Umfrage

Die Artemis I Mission wird...

... ein Flug mit einigermaßen Performance einschließlich gewonnener Daten.
92 (73%)
... Fehlschlag mit mehr oder weniger Schaden.
34 (27%)

Stimmen insgesamt: 126

Verlinkte Ereignisse

  • SLS, Orion (Artemis I Mission), KSC LC-39B, 13:55 MESZ: 12. November 2022

Artemis I Mission - Orion auf SLS

  • 1263 Antworten
  • 322984 Aufrufe

Offline Hugo

  • *****
  • 4602
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1225 am: 23. September 2022, 10:24:51 »
Schon klar aber ich würde erwarten, das in 60 Jahren Erfahrung so ein System halbwegs zuverlässig designed werden kann

Langzeit-Zuverlässigkeit ist etwas anderes als einmalige Fehler, einmalige Defekte.

*

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7198
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1226 am: 23. September 2022, 11:35:16 »
Beiträge über Vorgehensmodelle und Kostenentwicklung hab ich verschoben. Hier bitte nur konkretes zur Artemis I Mission.
https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=11552.0
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1227 am: 23. September 2022, 18:20:57 »
Die hatten doch beim Shuttle das gleiche System. Warum ist das jetzt so ein Drama mit der LH2 Betankung? Nun sind wir 40 Jahre weiter und die Zuverlässigkeit des Betankungssystems ist geringer.

Schon etwas älter aber IMHO noch aktuell.

https://www.americaspace.com/2022/09/12/artemis-1-update-for-sept-11/

Ist etwas offtopic, wenn nicht gewünscht bitte löschen ;)

LH2 ist ein Teufelszeug, das hat den Ingineuren der deutschen Zeppeline in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts schon gewaltige Probleme bereitet. Helium war ja wegen des WW1 für Deutschland sanktioniert, sodas man Wasserstoffgas nehmen musste.

Man hat damals schon jahrelang experimentiert welches Material für Gastanks und Dichtungen tauglich ist, welches am wenigsten durchlässig ist und in diesem Fall auch leicht. Man ist nach langen suchen auf Rinderhaut gekommen, woraus die Gastankhüllen und Dichtungen gefertigt wurden.

Das Wasserstoff als Raketentreibstoff dazu noch kyrogen sein muß, macht den Stoff auch heute noch sehr schwer beherschbar und für SLS wäre Kerosin vielleicht die bessere Wahl gewesen ???

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt, das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1228 am: 23. September 2022, 23:06:59 »
Vorläufig steht der 27.09. noch, (die Genehmigung für das Flugabbruchsystem wurde inzwischen auch erteilt), aber das Wetter schaut nicht allzu gut aus. Der sich ausbildende Hurrican in der Karibik kann schnell alles zunichte machen.
Bis zu einer Windgeschwindigkeit von 137 km/h kann SLS am Startplatz stehen bleiben, aber eine Rückfahrt ins VAB ist nur bis 74 km/h sicher möglich und dauert viele Stunden.
Sollte diese nötig sein, können zwar einige notwendige Arbeiten im Gebäude erledigt werden, aber selbst der Start am 2. Oktober ist dann fraglich. Ausserdem soll ja auch Crew-5 am 3.10. starten

Die Startcrew beobachtet die Wetterentwicklung sehr genau und will in einigen Stunden die nächste Entscheidung treffen.


https://www.space.com/artemis-1-moon-rocket-september-27-launch-weather

Offline Stefan307

  • *****
  • 1449
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1229 am: 24. September 2022, 11:55:33 »
Die hatten doch beim Shuttle das gleiche System. Warum ist das jetzt so ein Drama mit der LH2 Betankung? Nun sind wir 40 Jahre weiter und die Zuverlässigkeit des Betankungssystems ist geringer.

Schon etwas älter aber IMHO noch aktuell.

https://www.americaspace.com/2022/09/12/artemis-1-update-for-sept-11/

Ist etwas offtopic, wenn nicht gewünscht bitte löschen ;)

LH2 ist ein Teufelszeug, das hat den Ingineuren der deutschen Zeppeline in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts schon gewaltige Probleme bereitet. Helium war ja wegen des WW1 für Deutschland sanktioniert, sodas man Wasserstoffgas nehmen musste.

