Verlinkte Ereignisse

  • Atlas V 411, Solar Orbiter, CC SLC-41, 05:03 MEZ: 10. Februar 2020

Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)

  • 130 Antworten
  • 42069 Aufrufe

aasgeir

  • Gast
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #25 am: 04. August 2019, 10:46:00 »
Nach Abschluß der Umwelttests hat Solar Orbiter nun auch alle Tests zum Ausklappen der Solar Arrays, der HighGain-Antenne, der MediumGain-Antenne und des Instrumenten-Booms erfolgreich absolviert. Dabei wurden alle 19 NEAs (Non-Explosive Actuators) ausgelöst und die resultierenden Schockwerte aufgezeichnet (alle im "grünen Bereich"). Die Belastung durch die Schwerkraft wurde dabei durch sorgfältig austarierte Gegengewichte kompensiert


  Bild: ESA – S. Corvaja

Quelle: http://sci.esa.int/solar-orbiter/61497-4-simulating-zero-gravity/

Andreas

  • Gast
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #26 am: 04. Oktober 2019, 18:04:33 »
Presseinladung: Letzter Blick auf die europäische Sonde Solar Orbiter

4 Oktober 2019

Die neue ESA-Sonde zur Erkundung der Sonne wird Europa demnächst verlassen, denn die letzten Startvorbereitungen beginnen bereits im November in Cape Canaveral in Florida, USA. Gemeinsam mit Airbus Defence and Space laden wir Medienvertreter ein, am 18. Oktober im Raumfahrt-Testzentrum der IABG in Ottobrunn bei München einen letzten Blick auf Solar Orbiter zu werfen, bevor die Raumsonde zur
Abschussbasis gebracht wird.


 ESA in your country





*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #27 am: 20. Oktober 2019, 13:52:43 »
"Solar Orbiter: Demnächst Umzug zum Startplatz

Im Februar 2020 startet die Sonnenmission ins All. In unmittelbarer Nähe zur Sonne sucht sie nach Antworten zum Ursprung des Sonnenwindes. Eine Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen."


Bildquelle: ESA / ATG medialab

Weiter in der Pressemitteilung des MPI:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/19102019214659.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #28 am: 20. Oktober 2019, 14:07:37 »
"Solar Orbiter verlässt Europa Richtung USA

Der erste Teil der Reise ist 8000 Kilometer lang und doch ist es nur ein winziges Teilstück, denn das Ziel ist die Sonne: Ende Oktober 2019 wird die ESA-Raumsonde Solar Orbiter ihren Weg vom Testzentrum der Industrieanlagen Betriebsgesellschaft (IABG) im bayrischen Ottobrunn zum Raketenstartplatz der NASA am Cape Canaveral in Florida (USA) antreten. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."


Bildquelle: ESA – S. Corvaja

Weiter in der Pressemeldung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20102019093722.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #29 am: 20. Oktober 2019, 15:18:30 »
Vor einem Monat gab es diesen schönen und interessanten Vortrag vom Sonnenspezialisten Sami Solanki über Solar Orbiter:

https://www.youtube.com/watch?v=llH_g_M7HPk

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #30 am: 21. Oktober 2019, 19:49:11 »
"Solar Orbiter hat alle Tests abgeschlossen

Solar Orbiter, die Flaggschiffmission der europäischen Weltraumorganisation ESA zur Erforschung der Sonne, hat alle Tests abgeschlossen und ist bereit für den Transport nach Cape Canaveral, wo die Mission im Februar 2020 starten soll. Eine Pressemitteilung von Airbus Defence and Space."


Bildquelle: Airbus / Mathias Pikelj

Weite in der Pressemitteilung von Airbus Defence and Space.
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/20102019201254.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

aasgeir

  • Gast
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #31 am: 21. Oktober 2019, 20:48:38 »
... Solar Orbiter, die Flaggschiffmission der europäischen Weltraumorganisation ESA ...

