Opportunity & Spirit

  • 6805 Antworten
  • 1885231 Aufrufe

Offline runner02

  • *****
  • 2724
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2450 am: 13. Dezember 2010, 21:28:29 »
Zitat
Laut Scott Maxwell sieht der momentane Plan anscheinend so aus, dass die Untersuchungen im Bereich von Santa Maria bis zum Ende der anstehenden Marskonjunktion anhalten sollen... Erst danach soll es dann Anfang Februar 2011 weitergehen in Richtung Endeavour-Krater.

Das ist keine schlechte Idee:
Fahren während der Opposition ohne Kontakt wäre zu gefährlich. Also stehenbleiben und die Zeit zum Forschen nutzen... Nur, ob da der Speicher nicht schnell voll wird? Sicher, man könnte auch die Daten an einen Orbiter schicken, aber der hat auch nur begrenzt Speicher.

was man brauchen würde, wäre ein Server auf dem Mars, eine Computerstation mit >500 GB Datenspeicher, mit HG Antenne zur Erde und Funk zu den Marsrovern...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

marslady

  • Gast
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2451 am: 13. Dezember 2010, 21:46:07 »
Na,dann gibt es ja reichlich Aufnahmen von Santa Maria....ich denke,es ist wohl auch besser ,wenn Oppy die Funkstille dort "absitzt ",obwohl....die Funkstille kann auch bis Mitte Februar dauern.Warten wir es ab,das JPL hat entschieden.Wenn ich richtig gelesen habe,müsste Oppy am Donnerstag den Kraterrand erreichen ?GEWONNEN!!!!! ;D   Mfg Marslady    (Ich gehe davon aus,das Oppy die letzten läppischen Meter keinen "Schlaffi "macht.....)

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2452 am: 13. Dezember 2010, 22:06:52 »
Hallo runner02,

nun, bezüglich der Vorgehensweise und Dauer der Untersuchungen bei Santa Maria ist das letzte Wort allerdings noch nicht unbedingt gesprochen. Laut Ray Arvidson und Steve Squyres sollten die genauen Pläne eigentlich erst erstellt werden, nachdem man den Krater erreicht hat und sich ein besseres Urteil darüber bilden kann, was sich dort Interessantes untersuchen lässt.

Sollte man bei Santa Maria nichts wirklich "Neues" oder "Spektakuläres" finden, so meine Meinung, könnte die Fahrt auch bereits vor dem Einsetzen der Konjunktion fortgesetzt werden. Andernfalls würde Opportunity bis mindestens zum 10. Februar 2011 bei Santa Maria verbleiben ( eher noch zwei, drei Tage länger ).

Andererseits ist wohl bereits jetzt auf den Fotoaufnahmen erkennbar, dass einige der bei Santa Maria befindlichen Felsblöcke über eine deutlich dunklere Oberfläche verfügen als andere dort befindliche Steine. Dies deutet eigentlich darauf hin, dass diese dunklen Felsblöcke auch über eine andere chemische/ mineralogische Zusammensetzung verfügen. Halt mal sehen, was da noch so kommt...

Zu Computerstationen und Datenspeichern auf dem Mars :  Es geht theoretisch auch einfacher...
Opportunity bzw. die Marsorbiter funken während der Konjunktion nicht etwa die Erde an, welche zu diesem Zeitpunkt ja sowieso durch die im "Weg" befindliche Sonne verdeckt ist. Vielmehr werden die gesammelten Daten stattdessen z.B. in Richtung Saturn gesandt. Dort empfängt Cassini diese Daten und übermittelt sie weiter an die Erde...

Aktuell ist so etwas noch nicht möglich, da die Sendeleistung der Rover/ Orbiter beim Mars zu gering ist, um Daten mit einer vernünftigen Übertragungsrate zum Saturn zu senden und auch der Bordcomputer von Cassini nicht über entsprechende Speicherkapazitäten verfügt. Allerdings gibt es durchaus fortgeschrittene Überlegungen, eine solche Vorgehensweise in der Zukunft mit einer entsprechend angepassten Hardware bei zukünftigen interplanetaren Missionen zu praktizieren.

@marslady: Donnerstag, spätestens aber wohl Freitag Vormittag!