Man hat damals schon jahrelang experimentiert welches Material für Gastanks und Dichtungen tauglich ist, welches am wenigsten durchlässig ist und in diesem Fall auch leicht. Man ist nach langen suchen auf Rinderhaut gekommen, woraus die Gastankhüllen und Dichtungen gefertigt wurden.

Das Wasserstoff als Raketentreibstoff dazu noch kyrogen sein muß, macht den Stoff auch heute noch sehr schwer beherschbar und für SLS wäre Kerosin vielleicht die bessere Wahl gewesen ???

Gruß :)

Jetzt ist es langsam wirklich gut. Ariane fliegt mit Wasserstoff Delta fliegt mit Wasserstoff, die H II fliegt mit Wasserstoff. Von den ganzen nicht mehr in Dienst stehenden Raketen ganz abgesehen. Das ist ein anspruchsvoller aber etablierter Treibstoff. SLS hat Kinderkrankheiten wie es auch nicht anders zu erwarten war!
The universe is probably littered with the one-planet graves of cultures which made the sensible economic decision that there's no good reason to go into space--each discovered, studied, and remembered by the ones who made the irrational decision.

Xkcd Nr.: 893

Offline Nico

  • ***
  • 138
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1230 am: 24. September 2022, 16:25:22 »
Die Startmöglichkeit am kommenden Dienstag, 27.09.2022 wird nicht genutzt. Das Rollback der Rakete wird vorbereitet.

Das Wetter wird weiterhin sehr genau beobachtet, in Verbindung mit Hurrikan Ian.

https://twitter.com/NASAKennedy/status/1573676504336179201

Grüße Nico

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1231 am: 24. September 2022, 18:45:12 »
Morgen 25. wollen sie die engültige Entscheidung treffen ob zurückgerollt wird, und der Startversuch damit auch endgültig in den späteren Oktober rutscht.

https://spacenews.com/nasa-postpones-artemis-1-launch-because-of-tropical-storm

Offline Nico

  • ***
  • 138
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1232 am: 24. September 2022, 18:50:27 »
Die finale Entscheidung für das Roll-Back wird am morgigen Sonntag fallen.

Wenn ein Roll-Back ins VAB erforderlich ist, wird es am späten Sonntagmorgen oder frühen Montagmorgen starten (Ortszeit).

Zitat

Engineers deferred a final decision about the roll to Sunday, Sept. 25, to allow for additional data gathering and analysis. If Artemis I managers elect to roll back, it would begin late Sunday night or early Monday morning.

Quelle: https://blogs.nasa.gov/artemis/2022/09/24/artemis-i-managers-wave-off-sept-27-launch-preparing-for-rollback/
Grüße Nico

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1233 am: 25. September 2022, 19:27:11 »
Nachdem in den vergangenen Stunden der Sturm sich noch eher weiter nach Westen zu bewegen schien, und damit in grösserem Abstand an KSC vorbei, weisen letzte Hochrechnungen jetzt wieder eher auf eine um 100 Meilen weiter östlich liegende Bahn hin.

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1234 am: 25. September 2022, 19:44:43 »
Nach übereinstimmenden Meinung von Tim Dodd und Eric Bergen würde ein "roll back" den Startversuch auf mindestens späten November verschieben!

https://twitter.com/sciguyspace/status/1573688151637430274

Offline Nico

  • ***
  • 138
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1235 am: 25. September 2022, 20:22:40 »
Heute Abend wird es ein Meeting der NASA-Manager geben.

Dort soll entschieden werden, ob ein Roll-Back der Rakete erforderlich ist oder ob es eine Möglichkeit für einen Start am 02. Oktober gibt.

https://twitter.com/NASAKennedy/status/1574059708507463683
Grüße Nico

Offline R2-D2

  • *****
  • 1241
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1236 am: 26. September 2022, 08:57:48 »
Die Entscheidung wurde auf Montag verschoben, man beobachtet weiter die Wettervorhersage...
https://twitter.com/NASA/status/1574209265312665603

Offline R2-D2

  • *****
  • 1241
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1237 am: 26. September 2022, 16:24:27 »
Man fährt heute Abend (26.9.) ins VAB zurück, Start um 23:00 EDT / 05:00 MESZ (27.9.)

https://blogs.nasa.gov/artemis/2022/09/26/nasa-to-roll-artemis-i-rocket-and-spacecraft-back-to-vab-tonight/
« Letzte Änderung: 26. September 2022, 17:25:04 von R2-D2 »

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1238 am: 26. September 2022, 18:05:34 »
Ich persönlich bin auch der Meinung dass Cape Canaveral wettertechnisch gesehen alles andere als ein optimaler Startplatz für zivile Raketenstarts ist.

