DLR

  • 663 Antworten
  • 226064 Aufrufe
Re: DLR
« Antwort #625 am: 05. Juli 2023, 07:17:23 »
Tja, welcher deutsche Launcher soll Ende 2025 real bereit sein? Oder habe ich die Fortschritte verpasst?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: DLR
« Antwort #626 am: 05. Juli 2023, 09:23:09 »
In der News-Meldung heißt es, auf einem europäischen Träger.

Bis dahin wird sich doch bestimmt einer finden lassen, der max. 2000kg starten kann.
Einen Rechtsanspruch auf den Start hat der Sat-Hersteller aber nicht.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

Offline Flandry

  • *****
  • 768
Re: DLR
« Antwort #627 am: 05. Juli 2023, 11:46:16 »
Tja, welcher deutsche Launcher soll Ende 2025 real bereit sein? Oder habe ich die Fortschritte verpasst?

Das riecht doch regelrecht nach RFA One?

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #628 am: 13. Juli 2023, 23:35:56 »
DLR: Sieben Jahre INNOspace Masters

Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt kürt Sieger des Innovationswettbewerbs in Berlin. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).



Weiter in der Pressemitteilung des DLR  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: DLR
« Antwort #629 am: 24. Juli 2023, 08:26:25 »
Das DLR arbeitet mit seinem Responsive Space Cluster Competence Center (RSC3) in Trauen international zum Thema reaktionsschnelle Verbringung von Satelliten ins All.

https://www.dlr.de/de/aktuelles/nachrichten/2023/03/netzwerk-fuer-reaktionsschnelle-satellitenverbringung
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #630 am: 26. Juli 2023, 12:54:23 »
EURIALO – Sicherheit für den Luftverkehr aus dem All

Ziviles Weltraumsystem, das den Flugverkehr kontinuierlich, global und unabhängig überwachen kann – Vertrag für Entwicklung und Aufbau eines Testsystems an Spire Global Germany vergeben – Testsystem aus vier Kleinsatelliten sowie Bodensegment für die Datenverarbeitung und -verteilung. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).


Die EURIALO-Satelliten sollen die Position von Flugzeugen anhand der von diesen ins Weltall abgestrahlten Radiosignalen orten können. Sobald mehrere Satelliten das gleiche Signal empfangen, wird aus den unterschiedlichen Laufzeiten der Schnittpunkt berechnet und so die Position des Flugzeugs zuverlässig und unabhängig ermittelt. Diese Informationen werden anschließend an die Bodeninfrastruktur weitergegeben und unterstützen die Flugüberwachung bei der Ortung und Kontrolle des Luftverkehrs. (Grafik: ESA)

Weiter in der Pressemitteilung des DLR  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

Re: DLR
« Antwort #631 am: 27. September 2023, 12:00:16 »
Das Robotik-und Mechatronikzentrum des DLR in Oberpfaffenhofen hat gestern ein Mond-Mars-Testgelände eröffnet.


Auf 1.500 Quadratmetern spiegeln sich die Vulkan- und Höhlenlandschaften von Mars und Mond wieder: Ein Tunnel, ein Krater, unterschiedliche Hügel, Felsen, Gräben und Sandkuhlen bilden zu zwei Dritteln den Mond und zu einem Drittel den Mars ab. Der DLR-Mondrover LRU-1 (Lightweight Rover Unit) probt damit Erkundungen die später so ähnlich auch auf dem Mond oder Mars erfolgen könnten.
Bisherige Tests dazu fanden in der Umgebung des Ätna-Vulkans oder im Labor statt.



https://www.dlr.de/de/aktuelles/nachrichten/2023/03/mond-mars-testgelaende-fuer-robotische-missionen

https://www.ovb-heimatzeitungen.de/bayern/2023/09/26/auf-marsmission-in-oberbayern.ovb
Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt wird die Welt Frieden finden.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: DLR
« Antwort #632 am: 02. Oktober 2023, 13:05:31 »
Na, dann kann es ja jetzt endlich so richtig losgehen!
Hoffentlich sehen wird da bald heftige Tätigkeiten und einen rasanten Aufschwung bei der deutschen/europäischen Raumfahrt zum Mond und Mars!
Die Fähigkeiten dazu sind bestimmt vorhanden, fehlt halt nur noch die nötige Finanzierung!

Re: DLR
« Antwort #633 am: 02. Oktober 2023, 20:11:46 »
1500 m² hören sich viel an, sind aber weniger als ein Eishockey-Spielfeld.

Was wird sich umsetzen lassen? Ich bin da leider skeptisch.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: DLR
« Antwort #634 am: 02. Oktober 2023, 23:52:00 »
Die ersten europäischen Rover werden bestimmt nicht gleich so groß wie z.B. Perseverance. Der Trend geht da i.A. eher zu Minifahrzeugen. Da braucht es keinen Fußballplatz, eher unterschiedliche Böden und Simulation von 1/6 Schwerkraft, Vacuum, extreme Kälte o.ä.(was ich hier allerdings auch nicht alles so richtig sehe)
Also doch eigentlich mehr Show als ernsthafte Wissenschaft?

