine Art Bügel zur Seite kippen. Das letzte Word in der Richtung ist aber noch nicht gesprochen.

http://www.isas.jaxa.jp/home/slim/SLIM/2017SLIMpos.pdf


*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3725
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #13 am: 14. August 2018, 21:56:33 »
"Japan: SLIM und XARM starten im Finanzjahr 2021

Der Mondlander SLIM und das Röntgenteleskop XARM alias XRISM sollen im japanischen Finanzjahr 2021 gestartet werden. Vorgesehen ist, dass die beiden Raumfahrzeuge aus Japan gemeinsam von einer HII-A-Rakete ins All transportiert werden. "

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12082018134038.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline tul

  • *****
  • 722
Re: SLIM - Landung in einer eingestürzten Mondhöhle
« Antwort #14 am: 23. Mai 2020, 16:15:39 »
XRISM verspätet sich aus technologischen Gründen, d.h. auch der Start von SLIM fällt damit in das Fiskaljahr 2022.

https://www.jaxa.jp/press/2020/05/files/20200519-1.pdf