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1239 am: 26. September 2022, 19:15:45 »
Gabs das bei Shuttlestarts auch?

Offline Uwelino

  • *****
  • 1227
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1240 am: 26. September 2022, 19:34:55 »
Zitat
Ich persönlich bin auch der Meinung dass Cape Canaveral wettertechnisch gesehen alles andere als ein optimaler Startplatz für zivile Raketenstarts ist.

Mit dieser Meinung bin ich bei Dir. Ja das ist so, es gibt wettertechnisch keinen beschisseneren Starplatz wie Florida. Aber natürlich immer nur dann wenn man selbst die Regeln für einen Start aufstellt. Ein Hurrikan ist natürlich ein schlechtes Beispiel da er wirklich unter Extremwetter fällt und selbst von weniger Wetterresistenten Raumfahrtnationen als NO Go betrachtet werden würde. Wie gesagt ein Weltraumstartplatz ist immer nur so beschissen was die Platzherren dort selbst als beschissen ansehen. Es dürfte sicher sein das Russland oder auch private Anbieter wenn sie von Cape Canaveral starten würden und dort auch das Sagen hätten mit mancher Wettersituation problemlos zurecht kommen würden. Eine Sojus startet beispielsweise auch bei Schneesturm oder Gewitter wenn es denn sein muss. Für Florida sind die regeln aber extrem hart und leider gibt es dort auch kaum Spielraum für Abweichler.

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1241 am: 26. September 2022, 20:09:14 »
Sicher auch einer der Gründe für Starbase bei BC in Texas!

Damit dürfte sich der erste SLS-Start bis nach 11. November verschieben. (Siehe post weiter oben, Gestern 19:44)
Ausser sie schaffen es bis ende Oktober doch noch.

https://www.space.com/artemis-1-moon-mission-launch-dates-nasa

Offline Avatar

  • ***
  • 223
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1242 am: 26. September 2022, 20:33:53 »
Zitat
Ich persönlich bin auch der Meinung dass Cape Canaveral wettertechnisch gesehen alles andere als ein optimaler Startplatz für zivile Raketenstarts ist.

 Es dürfte sicher sein das Russland oder auch private Anbieter wenn sie von Cape Canaveral starten würden und dort auch das Sagen hätten mit mancher Wettersituation problemlos zurecht kommen würden. Eine Sojus startet beispielsweise auch bei Schneesturm oder Gewitter wenn es denn sein muss. Für Florida sind die regeln aber extrem hart und leider gibt es dort auch kaum Spielraum für Abweichler.

Diese Einstellung hat 1986 7 Astronauten das Leben gekostet.

Ava

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1243 am: 26. September 2022, 20:39:51 »
Ich persönlich bin auch der Meinung dass Cape Canaveral wettertechnisch gesehen alles andere als ein optimaler Startplatz für zivile Raketenstarts ist.

US-Regeln: Innerhalb der USA, moeglichst südlich und möglichst Ostküste.

Dazu sollte es nicht allzu brandgefährlich sein.

Die dritte Regel spricht gegen Boca Chica.

btw.: Auch die Chinesen starten auf einer Insel, die von Taifunen heimgesucht wird. AFAIK auch die Japaner. Nur die ESA hat den Idealplatz in Guayana: Feuchtgebiet und keine tropischen Stürme.
Psyche, DART, Artemis-1, Dear Moon - Missionen, die die Welt verändern können

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1244 am: 26. September 2022, 21:50:54 »
Es dürfte sicher sein das Russland oder auch private Anbieter wenn sie von Cape Canaveral starten würden und dort auch das Sagen hätten mit mancher Wettersituation problemlos zurecht kommen würden. Eine Sojus startet beispielsweise auch bei Schneesturm oder Gewitter wenn es denn sein muss. Für Florida sind die regeln aber extrem hart und leider gibt es dort auch kaum Spielraum für Abweichler.
Diese Einstellung hat 1986 7 Astronauten das Leben gekostet.
Warum denn immer alles durcheinanderschmeissen?