Schöne Grüße aus Hamburg – Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Offline runner02

  • *****
  • 2724
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2453 am: 14. Dezember 2010, 09:30:25 »
Zitat
Sollte man bei Santa Maria nichts wirklich "Neues" oder "Spektakuläres" finden, so meine Meinung, könnte die Fahrt auch bereits vor dem Einsetzen der Konjunktion fortgesetzt werden. Andernfalls würde Opportunity bis mindestens zum 10. Februar 2011 bei Santa Maria verbleiben ( eher noch zwei, drei Tage länger ).

So lange? Naja, wenn es die Naturgesetze vorschreiben...

Dann wollte ich gerade schreiben, warum man nicht einen 'Tandem-Satelliten' startet, also der die Bahn des Mars fliegt, nur um 90° versetzt.
Dann könnte man über's Eck senden....

Aber dann habe ich weitergelesen:
Zitat
Aktuell ist so etwas noch nicht möglich, da die Sendeleistung der Rover/ Orbiter beim Mars zu gering ist, um Daten mit einer vernünftigen Übertragungsrate zum Saturn zu senden und auch der Bordcomputer von Cassini nicht über entsprechende Speicherkapazitäten verfügt. Allerdings gibt es durchaus fortgeschrittene Überlegungen, eine solche Vorgehensweise in der Zukunft mit einer entsprechend angepassten Hardware bei zukünftigen interplanetaren Missionen zu praktizieren.
War das nicht das geplante interplanetare Internet, das interrupt-ressistent arbeiten soll?
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Ruhri

  • *****
  • 4042
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2454 am: 14. Dezember 2010, 10:15:06 »
Dann wollte ich gerade schreiben, warum man nicht einen 'Tandem-Satelliten' startet, also der die Bahn des Mars fliegt, nur um 90° versetzt.
Dann könnte man über's Eck senden....

Tja, aber so ein Satellit würde ja auch eine ganze Menge kosten. Lohnt sich der Aufwand wirklich? Ich frage mich aber gerade, ob man deine Idee nicht besser mit 60° umsetzen sollte. Das dürfte zumindest Treibstoff sparen...

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4858
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2455 am: 14. Dezember 2010, 10:37:16 »
Das ist ja noch garnichts gegen die alten Sputnik-Zeiten !Meine Eltern standen Nachts begierig staunend auf dem Balkon.....wer hatte damals schon einen Fernseher ????(vereinzelte Bilder gabs )Da piepste irgendwas schwarz-weisses über den Bildschirm.

Huch, da kann ich nicht mitreden, dafür bin selbst ich noch zu jung. :)

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4858
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2456 am: 14. Dezember 2010, 10:51:23 »
Bisschen offtopic:

seit meiner Kindheit..war erst gestern ;)...
bin ich Mitglied in einer Bücherei,

Dito :) . Naja, in den letzten 10-20 Jahren war ich da nur noch sporadisch. Zuletzt hatte ich glaube ca. 2003 nochmal eine etwas heftigere Bücherleihphase, als ich mir u.a. "Die Säulen der Erde" ausgeliehen habe, um es im Urlaub zu lesen. Aber jedenfalls gehört die Bücherleiherei mit zu meinen schönsten Kindheits- und Jugenderinnerungen. Das war die damalige Analogie zum heutigen, allerdings viel bequemeren, viel reichhaltigeren und viel aktuelleren Internet. :)

Zitat
da das kaufen von Büchern doch einige  ;)  DM von meinem Gehalt aufgebraucht hätte.

Ich habe nur geschrieben, wieviel diese Bücher in etwa kosteten.
Ich habe nicht geschrieben, dass ich sie auch gekauft habe. ;)
Die waren mir nämlich selbst zu teuer. :(

Zitat
Damals gab es noch nicht die Möglichkeit von Booklooker, usw...
Damals gab es in der Bücherei noch diese guten Bücher von Werner von Braun,
in denen  es Zeichnungen und Abbildungen von Raumschiffen und Raumstationen gab, leider  kann ich diese Bücher nicht mehr zu finden...

Booklooker? Ist das sowas wie Google Books? Und dort kannst du die Bücher nicht mehr finden, oder in der Bücherei? Letzteres wäre ja nicht verwunderlich, nach einiger Zeit sortieren die ja alte Bücher aus, wenn sie zu verschlissen oder zu veraltet sind.

Terminus
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2010, 19:07:42 von Terminus »

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4858
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2457 am: 14. Dezember 2010, 11:08:03 »
Cassini als Marsrelaisstation:

Vielmehr werden die gesammelten Daten stattdessen z.B. in Richtung Saturn gesandt. Dort empfängt Cassini diese Daten und übermittelt sie weiter an die Erde...

