Verlinkte Ereignisse

  • 13:05 MEZ EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion: 05. Dezember 2014

EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion

  • 902 Antworten
  • 271334 Aufrufe

McFire

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #150 am: 24. Februar 2014, 12:15:34 »

Offline chris

  • *****
  • 708
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #151 am: 24. Februar 2014, 12:26:13 »
Vielen Dank!!

*

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 7038
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #152 am: 26. Februar 2014, 23:07:40 »
Im Zweifel hilft die Such-Funktion:
https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=search

*

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • *****
  • 18581
    • Mastodon / chaos.social
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #153 am: 15. März 2014, 07:59:33 »
Guten Morgen!

Beim NSF heißt es, dass EFT-1 wegen vorzuziehender militärischer Starts frühestens im Dezember 2014 abheben wird.

Gruß   Pirx
Friede ist nicht Abwesenheit von Krieg. Friede ist eine Tugend, eine Geisteshaltung, eine Neigung zu Güte, Vertrauen und Gerechtigkeit. (Baruch de Spinoza)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

*

Offline KSC

  • Moderator
  • *****
  • 7826
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #154 am: 15. März 2014, 15:17:44 »
So scheint es leider zu sein. Dabei sind sie ansonsten gut im Zeitplan, so dass man aus heutiger Sicht den Sptember Termin halten könnte.

Gruß,
KSC

*

Offline Roland

  • ****
  • 342
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #155 am: 15. März 2014, 16:34:10 »
Na,das muß ja ganz pressanter Kriegskram sein. >:(

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10072
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #156 am: 15. März 2014, 18:48:01 »
N'abend,

laut SFN handelt es sich um 2 Satelliten des "Geosynchronous Space Situation Awareness Programme (GSSAP)", mit dem andere Satelliten im GEO überwacht werden.

Ob beide Sats auf einer Delta starten oder auf 2 steht da aber nicht.

Gruß
roger50

*

Offline Roland

  • ****
  • 342
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #157 am: 16. März 2014, 08:01:36 »
Vielleicht waren auch die Behälter mit einigen Tonnen Inflationsdollars früher voll.Die lässt man dann gezielt verglühen-weiß ja keiner.

Caladaris

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #158 am: 18. März 2014, 00:24:40 »
Mal wieder ist Rüstung wichtiger als Forschung und Entwicklung.  :(
Schade vor allem für das Team, das trotz Shutdown gut im Zeitplan war, und nun (schon wieder) von Außen ausgebremst wird.

jok

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #159 am: 09. Mai 2014, 17:49:17 »
Hallo,


und die restliche Hardware der Delta 4 Heavy ist am Cape eingetroffen.
Damit alles für den Träger vor Ort  ;)

Hier: https://twitter.com/NASA/status/464406272977412097

P.S habe versucht den Twitter Link einzubinden , aber die Adresse wird irgendwie zerschossen  :-[ :-X

gruß jok

McFire

  • Gast

jok

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #161 am: 09. Mai 2014, 19:14:02 »
Hallo,

und Bilder vom eintreffen der Delta 4 Heavy Hardware gibt es in der Kennedy Media Gallery...

Hier http://mediaarchive.ksc.nasa.gov/search.cfm?cat=4




...zweite Stufe mit dem Adapter für die ORION Kapsel

gruß jok

*

Offline Nitro

  • Moderator
  • *****
  • 6219
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #162 am: 09. Mai 2014, 20:21:04 »
Hallo,


und die restliche Hardware der Delta 4 Heavy ist am Cape eingetroffen.
Damit alles für den Träger vor Ort  ;)

Hier: https://twitter.com/NASA/status/464406272977412097

P.S habe versucht den Twitter Link einzubinden , aber die Adresse wird irgendwie zerschossen  :-[ :-X

gruß jok

Ich hab's mal tinyurled:

http://tinyurl.com/ouzy4lx
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

McFire

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #163 am: 09. Mai 2014, 21:57:57 »
Also was haben die Pfuscher von "Simple Machines" bloß gebaut ? Ich war so stolz auf meinen funktionierenden Link *LOL*
Als ich aus RC rausging, war er noch ok und stand auch ok da. Jetzt geh ich hier rein und sehe - wieder versaut.