Es kommt doch immer auf die eingesetzte Technologie und deren Verträglichkeit mit der Witterung an. Bei STS-51 war es nicht stürmisch, dafür aber einfach nur kalt, und das war für die Dichtringe und deren Porosität ein sehr spezifisches grosses Problem.

Aber wenn Sojus seit 60 Jahren im Winter/Schneesturm/Blizzard/usw. problemlos starten kann, dann kostet das auch keinem das Leben.

Weil hier immer wieder mehr oder weniger offen behauptet wird, daß private Unternehmen angeblich für die Gewinnmaximierung auf Sicherheit verzichten im Gegensatz zu den tollen alten Staatlichen, möchte ich mal die folgende Gegenthese aufstellen:

- Starts bei privaten Unternehmen sind sicherer!

Und zwar weil...

- geht ein Start bei einem privaten Unternehmen richtig übel in die Hose (was z.B. Menschenleben betrifft), ist das Unternehmen wahrscheinlich pleite

- geht ein Start eines "staatlichen" Trägers in die Hose, dann zahlt der Steuerzahler alles, und irgendwann geht's einfach weiter, sogar ohne daß man etwas wirklich prinzipiell verbessert; STS ist dafür das beste Beispiel, die Probleme waren jeweils bereits vor den beiden Katastrophen bekannt, wurden aber jeweils ignoriert

Die Luftfahrt ist übrigens ein schöner Beweis für meine These, die ist quasi komplett privat und auf den KM bezogen deutlich sicherer als Strasse und sogar Schiene.

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1245 am: 26. September 2022, 22:25:02 »
Ihr diskutiert wieder mal über alles mögliche ... es geht nicht um Sojus, STS, SpaceX oder Boca Chica sondern um die Mission "Artemis I - Orion auf SLS"

Offline rok

  • *****
  • 3009
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1246 am: 26. September 2022, 22:31:42 »
Soeben wollte ich etwas Ähnliches posten und darum bitten, solche ideologischen Diskussionen zu beenden.

Danke bonsaijogi!

Offline Steffen

  • *****
  • 1152
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1247 am: 26. September 2022, 22:35:26 »
Es geht aber auch darum, dass die Mission verzögert wird, weil die Rakete auf Grund der Wettervorhersage den Startplatz räumen muss. Dafür gibt es eben gute Gründe.
SLS steht, wie auch früher das Shuttle, auf den Düsen der Booster. Darüber gibt es den riesigen Wasserstofftank mit großer Angriffsfläche für den Wind, und durch die Höhe der Rakete auch mit großem Hebelarm. Bei vorhergesagtem Starkwind kann es da nur eine Entscheidung geben: zurück in die sichere Montagehalle. Auch bei eigentlich mäßigem Wind ist der Start problematisch, da das riesige Teil durch eine Böe gegen den Startturm gedrückt werden kann.
Bei der Sojus, die hier als Vergleich genannt wurde, sieht das doch ganz anders aus. Die Rakete ist viel kompakter und die Aufhängung in der Tulpe ist nicht so windanfällig. Wenn sich beim Start die Tulpe öffnet, dann ist da auch kein Startturm mehr, mit dem die Rakete kollidieren könnte.

Viele Grüße
Steffen

Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1248 am: 26. September 2022, 23:04:17 »
Weiß eigentlich jemand, ob es beim Gewitter von Apollo 12 weniger Winde gab? Die Saturn V wird ja insgesamt auch nicht viel weniger Angriffsfläche gehabt haben, auch wenn es keine Seitenbooster gab. Im Flugzeugbereich ist es ja eher so, daß je größer das Flugzeug ist, desto weniger anfällig ist man für Windstösse.

*

Offline alepu

  • *****
  • 6007
Re: Artemis I Mission - Orion auf SLS
« Antwort #1249 am: 27. September 2022, 00:25:50 »
Nochmal die theoretisch möglichen nächsten Starttermine.

https://twitter.com/NASASpaceflight/status/1574459046882676738