Aktuell ist so etwas noch nicht möglich, da die Sendeleistung der Rover/ Orbiter beim Mars zu gering ist, um Daten mit einer vernünftigen Übertragungsrate zum Saturn zu senden

Ja, die Entfernung Mars-Saturn dürfte ja selbst bei günstigsten Konstellationen stets größer sein als die Entfernung Mars-Erde...

Auch ist Cassinis Antenne ja vergleichsweise winzig. Es scheint ja wohl vereinfacht gesagt so zu sein, dass, je kleiner die Ausstattung (=Antennen und Sendeleistungen) der einen Seite einer Funkstrecke ist, die Ausstattung der anderen Seite umso größer sein muss. Also entweder müssen beide Seiten "mittelgroß" ausgestattet sein, oder die eine Seite "klein" und die andere Seite "groß". Siehe Goldstone. ;)

D.h. Cassini und die Rover, beide mit kleinen Antennen und Sendeleistungen, können definitiv nicht miteinander kommunizieren.

Zitat
Allerdings gibt es durchaus fortgeschrittene Überlegungen, eine solche Vorgehensweise in der Zukunft mit einer entsprechend angepassten Hardware bei zukünftigen interplanetaren Missionen zu praktizieren.

Wird dann wohl so ne Art Space.net, also quasi jede Sonde als fliegender Netzknoten? :)

Terminus

Offline runner02

  • *****
  • 2724
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2458 am: 14. Dezember 2010, 14:23:04 »
Wird dann wohl so ne Art Space.net, also quasi jede Sonde als fliegender Netzknoten? :)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/NASA-testet-interplanetares-Internet-217381.html
http://pressetext.de/news/090709001/erster-knoten-fuer-interplanetares-internet-in-betrieb/
Habs mal wieder herausgesucht, die Links zum interplanetaren Internet ;)
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline knebel99

  • ***
  • 164
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2459 am: 14. Dezember 2010, 17:40:22 »
Servus,

man bräuchte doch einfach nur ne kleine Relaisstation an einem Lagrange-Punkt (L4 oder L5), wär für zukünftige Marssonden wirklich zu überlegen...?
Hinbringen könnte man sowas mit nem experimentellen Sonnensegel, wärn 2 Fliegen mit einer Klappe!

mfg
"Get ready to witness the majesty and the power of Discovery as she lifts off one final time" Commander Steve Lindsey STS133

websquid

  • Gast
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2460 am: 14. Dezember 2010, 17:55:23 »
Im Prinzip hast du Recht, nur KLEIN kann sowas leider nicht werden
Es scheint ja wohl vereinfacht gesagt so zu sein, dass, je kleiner die Ausstattung (=Antennen und Sendeleistungen) der einen Seite einer Funkstrecke ist, die Ausstattung der anderen Seite umso größer sein muss. Also entweder müssen beide Seiten "mittelgroß" ausgestattet sein, oder die eine Seite "klein" und die andere Seite „groß“.
Genau dieses Prinzip müsste man anwenden. Die Relaisstation müsste angesichts der kleinen Marssender also eine große Antenne haben.

Sonnensegel? Kann man ein Sonnensegel so bauen, dass es sich zur Antenne umformen lässt, wenn die Zielposition erreicht ist? Nur so eine Idee...

mfg websquid

*

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 6074
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2461 am: 14. Dezember 2010, 17:58:00 »
Wie hieß der Thread hier nochmal?  ;)
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

websquid

  • Gast
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2462 am: 14. Dezember 2010, 17:59:08 »
Kann ein Mod die letzten Posts in Konzepte verschieben? :)

Holi

  • Gast
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2463 am: 14. Dezember 2010, 19:28:25 »
Kann ein Mod die letzten Posts in Konzepte verschieben? :)

...wir werden hier bei Gelegenheit aussortieren. ;)