Hmm - mit dem Begriff "Flaggschiffmission" muß man hier etwas vorsichtig sein:
tatsächlich ist Solar Orbiter eine M-Class-Mission der ESA (M wie "medium"), und zwar die erste (M1), während "flagship missions" bei der NASA die jeweils schwerste und teuerste Klasse von Missionen ist; dem entspricht bei der ESA die L-Class (L wie "large") bzw im früheren Sprachgebrauch (Horizon 2000) die "cornerstone mission".

aasgeir

  • Gast
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #32 am: 03. November 2019, 20:13:48 »
Solar Orbiter ist gestern abend am Cape eingetroffen :

https://spaceflightnow.com/2019/11/02/solar-orbiter-arrives-at-kennedy-space-center-for-launch-preps/


   Bild:  ESA/J. Fiebrich

In dem Artikel wird darüber spekuliert, ob es zu Überschneidungen bei der Vorbereitung des SolO-Starts auf einer Atlas 5 in der 411-Konfiguration am 5. Februar und dem für den 17. Dezember geplanten Demo-Flug der (unbemannten) Starliner Commercial Crew-Kapsel, ebenfalls auf einer Atlas 5 vom gleichen Startplatz aus, kommen könnte, falls der Starliner-Start weitere Verzögerungen erfährt (ab dem 27.Dezember wird es kritisch) ...

*

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 8245
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #33 am: 09. Januar 2020, 15:55:30 »
Hallo Zusammen,

Die Hitze ist die größte Herausforderung.
Seit September laufen die Simulationen für Solar Orbiter und das Team im ESA- Kontrollzentrum spielt alle Fehler und Notfälle durch, die nach dem Start der Rakete und in den kritischen ersten Tagen der Mission passieren könnten, damit es im Ernstfall nicht heißt: „Darmstadt, wir haben ein Problem.

Quelle in deutsch zum weiterlesen:
http://www.esa.int/Space_in_Member_States/Germany/Die_Hitze_ist_die_groesste_Herausforderung
https://twitter.com/ESA_de/status/1214945457757196289
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/19102019214659.shtml

Die Teilnehmer der vergangenen Forumstreffen werden Andrea Accomazzo in guter Erinnerung haben.
Kredit: ESA/J. Mai

Die Daten von dem Solar Orbiter.
Kredit:ESA

ESA SSA - Weltraumwettersegment.
Kredit:ESA/Science Office, CC BY-SA 3.0 IGO
Quelle aller Aufnahmen:
http://www.esa.int/Space_in_Member_States/Germany/Die_Hitze_ist_die_groesste_Herausforderung


https://www.youtube.com/watch?v=rU7R1rMLwDw&feature=emb_logo

Beste Grüße
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411), 05:27 MEZ
« Antwort #34 am: 22. Januar 2020, 20:23:30 »
Bei dem für heute geplanten Wet Dress Rehearsal auf Rampe LC-41 ergab sich ein Problem mit einem Kühlmittelschlauch zur Centaur-Oberstufe, der sich löste:

https://twitter.com/ulalaunch/status/1220038397437390850

Vorsichtshalber transportiert man die Rakete zurück ins Integrationsgebäude, um sie auf Schäden zu überprüfen.

Ob dies Auswirkungen auf den Starttermin hat, ist noch unbekannt.

Gruß
roger50

aasgeir

  • Gast
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #35 am: 23. Januar 2020, 18:29:20 »
Der Starttermin für Solar Orbiter ist nicht superkritisch: ein Start ist möglich zwischen dem 5. und dem 23. Februar, wobei es pro Tag 19 geeignete Startzeitpunkte gibt.
Nach dem 23. Februar ist die nächste Startmöglichkeit dann wieder im Oktober 2020, was aber eine Änderung der FlyBy-Sequenz und -Geometrie zur Folge hätte, was den nominellen Beginn des wissenschaftlichen Betriebs vom August 2021 auf den September 2023 rutschen liesse.
"The Solar Orbiter mission’s launch period opens Feb. 5 and extends through Feb. 23. The mission has 19 daily launch opportunities to depart Earth in February and intercept Venus in December 2020, the first of numerous flybys to use the planet’s gravity to reshape Solar Orbiter’s trajectory around the sun"

