Beagle 2 gefunden?

  • 29 Antworten
  • 13267 Aufrufe
*

Offline tobi

  • *****
  • 20443
Beagle 2 gefunden?
« am: 20. Dezember 2005, 13:50:49 »
BBC meldet, dass Beagle 2 möglicher Weise entdeckt wurde.

Link:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/science/nature/4542174.stm

Zitat:
The scientist behind the British Beagle 2 mission to the Red Planet says the craft may have been found in pictures of the Martian surface.

Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2005, 14:59:06 »
durchaus möglich. nähere Aufschlüsse wird sicher der "Mars Reconnaissance Orbiter" nächstes Jahr liefern. Da werden sicher einige Geheimnisse gelüftet, auch über den genauen Verbleib der "Polar Lander"

Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2005, 18:00:10 »
---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Speedator

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2005, 19:23:19 »
Ich glaube da gab es fast keine Newsseite, die das heute nicht hatte.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2005, 14:46:47 »
Moin,

aus diesem Bild ableiten zu wollen, dass es sich um BEAGLE 2 handelt, bewerte ich als mutig.





Jerry

Speedator

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #5 am: 21. Dezember 2005, 18:31:31 »
Ich glaube das kann man als Laie noch viel weniger einschätzen als die entsprechenden Wissenschaftler.

*

Offline tobi

  • *****
  • 20443
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #6 am: 12. Januar 2015, 22:16:00 »
Es gibt ein Update:
http://www.telegraph.co.uk/news/science/space/11340500/Has-vanishing-spacecraft-Beagle-2-finally-been-found.html

Am Freitag will die UKSA sich zu dem Verbleib von Beagle 2 äußern...

Duc-Lo

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #7 am: 13. Januar 2015, 17:00:01 »
Es gibt ein Update:
http://www.telegraph.co.uk/news/science/space/11340500/Has-vanishing-spacecraft-Beagle-2-finally-been-found.html

Am Freitag will die UKSA sich zu dem Verbleib von Beagle 2 äußern...

Da bin ich mal gespannt, ob das wirklich die Beagle 2 ist. Aber sollte eigentlich nicht die esa über den Verbleib äußern. Den die esa war ja die Betreiberin dieser Sonde.

*

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6258
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #8 am: 13. Januar 2015, 17:03:06 »
Da bin ich mal gespannt, ob das wirklich die Beagle 2 ist. Aber sollte eigentlich nicht die esa über den Verbleib äußern. Den die esa war ja die Betreiberin dieser Sonde.

Nope, Beagle 2 war keine ESA Sonde. Die Sonde wurde von britischen Universitaeten entwickelt und ist auf bei einer ESA Mission als sekundaere Nutzlast mitgeflogen.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

*

Offline tobi

  • *****
  • 20443
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #9 am: 13. Januar 2015, 23:24:10 »
Ich habe mal vor langer Zeit gehört, dass Beagle 2 eine politische Sonde war und stark missgemanaget wurde. Die Quelle dieser Information ist mir entfallen.

SpaceMech

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #10 am: 14. Januar 2015, 10:42:56 »
Hallo tobi ,

eine ziemlich gute Zusammenfassung der Hintergründe bei BEAGLE-2 gibt es bei B.Leitenberger unter :
http://www.bernd-leitenberger.de/beagle2.shtml

      Gruss HHg

SpaceMech

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #11 am: 16. Januar 2015, 11:27:10 »
Beagle2 gefunden ?

Die für heute angekündigte Mitteilung, auf Aufnahmen der HIRISE-Kamera seien Teile von Beagle 2 identifiziert worden:

http://www.jpl.nasa.gov/spaceimages/details.php?id=pia19106

(Edit) oder auch: http://www.theguardian.com/science/2015/jan/16/lost-beagle-2-spacecraft-found-mars

  oder auch : http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/esa-sonde-beagle-2-neue-bilder-belegen-mars-landung-a-1013285.html

Sieht aus, als wäre Beagle2 zumindest teilweise deployed worden (auseinandergeklappt)





« Letzte Änderung: 16. Januar 2015, 14:05:21 von SpaceMech »

*

Offline spacecat

  • *****
  • 1116
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #12 am: 16. Januar 2015, 14:58:49 »
Hach verdammich,  >:(

da ist die Sonde schon heil durch die schwierige Marsatmosphäre gelangt, anschließend gut gelandet, beinahe in der Mitte der Landeellipse, und dann funktioniert das Entfalten der Solarpanele nicht korrekt.

https://mobile.twitter.com/Peter_Grindrod/status/556035502215012352

https://mobile.twitter.com/TheEconomist/status/556062726418874368/photo/1
Quelle: Tim Parker/JPL/NASA

Es gibt Vermutungen, dass daran die Landeairbags Schuld sein könnten, da sie die Solarflächen am Aufklappen gehindert haben könnten. Vielleicht haben sie sich nach der Landung nicht richtig von der Sonde gelöst.
So kurz vor dem Ziel gescheitert!  :'(
Die Russen müssen sich bei den Fehlschlägen ihrer frühen Marsmissionen auch so gefühlt haben.  :-[

Nichtsdestotrotz wird sich die Menschheit davon nicht aufhalten lassen und weiter Expeditionen zu anderen Himmelskörpern entsenden. Fehlschläge gehören eben auch dazu.