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #635 am: 25. Oktober 2023, 20:16:26 »
DLR: Mond-Mars-Testgelände für robotische Missionen

Am 26. September 2023 hat das Robotik und Mechatronikzentrum des DLR in Oberpfaffenhofen sein Mond-Mars-Testgelände eröffnet. Das Testgelände ermöglicht es den Forschenden, unter anderem ihre Explorationsroboter jederzeit zu testen. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).


Der DLR-Mondrover LRU-1 (Lightweight Rover Unit) bahnt sich seinen Weg durch das neue Mond-Mars-Testgelände am DLR in Oberpfaffenhofen. (Bild: DLR (CC BY-NC-ND 3.0))

Weiter in der Pressemitteilung des DLR  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #636 am: 09. November 2023, 18:31:59 »
DLR: Eis im Mondboden als lokale Ressource für die Raumfahrt

Mondwasser zum Trinken und für Raketentreibstoff. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).


Wasser aus dem Mondboden für die Raumfahrt Im Projekt LUWEX arbeiten internationale Forschungsbeteiligte an Technologien zur Gewinnung von Wasser aus Mondgestein. (Bild: DLR (CC BY-NC-ND 3.0))

Weiter in der Pressemitteilung des DLR  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: DLR
« Antwort #637 am: 14. November 2023, 17:14:22 »
DLR-Chef Pelzer erklärt auf der Space Expo Bremen, dass Europa nicht alles machen kann und sich auf bestimmte Aktivitäten konzentrieren muß.

Bemannte Trägerraketen, europäische kommerzielle Raumstation, Kommunikationskonstellation und wissenschaftliche Sonden sind zuviel. Dafür fehlen die industriellen und wissenschaftlichen Kapazitäten.

Er wünscht sich Projekte unter europäischer Führung mit internationaler Kooperation. Er lobt die Projekte ESM und I-Hab. Projekte wie JUICE zeigen, dass Europa führend sein kann.

https://spacenews.com/europe-needs-to-be-strategic-with-its-space-ambitions-dlr-head-says/
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

Offline failsafe

  • *****
  • 583
Re: DLR
« Antwort #638 am: 14. November 2023, 18:28:38 »
DLR-Chef Pelzer erklärt ..
Nur mal so am Rande: Walther Pelzer ist zwar Mitglied des Vorstands des DLR; Chefin/Vorsitzende des Vorstands ist meines Wissens aber nach wie vor Anke Kaysser-Pyzalla.
W. Pelzer ist "Chef" der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR, also eines Teilbereichs.

RTN

  • Gast
Re: DLR
« Antwort #639 am: 14. November 2023, 18:32:38 »
So isses. Lässt sich aktuell dort https://www.dlr.de/de/das-dlr/ueber-uns/vorstand-und-gremien nachvollziehen.

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: DLR
« Antwort #640 am: 14. November 2023, 18:46:42 »
Trotz alldem hat er natürlich nur zu recht!
Diese ach so ambitionierten und hochfliegenden Pläne die man in letzter Zeit gehört hat sind doch reines Wunschdenken.
Da tut es wirklich gut, wenn ein Insider das Bild wieder zurecht rückt!

RTN

  • Gast
Re: DLR
« Antwort #641 am: 14. November 2023, 19:02:43 »
DLR und Wunschdenken?

Was Raumfahrt-Wunschdenken angeht, gibt es ganz andere Kaliber.

Deutsche und europäische Raumfahrtambitionen und Visionen regelmäßig kleinzureden spielt den außereuropäischen Raumfahrtmonopolkapitalisten nur in die Hände.

Wenn man sich hier zu viel damit beschäftigt, warum etwas nicht werden würde können, wirds halt ganz sicher nicht. Und das, obwohl das DLR nicht mal einen Tankerflottenregelbetrieb zwischen Erde und Mond plant. 

Re: DLR
« Antwort #642 am: 14. November 2023, 19:05:30 »
Ich finde er hat hiermit nicht Recht:"DLR-Chef Pelzer erklärt auf der Space Expo Bremen, dass Europa nicht alles machen kann und sich auf bestimmte Aktivitäten konzentrieren muß."
Gemessen an der Wirtschaftskraft kann und sollte Europa da mitmischen, in allen Bereichen. Und da helfen keine Powerpoints sondern Budget. Schade das er das wohl sagen muss...

