Verlinkte Ereignisse

  • 16:39 MESZ Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5): 22. August 2013

Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)

  • 15 Antworten
  • 6509 Aufrufe
*

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 2341
Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« am: 15. August 2013, 23:06:54 »
Zurzeit ist der Start einer Dnepr für den 22. August von Jasny geplant. An Bord wird sich der südkoreanische Satellit KOMPSat 5, auch bekannt als Arirang 5, befinden. Die Satelliten der KOMPSat-Serie sind eine Reihe von Erdbeobachtungssatelliten, wobei das neuste Mitglied der Familie der erste SAR-Satellit Südkoreas sein wird.
« Letzte Änderung: 17. August 2013, 16:25:08 von STS-125 »
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #1 am: 16. August 2013, 02:31:17 »
N'abend,

Jasnir ?? Woisndasdenn??

Gruß
roger50

*

Offline HausD

  • *****
  • 12353
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #2 am: 16. August 2013, 08:07:21 »
Moin roger50,
... Jasnir ?? Woisndasdenn?? ...
Habchmichagfraggt:
 "Jasnir" ist Jasny (russisch Ясный, die "Erleuchtete") und liegt im Orenburger Gebiet Russlands. Das ist der Zipfel Russlands, der im Norden Kasachstans dort hineinragt. ... und hat einen oder mehrere (30) Startplätze.

Für mich war zu KOMPSAT-5 das noch interessant:
The LRRA (Laser Retro Reflector Array) was developed at GFZ (GeoForschungsZentrum) Potsdam, Germany

Bild: KARI
           Laser Retro Reflector Array aus dem GFZ Potsdam

Gruß, HausD

*

Offline Martin

  • Moderator
  • *****
  • 2904
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #3 am: 16. August 2013, 14:27:33 »
Das fuer die Dnepr Starts genutzte Silo befindet sich etwa 7km noerdlich von Yasny. Es ist gut auf Google Earth zu sehen:
 51° 5'38.89"N
 59°50'37.91"E

Das Vorbereitungszentrum befindet sich in Yasny selbst, etwas westlich des Stadtkerns. Es ist leich ausfindig zu machen durch das markante blaue Dach eines der Gebaeude.

Im weiteren Umfeld von Yasny und dem benachbarten Dombarowskij kann man problemlos weitere Silos finden.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

websquid

  • Gast
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #4 am: 21. August 2013, 12:11:25 »
Bilder von der Integration:



websquid

  • Gast
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #5 am: 22. August 2013, 17:00:53 »

websquid

  • Gast
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #6 am: 22. August 2013, 17:07:12 »
Die Mission ist erfolgreich beendet, KompSat-5 ist allein unterwegs :)

websquid

  • Gast
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #7 am: 22. August 2013, 18:57:58 »

Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #8 am: 23. August 2013, 00:16:06 »
Hi,

habe ein kleines Video vom Start auf YouTube entdeckt:

Ясный. Запуск российской ракеты с южнокорейским спутником

Da es heute dort veröffentlicht wurde, müsste es aktuell sein.

Gruß
Waldemar

websquid

  • Gast
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #9 am: 23. August 2013, 01:06:40 »
Hier noch die "offizielle" Meldung von Kosmotras: http://www.kosmotras.ru/en/news/131/

Mit schickem Startfoto:

Zu sehen ist gerade das Abtrennen der "Dichtungsringe"

*

Offline Martin

  • Moderator
  • *****
  • 2904
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #10 am: 23. August 2013, 02:36:08 »
Auch Russianforces berichtet: http://russianforces.org/blog/2013/08/successful_r-36mutthdnepr_laun.shtml

Der Start erfolgte um 18:39:13 MSK. Die eingesetzte R-36MUTTH wurde laut den russischen Raketentruppen 1984 produziert und war auch in Dombarowsky/Jasny stationiert. Die letzten R-36MUTTH wurden 2008 ausgemustert (heute stehen nur noch R-36M2 in Dienst).

Laut den Raketentruppen soll es dieses Jahr noch weitere 6 Starts von ICBM als Satellitentraeger (Dnepr und Strela) geben.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Lorien

  • **
  • 99
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #11 am: 23. August 2013, 11:21:21 »
Kann evtl. mal jemand von den Profis kurz erklären, wie der Abschuss aus einem Silo vor sich geht?
Man sieht eine hohe Anfangsbeschleunigung, dann Teile die abgesprengt werden und danach beschleunigt die Rakete langsamer/normal.