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10072
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #164 am: 29. Mai 2014, 16:32:30 »
Moin,

man liegt mit der Missionsvorbereitung weiter im Zeitplan. :D

Die ausgerüstete Druckzelle von Orion ist jetzt bereit, mit dem Hitzeschild verbunden zu werden.



Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=635303626539373&set=pb.129562970446777.-2207520000.1401324100.&type=1

Gruß
roger50

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #165 am: 03. Juli 2014, 17:56:54 »
Man hat jetzt das Crewmodul von Orion mit dem Servicemodul verheiratet. Als nächstes werden Tests mit der Elektronik, der Avionik und mit Strahlung gemacht.

http://www.nasa.gov/press/2014/june/nasas-orion-spacecraft-stacks-up-for-first-flight/#.U7V7MXYt2kQ



Bild: NASA

Es kommt mir merkwürdig vor, dass die Kapsel ohne den seitlichen Hitzeschutz auf das Servicemodul gesteckt wird. Ist das vielleicht nur zu Testzwecken und nicht als Vorbereitung für EFT 1?
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10072
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #166 am: 03. Juli 2014, 20:59:35 »
N'abend,

diese Heirat ist schon fast einen Monat her, und die Tests laufen.

Das seitliche Hitzeschild wird erst zum Abschluß montiert, wenn man sicher ist, daß man (im Normalfall) nicht mehr an das außerhalb der Druckhülle montierte Equipment heran muß.

Aber die Hardware steht auch schon bereit:


Kennedy Media Archive

Gruß
roger50

Duc-Lo

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #167 am: 03. Juli 2014, 21:50:25 »
N'abend,

diese Heirat ist schon fast einen Monat her, und die Tests laufen.

Das seitliche Hitzeschild wird erst zum Abschluß montiert, wenn man sicher ist, daß man (im Normalfall) nicht mehr an das außerhalb der Druckhülle montierte Equipment heran muß.

Aber die Hardware steht auch schon bereit:


Kennedy Media Archive

Gruß
roger50

Dein Bild erscheint bei mir nicht!

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10072
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #168 am: 03. Juli 2014, 22:18:12 »
N'abend,

Dein Bild erscheint bei mir nicht!
Kann bei exotischen Browsern schon mal passieren.  ::)

Hier der Link zum Bild (Nr.: KSC-2014-2967):
http://mediaarchive.ksc.nasa.gov/search.cfm?cat=4

Zur Zeit auf Seite 8, rutscht nach hinten, wenn weiter vorne neue pics eingefügt werden.

Gruß
roger50

*

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 10072
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #169 am: 26. Juli 2014, 16:07:33 »
Moin,

der angefügte Link führt zu einem NASA-Beitrag (mit schönem Photo) zum LAS, das bei EFT-1 verwendet wird. Bei diesem Flug wird nur ein kleiner Feststoffmotor aktiv sein, der die aerodynamische Schutzstruktur (steht im Hintergrund des Bildes) und das LAS selbst von der Kapsel wegziehen wird.

http://www.nasa.gov/content/orion-launch-abort-system-rotated-to-vertical-position/?sf3860951=1#.U9LZsvldWbM

Gruß
roger50

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #170 am: 30. Juli 2014, 19:11:57 »
Die NASA hat die Tests mit dem Orion-Raumschiff abgeschlossen. Mit diesen Tests sollte geprüft werden, ob alle einzelne Systeme richtig funktionieren. Die Tests liefen so ab, dass man verschiedene Bedingungen während des Fluges simulierte und Orion so "dachte", es würde schon fliegen. Als erstes wurde ein fehlerfreier Flug simuliert, danach hat man es mit Anomalien, wie etwa einen Ausfall der Avionik, konfrontiert. Diese Tests waren erfolgreich, als nächstes wird die Hülle auf die Kapsel angebracht.