Das Beagel-Problem werden wir uns dann, in hoffentlich nicht allzuferner Zukunft, mal aus der Nähe ansehen... ::)

Grüße
spacecat





Sven11

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #13 am: 16. Januar 2015, 18:25:35 »
Hmm, es sieht aus als hätten sich zumindest 2 Panele entfalten können. Hätte die Sonde damit eventuell trotzdem genug Strom produziert um zumindest während einer kurzen Zeit am Tag aktiv sein zu können? Möglicherweise hatte man damals nur während der falschen Zeit nach dem Signal gesucht. Soweit ich mich erinnern kann gab es damals mit Mars Express nur begrenzte Zeitfenster und die NASA Sonden Odyssey und Global Surveyor waren an der Suche nicht beteiligt gewesen, oder kann sich da jemand besser erinnern?

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4969
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #14 am: 16. Januar 2015, 18:41:45 »
Ich finde es zwar auch schade, dass Beagle 2 es nicht ganz geschafft hat. Aber für mich überwiegt doch das positive Gefühl, dass nicht viel gefehlt hätte :) . Beagle 2 ist wenigstens nicht in der Atmosphäre verglüht, oder ungebremst aufgeschlagen und in einer Trümmerwolke auseinandergeflogen. Die Ingenieure müssen sich nicht mehr misstrauisch beäugt fühlen, oder gar insgeheim selbst fragen, ob sie eigentlich komplette Dilettanten sind. Die Ungewissheit, die bestimmt jahrelang an ihnen genagt hat, sie ist jetzt weg. :)

Auf dem mittleren (farbigen) Bild ist ja nicht weit weg von der Sonde noch ein kleinerer, unscharfer heller Fleck zu sehen. Könnte der wohl auch von Beagle stammen? Irgendein abgefallenes Teil womöglich? Spekulation: Vielleicht ist Beagle ja doch etwas zu heftig aufgeschlagen (die Theorie der an diesem Tag zu dünnen Atmosphäre) und es hat sich etwas an der Aufklappmimik verbogen, sodass leider nicht alle Solarblätter entfaltet werden konnten und die Antenne verdeckt wurde.

Also wie gesagt, es hat nicht viel am Erfolg gefehlt. Sowas kann passieren, ist immer drin in diesem Geschäft. Bei Philae hat schließlich auch nicht viel gefehlt - am Misserfolg. Jene ESA-Landemission, die wirklich perfekt geklappt hat, war Huygens.

Mal angenommen, auch Beagle wäre ein Erfolg geworden. Hätte dann womöglich die europäische Raumfahrt einen anderen Verlauf genommen?

Beispiele:

- In der Beagle-Begeisterung wäre ExoMars zügiger durchgezogen worden und "wir" hätten jetzt einen Rover auf dem Mars? :)

- In der Siegessicherheit des Beagle-Erfolgs wären Rosetta und Philae weniger sorgfältig durchgeplant, "reviewed" und getestet worden... und fehlgeschlagen?  :P

Sven11

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #15 am: 16. Januar 2015, 19:37:49 »
Auf dem mittleren (farbigen) Bild ist ja nicht weit weg von der Sonde noch ein kleinerer, unscharfer heller Fleck zu sehen. Könnte der wohl auch von Beagle stammen? Irgendein abgefallenes Teil womöglich?

Das könnte, so wie ich die Ladeanimationen interpretiere, ein Band sein, welches den Aufklappmechanismus von Beagle 2 "absperrt". Es sollte nach der Landung wegfliegen und so dafür sorgen, dass sich die Solarpanele entfalten können.


https://www.youtube.com/watch?v=VLSnMc_yv7Q?t=35s

Selbst dieser Teil der Landung scheint also funktioniert zu haben... Die Frage ist nur wieso sich dann die Solarpanele doch nicht richtig entfalten haben. ???

Edit: Also das Ding nördlich von der Sonde ist ziemlich sicher ein Airbag. Ich rede von dem Fleck nordöstlich direkt neben der Sonde.

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4969
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #16 am: 17. Januar 2015, 02:19:57 »
Pressemeldung der NASA (in der übrigens erwähnt wird, dass es wohl ein deutscher Ex-Mitarbeiter der ESA war, Michael Croon, der die entscheidende Entdeckung machte :) ):

http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2015-020&utm_source=iContact&utm_medium=email&utm_campaign=NASAJPL&utm_content=daily20150116

In diesem Video erklärt Timothy Parker vom JPL, wie das Bild in höchster Auflösung aus drei (?) Einzelbildern mit einem Reflex von je einem Teil der Sonde zusammengefügt wurde:


https://www.youtube.com/watch?v=t4LLIJ_z0fQ

Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #17 am: 18. Januar 2015, 14:21:07 »
Noch ein erklärendes Video:

Beagle 2 Found on Mars

McFire

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #18 am: 18. Januar 2015, 17:13:14 »
Wäre schon interessant, wenn da mal ein Rover hinfahren könnet und nachschaun. Aber sowas wirds wohl nur geben, wenn die Gegend als hoch interessant bestätigt wird....

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4969
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #19 am: 18. Januar 2015, 17:29:23 »
Irgendetwas Interessantes wird es an der Gegend schon gegeben haben, sonst wäre sie ja nicht als Landegebiet für Beagle 2 ausgewählt worden. Warum also nicht auch mal ein Rover dorthin?

Eine "Beagle investigation" allein wird als Landegrund aber nicht ausreichen. Es sei denn, Pillinger erhebt sich aus dem Grabe und massiert die ESA so lange, bis sie ihm einen "Beagle Investigation Rover" finanziert... hat ja schonmal geklappt...  ;D

Spaß beiseite: Eine solche Untersuchung würde wohl auch nur mechanische und vielleicht noch elektrische Versagensgründe einwandfrei ermitteln können. Aber man stelle sich vor, ein teurer Rover besucht Beagle und alles sieht piekfein aus und man kann keine Ursache ermitteln... weil es ein Softwarefehler war...  :-\ ?! Da denke ich eher, man wird sich erstmal um mehr und besseres Bildmaterial bemühen, mit noch mehr Belichtungsvariation (Tageszeiten) und evtl. von zukünftigen Orbitern mit noch besseren Kameras.

*

Offline akku

  • *****
  • 1188
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #20 am: 18. Januar 2015, 17:39:21 »
wenn man bedenkt, beagle 2 könnte sogar noch leben, da er ja Strom bekommt
 funkt aber nur in das zugeklappte solarpanel rein
"ich bin hier"  ::)

McFire

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #21 am: 18. Januar 2015, 18:24:29 »
Aber man stelle sich vor, ein teurer Rover besucht Beagle und alles sieht piekfein aus und man kann keine Ursache ermitteln... weil es ein Softwarefehler war...
Naja das würde ja nichts machen, es würde trotzdem dies und jenes technisch Interessante zu sehn sein und dann könnte man ja fortsetzen, was Beagle nicht schaffte. Deshalb muß , wie gesagt , die Gegend interessant genug sein.
Aber schon die Tatsache, daß ein menschliches Produkt ein Anderes besucht, wäre .... aber nun ja, die sind da sicher sehr nüchtern und unromantisch.  ;)

Sven11

  • Gast
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #22 am: 18. Januar 2015, 19:15:37 »
@Terminus: Hmm, Softwarefehler...

Die Mainstream-Medien bekommen es zwar nicht immer genau hin, aber ich erinnere mich noch daran, dass n-tv kurz nach der Landung sagte, dass die Ursache, dass man kein Signal erhält darin liegen könnte, dass sich die Borduhr von Beagle 2 während der Landung verstellt hatte.

Hinsichtlich, dass man sich noch nicht ganz sicher ist, ob die Theorie mit den Solarpanelen auch wirklich stimmt könnte es ja sein, dass sich doch alle Solarpanele entfalten haben - das Problem wäre dann, dass der Computer komplett verwirrt ist. Schließlich sehen wir auf den Bildern nicht die Solarpanele selbst, sondern nur deren Reflektionen. Die anderen Solarpanele wären dann im Schatten und würden sich auf den Bildern kaum von der Umgebung unterscheiden.



Da kann man also sehr wohl ganz dicht beim Lander noch weitere kreisförmige Objekte, möglicherweise die restlichen Solarpanele, erkennen. Falls es denn nicht doch Steine sind... Aber in der Größe? Dann wäre es doch naheliegender, dass der Aufklappmechanismus doch funktioniert hat, aber ein Solarpanel gegen einen riesigen Stein gerammt ist und somit das Entfalten des letzten Panels verhinderte. Spekulationen über Spekulationen...

Mit unglaublich viel Glück funktioniert Beagle 2 ja vielleicht immer noch. Könnte man also ein Signal zur Sonde senden das das ein Borduhrproblem beheben kann?

Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #23 am: 18. Januar 2015, 19:47:31 »
Aber schon die Tatsache, daß ein menschliches Produkt ein Anderes besucht, wäre .... aber nun ja, die sind da sicher sehr nüchtern und unromantisch.  ;)
Das hat es so ähnlich schon 1969 mal gegeben, aber in der bemannten Raumfahrt: Apollo 12 war auf dem Mond bei der in der Nähe gelandeten Sonde Surveyor 3 gelandet. 8)

https://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_12 "Auf dem Mond"
Flinx

Greta Thunberg in den tagesthemen: "Mit Physik kann man keine Deals machen"
16.10.2020
https://www.tagesschau.de/ausland/thunberg-139.html

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4969
Re: Beagle 2 gefunden?
« Antwort #24 am: 18. Januar 2015, 20:03:37 »
Aber schon die Tatsache, daß ein menschliches Produkt ein Anderes besucht, wäre ....

...wunderschön!!  :D

Zitat
aber nun ja, die sind da sicher sehr nüchtern und unromantisch.  ;)

Ja, bestimmt.