Verlinkte Ereignisse

  • 11:00 MEZ ATREX: 5 Starts in 5 Minuten: 27. März 2012

Höhenforschungsraketen

  • 151 Antworten
  • 38074 Aufrufe
*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #125 am: 06. April 2017, 08:44:03 »
Countdown läuft! Live: http://esrange.insupport.se/
...Start aber scheinbar auf 13.00 Uhr verschoben...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline R2-D2

  • *****
  • 1129
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #126 am: 06. April 2017, 22:13:01 »
Start ist auf Freitag, 7.4., 9:30Uhr (7:30 UTC) verschoben
https://twitter.com/SSC_Rockets/status/850036492730859520
Heute waren die niedrigen Wolken Schuld...

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #127 am: 07. April 2017, 09:27:53 »
Start von MAXUS 9 jetzt für 11:30 Uhr geplant. http://esrange.insupport.se/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #128 am: 07. April 2017, 11:20:07 »
Scheint gleich loszugehen, Wetter sieht gut aus, Countdown bei T-10 Minuten! Livestream: http://esrange.insupport.se/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15175
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #129 am: 07. April 2017, 11:20:42 »
Der Countdown läuft - noch 9 Minuten.

*

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15175
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #130 am: 07. April 2017, 11:37:42 »
Der Start ist erfolgt:


*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #131 am: 07. April 2017, 11:42:46 »
Der Start ist erfolgt:

Ja, jetzt fehlt bloß eine Onboard-Kamera...

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline rok

  • *****
  • 2973
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #132 am: 07. April 2017, 15:37:11 »
Die MAXUS-9 hat eine Flughöhe von 678 km erreicht, die wissenschaftliche Nutzlast (u.a. Röntgenuntersuchungen in einer Legierungsschmelze bei Microgravitation, immerhin für gut 12 Minuten) und das Experiment zur Erprobung eines Überschall-Schirmes sind geborgen worden.

Weitere Details:

http://www.sscspace.com/news-activities/all-news-archives/2017/europes-largest-sounding-rocket-successfully-launched-from-esrange

Robert

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #133 am: 08. April 2017, 09:53:14 »
Hier nochmal das Startvideo von gestern:


https://www.youtube.com/watch?v=0GmnXA154gY
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #134 am: 13. Mai 2017, 11:10:13 »
Hallo,

in ca. 10 Minuten soll Mapheus 6 von Esrange starten.

Der Youtubestream ist hier:

https://www.youtube.com/watch?v=HjhQ1VtmRvc

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #135 am: 13. Mai 2017, 11:29:29 »
Hallo,

der Start ist erfolgt.



Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #136 am: 14. Mai 2017, 13:11:05 »
Die Trägerrakete VSB-30 erreichte eine Höhe von 254 Kilometern, 6 Minuten + 19 Sekunden herrschte für die Experimente an Bord Schwerelosigkeit. Der Behälter mit den Experimenten (zu Biomembranen und schwebenden Schmelzen) landete 60 km vom Startplatz entfernt. (Bild)
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-20817/#/gallery/27018


Quelle: DLR (CC-BY 3.0)


https://www.youtube.com/watch?v=Zf9x-H6j6aw

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline Lumpi

  • *****
  • 2517
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #137 am: 13. Juli 2017, 15:13:28 »
Anfangs nur für Schwindelfreie freigegeben:  ;)  Raketenmitflug Mapheus-6


https://www.youtube.com/watch?v=WLYCbJEtDNw&t
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

*

Offline tobi

  • *****
  • 20443
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #138 am: 13. Juli 2017, 16:33:21 »
Sogar mit Landung! ;)

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18497
    • Mastodon / chaos.social
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #139 am: 17. Juli 2017, 22:37:17 »
Die MAXUS-9 hat eine Flughöhe von 678 km erreicht, die wissenschaftliche Nutzlast (u.a. Röntgenuntersuchungen in einer Legierungsschmelze bei Microgravitation, immerhin für gut 12 Minuten) und das Experiment zur Erprobung eines Überschall-Schirmes sind geborgen worden.