*

Offline alepu

  • *****
  • 9922
Re: DLR
« Antwort #643 am: 14. November 2023, 19:34:12 »
Nein, leider hat er nur allzu recht!
"Europa könnte dies alles und sogar noch viel mehr machen",
wenn die Voraussetzungen anders wären.
Aber so wie die Dinge jetzt mal liegen und die Finanzierung ist,
"kann Europa halt nicht Alles machen"

Natürlich wäre es sehr schön, wenn sich da die politischen Entscheidungsträger durch ambitioniertere Pläne zu höherer Finanzierung bewegen ließen, aber das ist wohl eh nicht möglich und das hat er eben erkannt. Er ist eben Realist und kein Träumer.
Ausserdem schließt er solche weiterführende Pläne für die Zukunft auch nicht aus:
"Wir haben unsere Visionen unseren Möglichkeiten anzupassen, diese Möglichkeiten zu verbessern und umgekehrt"

RTN

  • Gast
Re: DLR
« Antwort #644 am: 14. November 2023, 19:44:47 »
Binsen als Begründung für´s Weiter-Schnarchen?

*

Offline tomtom

  • Moderator
  • *****
  • 7984
Re: DLR
« Antwort #645 am: 14. November 2023, 21:03:45 »
Das man nicht alles machen kann ist klar, aber irgendwie ist auch nicht klar, welches Projekt man als nächstes europäisches Projekt haben will ?

Nun kann man JUICE gut finden, aber da hatte man auch die Ariane 5 als Träger, also Möglichkeiten verbessern kann ich da nicht wirklich erkennen.
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #646 am: 24. November 2023, 13:43:52 »
Kleinsatelliten – Gewinner von drei DLR-Wettbewerben gekürt

Die Nutzlasten für die nächsten Mikrolauncher-Flüge stehen fest. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).


Alle Gewinner der Kleinsatelliten-Wettbewerbe auf einen Blick Kleinsatelliten gelten als ein wesentlicher Motor und Baustein für künftige Raumfahrtaktivitäten, insbesondere mit Blick auf die weitere Kommerzialisierung. Sie sind vielfältig und flexibel für unterschiedlichste weltraumbasierte Anwendungen und Dienstleistungen einsetzbar – von der Telekommunikation über Erdbeobachtung und Klimaforschung bis hin zur Erprobung neuer Technologien im All. Kleinsatelliten können in größeren Stückzahlen und damit günstiger und schneller als herkömmliche Satelliten produziert werden und eröffnen vielfältige neue Möglichkeiten für kommerzielle Dienste und Wissenschaft. Am 23. November 2023 hat die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR im Rahmen der zweiten nationalen Kleinsatellitenkonferenz in Berlin die Gewinnerinnen und Gewinner der drei zum Thema passenden Wettbewerben gekürt: dem Mikrolauncher-Nutzlast-Wettbewerb, dem Kleinsatelliten-Wettbewerb und dem Kleinsatelliten-Nutzlast-Wettbewerb. Die Luft- und Raumfahrtkoordinatorin der Bundesregierung, Dr. Anna Christmann MdB (Mitte), überreichte die Urkunden. Aufgenommen wurde dieses Foto mit dem sogenannten „SpaceMast“- Kameramast. (Bild: DLR)

Weiter in der Pressemitteilung des DLR  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #647 am: 24. November 2023, 20:04:10 »
VIBES Pioneer der HSB bekommt Flug mit RFA One

DLR-Auszeichnung: HSB-Studierende bekommen Mitfluggelegenheit für selbstgebauten Satelliten ins Weltall. Eine Pressemitteilung der Hochschule Bremen (HSB).


Das Bild zeigt eine Animation des selbstgebauten Satelliten der HSB-Studierenden im Weltall. (Grafik: NASA/ESA/HSB)

Weiter in der Pressemitteilung der HSB  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #648 am: 05. Dezember 2023, 20:49:11 »
DLR: Weltraumschrott-Vermeidung durch Bremssegel

DLR testet Technologien zur Vermeidung von Weltraumschrott: Entfernung ausgedienter Satelliten durch Bremssegel. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).


ADEO-L-Bremssegel erfolgreich im Labor entfaltet Die jahrelange Forschung des DLR zu Komponenten in Bremssegeln für Satelliten kommt nun in Zusammenarbeit mit der Firma HPS in die Anwendung. Bremssegel sollen dafür sorgen, ausgediente Satelliten aus dem niedrigen Erdorbit schneller zu entsorgen. (Foto: DLR)

Weiter in der Pressemitteilung des DLR  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3256
Re: DLR
« Antwort #649 am: 10. Dezember 2023, 22:18:07 »
adesso schließt Kooperationsvertrag mit DLR

adesso verstärkt sein Engagement in der Raumfahrt. Dazu hat der IT-Dienstleister eine Kooperation mit dem DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin vereinbart. Eine Pressemitteilung der adesso SE Dortmund.


Start einer DLR-MAPHEUS-Forschungsrakete: Hard- und Softwarelösungen von adesso sind auch bei zukünftigen Weltraummissionen mit an Bord. (Foto: DLR)

Weiter in der Pressemitteilung der adesso SE Dortmund  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße, James