Masten Space Systems

  • 16 Antworten
  • 9204 Aufrufe

GG

  • Gast
Masten Space Systems
« am: 15. September 2012, 17:17:16 »
Da die Suche nach Masten keinen eigenen Thread ergab, eröffne ich mal einen.

Mittlerweile hat man seit 2009 nicht nur die Northrop Grumman Lunar Lander Challenge gewonnen sondern insgesamt 227 erfolgreiche Testflüge der Modelle Xombie und Xearo absolviert.

Zielstzellungen sind eine bessere Beherrschung der Technologie für automatische Landungen auf atmosphärenlosen oder -armen Himmelskörpern sowie zunächst die Entwicklung eines preisgünstigen, unkompliziert wiederverwendbaren Systems für ballistische Forschungsmissionen mit Schwerelosigkeit in der Größenordnung von 10 Minuten. Für einige wiss. Untersuchungen reicht diese Zeit offenbar bereits aus. Und wenn man statt einiger Millionen nur einige Zehntausend Dollar/Euro berappen muss ...

Leider ist Xearo beim 111-ten Testflug aufgrund eines Ventildefekts havariert und dabei zerstört worden. Für ein Testvehikel ist die Bilanz aber dennoch großartig.

Außerdem arbeitet man bereits an einem größeren Nachfolgemodell.

http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15092012171115.shtml

*

Offline rhlu

  • ****
  • 367
Re: Masten Space Systems
« Antwort #1 am: 18. September 2012, 20:18:34 »
Hallo

hier: http://masten-space.com/2012/08/16/xombie-750-meter-downrange-flight-precision-landing/ sind zwei Videos von Xombie zu sehen. Eins ist ja auch im Artikel verlinkt.
Gezeigt wird ein Flug auf circa 750 Meter Höhe, Die höchste Geschwindigkeit waren dabei wohl 24 m/s.
Danach begann der seitliche Sinkflug zu dem etwa einen halben Kilometer entfernten Landeplatz.
Der Flug fand vor circa einem Monat statt und war wohl bisher der höchste eines vertikalen Start- und Landevehikels.
In Zusammenarbeit mit dem JPL wurde bei diesen und anderen Flügen die Steuerungssoftware erfolgreich validiert/ getestet.

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19115
    • Mastodon / chaos.social
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Re: Masten Space Systems
« Antwort #3 am: 13. August 2013, 14:52:51 »
Masten Space Systems testet mit ihrem Experimentalsystem Xombie eine neue Präzisionslandesoftware. Das Fuel Optimal Large Divert Guidance (G-FOLD) genannte Programm stammt vom Jet Propulsion Laboratory der NASA. Der Algorithmus für punktgenaue planetare Landungen soll für zukünftige Marslander benutzt werden.

Quelle: http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-247
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Re: Masten Space Systems
« Antwort #4 am: 04. April 2014, 09:19:03 »
Es gibt ein schönes neues Video eines erst kürzlich stattgefundenen Testflugs von Xombie :


https://www.youtube.com/watch?v=53hLiOWHByQ

Ist vielleicht nicht vollkommen unrelevant hinsichtlich der Herangehensweise von SpaceX (Grasshopper) oder NASA (Morpheus):

Zitat von Kevin Peterson (Astrobotic) zum Astrobotic Autolanding System (AAS) an Bord von Xombie:
Zitat
Das System verwendet zwei Kameras, eine Trägheitsmesseinheit (IMU) und einen Scanning-Laser. "Die beiden Kameras arbeiten zusammen wie menschliche Augen, um Distanz und Bewegungsbahn zu messen. Der Scanning-Laser ermöglicht präzise Distanzmessungen und mögliche Hindernisse so klein wie ein Bordstein auszumachen. Das AAS kombiniert diese Sensoren mit der IMU - das Gerät, das es Flugzeug-Autopiloten ermöglicht, die Richtung zum Boden zu bestimmen - um seine Modelle aufzubauen
« Letzte Änderung: 04. April 2014, 11:13:12 von Doc Hoschi »
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

*

Offline MX87

  • *****
  • 1762
Re: Masten Space Systems
« Antwort #5 am: 04. April 2014, 18:03:30 »
Interessant, dass Astrobiotic und Masten zusammenarbeiten. Allerdings muss gesagt werden, dass Astrobiotic an einem eigenen Lander arbeitet. Mastens Xombie war wohl nur das Testbed für die Erden-Tests.