Wäre super ... vielen Dank.

websquid

  • Gast
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #12 am: 23. August 2013, 11:25:42 »


1. Schwarzpulverladung wird gezündet
2. Rakete wird dadurch aus dem Silo geblasen
3. Schwarzpulver-Gasgenerator wird abgetrennt
4. Gasgenerator wird zur Seite hin weggeschossen
5. Triebwerke 1. Stufe werden gezündet
6. Dichtungsringe werden abgetrennt (die halten die Rakete im Silo exakt in Position
7. Rakete fliegt

*

Offline Martin

  • Moderator
  • *****
  • 2904
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #13 am: 23. August 2013, 12:25:53 »
Kann evtl. mal jemand von den Profis kurz erklären, wie der Abschuss aus einem Silo vor sich geht?
Man sieht eine hohe Anfangsbeschleunigung, dann Teile die abgesprengt werden und danach beschleunigt die Rakete langsamer/normal.

Wäre super ... vielen Dank.


Hallo,

websquid hat es ja fuer die Dnepr schon erklaert, aber da die Frage allgemein gestellt war hier noch eine allgemeine Antwort:

Prinzipiell gibt es 3 Startvarianten fuer Silos: a)Silo-Lift b) Heisser Start c) Kalter Start

a)Silo-Lift (Bsp Atlas-F; Titan I)
Bei dieser Variante wird eigentlich gemogelt. Die Rakete sitzt im Silo auf einem grossen hydraulischen Fahrstuhl. Nachdem die Rakete betankt wurde, wird sie aus dem Silo gehoben und startet wie von einer normalen Startrampe von der Oberflaeche. Dauert lang, ist kompliziert und teuer.

b)Heisser Start (Bsp Titan II, Minuteman, R-16U, UR-100N, Strela)
Das Silo besteht aus einem Doppelzylinder. Im Inneren steckt die Rakete. Die Triebwerke zuenden im Silo und werden am unteren Ende des Silos in den ausseren Zylinder (oder abgetrennte Teile davon wie bei der Titan II) umgelenkt. Wesentlich einfacher als Silo-Lift, Start ohne Verzoegerung moeglich, aber Silo muss deutlich groesser sein als die Rakete selbst.

c)Kalter Start (Bsp RT-2, MR-UR-100, R-36M, Dnepr, Topol Familie, MX Peacekeeper)
Die Rakete wird in einem Startbehaelter im Silo eingelassen, an dessen unteren Ende ein Gasgenerator sitzt. Dieser zuendet und schiesst die Rakete praktisch wie ein Moerser aus dem Silo. Die Triebwerke der Rakete zuenden dann erst ausserhalb des Silos. Die RT-2 war wohl eine Mischvariante aus heissem und kalten Start, hier nutzte man Wasser am Boden des Silos als zusaetzlische Antriebshilfe. Das Wasser verdampfte beim zuenden der Triebwerke der Rakete und der Dampf half der Rakete aus dem Silo.
Vorteile sind das die Rakete fertig zusammengebaut und im Startkanister vom Werk ausgeliefert wird (macht man aber auch bei den UR-100/100N/Strela Familien mit Heiss-Start), der volle Silo-Durchmesser ausgenutzt werden kann und das Silo nach dem Start schnell wieder fit fuer die naechste Rakete ist.

« Letzte Änderung: 23. August 2013, 14:06:18 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #14 am: 23. August 2013, 13:57:08 »
Moin,

man kann vielleicht noch ergänzen, daß nach dem Verfahren c, also kalt, auch sämtliche Feststoffraketen von getauchten U-Booten gestartet werden. Hier dient auch das leere Innenvolumen der Raketen zum Druckaufbau. Werden die Halterungen der Rakete gelöst, schießt sie wie ein Sektkorken aus dem U-Boot bis über die Wasseroberfläche, wo dann der Antrieb der 1.Stufe gezündet wird.

Kann man mit einem hohlen Plastikkorken einer Sektflasche in der Badewanne schön demonstrieren.... :)

Gruß
roger50

Offline Lorien

  • **
  • 99
Re: Dnepr mit KOMPSat 5 (Arirang 5)
« Antwort #15 am: 23. August 2013, 15:05:22 »
Danke  :)