Gruß
Holi

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2464 am: 14. Dezember 2010, 20:58:46 »
Hallo,

nach der bisher letzten Fahrt am heutigen Sol 2449 ist Opportunity jetzt noch etwa 90 Meter vom Rand des "Santa Maria"-Kraters entfernt. Laut Scott Maxwell will man sich dem Krater bei der nächsten Etappe, welche am kommenden Sol 2450 durchgeführt werden wird, bis auf etwa 20 Meter annähern. Am Sol 2451, so die aktuellen Planungen, soll dann im Rahmen einer letzten Etappe der Kraterrand erreicht werden.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2465 am: 14. Dezember 2010, 23:01:02 »
Bilder von Sol 2449: Opportunity unmittelbar am westlichen Rand von Santa Maria. Die PanCam ist noch nicht exakt justiert, aber das Panorama ist schon recht beeindruckend - Jede Menge Felsen, die der genaueren Untersuchung harren:

http://www.marspages.eu/index.php?page=614

Gruß, Udo
Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; Denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab. (F. Schiller, Nänie)
Home of marspages.eu und plutoidenpages.eu

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8244
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2466 am: 14. Dezember 2010, 23:25:01 »
Hallo Zusammen,

auf diesem Panorama - Bild ist ein schwarzer Brocken zu sehen...
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=23256

und ein Teilnehmer aus dem Forum hat den Brocken mit einem
abgestürtzten "tie-fighter " verglichen...
danach mußte ich doch  googlen.. :'(  ;)

Gertrud

die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2467 am: 15. Dezember 2010, 00:08:41 »
Hallo,

diese ganzen neuen und dabei auch immer "näheren" Bilder von Santa Maria machen mich langsam aber sicher sprachlos.... Gestern war ich ja Zugegebenerweise noch etwas "sauer", weil wir dort wahrscheinlich bis zum Februar 2011 verharren werden. Aber mittlerweile....

Selbst dieser relativ kleine Krater von knapp 90 Metern Durchmesser könnte Opportunity und die beteiligten Wissenschaftler wohl über Jahre beschäftigen. Die anstehenden zwei Monate werden ganz bestimmt nicht langweilig!!! Und was erwartet uns dann erst in einem Jahr bei Endeavour...

Bei der Gelegenheit : 
https://images.raumfahrer.net/up011814.JPG 
Erkennt man in dieser Aufnahme der HazCam vom 14. 12. ( Sol 2449, 15:18 lokale Marszeit ) wirklich schon den Kraterrand oder bilde ich mir das jetzt gerade nur ein?

@Gertrud:  Du bist offensichtlich kein Fan von Star Wars :  http://www.starwars-union.de/lexikon/354/TIE-Fighter/   ;D

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

*

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4858
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2468 am: 15. Dezember 2010, 08:58:02 »
diese ganzen neuen und dabei auch immer "näheren" Bilder von Santa Maria machen mich langsam aber sicher sprachlos.... Gestern war ich ja Zugegebenerweise noch etwas "sauer", weil wir dort wahrscheinlich bis zum Februar 2011 verharren werden. Aber mittlerweile....

Ja, der scheint noch recht neu zu sein. Je neuer ein Krater, desto weniger Sand und desto interessanter die Bilder. Erinnert ihr euch an "Eagle"? Der war wohl ein ähnlicher Fall: Nicht groß, aber noch recht neu und nur ganz unten ein bisschen Sand, die Abhänge entsprechend steil und schroff mit allerlei bizarren Trümmern, und der Rand bot ein paar schöne Miniklippen.

Bei dem großen "Victoria" dachte ich vorher auch, das gibt bestimmt die Bilder der Mission. Und was war? Die Klippen und Buchten waren ja toll, aber innen drin war er schon reichlich versandet.

Vielleicht wird "Santa Maria" auch nochmal ein zweiter "Eagle": Klein, aber oho. :D

Zitat
Und was erwartet uns dann erst in einem Jahr bei Endeavour...

Endeavour sieht zumindest von oben auch reichlich versandet aus :-\ . An manchen Stellen ist ja selbst der Kraterrand schon "überwuchert". Ehrlich gesagt, verspreche ich mir bei Endeavour von den Randhügeln mehr (spektakuläre Bilder) als vom Kraterinneren...

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein großer Krater auch ziemlich alt (und auf dem Mars somit versandet) ist, ist ja schon recht hoch: Zu Anfang des Sonnensystems gab es noch richtig große Brocken, die mit der Zeit dann eben zu Planeten und Monden zusammenstürzten. Je weiter dieser Prozess voranschritt, desto "leerer" wurde das Sonnensystem und desto kleiner die noch verbliebenen Brocken. Um heute noch neue große Krater zu finden, muss man also schon suchen, zum Beispiel Tycho@Mond.