Weitere Details:

http://www.sscspace.com/news-activities/all-news-archives/2017/europes-largest-sounding-rocket-successfully-launched-from-esrange

Robert

Ein sehenswertes 360-Grad-Video zum Maxus-9-Flug gibt es bei YouTube:


https://www.youtube.com/watch?v=FdrXvSscTp8 .

Die

Der Start ist erfolgt:

Ja, jetzt fehlt bloß eine Onboard-Kamera...

hat also nicht gefehlt. Es war sogar ein 360-Grad-Videosystem an Bord.

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3456
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #140 am: 21. Juni 2020, 21:13:56 »
"DLR sucht neue Weltraumexperimente von Studierenden

Ab sofort können sich Studierende deutscher Hochschulen für das REXUS/BEXUS-Programm des DLR bewerben. Die Teams durchlaufen dabei alle Phasen eines realen Raumfahrtprojekts: Entwurf, Bau und Test der Experimente. Höhepunkt des Programms ist der Start der Höhenforschungsraketen und -Ballone vom Raumfahrtzentrum Esrange bei Kiruna in Nordschweden. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Die Studierendenteams der BEXUS 28/29-Kampagne.
(Bild: ESA)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17062020211115.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

honk

  • Gast
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #141 am: 17. Mai 2021, 09:13:12 »
NASA hat heute nacht eine 4stufige Höhenforschungsrakete vom Typ Black Brant XII von Wallops Island aus gestartet: KiNET-X . Unter anderem wurden zwei Barium-Wolken freigesetzt, deren Ausbreitung und Verhalten von den Bahamas aus beobachtet wurden. Tweets,z.T. mit Bildern:

https://twitter.com/PadiBoyd/status/1394094644280143874
https://twitter.com/planet4589/status/1394091387113676802

honk

  • Gast
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #142 am: 24. Mai 2021, 19:35:01 »
Das DLR hat heute morgen die Höhenforschungsrakete MAPHEUS-11  mit drei Matereialforschungsexperimenten in Kiruna/Schweden gestartet. Die Nutzlast erreichte eine Gipfelhöhe von 221 km und eine Dauer des schwerelosen Flugs von 5,5 Minuten.; sie konnte erfolgreich geborgen werden.

https://t.co/SGgdk2HeXY?amp=1

Ergänzung: MAPHEUS-11 ist eine Zweistufenrakete, bestehend aus zwei Improved Malemute-Raketenmotoren von Thiokol, die ursprünglich mal für die PATRIOT-ABMs entwickelt worden waren.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2021, 20:48:42 von honk »

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3456
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #143 am: 25. Mai 2021, 12:36:58 »
"MAPHEUS-11: Fünfeinhalb Minuten Schwerelosigkeit

Die Höhenforschungsrakete des DLR MAPHEUS-11 startete erfolgreich um 7:35 Uhr (MESZ) und erreichte eine Höhe von 221 Kilometern. An Bord befanden sich die materialwissenschaftlichen Experimente MARS, X-RISE und SOMEX. In der Schwerelosigkeit konnte unter anderem die Anwendung eines pulverförmigen 3D-Druckverfahrens erfolgreich getestet werden. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Das MAPHEUS-Höhenforschungsprogramm (Materialphysikalische Experimente unter Schwerelosigkeit) wird bereits seit 12 Jahren jährlich durch die Abteilung Mobile Raketenbasis (MORABA) des DLR vorbereitet und durchgeführt. Das Programm ermöglicht den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen unabhängigen und regelmäßigen Zugang zu Experimenten in Schwerelosigkeit.
(Bild: DLR)


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25052021114118.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

honk

  • Gast
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #144 am: 27. Juni 2021, 21:53:58 »
Am 25. Juni 2021 hat NASA von Wallops Island eine Höhenforschungsrakete vom Typ Terrier/Improved Orion gestartet; die Nutzlast "RockOn/RockSat-C" bestand aus insgesamt 40 von Studenten entwickelten und gebauten Experimenten. Die Gipfelhöhe lag bei 120 km.
 
https://twitter.com/NASA_Wallops/status/1408420040739860487

honk

  • Gast
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #145 am: 05. November 2021, 10:28:01 »
JAXA hat gestern erfolgreich eine Höhenforschungsrakete vom Typ SS-520-3 von Svalbard/Spitzbergen aus gestartet. Die Nutzlast erreichte nach 490 s Flugzeit eine Gipfelhöhe von 956 km :

https://global.jaxa.jp/press/2021/11/20211105-1_e.html

https://twitter.com/planet4589/status/1456435540216225792

honk

  • Gast
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #146 am: 02. Dezember 2021, 19:17:12 »
NASA hat heute morgen von Andöya Space Center aus erfolgreich eine 4stufige Höhenforschungsrakete vom Typ Oriole IV gestartet; sie erreichte eine Gipfelhöhe von 631 km und sollte den Bereich untersuchen, in dem die Feldlinien des Erdmagnetfelds sich trichterförmig zur Erdoberfläche neigen (Cusp)

(https://)twitter.com/NASASun/status/1466161262493065220
(https://)twitter.com/planet4589/status/1466460747031093258
(https://)twitter.com/planet4589/status/1466461110211600395

honk

  • Gast
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #147 am: 07. Dezember 2021, 16:53:36 »
Das DLR hat gestern die Höhenforschungsrakete MAPHEUS-10  von ESRANGE bei Kiruna/Schweden gestartet. Die Nutzlast erreichte eine Gipfelhöhe von 259 km und eine Dauer des schwerelosen Flugs von 6 Minuten.; sie konnte erfolgreich geborgen werden
https://twitter.com/dlr_musc/status/1468218820259205124).


   Bild: DLR

Zur Nutzlast : https://www.dlr.de/content/de/artikel/news/2021/04/20211206_ausflugstag-in-die-schwerelosigkeit-fuer-sieben-experimente.html
https://www.magdeburger-news.de/?sidemenu=force&c=20211206164130
MAPHEUS-10 ist eine Zweistufenrakete, bestehend aus zwei Improved Malemute-Raketenmotoren von Thiokol, die ursprünglich mal für die PATRIOT-ABMs entwickelt worden waren.
In Nordschweden ist es z.Zt. sehr kalt - vorgestern wurde in Nikkaluokta nahe Kiruna minus 41 Grad C gemessen ..
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2021, 18:46:09 von honk »

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3456
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #148 am: 12. Dezember 2021, 10:49:19 »
"Das einfachste vielzellige Tier fliegt ins All

Das Plattentier Trichoplax adhaerens ist das einfachste vielzellige Tier. Mit einer Forschungsrakete ist es jetzt erstmals für wenige Minuten ins All geflogen. Eine Pressemitteilung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo)."



(Bild: DLR)

Weiter in der Pressemitteilung der TiHo:
https://www.raumfahrer.net/das-einfachste-vielzellige-tier-fliegt-ins-all/

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Online James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 1849
Re: Höhenforschungsraketen
« Antwort #149 am: 31. Januar 2022, 18:45:32 »
"MAPHEUS-9: Schwerelose Plattentiere – Wie beeinflusst Gravitation genetische Informationen?

Die DLR-Höhenforschungsrakete MAPHEUS-9 hat am 29. Januar 2022 vier Experimente für rund sechs Minuten in die Schwerelosigkeit gebracht. Die 1,7 Tonnen schwere Rakete hob vom Startplatz ESRANGE in Nordschweden ab und erreichte eine Höhe von 254 Kilometern. Mit an Bord waren Versuche aus den Bereichen der Werkstoffforschung und Fertigungstechnologie, Granulatphysik und Gravitationsbiologie. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."


MAPHEUS-9 fertig für den Start. (Bild: DLR/Alexander Kallenbach (CC BY-NC-ND 3.0))

Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/mapheus-9-schwerelose-plattentiere-wie-beeinflusst-gravitation-genetische-informationen/

Viele Grüße
James