Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS

  • 7 Antworten
  • 2936 Aufrufe

martin-144

  • Gast
Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« am: 09. August 2011, 23:11:27 »
Hallo,

hat hier jemand genauere Informationen über das auf der letzten EVA installierte russische Laserkommunikationsterminal auf der ISS (anscheinend BLTS-N genannt)?

http://www.nasaspaceflight.com/2011/08/cosmonauts-russian-spacewalk-international-space-station/

Im Speziellen würden mich die Wellenlänge des Lasers und die Datenübertragungsrate interessieren.

Danke für eure Antworten,
Martin

GG

  • Gast
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #1 am: 10. August 2011, 11:26:01 »
Hier haben wir ein paar Infos und Bilder dazu (die nächsten paar Posts auf) https://forum.raumfahrer.net/index.php?topic=9751.msg194900#msg194900.

Entwickelt wurde die Technik von NPK SPP (НПК СПП = Научно-производственная корпорация Системы прецизионного приборостроения). Vielleicht findet man dort weitere Infos.

http://www.npk-spp.ru

Die Firma stellt auch Laserbodenstationen zur geneuen Entfernungsmessung Erde-Satellit, vor allem für das Navigationssatellitensystem GloNaSS bereit. Davon gibt es bisher 5 in Russland. Die Kommunikationslaserstation steht in Schtschjolkowo (Щёлково) bei Moskau.
« Letzte Änderung: 10. August 2011, 14:35:03 von GG »

martin-144

  • Gast
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #2 am: 17. August 2011, 21:21:34 »
Vielen Dank für die Antwort,

offensichtlich sind die Informationen über dieses Teil eher spärlich.
Ich bin jedoch immer noch an weiteren Details interessiert.

Grüsse,
Martin

*

Offline cullyn

  • ***
  • 141
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #3 am: 18. August 2011, 09:36:07 »
"The BLTS-N will test high-speed test laser-based communications between ISS experiments and Earth at speeds of up to one-hundred megabytes per second."

Hattest du wohl zuerst überlesen, nachdem du dich explizit nach der Datenrate erkundigt hast.

martin-144

  • Gast
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #4 am: 18. August 2011, 21:12:35 »
Hallo cullyn,

überlesen nicht direkt, nur zweifle ich diese Angabe etwas an, da hundert Megabytes/s (800 Megabit/s) eine eher unübliche Datenrate für optische Kommunikation ist. Kann natürlich sein, dass die Russen ein eigenes Süppchen kochen...

Es kommt natürlich auch auf das Modulationsverfahren an und ob es Netto- oder Bruttodatenrate ist etc...

Grüsse,
Martin

GG

  • Gast
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #5 am: 18. August 2011, 22:19:12 »
... bis zu ... ;)

*

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7826
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #6 am: 19. August 2011, 08:04:56 »
... bis zu ... ;)

Das ist ja fast wie bei den DSL Anbietern  ;)


*

Offline max-q

  • ****
  • 330
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Russisches Laserkommunikationsterminal auf ISS
« Antwort #7 am: 20. August 2011, 10:19:18 »
Auf der Webseite von OAO NPK-SPP (danke GG für den Link), finden sich unter http://www.npk-spp.ru/deyatelnost/lazernaya-svyaz.html einige techn. Details des Systems. Demnach liegt die Datenrate bei bis zu  ;)  600 Mbit/s (also 75 MByte) über Distanzen bis max. 6000 km im erdnahen Orbit (ähnlich vermutlich auch für Erde-ISS).
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de