Quelle:https://spaceflightnow.com/2020/01/22/atlas-5-rocket-for-solar-orbiter-mission-returns-to-assembly-building-for-inspections/

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #36 am: 24. Januar 2020, 16:06:31 »
Inspektion und Reparatur gingen schnell, am gestrigen Mittwoch wurde die Atlas bereits wieder zur Rampe gerollt:

https://twitter.com/torybruno/status/1220473753253007360

WDR ist für heute geplant.

Gruß
roger50

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #37 am: 24. Januar 2020, 21:57:28 »
WDR wurde erfolgreich beendet, der Träger geht in Kürze zurück in das Integrationsgebäude, wo der Solar Orbiter dann auf der Atlas montiert wird.


https://twitter.com/ulalaunch/status/1220783178010570754

Starttermin dürfte zu halten sein. Und es gibt ja noch 18 Tage Reserve (siehe Beitrag von aasgeir).

Gruß
roger50


*

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • *****
  • 15174
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #38 am: 24. Januar 2020, 23:54:51 »
Solar Orbiter - Einbau in die Nutzlastverkleidung
Im Astrotech Space Operations Titusville, Florida
Gemeinschaftsprojekt ESA + NASA
Die NASA führt den Start auf Atlas V durch.
Solar Orbiter kommt von der ESA, Airbus Defence and Space.
Die Mission soll die Sonne, die Sonnen-Atmosphäre und den Sonnenwind untersuchen.
Solar Orbiter soll auch die ersten Aufnahmen von den Polen der Sonne liefern.

Photo Credit: NASA/Ben Smegelsky                       Foto vom 20. Januar 2020

*

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • *****
  • 3385
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #39 am: 26. Januar 2020, 12:32:30 »
"SolO: PHI-Generalprobe beim MPS

Generalprobe für das Doppelteleskop PHI. Am 6. Februar 2020 startet der Sonnenspäher Solar Orbiter ins All. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am MPS bereiten sich auf die Inbetriebnahme der Instrumente im All vor. Eine Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS)."


Solar Orbiter wird sich der Sonne auf etwa 42 Millionen Kilometer annähern.
(Bild: ESA/ATG medialab)


Weiter in der Pressemitteilung des MPS:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/22012020165040.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #40 am: 26. Januar 2020, 17:27:46 »
Startverschiebung wg. des verzögerten WDR (so die Begründung).

Neuer Starttermin ist jetzt der Fr.,7.2.20, 23:15 EST. Das ist am Sb., 8.2.20, 5:15 MEZ.

http://www.esa.int/Science_Exploration/Space_Science/Solar_Orbiter

2020 ist wirklich das Jahr der Verzögerungen…. :(

Gruß
roger50

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #41 am: 27. Januar 2020, 15:57:38 »
Als Nachtrag zum Einbau von Solar Orbiter in das Fairing eine gute Bildstrecke dazu mit Nahaufnahmen des Orbiters:

https://spaceflightnow.com/2020/01/24/photos-solar-orbiter-encapsulated-inside-launch-shroud/

Gruß
roger50

*

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • *****
  • 9749
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #42 am: 31. Januar 2020, 13:56:50 »
Weitere Verschiebung des Starts, jetzt auf So., 9.2. um 23:03 EST, in D am Mo., 10.2. um 5:03 MEZ

https://blogs.nasa.gov/solarorbiter/2020/01/31/new-solar-orbiter-launch-date/

Als Gründe werden angegeben: a) schlechtes Wetter für Transport des SO zur Rakete am gestrigen Do. und
b) "Aktivitäten auf einem benachbarten Startplatz". Klingt so, als ob um den 5./6.2. der nächste Starlink-Start ansteht.

SO soll jetzt heute mit der Atlas 'verheiratet' werden.