Terminus

marslady

  • Gast
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2469 am: 15. Dezember 2010, 21:53:51 »
Hallo ! Jawoll,das dürfte eine interessante Zeit werden am Santa Maria....Aber ein Tie-fighter ?Also,ich dachte,da hat ein örtlicher Imker seinen Bienenkorb vergessen  ;D,scherzken,aber schon ein seltsames Steingebilde.Aber die hatte Spirit im Gusev ja auch reichlich vor der Linse.Schauen wir mal.......Das Endeavour im Kraterinneren total versandet ist,glaube ich nicht so recht,dafür ist er zu gross.Ich rechne mehr mit Mineralablagerungen,allerdings denke ich wie Terminus,das die Randgebiete des Kraters die eigendlichen "Sensationen "bieten werden.(Ein kitzekleines Fossil vielleicht ?)Ich bin nämlich der festen Meinung,das es da oben mal so abging,wie auf der guten alten Erde.Weiss der Teufel,was dem Martian dann passiert ist.....bis jetzt ja alles nur Spekulation.Nichts richtig genaues weiss man,für mich macht das ein Grossteil der Fasination  dieses Planeten aus,der Mars hat noch viele Geheimnisse.   Mfg Marslady   

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2470 am: 15. Dezember 2010, 21:55:29 »
Hallo,

Opportunity ist nach der heutigen Fahrt noch etwa 30 Meter vom nordwestlichen Rand von Santa Maria entfernt. Die ersten Bilder der letzten Fahrt sind jetzt bei Exploratorium online.

Hier ein selbsterstelltes 3D-Bild mit Blick nach Südosten : 


Image Credit :  NASA, JPL, Cornell University

Größere Version :  http://i52.tinypic.com/2u6kx6v.jpg   :D :D :D

Morgen will man sich dem Kraterrand dann bis auf drei Meter annähern!

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8244
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2471 am: 15. Dezember 2010, 23:52:03 »
Hallo @redmoon,

ist ein tolles Bild... :)
je länger ich durch die 3D - Brille schaue,
desdo plastischer wird die Abbildung...
so sieht die Landschaft gar nicht so hügelig aus...
aber mit der Brille ist das Gelände echt sehr ausgeprägt.

das untere Bild wünsche ich mir auch in dieser Art...Bitte... :)
http://qt.exploratorium.edu/mars/opportunity/navcam/2010-12-15/1N345688292EFFB0EJP0664R0M1.JPG

das stelle ich mir sagenhaft vor...

wie schön,
das wir diese Fahrt von Opportunity miterleben dürfen...

die begeisterte Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2472 am: 16. Dezember 2010, 00:13:05 »
Hallo Gertrud,

bitte sehr  ;)


Image Credit :  NASA, JPL, Cornell University

Größere Version :  http://i52.tinypic.com/kbc8w9.jpg 

Die am unteren Bildrand erkennbare HGA-Antenne bzw. die Solarpaneele stört die Betrachtung allerdings doch sehr...

Morgen Abend gegen 21:35 MEZ sollten dann auch weitere Bilder folgen, welche Opportunity unmittelbar am Kraterrand aufnehmen wird. Zitat von Scott Maxwell :  "And it's only going to get better! " 
http://twitter.com/marsroverdriver/status/15151363767926784 

Hier noch die aktuelle Position von Opportunity auf der Karte von Eduardo Tesheiner vom UMSF-Forum : 
http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=681&st=2920&start=2920   

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8244
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2473 am: 16. Dezember 2010, 00:26:29 »
Vielen Dank Mirko :)

für Deine Arbeit damit. :)

Wie bin ich doch froh,
das ich die 3 D -Brille gekauft habe.!

Es ist mir eine große Freude,
das Gelände mit diese Sichtweise zu studieren.

Erst dadurch kann ich das Gelände so richtig wahrnehmen.!

es ist und bleibt spannend...

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 4293
Re: Opportunity & Spirit
« Antwort #2474 am: 16. Dezember 2010, 01:38:49 »
Hallo,

mittlerweile wurden auch die Sequenzen für die während der nächsten Fahrt geplanten Foto-Aufnahmen erstellt. Diese Fahrt soll am gerade begonnenen Sol 2551 erfolgen. Anscheinend soll Opportunity sich dem "Santa Maria"-Krater dabei an dessen nordwestlichen Rand nähern.

Die Fahrt sollte am morgigen 16. Dezember in etwa gegen 12:00 MEZ beginnen. Die entsprechenden Bilder wären dann ab etwa 21:35 MEZ bei Exploratorium online.

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski