Verlinkte Ereignisse

  • 23:35 MESZ Atlas V mit PAN: 08. September 2009

PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC

  • 73 Antworten
  • 18751 Aufrufe
*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #50 am: 08. September 2009, 23:38:02 »

(Quelle: NASA)
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #51 am: 08. September 2009, 23:39:36 »
BECO
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #52 am: 08. September 2009, 23:40:03 »
Zweite Stufe gezündet, und Fairing ist weg.
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline klausd

  • *****
  • 11429
    • spacelivecast.de
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #53 am: 08. September 2009, 23:44:52 »
T+plus 7 minutes, 45 seconds. Centaur is 164 miles in altitude, 897 miles downrange and traveling at 12,671 mph.

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #54 am: 08. September 2009, 23:46:08 »

(zum Vergrößern anklicken)

Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #55 am: 08. September 2009, 23:49:24 »

(zum Vergrößern anklicken)


(zum Vergrößern anklicken)
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #56 am: 08. September 2009, 23:52:54 »
Centaur MECO 1
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #57 am: 08. September 2009, 23:55:57 »

(Quelle: NASA)


(Quelle: NASA)


(zum Vergrößern anklicken)


(zum Vergrößern anklicken)
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline klausd

  • *****
  • 11429
    • spacelivecast.de
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #58 am: 09. September 2009, 00:02:57 »
Und das Startvideo!

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=OxLmLJDQagg[/youtube]


*

Offline klausd

  • *****
  • 11429
    • spacelivecast.de
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #59 am: 09. September 2009, 01:25:49 »

Die Nutzlast wurde ausgesetzt! Ob das gut ist oder nicht, werden wie vielleicht später mal erfahren...  ::)




Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #60 am: 09. September 2009, 07:04:24 »
Guten Morgen,

ich habe den Start bis zum ersten MECO der Centaur verfolgt. Da war zwar nicht viel "bildlich" zu sehen, aber die Daten liefen weiter im Stream.

Was aufgefallen ist:
  • Die Centaur ist bis auf ~150NM (278km) aufgestiegen und hat danach minutenlang wieder bergab beschleunigt, bis auf 94NM (174km).
  • In der Anfangsphase lag das "Apozentrum" mehrere 1000NM unter der Oberfläche. Vor allem das Perizentrum ist in der Phase gewachsen und entsprach fast immer der Flughöhe.
  • Sobald es wieder bergab ging, ist das Apozentrum sehr schnell angewachsen.
  • In den letzten Minuten der ersten CENTAUR-Brennphase wurde die Inklination bereits von 29° auf 25° abgebaut.

Daraus kann man sehen, dass der Aufstieg am Anfang sehr steil war. Man hat Höhe gewonnen (Perizentrum ~ Altitude), während das Apozentrum noch lange tief in der Erde lag. Es fehlte also der tangentiale Zuwachs der Orbitgeschwindigkeit, um auch das Apozentrum anzuheben. Sobald es dann "bergab" ging, hat man v.a. Orbitgeschwindigkeit tangential aufgebaut. Das Perizentrum ist dann quasi konstant geblieben und das Apozentrum wurde endlich aus der Erde heraus gehoben.
Also Phase 1: hoher Aufstieg, Phase 2: Geschwindigkeitsaufbau. Für Satellitenträger ist das Typisch, für bemannte Flüge benötigt man tiefere Trajektorien, um Abort-Szenarien zu erhalten.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #61 am: 09. September 2009, 07:45:32 »
Guten Morgen!

Video mit Highlights bei der ULA:

http://www.ulalaunch.com/launch/PAN/AV018PAN_Highlights.wmv

Gruß   Thomas
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #62 am: 09. September 2009, 07:48:57 »
Wenn das Aussehen des Satelliten in den Bildern zur Telemetriedatenanzeige realistisch ist, was befindet sich wohl in dem vor allem goldfarben isolierten Fortsatz vorne/oben am Satelliten?

Gruß   Thomas
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Kreuzberga

  • Gast
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #63 am: 09. September 2009, 11:39:06 »
Könnte es sich vielleicht um ein Laser Communications Terminal (LCT) handeln?

*

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6411
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #64 am: 09. September 2009, 12:05:06 »
Ein paar Satellienjäger vertreten die Theorie, dass es sich bei PAN um einen Lückenfüller zwischen dem Ultra-High Frequency Follow-On, kurz UFO, und dem geplanten Mobile-User Objective System, kurz MUOS, handelt. PAN strahlt ein starkes Signal exakt auf der UFO Frequenz aus, welche auch von keinem anderen Satelliten benutzt wird. Ein eindeutiger Beweis wäre es, wenn sich PAN jetzt noch auf einen der bekannten UFO Slots im GEO setzt, das wird aber noch eine Weile dauern.

Quelle: http://www.space.com/missionlaunches/sfn-090909-atlas5-mystery-satellite.html
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

*

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • *****
  • 2153
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #65 am: 09. September 2009, 14:24:45 »

Launch Fotos von SpaceflightNow:
http://www.spaceflightnow.com/atlas/av018/launch/


Credit: SpaceflightNow


Credit: SpaceflightNow


Credit: SpaceflightNow

nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Rawi59

  • Gast
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #66 am: 09. September 2009, 21:31:28 »
... Ein eindeutiger Beweis wäre es, wenn sich PAN jetzt noch auf einen der bekannten UFO Slots im GEO setzt....
Wäre das nicht etwas mühselig von einer Inklination von 25° auf einen geostationären Orbit zu gelangen?  :-\

Hat jemand zu den beiden Sat-Ids (35815 und 35816) schon TLE-Daten?  ;)

Gruß Rawi
« Letzte Änderung: 09. September 2009, 22:04:07 von astroman »

Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #67 am: 10. September 2009, 00:11:43 »
... Ein eindeutiger Beweis wäre es, wenn sich PAN jetzt noch auf einen der bekannten UFO Slots im GEO setzt....
Wäre das nicht etwas mühselig von einer Inklination von 25° auf einen geostationären Orbit zu gelangen?  :-\

Hat jemand zu den beiden Sat-Ids (35815 und 35816) schon TLE-Daten?  ;)

Gruß Rawi

Keineswegs schwierig, von Baikonur etc aus startet man ja auch bei Inklinationen von über 45°.
Der GTO dürfte ja dann in ähnlichen Regionen sein.
Ich glaub es ist auch günstiger die Inklination "draussen" abzubauen.
Die Atlas muss ja auch von 28° N starten ;)
GTOs mit 0° Inklination gibts wohl eher nur bei Sealaunch, bei Starts von Kourou aus sinds meistens 7°
42/13,37 ≈ Pi

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #68 am: 10. September 2009, 07:47:35 »
Erstmal nur, um's hier festgehalten zu haben:

2009-047A sollte PAN fürs DOD sein, 2009-047B der Centaur....
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Rawi59

  • Gast
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #69 am: 11. September 2009, 16:20:26 »
Wäre das nicht etwas mühselig von einer Inklination von 25° auf einen geostationären Orbit zu gelangen?  :-\
Keineswegs schwierig, von Baikonur etc aus startet man ja auch bei Inklinationen von über 45°.
Der GTO dürfte ja dann in ähnlichen Regionen sein.
Ich glaub es ist auch günstiger die Inklination "draussen" abzubauen.
Die Atlas muss ja auch von 28° N starten ;)
GTOs mit 0° Inklination gibts wohl eher nur bei Sealaunch, bei Starts von Kourou aus sinds meistens 7°

Geographische Breite vom Startort und Inklination der Bahn sind erstmal unabhängig, da die Geschwindigkeit zu Anfang sowieso noch klein ist. Wenn der Satellit aber erstmal mit der falschen Inklination auf hoher Geschwindigkeit ist (Parkorbit), muß für eine Inklinationsänderung wesentlich mehr Energie hineingesteckt werden, um den Bahndrehimpuls entsprechend zu ändern. Darum meine ich, dass die Inklination schon beim Einschuß in den Parkorbit stimmen muß.

Mit TLE-Daten wird das wohl nichts mehr - immer noch nix  :(
Gruß Rawi

Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #70 am: 11. September 2009, 16:30:30 »
Wäre das nicht etwas mühselig von einer Inklination von 25° auf einen geostationären Orbit zu gelangen?  :-\
Keineswegs schwierig, von Baikonur etc aus startet man ja auch bei Inklinationen von über 45°.
Der GTO dürfte ja dann in ähnlichen Regionen sein.
Ich glaub es ist auch günstiger die Inklination "draussen" abzubauen.
Die Atlas muss ja auch von 28° N starten ;)
GTOs mit 0° Inklination gibts wohl eher nur bei Sealaunch, bei Starts von Kourou aus sinds meistens 7°

Geographische Breite vom Startort und Inklination der Bahn sind erstmal unabhängig, da die Geschwindigkeit zu Anfang sowieso noch klein ist. Wenn der Satellit aber erstmal mit der falschen Inklination auf hoher Geschwindigkeit ist (Parkorbit), muß für eine Inklinationsänderung wesentlich mehr Energie hineingesteckt werden, um den Bahndrehimpuls entsprechend zu ändern. Darum meine ich, dass die Inklination schon beim Einschuß in den Parkorbit stimmen muß.

Mit TLE-Daten wird das wohl nichts mehr - immer noch nix  :(
Gruß Rawi

Unabhängig würde ich nicht sagen, vom Nordpol kannst du z.b nicht in einen Orbit mit 0° Inklination starten. Zumindest nicht direkt, und das hab ich gemeint.
Aber wie gesagt, GTOs werden selten mit 0° "angeboten".
42/13,37 ≈ Pi

Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #71 am: 11. September 2009, 21:06:34 »
Inklination kann man "vollständig" und "endgültig" nur am Knotenpunkt ändern, man muss das Inklinationsmanöver also dann fliegen, wenn der Satellit den Äquator passiert. Damit kann man sie nicht beliebig am Anfang ändern. Wann man den Äquator passiert hängt von vielen Faktoren ab, u.a. auch der Aufstiegsbahn.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #72 am: 11. September 2009, 21:56:00 »
...2009-047A sollte PAN fürs DOD sein...
...und läuft auch unter der Tarnbezeichnung USA-207 und der NORAD-Nr. 35815. Geotransferorbit 13.544 x 35.400 km bei 23,1 Grad.

Gruß   Thomas
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 19105
    • Mastodon / chaos.social
Re: PAN alias Nemesis 1 (USA 207) auf Atlas V 401 AV-018 vom LC-41 CC
« Antwort #73 am: 03. Oktober 2009, 13:19:46 »
Der Frühwarnsatellit SBIRS-GEO 1 ist ein A2100M-Satellt und soll auf einer Atlas-5(401) 2009 vom Komplex 41 in CC fliegen. ..."AIR FORCE Magazine / August 2009" heisst es "SBIRS High ... Operator: AFSPC. First launch: 2009, planned. On orbit: none.
Orbit altitude: 22,300 miles."...
PAN gehört wohl nicht zum SBIRS-System, und der erste SBIRS-GEO wird wegen Problemen mit den Gyroskopen des Satelliten (Quelle: satelit.web.id) frühestens in 2010 gestartet werden. Im nsf listen sie Mai 2010.

Gruß   Thomas
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)