DLR

  • 582 Antworten
  • 185815 Aufrufe
Re: DLR
« Antwort #575 am: 03. März 2022, 09:14:05 »
Hallo,

das DLR beendet seine Kooperationen mit Russland.

DLR be­en­det bi­la­te­ra­le Ko­ope­ra­tio­nen mit Russ­land

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

honk

  • Gast
Re: DLR
« Antwort #576 am: 03. März 2022, 10:37:09 »
Hallo,

das DLR beendet seine Kooperationen mit Russland.

Mario

Die Einschränkung "bilateral" ist bedeutsam - die mittelbaren Kooperationen (zB ExoMars Rover oder Luna-27) laufen ja über ESA (DLR ist Funding Agency bzw Beisteller von H/W, zB PanCam/CLUPI auf RosalindFranklin). Inwieweit dieser DLR-Beschluss hier greift, ist unklar - da braucht es mE einen ESA-Beschluss ..

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 1929
Re: DLR
« Antwort #577 am: 09. März 2022, 18:25:58 »
DLR be­en­det bi­la­te­ra­le Ko­ope­ra­tio­nen mit Russ­land

Nachtrag: Dies bfindet sich auch auf unserem Portal

"DLR beendet bilaterale Kooperationen mit Russland

DLR beendet bilaterale Kooperationen mit Russland. Eine Information des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."



Weiter in der Information des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR):  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße
James

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 1929
Re: DLR
« Antwort #578 am: 19. März 2022, 21:57:21 »
"Der Weg zum Mond führt künf­tig über Köln

NRW-Wirtschaftsminister übergibt vorläufigen Förderbescheid für Mondtraininganlage an das DLR. Mondanalog-Anlage LUNA soll Astronauten für den Einsatz auf dem Mond vorbereiten.
Die Technische Einrichtung wird Universitäten sowie Unternehmen aller Branchen offen stehen. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."


Mondambiente im Inneren der LUNA-Halle. Bild: DLR (CC-BY)

Weiter in der Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße
James
« Letzte Änderung: 26. März 2022, 20:19:24 von James »

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 1929
Re: DLR
« Antwort #579 am: 21. März 2022, 21:52:40 »
"Die Erde aus dem All gewogen

Seit zwei Jahrzehnten nehmen die GRACE-Missionen die großen Veränderungen der Welt in den Blick.
Am 17. März 2002 starteten die Zwillingssatelliten “Tom” und “Jerry” und mit ihnen die “Gravity Recovery and Climate Experiment” – kurz GRACE-Mission – des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA und dem GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam.
Nach dem GRACE-Betriebsende im Jahr 2017 setzt die Folgemission “GRACE-Follow-On” (FO) seit ihrem Start am 22. Mai 2018 die Überwachung der großen Veränderungen im “Ökosystem Erde” erfolgreich fort.
Die GRACE- und GRACE-FO-Daten sind heute eine der Grundlagen für die Berichte des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC).
Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).


Künstlerische Darstellung der GRACE-Satelliten und der Erde. Bild: GFZ

Weiter in der Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße
James

Re: DLR
« Antwort #580 am: 22. März 2022, 08:47:41 »
Vielleicht als ergänzende Information: Wir arbeiten gerade daran, GRACE-I (Gravity Recovery and Climate Experiment - Icarus) als nächsten Nachfolger zusammen mit NASA vorzubereiten. Möglicher Start: 2027.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 1929
Re: DLR
« Antwort #581 am: 25. April 2022, 10:55:51 »
Eine etwas ältere Meldung, neu ins Portal übernommen.

"DLR-Forschungsobservatorium trägt den Namen Johannes Kepler

Das DLR-Forschungsobservatorium in Empfingen erhält den Namen Johannes Kepler Observatorium. Namenspate ist der Astronom Johannes Kepler. Mit Hilfe des Observatoriums will das DLR die Flugbahn von Objekten in erdnahen Umlaufbahnen sehr schnell und präzise bestimmen. Eine Information des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."


Teleskop des Johannes Kepler Observatoriums. (Bild: DLR / CC BY-NC-ND 3.0)

Weiter in der Information des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße
James

*

Offline James

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 1929
Re: DLR
« Antwort #582 am: 22. Juni 2022, 22:00:21 »
"DLR: Startschuss für zweite Runde im Wettbewerb für Mikrolauncher-Nutzlasten

Am 20. Juni 2022 startete die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR die zweite Wettbewerbsrunde für den Mitflug von Kleinsatelliten auf in Deutschland entwickelten und gebauten Mikrolaunchern. Der Wettbewerb richtet sich nicht nur an europäische Institutionen, sondern auch an Start-ups sowie kleine und mittlere Unternehmen. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."


Der Nutzlast-Wettbewerb ist Teil des Mikrolauncher-Wettbewerbs. (Grafik: Exolaunch GmbH, SpaceX/DLR)

Weiter in der Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)  =>  Link zum Portalartikel

Viele Grüße
James