http://www.nasa.gov/content/orion-tests-set-stage-for-mission/#.U9kkKpnelSe



Zwei Astronauten begutachten Orion, vorne ein Teil der Kapselhülle. Bild: NASA
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

McFire

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #171 am: 30. Juli 2014, 20:37:49 »
Irgendwie hab ich jetzt den Faden verloren....
Ich denke, man hat festgestellt, daß Orion zu schwer ist? Und man muß "umkonstruieren" ?
Da nutzt doch der Test nix. Man weiß doch als Techniker "Eine kleine Änderung hier , eine große Nebenwirkung da".

*

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 974
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #172 am: 30. Juli 2014, 21:13:46 »
Irgendwie hab ich jetzt den Faden verloren....
Ich denke, man hat festgestellt, daß Orion zu schwer ist? Und man muß "umkonstruieren" ?
Da nutzt doch der Test nix. Man weiß doch als Techniker "Eine kleine Änderung hier , eine große Nebenwirkung da".

Das Problem an dem zu hohen Gewicht ist, dass Orion beim Wiedereintritt zu schnell ist. Dadurch sind die Belastungen an dem Hitzeschutzschild zu groß. Das gilt aber nur für EM-1, nicht für EFT-1. Warum? Weil die Geschwindigkeit von einem Mondflyby wie bei EM-1 wesentlich höher ist als bei einer erdfernen Erdumlaufbahn. Hier zum Vergleich:

LEO: 29.000 km/h
EFT-1 Bahn: 32.000 km/h
EM-1 Bahn: 39.000 km/h

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass Orion durch das Gewicht eine höhere Belastung erfährt, die mit einer Geschwindigkeitsänderung von 2000 km/h vergleichbar ist und der Hitzeschutzschild bis 40.000 km/h hält (geschätzt, nur ein Rechenbeispiel), sehen wir, dass nur EM-1 zu schnell ist. Es besteht also kein Grund, den EFT-1 Orion umzubauen.
« Letzte Änderung: 31. Juli 2014, 07:51:38 von Zenit »
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

McFire

  • Gast
Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #173 am: 30. Juli 2014, 22:24:31 »
ah ja - danke :)

Re: EFT-1 Delta IV Heavy mit Orion
« Antwort #174 am: 31. Juli 2014, 06:36:03 »
Hallo Zenit

...
Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass Orion durch das Gewicht 2000 km/h schneller als normal ist und der Hitzeschutzschild bis 40.000 km/h hält (geschätzt, nur ein Rechenbeispiel), sehen wir, dass nur EM-1 zu schnell ist. Es besteht also kein Grund, den EFT-1 Orion umzubauen.

Ich denke du meinst das Richtige. Aber so geschrieben stimmt es nicht.

Durch die zusätzliche Masse fällt ein Objekt ja nicht schneller*. Die Orbitgeschwindigkeit auf demselben Orbit ist dieselbe.
Beim Wiedereintritt ist der Hitzeschild eines schwereren Objekts aber trotzdem höher belastet, wenn man die Energie im System betrachtet. Durch die höhere Masse hat das Objekt mehr Bewegungsenergie, die bei der Bremsung abgeführt (als Wärme dissipiert) werden muss. Das schlägt sich in einer höheren Wärmelast nieder, die der Hitzeschild verarbeiten muss.
Außerdem ändert sich durch eine höhere Masse der ballistische Koeffizient. Das Objekt wird während des Wiedereintritts schlechter gebremst, rein dynamisch (nur die Kräfte) betrachtet. Thermodynamisch (also wenn man die Wärme mit rein nimmt) wird das komplexer.



*außer wir reden von "nicht mehr kleinen Massen" gegenüber der Erdmasse.
« Letzte Änderung: 31. Juli 2014, 08:20:53 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)