Wer sich fragt worum es sich bei Astrobiotic handelt: http://www.astrobotic.com/

Interessantes kleines Unternehmen :)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Youronas

  • *****
  • 607
Re: Masten Space Systems
« Antwort #6 am: 22. Januar 2016, 18:44:43 »
Masten schein Interesse an Startmöglichkeiten in Cape Canaveral zu haben. Dazu wurde der ehemalige NASA Ingenieur Jason Hopkins als Business Development Scout in Flordia eingestellt.

http://www.orlandosentinel.com/news/space/os-masten-space-kennedy-20160120-story.html

Dazu noch ein für mich neues Bild des XS-1:


*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 2309
Re: Masten Space Systems
« Antwort #7 am: 23. Januar 2016, 12:26:08 »
Ganz leichte Ähnlichkeit zum IXV....
Ich weiß nicht ob ich einen Schritt von Xombie zu einem "skaliertem IXV" glaubwürdig finden soll.

Offline Kryo

  • *****
  • 990
Re: Masten Space Systems
« Antwort #8 am: 08. Juni 2016, 10:23:29 »

*

Offline blackman

  • *****
  • 1222
Re: Masten Space Systems
« Antwort #9 am: 08. Juni 2016, 14:37:44 »
Cooles Video! :D Zum Thema warum 5 Flüge an einem Tag: Technik funktioniert super. Nur die Software wurde während der Flüge immer wieder leicht verbessert :)

Offline Youronas

  • *****
  • 607
Re: Masten Space Systems
« Antwort #10 am: 14. Oktober 2016, 00:28:42 »
Masten arbeitet an einer sichereren Alternative zur klassichen, hypergolen Kombination N2O4/Monomethylhydrazin. Der MXP-351 genannte Treibstoff soll etwa 90-95% des Isp von N2O4/MMH erreichen, dabei jedoch deutlich besser zu handhaben sein.

Zitat
Working with @NASAexplores #CATALYST we have demonstrated a safer & easier to handle hypergolic alternative to NTO/MMH. We call it MXP-351. MXP-351 can get within 90 - 95% of the theoretical Isp of a traditional NTO/MMH bipropellant. We plan to use it for our small moon landers

Anbei das Video einer Testzündung, final soll der Treibstoff für einen Mondlander genutzt werden:

http://www.parabolicarc.com/2016/10/12/masten-tests-fuel/

Offline Kryo

  • *****
  • 990
Re: Masten Space Systems
« Antwort #11 am: 14. Oktober 2016, 10:46:03 »
Gibt es irgendwo schon Angaben was in diesem Treibstoff drin sein könnte? Ich hab auf Wikipedia gelesen, dass sie die selben Sicherheitsvorkehrungen wie bei h2o2 benutzen. Es hat wohl auch ne hohe Dichte, was auch auf h2o2 als eine Komponente deutet.

GG

  • Gast
Re: Masten Space Systems
« Antwort #12 am: 14. Oktober 2016, 11:22:01 »
H2O2 kann man dank des Foreneditors doch wunderbar korrekt schreiben. :)

Offline Axel_F

  • *****
  • 3580
Re: Masten Space Systems
« Antwort #13 am: 09. April 2020, 13:10:01 »
Aus gegebenen Anlass hole ich mal den Thread nach vorn.

Jetzt hat auch die Firma Masten einen 75,9 Mio $ Auftrag zur Lieferung von Nutzlast zum Mondsüdpol 2022 erhalten.

https://spacenews.com/masten-wins-nasa-lunar-lander-award/

Das freut mich sehr. Sieh haben ja schon vor Jahren verschiedene Landetechniken erfolgreich getestet. Für einen Flug zum Mond hat ihnen leider immer wieder das Geld gefehlt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline FlyRider

  • *****
  • 1342
    • Mein Makerspace
Re: Masten Space Systems
« Antwort #14 am: 20. April 2020, 15:25:12 »
Kurzer Film zu den Aktivitäten bei Masten, was das aktuelle Mondlandeprogramm angeht.


https://www.youtube.com/watch?v=zs1LWAg6ApY

*

Offline alepu

  • *****
  • 6829
Re: Masten Space Systems
« Antwort #15 am: 29. Juli 2022, 23:25:59 »
MSS hat Bakrott angemeldet.
Angestellte wurden freigestellt, und vom Mondlander abgezogen.
Teile der Firma sollen verkauft werden.
Man versucht das Mondlanderprogramm irgendwie zu erhalten.
XL-1 hätte ende 2023 mit SX fliegen sollen.
Die NASA hat der Firma für den Lander bereits 66,1 Mill $ ausgezahlt und versucht jetzt für die vorgesehene Fracht andere Lander zu finden.
Der größte Gläubiger ist SX mit 4,6 Mill. $


https://spacenews.com/masten-space-systems-files-for-bankruptcy

*

Offline alepu

  • *****
  • 6829
Re: Masten Space Systems
« Antwort #16 am: 13. September 2022, 11:34:38 »
Masten Space System wird für 4,5 Mill. $ fast total an Astrobotic verkauft.
Diese wollen die Arbeit wohl nahezu vollständig weiterführen.
Was allerdings aus dem schon mit der NASA ausgemachten Mondlander wird, ist noch unklar.

https://spacenews.com/court-approves-sale-of-masten-assets-to-astrobotic