Gruß
roger50
« Letzte Änderung: 31. Januar 2020, 15:58:08 von roger50 »

Offline DF2MZ

  • ****
  • 421
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #43 am: 06. Februar 2020, 14:59:38 »
Ist jemand von den Forumsteilnehmern hier dabei? https://twitter.com/social4space/status/1223182566825635840

Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #44 am: 06. Februar 2020, 16:39:36 »
Die Mission fliegt auf einer Atlas V (411), es wird erst der 6. Flug dieser Konfiguration sein, die seit 2006 eingesetzt wird. Alle Flüge bisher waren erfolgreich: ASTRA 1KR, 2 Flüge für NROL, OSIRIS REx zum Asteroiden Bennu und der Frühwarnsatellit SBIRS GEO Flight 4 waren das. Um in die interplanetare Bahn zu gelangen werden 2 Brennzyklen der Centaur-Oberstufe benötigt.
Diese Atlas-Konfiguration ist scheinbar unausgeglichen, nur ein seitlicher Booster. Aber dessen feste Düse ist auf den Gesamtschwerpunkt der Rakete ausgerichtet. Und mit den beiden Haupttriebwerken der Atlas V kann man die Rakete reibungslos im Flug steuern. So wirkt man dem asymmetrischen Schub des einzelnen Feststoffmotors entgegen und die Rakete bleibt auf Kurs.
"Die Gedanken sind frei" -Hoffmann von Fallersleben, 1842-

Offline rok

  • *****
  • 2923
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #45 am: 08. Februar 2020, 16:34:39 »
Der Start wird von der esa am Montag ab 4:30 übertragen:

http://www.esa.int/ESA_Multimedia/ESA_Web_TV

Und es gibt ein Public Viewing im Max-Planck-Hörsaal der Uni Kiel im Physikzentrum, dort wurden 3 der 10 Instrumente gebaut:

https://www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/030-solar-orbiter

 

aasgeir

  • Gast
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #46 am: 08. Februar 2020, 17:01:04 »
...Und es gibt ein Public Viewing im Max-Planck-Hörsaal der Uni Kiel im Physikzentrum, dort wurden 3 der 10 Instrumente gebaut:
https://www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/030-solar-orbiter

Wenn die Pressestellen den Mund voll nehmen, gehen die Kategorien munter durcheinander:
- von den zehn Experimenten der SolO-Nutzlast ist Kiel an einem Experiment federführend beteiligt, dem EPD-Instrument, das aus vier verschiedenen Sensoren besteht (EPT-HET, EPD-LET, SIS, STEIN), von denen 3 von Kiel entwickelt und gebaut wurden.

"In Deutschland sind vier Forschungseinrichtungen an sechs der zehn Instrumente (PHI, EUI, EPD, METIS, SPICE und STIX) auf Solar Orbiter mit Hardware-Beiträgen beteiligt."  Sagt Wikipedia.

Polarimetric and Helioseismic Imager (PHI): Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS), Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik (KIS)
EUV full-Sun and high-resolution Imager (EUI): Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS)
Spectral Imaging of the Coronal Environment (SPICE): Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS)
METIS: Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS)
Energetic Particle Detector (EPD): Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)
Spectrometer/Telescope for Imaging X-rays (STIX): Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)"

Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #47 am: 08. Februar 2020, 17:46:45 »
Schade, dass das MPS mal wieder für die bildgebenden Experimente verantwortlich ist. Die erste Veröffentlichung der interessanten Bilder ist dann so ca. 2035 zu erwarten...
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight." - Elon Musk

Offline rok

  • *****
  • 2923
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #48 am: 08. Februar 2020, 18:23:20 »
Ja aasgeir, da hat mich die Begeisterung für meine alte Wirkungsstätte wohl etwas unkritisch gemacht. Danke für die Korrektur.

Offline DF2MZ

  • ****
  • 421
Re: Solar Orbiter (SolO) auf Atlas V (411)
« Antwort #49 am: 08. Februar 2020, 18:25:02 »
@rok: gehst Du zum Public Viewing nach Kiel?